Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Skilhunt H03 / Ersatzboard vs. wie Bauteil löten

10 Februar 2020
4
0
1
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen,

ich habe hier 2 Skilhunt H03 vor mir liegen, die beide nach ihren letzten Stürzen leider ausgestiegen sind :(
In einem Thread habe ich gelesen, dass sich ein Bauteil auf dem Board unter dem Gummischutz gelöst haben könnte und Tatsache, zumindest auf einem Board konnte ich das lose Teil lokalisieren!

Meine ersten Lötversuche mit einem kleinen spitzen Lötkolben, spitzer Pinzette und Lupenbrille ... naja, das Teil ist doch sehr winzig :-x
Die eine Skilhunt gab wieder Lebenszeichen von sich, die Andere noch nicht.
Wie bekomme ich denn das Teil wieder ordentlich auf das Board gelötet?
...oder ist ein neues Board die bessere Lösung?

Ich habe zwar schon nach einem Ersatzboard gesucht, aber so richtig fündig bin ich nicht geworden.
Könnt Ihr mir da bitte einen Link geben, Danke!

Viele Grüße
Ronald
 

Anhänge

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.260
1.192
113
Halle (Saale)
Ich habe dafür Treiber auf Anduril/NarsilM firmware
Normal sollte sich so ein 0603 Kondensator nicht lösen durch Sturz da sind es eher größere Elemente wie die Spule
Kleine werden eher beim Entfernen des Klebers abgerissen
 
  • Danke
Reaktionen: abyss

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.685
2.919
113
Bielefeld, NRW
Acebeam
In einem Thread habe ich gelesen, dass sich ein Bauteil auf dem Board unter dem Gummischutz gelöst haben könnte und Tatsache, zumindest auf einem Board konnte ich das lose Teil lokalisieren!
Ich habe mir das Foto genau angesehen und kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich bei einem Sturz so ein winziger Kondensator löst, die Kräfte, die auf ihn wirken, sind dafür zu gering.
Normalerweise reißen eher große, schwere Bauteile ab, z.B. die Drossel.

Daher die Frage: Bist du wirklich ganz sicher, dass sich der markierte Kondensator gelöst hat? Kannst du ihn abheben/bewegen?
Wie bekomme ich denn das Teil wieder ordentlich auf das Board gelötet?
Eigentlich ist das nicht besonders schwierig, aber man muss schon den gesamten Lötbereich gründlich reinigen, es dürfen keine Reste der Vergussmasse mehr vorhanden sein.
Dann benötigt man ein hochwertiges Lötzinn und ein gutes Flussmittel, dann sollte das kein Problem sein.
...oder ist ein neues Board die bessere Lösung?
Meiner Meinung nach ist ein neues Board völliger Unsinn und totale Verschwendung, die Reparatur ist eigentlich simpel.

Solltest du es nicht selbst gelötet bekommen, dann mache ich das auch gerne für dich, sofern du die Versandkosten trägst.
 
  • Danke
Reaktionen: abyss und Liquidity
10 Februar 2020
4
0
1
Danke Euch für Eure Antworten und Eurer Angebot!
Ich bin mir "eigentlich" recht sicher, dass ich das Teil nicht beim entfernen der Vergussmasse abgelöst habe (eine Seite war komplett locker, die andere Seite hing am seidenen Faden, hatte aber noch Kontakt).
Ganz ausschließen kann ich das nicht, nur bin ich sehr behutsam mit Lupenbrille und Spitzpinzette vorgegangen und habe die Masse mm-weise abgepopelt.
Nach meinem ersten Lötversuch hat die Skilhunt auch wieder Lebenszeichen von sich gegeben und andere Fehlerquellen sind mir nicht aufgegfallen (Bauteile locker oä.).
Ich werde mich die Tage nochmal dransetzen, das Teil sauber dran löten sowie die anderen Lötstellen nachlöten.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Danke und Viele Grüße
Ronald
 
10 Februar 2020
4
0
1
@prisma
Das wäre natürlich prima! :thumbsup:
Frankenland -> wo da genau?Wohne in der Opf. :)
 
10 Februar 2020
4
0
1
So, mal ne kleine Rückmeldung von mir.
Erst einmal vielen Dank an "prisma" für die Treiber! :thumbsup:

Die eine Skilhunt habe ich nach sauber machen und neu verlöten wieder zum Leben erweckt -> befindet sich wieder im Einsatz und mal schauen, wie lange sie durchhält.

Die andere Skilhunt sträubt sich aber weiterhin behaarlich ;(
Alles sauber gemacht, "neu verlötet", neuen Treiber eingelötet - nix.
Einzig die rote LED am Einschaltknopf blickt, sonst nix :(
 

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.260
1.192
113
Halle (Saale)
So, mal ne kleine Rückmeldung von mir.
Erst einmal vielen Dank an "prisma" für die Treiber! :thumbsup:

Die eine Skilhunt habe ich nach sauber machen und neu verlöten wieder zum Leben erweckt -> befindet sich wieder im Einsatz und mal schauen, wie lange sie durchhält.

Die andere Skilhunt sträubt sich aber weiterhin behaarlich ;(
Alles sauber gemacht, "neu verlötet", neuen Treiber eingelötet - nix.
Einzig die rote LED am Einschaltknopf blickt, sonst nix :(
Evtl ist auch die LED hinüber, einfach mal an Akku oder DMM testen
Ich habe auch meine Anduril/NarsilM Treiber für die Slkilhunt