Sehr robuste Lampe gesucht

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen" wurde erstellt von g5usor, 4. Juli 2018.

  1. Hallo zusammen,

    hat jemand hier Erfahrung mit dem (wohl recht kleinen) Hersteller SecuriLED?
    HIer die Website: http://www.securiled.com/index.php?cPath=25&language=de&osCsid=4ffc47e4417493100215ab60448ad947
    Scheint mir ein tolles Konzept zu sein und auch die Lampen scheinen sehr robust zu sein, allerdings sind die LEDs eher veraltet würde ich sagen.

    Würde mich über Erfahrungen freuen und ob sich so eine Lampe auch heute noch lohnt, sofern es keine LED Updates gibt...

    Beste Grüße!
     
  2. Folomov
    Die Lampen scheinen 5-10 Jahre alt zu sein.:haeh:
     
  3. Korrekt, daher war ich auch so verweundert, dass man sie scheinbar immernoch bestellen kann... Irgendwas passt aber irgendwie nicht. Scheint wirklich ein Unbekannter geblieben zu sein...
     
  4. Miboxer.com
    könntest du näher definieren was du mit tollem konzept meinst und welches produkt?

    in deinem link zumindest kommt man nur zu ner 0815 alu lampe mit ner XM-L LED wie sie vor ~8 jahren von vielen herstellern üblich waren.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  5. ...und das zu einem horrenden Preis.
     
    Phantom und Gammel haben sich hierfür bedankt.
  6. Ich würde wohl auch nicht auf die Idee kommen, eine dieser Lampen zu kaufen...
     
    Phantom und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Das Konzept wie ich es verstehe, ist, dass man den Kopf quasi austauschen konnte und gegen eine neuere LED/Treiber tauschen konnte. Wobei es da bisher wohl nur zwei Modelle gibt/gab. Die erste war die RC4 und dann kam die RC6, alles (rückwärts-)kompatibel zueinander. Weierhin gibts ein Verkürzungsrohr für 18350 Akku.
    Weiterhin macht sie auf mich jedenfalls einen sehr robusten Eindruck und sowas suche ich eigentlich...
    Außerdem hatten die damals schon eine interne Lademöglichkeit durch ein Zusatzmodul, was sicher innovativ war damals...
    Schade, dass das irgendwie nicht massentauglich wurde. Aber ja, der Preis ist ne Ansage und dafür bekomme ich shcon ne ARmytek oder Eagtac, wobei meine (erste) Dobermann mich jetzt so gar nicht überzeugt hat von der Qualität her und ic hsie daher zurückgeschickt habe :(
     
  8. Die letzte Bewertung auf dieser Seite ist von Oktober 2014...

    Und es gibt auch Lampen von anderen Herstellern, bei denen man ne neue LED "schrauben" kann, aber auch das sind alles ältere Modelle.
     
  9. Nach heutigem Standard eine 30 bis 50 Euro-Lampe (imho).
    Zum Preis des Wechselkopfes bekommt man woanders eine komplette leistungsstarke Lampe.
     
  10. Und SOLLTE die Lampe dieser Marke mal wirklich was getaugt haben, wäre dies sicher wahrgenommen worden und in dem Schwarmgedächtnis dieses Forums noch gespeichert
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  11. Ja, ich gebe euch Recht und sehe das auch so... war ein Versuch wert ;-)
    Ändert aber leider nix an meinem Problem, ne robuste Lampe zu finden, die hält was sie verspricht. Die Dobermann hats jedenfalls nicht gemacht und ist meiner Ansicht nach ziemlich kostengesenkt worden (dünnes Aluröhrchen, billiger Gummiring, filigranes Gewinde mit zu wenig Umdrehungen, wackelt wenn man sie löst um in den General Mode zu kommen, etc...) - ich war bitter enttäuscht ob der tollen Bewertungen, die man so liest... Da ist meine (ur-)alte Fenix TK15 aus 2011 deutlich robuster ausgelegt und unzerstörbar - nur halt nicht mehr zeitgemäß und nicht in neutral oder warmweiß... die Suche geht weiter ;-) Aber hey, dafür bin ich ja auch hier angemeldet !! :)
     
  12. Eine möglichst einfach aufgebaute Lampe bietet wahrscheinlich die wenigsten Schwachpunkte. Technik, die nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen. Da es scheinbar auch kein Problem für dich ist, dass die Lampe teurer sein darf, würde ich bei diesen Kriterien Surefire empfehlen :grinsen:

    Aber Scherz beiseite. Lampen mit vergossener Treiberelektronik/Dropins sind wahrscheinlich wie gewünscht zuverlässig. Dann würde ich auch eine Lampe mit nicht zu hoher Leistung wählen. Ein dünnes Batterierohr finde ich weniger problematisch. Mir ist nicht bekannt, dass im überhaupt schon jemals über ein eingedrücktes Lampengehäuse berichtet wurde. Ein dünnwandiges Rohr hält aufgrund der geometrischen Form mehr aus, als man glaubt.

    edit: in einem anderen Thread ist gerade die Rede von PFlexpro Dropins, die könnten in Verbindung mit einem P60-Host was für dich sein:
    https://www.pflexpro.com/P60-Drop-In-s/1821.htm

    Alternativ vielleicht die hervorragenden Eagtac/Sportac-Dropins:
    https://www.nkon.nl/flashlights/eag...-two-level-3x-xpg2-led-p60-dropin-module.html (Fluter)
    https://www.nkon.nl/flashlights/eag...c-two-level-xml2cw-led-p60-dropin-module.html (Alrounder)
    https://www.nkon.nl/flashlights/eagletac-flashlights-137/sportac-two-level-xpl-hi-v3-cw-led-p60-dropin-module.html (Thrower)
     
    #12 amaretto, 5. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2018
  13. Nextorch TA30...

    Kann man sogar Scheiben mit einschlagen (hab’s gestestet)...

    Gruß,

    Bodo
     
    Invader79 hat sich hierfür bedankt.
  14. @amaretto: Jaja, ne SF wäre was, aber soviel bin ich nicht bereit zu zahlen... und mir fehlt ne mittlere Stufe meistens...
    Ja, mir reichen auch 1000 Lumen locker aus in high... diese dropins ind interessant - jetzt brauch ich dazu nur noch einen sehr stabilen Host - sind die solarforce Teile zu empfehlen?
    Genau mit denen liebäugel ich auch schon ne ganze Weile, mir fehlt wie gesagt nur ein Host und da hab ich mich bisher nicht mit beschäftigt, welche da was taugen...

    @bodo: Wenns die ohne Strobe gibt oder man den irgendwann mal wegprogrammieren könnte, wäre sie sofort gekauft! natürlich nur wenns auch NW oder WW gäbe :p

    gute Nacht und bis moin!
     
  15. Olight Shop
    zwecks robustheit von gehäusen.
    ich habs schon oben gelesen aber nochmal von mir.

    1.
    fast jede heute gängige lampe,
    selbst meine 10€ convoy S2, ist vom gehäuse so stabil da kannste mit nem auto drüber fahren das juckt gängige lampen nicht die bohne!!
    und fällt dir so ne lampe ständig am boden oder schlägst du sie gegen was hartes dann hat die beschichtung halt paar kratzer.
    ob du nun ne lampe von hersteller a,b oder c nimmst ändert daran halt nur imaginär was.

    ich hab nen schwung von lampen und um ersthaft bei diesen das gehäuse zu bechädigen müsste ich mit nem vorschlaghammer draufdreschen......:S

    filigrane schlüsselbundlampen in AAA größe mal aussen vor gelassen.

    2.
    das einzige teil was wirklich problematisch ist sind die elektronik"treiberplatinen" und da ist dann auch egal ob diese in der lampe selber verschraubt oder im drop-in sitz, kaputt werden können die dinger immer und sind das schwächste glied in der kette.
    ob der treiber von hersteller a,b, oder c kommt spielt auch hier keine rolle.

    natürlich ist es nun schön wenn man die zentrale schwachstelle bei ausfall durch ein drop in prinzip tauschen kann und somit kosten sparen.
    nur wenn das ersatz drop in dann 50€ oder mehr kostet also das 3 fache wie ne komplette lampe halt ich das auch wieder für quatsch.


    meint tipp:
    http://www.kaidomain.com/p/S027601....9V-2-Groups-of-3-to-5-Mode-P60-LED-Flashlight

    ist ne wundervolle 4000 kelvin LED ohne farbstiche.
    ein edelstahlbrezel hätte der lampe halt noch gut getan.

    dazu 2 drop-ins für 10€ als ersatz dann haste was zuhause wenn dir die elektronik mal hops geht.
    http://www.kaidomain.com/c/285.DIY-Flashlight-LED-Drop-in

    30,50 oder sogar 60€ für ein drop in hin zu legen wenn ich für nen bruchteil davon ne bessere komplettlampe bekomme ist einfach irgendwo sinfrei.


    die einzigen echten ausfälle die ich in den letzten 10 jahren mit lampen hatte war, bei ner led lenser schalter nen wackelkontakt und 2 lampe wo mir die elektronik abgenippelt ist und bei ner plastik stirnlampe petzl gehäuse die plastikschaniere gebrochen sind.
     
    #15 moonstone, 6. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2018
    nightcrawler und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  16. Wenn eine robuste Lampe gesucht ist, kommt mir spontan die Nitecore EF1 in den Sinn.
    Die Lampe ist für das Arbeiten in Ex-Zonen gebaut.
    Bei der Arbeit haben wir 12 von denen im Einsatz und wir hatten noch keinen Ausfall.
    Die Lampen werden intensiv gebraucht und haben auch schon Stürze aus mehreren Metern Höhe überlebt.
    Die Technik der EF1 ist jedoch nicht mehr der neuste Stand.
     
  17. Falls du noch eine gebrauchte findest., schau dich mal nach der Fenix LD50 um. Da gibts hier auch Destruction Tests davon. Die übersteht im Prinzip eine Kernschmelze. Metallschalter, Gehäuse aus einem Guss und zwei unabhängig voneinander arbeitende Treiber für die beiden LEDs.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  18. Immer meine Backup Lampe.. halt nicht WW oder NW.
     
  19. Grüßt euch, danke für eure Gedanken und Inputs, speziell an moonstone! Wenn mans rationell betrachtet, hast du vollkommen Recht! (Aber sind wir flashies rationell?! :D).
    Werde mich mal bei den Solarforce Hosts umschauen und da passen ja dann diverse Dropins von vielen Herstellern rein... Aber 60 Euro werd ich sicher nicht ausgeben für ein Dropin!
     
  20. Olight M20, M22 und M23 zählen auch zu sehr robusten Lampen, sind absolut empfehlenswert.
     
  21. Eine wirklich robuste Lampe,die zu unrecht meist übersehen wird
    ist die Fenix TK-09!
    Macht einen richtig guten Job!:)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden