Schatten im Leuchtkegel ok?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine TL-Themen" wurde erstellt von anneherz, 15. August 2019 um 08:44 Uhr.

  1. Hallo,
    ich wende mich an euch,da ich eine Frage zu meiner LED-Lampe habe,die ich so bekommen habe.
    Was mir auffiel,das im Leuchtkegel im hellen Teil unten 2 schwarze " Striche " zu erkennen sind.
    Wenn der Akku schwächer wird,sind im gesamten Leuchtkegel schwarze Punkte zu sehen.

    Ich hab die Lampe geschenkt bekommen,tippe hier aber einfach mal auf billig.

    Vielleicht kann mir hier jemand Auskunft geben.

    Danke,Anne IMG_20190815_083616.jpg IMG_20190815_083645.jpg IMG_20190815_083656.jpg IMG_20190815_083616.jpg IMG_20190815_083645.jpg IMG_20190815_083656.jpg
     
  2. Folomov
    Sollten die nicht leuchtenden Bereiche der LED sein, wo die Stromversorgung "Bonding Drähte" montiert sind.
     
  3. +1

    sieht eindeutig nach den Drähten zur DIE aus.
     
  4. Acebeam
    Vielen Dank,also so wie ich es bewerten kann,nichts was man sagen könnte,es ist gut,oder?

    Anbei noch die schwarzen Punkte die man jetzt sehen kann. IMG_20190815_090016.jpg
     
  5. Hallo Anne,

    viele Zoomlampen bilden in der voll fokussierten Stellung die LED ab. Wenn Du bei ausgeschalteter Lampe in der fokussierten Stellung vorne reinschaust, dann erkennst Du die LED und siehst, was da im Beam abgebildet wird.
    Zudem erkennt man auf Deinem ersten Bild an den Querstreifen, daß die Lampe zumindest in dieser Leuchtstufe PWM geregelt ist, das versucht man bei "guten" Lampen besser zu lösen da empfindliche Personen darauf reagieren können...(kann man mit der Smartphonekamera sichtbar machen oder z.B. auf einen sich drehenden Ventilator leuchten).

    Da es sehr viele billige Zoomlampen gibt, besteht also die "Gefahr", daß es sich auch bei Deiner Lampe um ein solches Modell handelt...(ein weiterer Indikator wäre eine sehr kalte, schon bläuliche Lichtfarbe).

    Gruß
    Carsten
     
    #5 casi290665, 15. August 2019 um 09:15 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019 um 09:42 Uhr
    paddyie hat sich hierfür bedankt.
  6. Hier <klick> findest Du einige Bauformen von LEDs abgebildet.

    Auf einigen davon kannst Du gut die Kontaktierungen erkennen,
    die sich bei Dir im Leuchtbild zeigen.

    Greetings
    Klaus
     
    #6 Onkel Otto, 15. August 2019 um 09:25 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019 um 09:51 Uhr
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Eine Einschätzung könnte man leichter machen, wenn Du Fotos der Lampe und der LED (im ausgeschalteten Zustand !) zeigst.

    Gruß
    Carsten
     
  8. Das ist das typische Lichtbild von Billiglampen im voll fokussierten Zustand. Es wird da einfach die LED abgebildet.
     
  9. Macht jetzt nicht den wertigsten Eindruck die Lampe,aber auch egal......ich hab das Ding geschenkt bekommen.
    Vielleicht etwas ungewöhnlich für eine Frau,sich für so etwas zu interessieren,aber mir haben es die LED Lampen irgendwie angetan.:rofl:

    Was könnt ihr mir denn,ich sag mal bis 50 Euro empfehlen,das sehr hell ist,und auch wirklich was taugt.:thumbsup:

    Hier noch ein Bild der LED 20190815_095708.jpg
     
    #9 anneherz, 15. August 2019 um 09:43 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. August 2019 um 10:34 Uhr
  10. Die Mehrzahl der User hier ist sicher männlich. Aber vielleicht findest du es interessant, dass einige unserer Lieblingslampen hier, z. B. Die Lumintop FW3A und die Emisar D4v2 mit dem tollen und vielseitigen Anduril System laufen, das von ToyKeeper geschrieben wurde, die auch weiblich ist.

    Mit deinem 50 euro budget kommst du auf jeden Fall hin. Ich empfehle dann noch ein günstiges Ladegerät und Samsung 30Q Akkus dazu. Ich mag das Xtar PB2 das du sowohl zum Batterie laden als auch als Powerbank nehmen kannst.
     
    #11 lightboks, 15. August 2019 um 12:13 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019 um 12:18 Uhr
    paddyie hat sich hierfür bedankt.
  11. Wenn du dir eine richtige Lampe anschaffen möchtest, lies am besten mal den Fragenkatalog hier:

    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fragebogen-taschenlampen.67997/

    und fülle ihn entsprechend aus. Da weißt du am ehesten, was du brauchst (oder auch nicht) und was man(n) dir empfehlen kann.

    Thomas
     
  12. Doch, das ist normal für diesen Lampentyp.

    Meinst Du? Ich würde das eher nicht als "PWM-Streifen" interpretieren. Bei einer nicht bewegten LED können m.M.n. durch PWM kaum solche Streifen entstehen.

    Auch teure Zoomlampen bilden den LED-DIE in Zoomstellung ab. Das liegt einfach an der Technik (und der Zoom-"Weite" bei max. Fokussierung)

    @anneherz: Ich würde die Lampe nicht per se als schlecht abstempeln! Evtl. machst Du mal ein Foto von der gesamten Lampe, damit man das Prachtstück mal sehen kann? Trotzdem gibt es sicherlich bessere Lampen. Dazu verhelfen wir Dir gerne!
     
  13. Hallo @Banane,

    doch, das geht ganz wunderbar. Du kannst es doch einfach selber mal ausprobieren... :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
  14. Olight Shop
    Normalerweise weise ich PWM durch die Aufnahme einer schnellen Bewegung des Emitters nach, wodurch das gepulste Aus- und Einschalten räumlich getrennt wird. Das kann ich dann im Bild erkennen. Aber wie sollte das bei einem statischen Objekt funktionieren? Das könnte ja nur gehen, wenn der Bildsensor ebenfalls gepulst würde, und nicht dauerhaft die gesamte Sensorfläche bestromt wird. Evtl. machen das ja Smartphones so? Ich kenne mich nur mit hochweriger Sensor-Technik ein wenig aus...
    Aber egal, jetzt wird's OT...
     
  15. Bin kein Elektronikexperte, aber mein Smartphone (und einige andere mit denen ich das ausprobiert habe) zeigen PWM durch diese Streifen an (sehr gut bei einem Whitewallshot erkennbar !).

    Gruß
    Carsten
     
    #16 casi290665, 16. August 2019 um 09:37 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2019 um 09:45 Uhr
  16. Also bei jeder besseren Camera die ich bis jetzt in der Hand hatte konnte man irgend wo zwischen 50 und 60 Hz umschalten, um flackern bei Raumbeläuchtung zu verhindern.
     
  17. Jupp. Klappt super. Das auf den Bildern oben ist eindeutig PWM!
     
  18. Hey,nicht streiten wegen mir :rofl:

    Hab mir schon so in etwa was ausgesucht............
     
  19. Und was wird es?
     
  20. Sei aber vorsichtig, anneherz ! Wenn Du erstmal ne tolle Lampe in den Händen hattest, dann gibt es kein Zurück mehr und die Gefahr häufiger Neuanschaffungen, meist mit haarsträubenden Begründungen gekauft, wächst stetig...:pfeifen:
    Gruß
    Carsten
     
  21. Ich bezweifle ja nicht, dass es bei Smartphone-Aufnahmen zu Streifenbildung kommt. Aber ich zweifle daran, od es durch PWM (nur) der LED hervorgerufen wird (und dann noch so schon waagerecht...). Evtl. eine Kombination aus PWM der LED und des Smartphone-Chips (?)

    Diese Einstellung ist für Videoaufnahmen relevant, nicht für Fotos

    Mich würde interessieren, warum es so sein soll. Ich hatte ja bereits Argumente geliefert, warum es eigentlich NICHT sein kann.
    Ich lass mich ja gerne überzeugen, aber "ist halt so..." reicht dafür nicht...

    Evtl. wäre das ja ein eigenes Thema?
     
    #22 Banane, 16. August 2019 um 15:01 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2019 um 15:10 Uhr
  22. Die Streifen bei PWM treten in der Regel durch den rolling shutter auf. Das ist gerade bei Sensoren mit hoher Auflösung der Fall, da man die Datenmenge sonst nicht weg bekommt.
     
    Banane hat sich hierfür bedankt.
  23. +1

    Bei einer Digicam (auch ohne bewegtes Objekt) :
    - mechanischer Verschluss : kein pwm sichtbar
    - elektronischer Verschluss : pwm durch rolling shutter sichtbar.

    Greetings
    Klaus
     
    Banane hat sich hierfür bedankt.
  24. Ich habe das mit unterschiedlichen Talas überprüft in dessen Reviews PWM in einer oder mehreren Leuchtstufen angegeben waren.
    Dann braucht man nur die Leuchtstufen durchschalten und findet die mit und die ohne PWM ganz schnell.
    Wie das geht ist mir egal, wichtig ist mir eher, daß es einfach und zuverlässig funktioniert...;)
    Als Ungläubiger könntest Du ja die Gegenprobe machen und mit den Talas einen sich drehenden Ventilator anleuchten...:D

    Gruß
    Carsten
     
  25. Hochwertige Sensoren: full-frame shutter, da flackert bei PWM das ganze Bild.
    Smartphones etc.: rolling shutter, da gibt es Streifen und bei Bewegung spektakulär verbogene Propeller oder Scheibenwischer.
     
    Banane hat sich hierfür bedankt.
  26. Wuben P45R
     
    Duke hat sich hierfür bedankt.
  27. Das ist genau die Erklärung! Da ich selbst nur mit (Vollformat-) DSLR mit mechanischem Verschluss arbeite (habe nicht einmal ein Smartphone...), kann ich bei einer unbewegten Lichtquelle kein PWM abbilden. Daher sagte ich ja auch, dass dies nur funktionieren könne, wenn der Sensor in irgendeiner Art gepulst wird. Das linienweise auslesen eines elektr. Verschlusses ist genau das.

    Also, Fall gelöst :thumbup:
     
    #28 Banane, 17. August 2019 um 10:01 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2019 um 10:06 Uhr
  28. Das ist doch schon ein guter Einstieg ! :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
  29. Das ist eine klasse Lampe, habe sie seit einigen Monaten.
     
  30. Ja,bin gespannt drauf.

    Aber die geschenkte billige,bleibt auch erstmal hier,denn hell macht die auch:pfeifen:
     
  31. Das könnte sich relativieren, wenn Du beide Lampen ummittelbar miteinander vergleichst. Bin gespannt, was Du dann sagst...
     
  32. Das ist doch völlig OK, damit hast Du ja auch gleich ein Vergleichsobjekt. Ein Farbstich im Lichtbild fällt z.B. meist erst im Vergleich mit einer anderen Lampe auf... ;)

    Gruß
    Carsten
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden