Schalterkappe Tailclicky vulkanisieren?

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen-Reparaturen" wurde erstellt von circumlucens, 18. Juni 2016.

  1. Hallo,

    habe dazu im Forum nichts gefunden:

    Hat schonmal jemand probiert, eine minimal eingerissene Gummikappe vom Heckschalter zu vulkanisieren?

    Es handelt sich um den Teil der Gummiabdeckung über dem Hauptschalter einer Klarus XT12, der aus weichem Gummi ist.

    Ich habe die Idee, ein wenig Vulkanisierflüssigkeit vom Fahrradflickzeug in den Riss zu geben und erhoffe mir davon, dass er sich verschließt und nicht weiter einreißt.

    Bestehen da irgendwelche Bedenken, da ich die Sache nicht "verschlimmbessern" will?

    Danke und Gruß,

    Stephan
     
  2. Folomov
    Ich verwende für solche und ähnliche Fälle, wo das Ergebnis dauerelastisch bleiben soll, dieses hier: Freesole.
    Ist nicht gerade billig, aber was ich dadurch an Kosten für Schuhreparaturen und ähnliches eingespart habe, macht es für mich wett. :thumbup: Selbst abgelaufene Schuhsohlen habe ich damit schon teilweise "erneuert", Löcher und Risse verschlossen etc. Das klebt und hält wie nix sonst an so gut wie allen Materialien und bleibt dabei nach dem Aushärten leicht elastisch. Leider hält sich die angebrochene Tube trotz sorgfältigem Verschließen und Lagerung im Tiefkühlfach nicht allzu lange. Müsste es in kleineren Abpackungen geben.

    Man muss nur vorsichtig damit arbeiten, da es bis zum Beginn des Aushärtevorganges recht dünnflüssig ist und gerne wegläuft. Soll heissen, solche Stellen mit Klebeband verschließen. Und unbedingt die Aushärtezeit von 48 h einhalten.

    Gruß Micha
     
    circumlucens hat sich hierfür bedankt.
  3. Hi Stephan,
    probieren würd ich das auf jeden Fall.
    Der Kleber zeigt sich ja beim Radschlauch bei ordentlicher Überstreckung durchaus als belastbar und sollte an dem Tailcapgummi wohl halten.
    Kriegst Du die Rissflanken denn sauber bzw. aufgeraut ?
    Gruß Gerd
     
    circumlucens hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Hallo Stephan

    Du kannst auch den Schnellkleber von Loctite 406 nehmen. Bleibt schön geschmeidig und hält bombenfest.

    Gruss Rene
     
    circumlucens hat sich hierfür bedankt.
  5. Vielen Dank für Eure Anregungen und Gedanken!

    Ich werde es zunächst mal vorsichtig mit der TipTop-Vulkanisierungsflüssigkeit probieren, da mir das Material eines Fahrradschlauches und das der Schalterkappe ähnlich vorkommen.

    Gerd, das Anrauen wird schwierg, denn selbst zum Einführen eines feinen Streifens Schmiergelpapier müsste ich den Riss etwas vergrößern, was ich eigentlich vermeiden will.

    Ich werde die Kappe herausnehmen, sorgfältig reinigen und entfetten und dann zur Tat schreiten.

    Zur Not habe ich ja noch die der Lampe beiliegende Ersatzkappe, die ich aber eigentlich noch etwas "schonen" wollte.

    Werde morgen berichten.

    Viele Grüße,

    Stephan
     
  6. Habe versucht, die Vulkanisierungsflüssigkeit mit einem Zahnstocher in den kleinen Riss einzuführen.

    Hat leider nicht gut geklappt und gab ein ziemliches "Geschmiere" :( .

    Ich werde nicht weiter experimentieren, sondern die Kappe verwenden, bis sie ganz hinüber ist und dann eine neue einsetzen.

    Gruß, Stephan
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden