Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Schalter der Lupine Taschenlampen

26 Oktober 2018
37
13
8
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Guten Abend, liebe Lupine Taschenlampenbenutzer (und alle anderen, die davon träumen),

Immer wieder mal überkommt mich dieses "Haben wollen" Gefühl aus, wenn es um Lupine Taschenlampen geht. Besonders wenn ich z.B. diesen gelungenen Betty Bericht lese.

Eine Sache schreckt mich aber im Moment noch gewaltig ab, und das ist das Ausschalten der Lampe. Wenn ich die Anleitung richtig verstehe, dauert das so 1 Sekunde, der Schalter muss lange gedrückt werden. Und das kann auch nicht um/wegprogrammiert werden.

Wie kommt Ihr damit klar?

Bei meiner Lupine Piko Stirnlampe ist das auch so, und da stört mich das eigentlich gar nicht, aber Stirn- und Taschenlampen sind da für mich zumindest grundverschieden. Stirnlampen habe ich meistens längere Zeit eingeschaltet, da spielt es keine Rolle, dass das Ausschalten etwas länger dauert.

Taschenlampen dagegen werden oft mal schnell rausgeholt, man leuchtet eine kürzere Zeit, und dann wieder weggesteckt. Und da bin ich mir ziemlich sicher, dass mich das langsame Ausschalten doch bald nerven wird.

Ich mein, es muss ja nicht gleich supertaktisch sein, mein Leben ist nicht in Gefahr, nur weil das Licht evt. eine 1/10 s zu spät ausgeht, aber zügiges Ausschalten ist doch eine (Komfort)anforderung.

Ich merke genau das auch bei meiner Fahrradlampe, einer 60€ Magicshine mit 2 LED und 2 18650 Akkus, die, was Form, Leuchtleistung und Schalter der Lupine Piko TL ähnelt. Wenn ich die mal als Taschenlampe verwende, stört mich das 1 Sekunden Ausschalten doch gewaltig.

Grüsse aus Schweden
Olaf
 

luceo ergo sum

Flashaholic*
2 Dezember 2013
292
77
28
Acebeam
Für mich ist's auch kein Problem. Nur blöd wenn man die Lampe alle heilige Zeit mal benutzt und das dann vergessen hat. dann dauert das erste Ausschalten halt etwas länger. Man kann auch nur ganz kurz
Licht machen indem man den Schalter solange drückt bis sie an- und wieder ausgeght. Hab ich relativ oft gemacht als ich die Piko TL als EDC hatte.
 
26 Oktober 2018
37
13
8
Jetzt habe ich die Betty Anleitung nochmal studiert, es gibt ja doch tatsächlichen so einen taktischen Modus:

upload_2018-11-6_18-21-50.png

(ich hoffe, dass ist jetzt o.k. für Lupine, dass ich hier einen Ausschnitt aus der Anleitung poste)

Das ist dann aber wiederum doch recht extrem taktisch, wäre nett, wenn man dieses gedrückt-halten mit Doppelklick für dauerhaftes Leuchten kombinieren könnte, das müsste doch möglich sein zu programmieren, ohne den eigentlichen Schalter ändern zu müssen. Dann gerne auch mit der Möglichkeit, Doppelklick zum Ausschalten benutzen zu können. Oder noch besser, Doppelklick zum Moduswechsel, und Einfachklick zum wieder ausschalten. Nochmal besser: der Benutzer kann das alles über die App konfigurieren, wie er das nun haben will.
 
Trustfire Taschenlampen