Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Sanyo / Panasonic NCR18650BF

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
904
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ist die Zelle hier schon bekannt? Konnte auf die Schnelle nichts finden.

Ist wohl die von Sanyo produzierte Version der 18650B von Panasonic. Laut Datenblatt ist der Hauptunterschied zur 18650B wohl die minimal verbesserte Spannungslage. Und sie ist rot, Sanyo eben...
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Es gibt außer dem Schrumpfschlauch einen weiteren gewichtigen Unterschied:
Die Anode (negative Elektrode) ist nicht nur aus Graphit wie bisher, sondern Graphit + SiO (lt. Datenblatt).

Silizium statt Graphit erhöht die Kapazitä erheblich, hat aber den großen Nachteil, dass es sich beim Einlagern von Lithium (Laden) stark ausdehnt. Dadurch zerbröselt die Anode regelrecht. Dieses Problem hat man noch nicht wirklich in den Griff bekommen. Eigentlich wollte Panasonic schon längst mit Hilfe von Si-Anoden 4000mAh erreicht haben (aber bisher hat das nur Ultrafire geschafft, sogar 5000mAh und mehr, und ganz ohne Si :D).

Die Kapazität ist bei NCR18650BF gegenüber NCR18650B aber nicht erhöht. Vielleicht hat man nur geringe Mengen von Si beigemischt und anstatt der daraus resultierenden Kapazitätserhöhung lieber andere Materialien reduziert (Kostenersparnis) oder die Stromtragfähigkeit erhöht. Die Tieftemperatur-Performance (-10°C) ist auch ein Stück besser geworden.
Auffällig ist, das zu Entladebeginn die Kurven der B und BF deckungsgleich sind. Eine nach anfänglichem Rückgang wieder ansteigende oder zeitweise waagrecht verlaufende Kurve ist normalerweise ein Hinweis auf eine sich durch den Innenwiderstand erwärmende Zelle.

Bleibt abzuwarten, wie sich der Si-Anteil auf die Lebensdauer auswirkt. Darüber steht nichts im Datenblatt.
Vielleicht hat man auch deswegen diese Zelle als Sanyo auf dem Markt gebracht. Mit Sanyo-Label gab es bisher keine Zellen in NNP-Technik (NCRxxx).
Als besser als die Panasonic NCR18650B würde ich sie nach momentanem Kenntnisstand noch nicht bezeichnen wollen. Das Grün der Panasonic gefällt mir auch besser :D. Die NCR18650BF sind bei akkuteile.de etwas günstiger.
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
904
113
Acebeam
Im ersten Test der ...BF den ich gesehen habe, schneiden sie übrigens nicht besonders gut gegen die Konkurrenz (...B, ...BD, ...MH1) ab. Der Test einer Zelle hat aber wie ihr wisst noch keine große Aussagekraft, deswegen falls jemand irgendwo noch einen Test findet, bitte her damit.:D

NCR18650BF vs. NCR18650B vs. NCR18650BD vs. INR18650MH1
Entladung bei 2A bis 3V
Entladung bei 3A bis 3V
Entladung bei 5A bis 3V

Drei Panas gegen einen LG, LG wins.:eek:

Die Dampfer kaufen uns zwar die Akkus weg, aber wenigstens testen sie sie auch...:thumbsup:
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
904
113
Den Panasonic 18650BE habe ich bis jetzt außen vorgelassen bzw. einfach unbeachtet gelassen. Ich glaube der BE wurde hier, auch von mir, unterschätzt. Jetzt denke ich, dass es der ernsthafteste Gegner des MH1 ist, vor allem oberhalb von 3A.

Hier nochmal die vorherigen vier Kontrahenten und jetzt mit dem BE, verteten durch den Efest "IMR" 18650 3100mAh bei 5A.
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Entladekurven eines NCR18650BF, gekauft bei akkuteile.de:

full


Da immer der Verdacht im Raum stand, dass der Anstieg nachder Delle evtl. thermisch bedingt ist, habe ich bei 5A mal jeweils 6 Minuten lang entladen und dann 15 Minuten Pause. Man sieht zweierlei:
1. Der Anstieg tritt nur nach Entladebeginn auf, nicht bei "Zwischenstarts", scheint also nicht thermisch bedingt zu sein.
2. Die Spannung ist gegen Ende insgesamt niedriger als bei konstanter Entladung, weil die Zelle weniger warm wird.

Bei 7A habe ich abgebrochen, als mir die Zelle zu heiß wurde (geschätzte 60°C). Ich wollte sie nicht vorschnell altern lassen.
Ich habe noch keine zuverlässige Angabe zum Maximalstrom gefunden. Im Datenblatt ist eine Entladekurve mit 2C drin (6,5A), also sollte das gehen.
In einer Präsentation steht "Continuous Discharge current(Max.) at 0 to 40°C: 4,87A". Was auch immer das heißen mag. Ist es der Strom, der zu 40°C Temperaturerhöhung führt (z.B. von 25°C auf 65°C), oder der bei Starttemperatur 0°C zu Erwärmung auf 40°C führt? Oder der Maximalstrom im Temperaturbereich 0-40°C?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

StoN3D

Flashaholic*
6 März 2015
468
117
43
Burgenland / AT
Hey,

am realistischsten ist 0-40°C Betriebstemperaturbereich und dabei max. 4,87A

Unter 0° sind Lithium Akkus nahezu unbrauchbar, und darüber wirds bereits schädlich für die Zelle.Obwohl man einem LiIon bzw. LiPo Akku bei hoher Betriebstemperatur mehr Strom abverlangen kann.

Alle anderen Optionen sind nicht genau reproduzierbar, da das von Faktoren wie dem Gehäuse wo der Akku reinkommt und der Betriebsumgebung abhängt, macht ja auch nen Unterschied ob die TaLa bei -10 oder +30° betrieben wird.


Das geht sogar so weit bei niedrigen Temperaturen, dass mein RC Monstertruck am Anfang vom fahren (rund 10° Akkutemp) keine Wheelies während der Fahrt machen kann, aber nach einigen Minuten fahren, haben die Akkus (und Reifen) Temperatur(25-30° am Akkugehäuse), und dann kann der Motor seine 3kW Maximal-Leistung hergeben und schafft sogar nen Backflip vom Stand aus.

Mit freundlichen Grüßen Tom
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Unter 0° sind Lithium Akkus nahezu unbrauchbar,
Das hängt ganz stark von der Zelle ab.

Angaben in Datenblättern sind üblicherweise auf den zulässigen Temperaturbereich bezogen. Eine Temperaturerhöhung müsste auch in Kelvin [K] angegeben werden und nicht in °C.
Ich weiß das. Aber weiß es auch der Vertriebsmitarbeiter, der die Präsentation erstellt hat? Die Angabe ist ja gerade NICHT aus seinem Datenblatt, uns "tentative" noch dazu, daher die Unsicherheit.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
NCR18650BF vs NCR18650B vs NCR18650BL

Update: jetzt auch bei 7A bis zum Ende (geht problemlos, ich war da etwas zu "schissig"):
full


Und ein direkter Vergleich mit dem NCR18650BL, der dieselbe Zelle sein soll, nur ohne PTC:
full

Das könnte stimmen, der Unterschied bei den Entladekurven entspricht 10 mOhm.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: prisma

tino79

Flashaholic**
12 Juli 2010
1.596
1.122
113
Vogelsbergkreis
Also ich habe sie mir gestern mal für meine Noctigon Meteor bestellt. Alles andere was hochstromfähig genug ist hat ja meist nur 2500mAh.

Jetzt bekomme ich jedoch etwas Bedenken, da Du schreibst sie wurden bei 7A recht heiß. Andererseits kann ich auf Turbo eh nur kurz leuchten so dass die Akkuerwärmung kaum zur Erwärmung der Lampe beitragen sollte.

Wüsste jemand eine bessere Alternative über 3000mAh für die Meteor? Es müssten button top Akkus sein, der hier leicht erhöhte Pluspol sollte reichen.
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Wüsste jemand eine bessere Alternative über 3000mAh für die Meteor? Es müssten button top Akkus sein, der hier leicht erhöhte Pluspol sollte reichen.

Der Punkt ist ja bis zu welcher Spannung die 3000mAh oder was auch immer liefern. Wenn die Lampe schon bei recht hohen Spannungen runterschaltet können da durchaus die 2500mAh INR-Akkus mehr Energie liefern.
Um das dann wirklich zu 100% zu beantworten braucht es eine genaue Messung wie die Lampe sich verhält.

mfg
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Jetzt bekomme ich jedoch etwas Bedenken, da Du schreibst sie wurden bei 7A recht heiß. Andererseits kann ich auf Turbo eh nur kurz leuchten so dass die Akkuerwärmung kaum zur Erwärmung der Lampe beitragen sollte.

Wüsste jemand eine bessere Alternative über 3000mAh für die Meteor? Es müssten button top Akkus sein, der hier leicht erhöhte Pluspol sollte reichen.
Wieviel Strom zieht die Meteor?
Sind die Akkus parallel oder in Reihe?

Die NCR18650BL haben von Haus aus einen leicht erhöhten Pluspol.
Hier im direkten Vergleich mit den Samsung -25R:
full


Wird jetzt aber OT, das ist der BF-Thread.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.254
4.999
113
Essen
Die Akkus sind alle parallel. Die LEDs sind Grüppchen unterteilt, welche in Reihe geschaltet sind. Es handelt sich also um einen Boost-Treiber.

Ein Tiefentladeschutz wurde glaube ich bis jetzt nirgends erwähnt. Die Kapazitätsanzeigenskale geht nur runter bis 3V. Wenn die bei dieser Spannung abschaltet, wären Samsungs 25Rs auf jeden Fall besser im Turbo-Modus als die BLs. Für die meisten Leute wären die BLs aber wohl sinnvoller, da man ja meistens die niedrigeren Helligkeitsstufen benutzt. Dann hätte man längere Laufzeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Heinrich

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Ei Tiefentladeschutz wurde glaube ich bis jetzt nirgends erwähnt. Die Kapazitätsanzeigenskale geht nur runter bis 3V. Wenn die bei dieser Spannung abschaltet, wären Samsungs 25Rs auf jeden Fall besser im Turbo-Modus als die BLs.

Hast Du Light-Wolfs Kurven gesehen? Ich komme da eher zu dem Gegenteiligen Schluß.

mfg
 

Megalodon

Flashaholic**
16 November 2010
1.212
1.012
113
Laut Datenblatt zieht die Meteor im Turbomodus bis zu 7,5 pro Akku.
Wenn man viel auf Turbo leuchten will, sollte man schon zu den 25R greifen, aber die BL sollten auch gehen
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Die BLs sind doch wohl sinnvoller, sofern sie auch eine gute Lebensdauer bei hohen Entladeströmen haben...?

Da muss man wohl noch 1-2 Jahre warten bis man das wirklich ganz genau beantworten kann, Nach knapp 1,5 Jahren und 200 Zyklen komme ich zu dem Schluß das die NCR 18650 PF wirklich saugut sind :thumbsup:.

mfg
 

tino79

Flashaholic**
12 Juli 2010
1.596
1.122
113
Vogelsbergkreis
War unterwegs. Ja, da ist wie schon geschrieben ein Boosttreiber drin, also Spannungslage nicht ganz so wichtig. Hab mich aber echt vertan und werde die Bestellung auf die BL ändern lassen.
 
Trustfire Taschenlampen