Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Samsung INR18650-35E mit 3500mAh und 10A

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.224
4.953
113
Essen
Olight Taschenlampen
Trustfire
Juhuu - technischer Fortschritt :D

gopajti im CPF hat hier und hier diese neuen Samsung Zellen erwähnt. Sie scheinen ähnliche Daten, wie die neuen LG INR185650-MJ1 Zellen zu haben. Sie sollen ab Mai verfügbar sein.
Es wird also auch bei den Hochkapazitätszellen ordentlich Konkurrenz geben. Das drückt die Preise :thumbup:.

Hier ein Test der Zellen, wo sie an einen 0,5Ohm widerstand betrieben werden (also sehr hoher, abnehmender Entladestrom). Hier ein Vergleich zu anderen Zellen mit ebenfalls 0,5Ohm.
 
Zuletzt bearbeitet:

hitech

Flashaholic**
19 Mai 2014
1.099
537
113
Leipzig
Acebeam
AW: Samsung INR18650-35E mit 3500mAh und 10A

In wenigen Tagen wird die Button-Top-Variante bei akkuteile.de verfügbar sein.
Das dürfte besonders die Freunde des flutigen Lichts erfreuen. ;)

Gruß, Thomas.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr und FrankFlash

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Update: neues Multimeter gestern angekommen, Akkus heute.
Alle 4 haben schon einen "Einbrenn"Zyklus geschafft: 3,5Ah bei 2,6A bis 2,5V, aber kein kalibriertes Messgerät, also inoffiziell. Sie werden gerade wieder geladen und kommen nun nach und nach dran. 4 Entladekurven von anderen Zellen durfte das Multimeter heute schon aufzeichnen.
 

hitech

Flashaholic**
19 Mai 2014
1.099
537
113
Leipzig
Nanu? Entladeschluss ist doch bei 2,65 V. :exploLiIon:
Oder gehört das Unterschreiten dieses Wertes zum Einbrennen?

Gruß, Thomas.
 

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
5.770
3.937
113
Rhein-Sieg-Kreis
Ich bin auf die Entladekurven @10A gespannt. Vielleicht taugen die ja was als gute Universalzelle.
Vielen Dank jetzt schon mal!
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
5.770
3.937
113
Rhein-Sieg-Kreis
Demnach ist die LG im Hochstrombereich ja deutlich überlegen.

Bei 6,5A sehen sie dagegen noch ganz gut aus. Also scheinbar eine gute Zelle bis etwa 7A mit guter Spannungslage. Also für Standard-Lampen prima.

Ich warte mal auf Eure Ergebnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
5.770
3.937
113
Rhein-Sieg-Kreis
Olight Shop
Sorry wegen der sparsamen Info. Ja, die MH1.

Hatte den 10A-Chart von Dampfakkus als Referenz genommen.



Wenn das Diagramm einen Fehler aufweist, wäre meine Aussage natürlich obsolet.
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
903
113
Davon mal abgesehen, ob das Diagramm einen Fehler hat und ob die MH1 oder die 35E "besser" bei 10A ist, sind diese Zellen so oder so die falsche Wahl für Anwendungen bei 10A...
 

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
5.770
3.937
113
Rhein-Sieg-Kreis
Davon mal abgesehen, ob das Diagramm einen Fehler hat und ob die MH1 oder die 35E "besser" bei 10A ist, sind diese Zellen so oder so die falsche Wahl für Anwendungen bei 10A...


Wenn Du das noch begründen würdest, wäre ich Dir sehr dankbar.

Ich finde eine Belastung mit 3C eigentlich nicht so sehr übertrieben. Und für 10A müsste man dann nicht immer einen Hochstromakku mit niedriger Kapazität nehmen. Warten wir doch mal die Ergebnisse ab!

Gruß



P.S. Habe mir den Chart nochmal angesehen. Sollte er richtig sein, ist die Spannungslage bei 10A wirklich nicht mehr brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
903
113
Wenn Du das noch begründen würdest, wäre ich Dir sehr dankbar.

Ich finde eine Belastung mit 3C eigentlich nicht so sehr übertrieben. Und für 10A müsste man dann nicht immer einen Hochstromakku mit niedriger Kapazität nehmen. Warten wir doch mal die Ergebnisse ab!

Gruß



P.S. Habe mir den Chart nochmal angesehen. Sollte er richtig sein, ist die Spannungslage bei 10A wirklich nicht mehr brauchbar.
Du nennst die Gründe ja selbst, 3C mag nicht so sehr übertrieben sein, aber dennoch übertrieben. Dafür gibt es einfach andere Zellen. Das hier sind Zellen, die in erster Linie auf hohe Kapazität ausgelegt sind. Ich finde sie gut in Lampen die 3A oder etwas mehr ziehen, Lampen bei denen mir die Laufzeit wichtig ist. Und wenn die Zellen dann noch eine bessere Spannungslage als die NCR18650B bieten, was sie ja tun, ist das schön.

Wenn du nach einer Zelle suchst die Hochstromfähigkeit und Kapazität vereint, dann wirst du nicht fündig bei Zellen, die die momentan höchste Kapazität bieten. Derartiges würde ich eher von den LG ICR18650HG2 oder den Samsung INR18650-30Q erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Samsung INR18650-35E vs -32E, -25R, LG MH1, NCR BL

Hier der Vergleich mit ein paar anderen Zellen:





Eines ist klar: Die Samsung 35E hat bei 10A schon heftig zu kämpfen. Sie sackt zunächst ab, und nur dadurch, dass sie sich stark erwärmt, kommt die Kurve überhaupt wieder hoch.
Als 10A-Zelle würde ich die nicht bezeichnen. Bis 7A ist sie aber ok, kann fast mit einer 25R mithalten. Auch da wird sie schon gut warm.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
903
113
Danke für den Test, light-wolff. Schon recht beeindruckend die 35E.
 

hitech

Flashaholic**
19 Mai 2014
1.099
537
113
Leipzig
Klasse Vergleich - sehr aufschlussreich.
Danke, dass du uns das hier sichtbar machst. Mit der Aussage 'eine Kurve pro Tag' hattest du sicher bissel geflunkert. Oder hast du die Nächte durchgemacht?
Gruß, Thomas.
 

Paetzi

Flashaholic**
16 Mai 2010
1.585
753
113
NRW
Danke light-wolff :thumbup:

Ist es in der Diagramm-Überschrift ein Tippfehler oder gibt es jetzt auch noch eine INR18650-35A bzw. wurde eine INR18650-35A oder INR18650-35E getestet? :confused:
 

Turbo-Siggi

Ehrenmitglied
29 September 2010
5.450
1.453
113
Harsewinkel
www.trispeed.de
Hier der Vergleich mit ein paar anderen Zellen:



Man beachte: die vier 35E-Kurven sind mit vier verschiedenen Zellen aufgenommen.

Eines ist klar: Die Samsung 35E hat bei 10A schon heftig zu kämpfen. Sie sackt zunächst ab, und nur dadurch, dass sie sich stark erwärmt, kommt die Kurve überhaupt wieder hoch.
Als 10A-Zelle würde ich die nicht bezeichnen. Bis 7A ist sie aber ok, kann fast mit einer 25R mithalten. Auch da wird sie schon gut warm.
Seht ihr was was ich nicht sehe?(

EDIT: Hä??? Im Zitieren seh ich es jetzt, ich verstehs nicht...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Evtl warst du vorher noch nicht angemeldet? Dann kannst du die Album-Bilder nicht sehen.


Das mit dem 35A und 35E verwirrt mich auch grad.
 

Megalodon

Flashaholic**
16 November 2010
1.212
1.011
113
Das mit dem A ist ein Tippfehler (zumindest gehe ich davon aus )
im Nachbarthread schreibt er vom 35R, ist genau so ein Tippfehler.
Der Akku wird der Samsung INR18650-35E
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Es sollte natürlich 35E heißen, nicht 35A. Ich habe das oben korrigiert.
Mit der Aussage 'eine Kurve pro Tag' hattest du sicher bissel geflunkert. Oder hast du die Nächte durchgemacht?
Das war unter der Annahme, dass ich die Werte wie bisher von Hand loggen muss.
Da das HMC8012 aber doch früher kam als angekündigt, konnte ich die Entladung bei der Arbeit einfach nebenher laufen lassen und abends auswerten. PS: Das Firmwareupdate, das den ersten gefundenen Fehler beseitigt, habe ich vom Hameg-Support schon erhalten. Am zweiten arbeitet die Entwicklungsabteilung wohl noch.:rolleyes:
Zuerst müssen aber die nächsten 4 Kurven durchlaufen. Ich will mit allen 4 Zellen alle 4 Ströme, um auch die Streuung zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: hitech und SoaG

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Hattest du auch die 4,35V -32A getestet?
Könntest du die Kurve von denen mit denen des 35E übereinander legen?

Pure Neugier. :)
 

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Merci :)

Passt auch ohne 1A.
Der Buckel der 4,35V-32A zwischen 3,55V und 3,3V ist für mich interessant - also dann, wenn es kurz vor Ende in der Dampfe ist. Da bringt sie bis zum Abschalten noch was.
Hat zwar den Nachteil, dass man nicht durch nachlassende Leistung merkt, wann es zu Ende geht, ist aber angenehmer zu dampfen weil weitgehend gleichbleibend. Ersatz-Akkus sind sowieso immer dabei.

Das dürfte bei zahm bestromten Lampen nicht anders sein, wenn man denn auf Geschützte verzichten müsste.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Bei ungeregelten Lampen oder Dampfen sind die ganzen modernen Mischchemien mit Ni gegenüber den "guten alten" LiCoO2 im Nachteil, weil sie eine stetig fallende Entladekurve haben, d.h. stetig abnehmende Spannung und Leistung.
Die LiCoO2 hat in der 2. Hälfte das ausgeprägte Plateau mit steilem Abfall am Ende, hält also länger hohe Spannung.
 
  • Danke
Reaktionen: Heinrich

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
850
113
Ruhrpott
Bei ungeregelten Lampen oder Dampfen sind die ganzen modernen Mischchemien mit Ni gegenüber den "guten alten" LiCoO2 im Nachteil
Hier hast Du ja noch eine gute Chance Gehör zu finden, aber Dampfer glauben Dir das eh nicht, weil der beste Akku aller Zeiten nun mal der 25R ist und andere können gar nicht besser geeignet oder sonstiges sein.

Besonders lustig wird es bei den ganzen geregelten Akkuträgern, die modernen Elektroniken schalten so bei 3,2V-3,3V ab(manche Last manche Leerlauf), ist für einen LiCo2 perfekt, aber nicht unbedingt für die NCR/INR-Akkus.

mfg
 

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Ihr Schelme ...
Ni geht also besser als Li - und der Samsung ICR 18650 32A soll ein LiNiCoAlO2 sein.
Tolle Wurst! :D Hoffentlich einfach das Beste aus beiden Welten. ;)


Egal, der 32A dampft mit am längsten und gleichbleibend wie im Chart oben. Die 25R langweilen sich in meinen Geräten. Die verhalten sich ziemlich digital, ganz da oder ganz aus.
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
850
113
Ruhrpott
Ihr Schelme ...
Ni geht also besser als Li - und der Samsung ICR 18650 32A soll ein LiNiCoAlO2 sein.
.
Ob Akkuteile da wirklich die internen Informationen besitzt ist wohl fraglich.
Ich denke das heute alle Akkus der Japaner/Koreaner eine Art von Mischchemie sind, ist nur die Frage in welchen Mengen. Je steiler die Kennlinie am Ende abfällt je mehr Co2 würde ich mal so als Daumenregel benennen wollen.

Die LG 18650 D1 haben nur 100mAh weniger Innenwiderstand und halten lange, für mich die bessere Wahl.

mfg
 

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Die LG 18650 D1 haben nur 100mAh weniger Innenwiderstand und halten lange, für mich die bessere Wahl.
Das waren die in Marzipanschweinchen-rosa? Stehen auch hier rum. *grübel* ... fast unbenutzt. Muss ich mal im Daily Dampf testen.

Was ein bisserl enttäuschend war: -E1
Die 35E werden wohl auch keinen Einzug halten (zumal ich mit Akkus bis zum Sanktnimmerleinstag eingedeckt bin). Bei denen sehe ich in der Theorie keinen echten Vorteil, weder im Dampfgerät noch in einer Taschenlampe.


PS: ist es üblich, dass in den datasheets die Chemie gar nicht genannt wird??
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
PS: ist es üblich, dass in den datasheets die Chemie gar nicht genannt wird??
Ja, leider. ICR bzw. INR gibt aber einen Hinweis. Manchmal findet man Präsentationen, in denen die Chemie erwähnt wird. Oder ein MSDS, das Rückschlüsse erlaubt.

OT: SDI ICR 32A vs. LG E1 and LG D1. Die D1 liegen gleichauf mit den 32A, haben aber schon gezeigt, dass sie langlebig sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Heinrich

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Also für die 32A kann ich sagen, dass die bei mir >100* Ladungen hinter sich haben und dass ich keinen Einfluss im Gebrauch merke. Allerdings nie bis zum zulässigen Tiefstpunkt entladen. Bei 3,3V Rest-Spannung in Ruhe war Schluss und Laden angesagt.
Am Messgerät würde man evtl was merken, aber ich finde die erstmal sehr zufriedenstellend "stabil".


Da hatte ich andere Markenzellen, die bereits bei 40 Ladungen zickig wurden und auseinander drifteten.

*Grad nachgesehen: die habe ich 8 Monate und sie haben deutlich über 100 Ladungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
In #14 sind nun auch die 1A-Kurven in den Diagrammen nachgetragen. Dank an Dagor dafür.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: SoaG

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Das ein oder andere Mal könnte man glauben, die einzigen Variationen sind die Schrumpfschläuche.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Als 10A-Zelle würde ich die nicht bezeichnen. Bis 7A ist sie aber ok, ...
Inzwischen habe ich ein Datenblatt für die 35E.
Maximaler Dauerstrom 8A steht da drin. Nicht 10A wie man überall liest. Es findet sich zwar eine 10A-Entladekurve da drin, aber der zugehörige Temperaturgraph geht bis 73°C Endtemperatur. Bei 7A 58°C.
Entladeschlussspannung ist 2,65V.
Kapazität bei 0,2C: typ. 3,45Ah, min. 3,35Ah
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Bamba und Megalodon

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.103
2.394
113
Nun sind es zwei Jahre später...

Für meinen Gebrauch (max 2.8A Discharge) bin ja mit den ollen Panasonic 18650b '3400mAh' sehr zufrieden... die Samsung 35E scheint ja formell etwas besser und und vernachlässigbar teurer zu sein, also OK... spricht was dagegen, dass ich ab jetzt mal auf diese umsteige?

Discharge-Kurve der beiden vorhanden?... hu-hu @light-wolff Oder besser noch konkrete 'Langzeit'-Erfahrungen mit der 35R?
 
Zuletzt bearbeitet: