[S] Taschenlampe für meine Oma (89 Jahre) mit Rheuma und Gicht

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen" wurde erstellt von juckendes_Auge, 25. Dezember 2014.

  1. Hallo,

    meine Oma ist mittlerweile 89 Jahre alt und ich möchte Ihr gerne eine einfach zu bedienende Taschenlampe kaufen. Sie sollte die größe der Fenix LD20 bzw. LD22 haben, damit Sie sie noch sehen kann. Ausserdem sind Standardakkus wichtig. Also AA oder AAA. Des weiteren solle sie ohne Kraftaufwand einzuschalten sein und nur eine Leuchtstufe von ca. 120 Lumen bieten. Super wäre noch ein kleines LED Licht was eine Barkenfunktion hat, damit Sie die Taschenlampe in der Dunkelheit sehen kann. Dies ist aber kein Muss. Sondern wäre schön.

    Gibt es so eine Lampe?

    Hier noch mal einzeln aufgelistet was sein muss:

    *Größe zwischen der Fenix LD10 und Fenix LD20 bzw 22. Etwas größer geht auch i.O.
    *Nur ein Mode, zwischen 80 und 120 Lumen.
    *Schalter, der aber einfacher zu bedienen sein muss als bei der Fenix LD22 da die Kraft nicht ausreicht.

    Wäre schön:
    Blinklicht zum finden der TL in der Dunkelheit (kleine extra LED).

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. Folomov
    Fenix E20 2014
    Hat drei Modi und mit Kopf festziehen ist nur noch der gewünschte Modus verfügbar
     
    juckendes_Auge hat sich hierfür bedankt.
  3. @Gonzo

    Leider hat die Taschenlampe auch den taktischen Endschalter. Es geht leider nicht hervor ob man bei dem Endschalter die gleiche Kraft wie bei der Fenix LD20 bzw. 22 braucht. Meine Oma schafft es nicht den Schalter durchzudrücken (schmerzen in den Händen und Fingern bzw. Daumen).
     
  4. Miboxer.com
    Habe leider keine andere Fenix, kann mit anderen Lampen vergleichen wenn du magst, oder gleich mal nenn Kilo Mehl drauf stellen ;)


    Getestet:
    Vergleichbar mit einer Eagletac P20A2, eine Eye12 geht etwas leichter.
    Meine JETBeam 3M Pro geht auch ca gleich schwer
     
    #4 Gonzo, 25. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2014
    juckendes_Auge hat sich hierfür bedankt.
  5. @Gonzo

    es können auch andere Hersteller sein die die Ansprüche für meine Oma erfüllen. ;)

    Ich habe gerade dein Youtube Video zur Fenix E20 2014 gesehen. Mir gefällt die TL. Schade das es für eingeschränkte Personen keinen leichteren Clicky gibt.

    Vielen Dank übrigens für Deine Vorstellung.
     
  6. Maglite Proplus 2aa,evtl.:S
    Gruß drifter:thumbup:
     
  7. Lumenangaben und Laufzeit konnte ich leider nicht finden.
    Kann man da dann auch einfach Eneloops reinstecken? Schade, dass es AAA's sind (warum wird sowas überhaupt in Lampen dieser Größe verbaut?), aber bei den gedachten Einsatzszenarios dürfte das egal sein.
     
  8. Auch wenn sichs ulkig anhört, aber wäre nicht evtl. die Bosch Worklight was für deine Oma?

    Worklight

    Gibts auch aktuell im Kaufland mit dem Punkte Sammel System für unter 30 Euro. Hab mir diese selbst in diesem Monat geholt und bin angetan von dieser Lampe!

    Der Schiebeschalter ist zwar auch nicht sehr leichtgängig, aber sollte für eine Gicht geplagte Hand ohne Kraft evtl einfacher sein als einen Druckknopf weit einzudrücken?! Solltest Du aufjedenfall deine Oma testen lassen.

    Die Lampe hat auch nur 1 Stufe von 90 Lumen und einen fest eingebauten Akku mit einer Betriebsdauer von 3 std. was mehr ist als die meisten normalen Taschenlampen bieten.
    Das anschliessen des Ladesteckers, so denke Ich es mir, ist doch einfach für einen alten Menschen, als das Fummelige wechseln von Akkus oder Batterien?!

    Auch ist die Lampe sehr stabil gebaut und sollte daher auch einige Stürze unbeschadet überleben.

    Eigentlich eine fast perfekte Senioren Lampe :)
     
  9. Die Bosch ist eine gute Idee. Hat zwar keine AA - kann aber mit einem Ladegerät jederzeit neu beatmet werden.
     
  10. Stimmt die Bosch Lampe ist ne gute günstige Idee.
     
  11. Oder die EagleTac GX25A3.

    EAGTAC - GX25A3 - Technical specifications - EagleTac.com

    Wird mit drei AA Akkus/Batterien betrieben, hat einen seitlichen ein/aus Knopf und wenn man den Kopf dreht auch drei Helligkeitsstufen. Wenn der Kopf festgezogen wird dann hellste Stufe und fertig.
     
  12. Ich kenne zwar die Oma vom juckenden Auge nicht, aber selbst mein Schwiegervater ohne Gicht winkt bei solchen Lampen sofort ab.
    Zu dick für müde Finger, Schalter kaum zu finden, Kopf-tralala geht gar nicht. Selbst wenn er das nicht nutzen müsste, erzeugt allein das Wissen darum, dass er sich verschalten könnte, für maximale Ablehnung.

    Was auf dem Markt fehlt, ist so was wie die früheren Blechlampen, mit einem dicken Schiebeschalter und fertig. Das ganze nur in modern.
     
  13. Ich werfe mal die e11 ins Rennen. Klein, Schalter fest aber meine Oma schafft das auch. Nur zwei Leuchtstufen. Aa Batterien.
    Vg
     
  14. Olight Shop
    ich fürchte mein Vorschlag ist zu kompliziert:

    NITECORE

    die hat 3 Leuchstufen,aber: wenn deine Oma es nachvollziehen und durchführen kann, die Lampe senkrecht nach oben gerichtet einzuschalten, wird der ADT Modus aktiviert und die Lampe schaltet die Stufen selbstständig durch, je nachdem in welchem Winkel die Lampe dann gehalten wird.

    Leider fehlt eine Signalbarke oder ähnliches,um die Lampe im Dunkeln direkt zu finden, aber evtl. könnte man sich mit einem GITD O Ring behelfen....
     
  15. Ich wuerde eine Maglite Minimag fuer 2 AA empfehlen. Der Drehmechanismus sollte auch fuer gichtgeplagte Finger bedienbar sein.
    Gruss Frank
     
    drifter hat sich hierfür bedankt.
  16. Alternativ die jetbeam ba10.mir ist der Schalter zu weich, aber mein Neffe konnte die mit etwa 2 Jahren schon schalten.
     
  17. Olight R20 und R40 eingebautes Ladegerät und einfache Bedienung ich denke die R20 reicht mit 500 Lumen mehr als aus und ist auch leichter und günstiger.
     
  18. Ich kenne seine Oma immer noch nicht, aber etliche Versuche alle möglichen modernen Lampen an Senioren zu bringen, stossen immer an die gleichen Grenzen:
    Müde Augen, kraftlose Hände, Parkinson, Gicht, Rheuma, das alles schliesst Micro-USB im Allgemeinen aus.
    Schaltreihenfolgen mit mehr als 2 Stufen sind ebenfalls unbeliebt.
    Schalter lange gedrückt halten zum Ein- bzw Ausschalten ist noch unbeliebter.
    Eingelassene Taster gehen genau so wenig wie Tailcap-Schalter mit x Kilo Widerstand.

    Machen wir uns nichts vor: was wir als technologischen Fortschritt feiern und über was wir uns aktuell freuen, geht Bedienungstechnisch komplett an der Bevölkerungsentwicklung mit den damit verbundenen Einschränkungen vorbei.

    Was fehlt ist eine Art flutige S20R mit Ladestation, aber mit deutlich erhabenem Schalter wie die ältere S20 und max 2 Schaltstufen, die am besten noch über einen 2. Schalter zu regeln sind (wenn überhaupt).
     
  19. Ich werfe mal eine Maglite 2C mit LED ins Rennen. Ein - aus (und sonst nichts), ein seitlicher Druckschalter. Griffig, nicht zu schwer.
     
  20. Olight S80 Baton Aufladbar mit einem Hohlbuchsenstecker(wie beim Laptop etc.) einfach am Heck den gummistöpsel lösen und reinstecken. Seitentaster ist auch einfach zu bedienen die Lampe. Es gibt noch eine Kleinere ich glaube die S60 Baton aber die ist glaube ich nicht ladbar und wird mit 6xAA bestückt. Im schlimmsten Fall einfach eine Alte mit Glühlampe kaufen. Die mit zwei AA Akkus laufen und gut mit einem einzigen Ein Aus Schalter wie damals. So simpel wie es nur irgent wie geht so jemand im hohen Alter wird die LED Technik nicht interessieren diese Generationen kamen noch mit Kerzenlicht aus und haben Teppiche aus geklopft anstatt sie abzusaugen.
     
  21. ich belebe mal diese Thread hier, da ich gleiches suche. Gibts da insiwischen was Neues, vielleicht Touch?
     
  22. Wie wärs mit sowas: https://www.amazon.de/Acculux-Taschenlampe-mit-Ulti-413282/dp/B0002HOQCO

    Einfacher Schalter, zum Aufladen einfach auseinanderziehen und in die Steckdose? Gibts bestimmt auch wo billiger, meine Großeltern haben mehrere solche, die gabs mal wo als Werbegeschenk. Ich schätze 60-80 Lumen.
     
  23. Ja, es gibt tatsächlich Lampen mit Berührungssensoren, die komplett ohne Kraftaufwand nutzbar sind.

    Zum Beispiel die Imalent DN11. Die hat aber eine so fummelige Bedienung, dass sie für diesen Einsatzzweck überhaupt nicht geeignet ist. :thumbdown:

    Eine Lampe, bei der sowas einfach bedienbar umgesetzt ist, fällt mir spontan nicht ein, aber vielleicht weiß ja jemand anders was.
     
  24. vllt wäre ja eine Lampe die induktiv geladen wird etwas für unsere Senioren.
    einfach aus der Halterung nehmen, leuchten und danach wieder rein in die Ladeschale.
    finde ich sehr unkompliziert. ich kenne aber keine Leuchte die das und ein simples UI mit gut Bedienbaren Seitenschalter hat.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden