Robustes MTB Rücklicht - verliersicher, für Sattelstrebe

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Fahrradlampen" wurde erstellt von Thale, 8. November 2019.

  1. Bei der Stirnlampe wurde mir gut geholfen, deshalb der nächste Versuch. Diesmal suche ich ein Rücklicht fürs Mountainbike, damit ich auf Hin- oder Rückweg "aus dem Wald" auf der Straße nicht über den Haufen gefahren werde.

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

    Mehrere Lampen sind bei mir schon verloren gegangen oder haben sich "aufgelöst".

    In welcher Umgebung wird die Lampe benutzt ?
    [x] Im öffentlichen Straßenverkehr
    [x] Offroad

    Welche Lampenart suchst Du?

    [x] Rücklicht

    Wie soll die Stromversorgung aufgebaut sein?
    [x] Akku in der Lampe fest verbaut
    [x] Akku austauschbar (bitte hierzu die nächste Frage beantworten!)
    [x] Batterien (bitte hierzu die nächste Frage beantworten!)

    Bei austauschbaren Standardakkus / Batterien bevorzuge ich:
    egal

    Wie soll die Lampe befestigt sein:
    [x] Halterung abnehmbar (Lampe ist mit kompletter Halterung werkzeugfrei abnehmbar)
    [x] Halterung mit Steckverbindung
    (Halterung ist am Rad fest angeschraubt, Lampe wird mit Steckverbindung am Halter werkzeugfrei befestigt)

    Die Befestigung muss an der Sattelstrebe möglich sein und damit neigungsverstellbar. Woanders ist kein Platz, da ich eine versenkbare Sattelstütze habe und unter dem eigentlichen Sattel ein kleines Werkzeugtäschchen ist. Schutzblech ist natürlich auch nicht wirklich dran.

    Wie soll die Lampe bedient werden?
    [x] Schalter direkt an der Lampe

    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?

    [ x] Die Lampe soll möglichst kompakt und leicht sein, die eingeschränkte Laufzeit nehme ich in Kauf

    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
    [x] länger, dürfte aber beim Rücklicht nicht das Problem sein.

    Welche Leuchtfunktionen werden benötigt?
    nur Rücklicht, für vorne habe ich schon meine Piko.

    Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
    [x] Rotlicht

    Wie hell soll die Lampe dauerhaft leuchten können?
    So das man mich sieht, aber kein gebelndet wird. Blinkerei ist nicht nötig :thumbsup:

    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [x] wöchentlich

    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    [x] ja, unterhalb von -10 Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
    [ ] nein

    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [x] bis 50€

    Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
    [x] spritzwassergeschützt
    [x] wasserdicht
    [x] schlag-/stossfest

    [x] Sonstiges: Verliersichere und robuste Befestigung, einfach zum Rausnehmen zum Laden bzw. Akku/ Batteriewechsel


    Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
    [x] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen

    Danke für die Unterstützung!

    Gruß - Thale
     
  2. Zur möglichen Montage: Manchmal haben diese Satteltäschchen außen eine Lasche zur Befestigung eines kleinen Lichts. Ist das bei Dir auch so? Denn die Montage an der Sattelstrebe ist ja recht tief (damit zumindest von einer Seite weniger gut sichtbar und Schmutz- und Beschadigungsgefährdeter).
    Ansonsten findest Du bei ebay und Konsorten jede Menge an entsprechenden Lichtern in jedweder Ausführung...
     
  3. Abgesehen von der Steckverbindung, könnte das Lezyne Strip Drive Pro gut passen. Es ist zwar nicht neigungsverstellbar, das wird aber auch nicht nötig sein, denn der Lichtteppich strahlt sehr breit und gleichmäßig ab. Dies hat zur Folge dass du auch von der Seite gut gesehen wirst. Es gibt das Licht in mehreren Helligkeiten bis maximal 300 Lumen. Ich nutze seit 4 Jahren das Modell mit bis zu 100 Lumen fast täglich bei jedem Wetter. Der Akku wird direkt in der Lampe geladen, wofür du aber ein USB Female Kabel benötigst.
     
  4. Acebeam
    Lupine Rotlicht
     
  5. Ist wohl „etwas“ teurer als 50 EUR.
    Ich empfehle das aber auch immer, weil es einfach das Beste ist (nicht die StVZO Version).
     
  6. Warum ist die Lupine Rotlich die besondere Empfehlung? Ist die besonders haltbar oder besonders clever befestigt?

    Platz hätte ich hinten an der Werkzeugtasche schon, allerdings besteht auch da die Gefahr dass man die Lampe beim nach hinten gehen abreisst. Bisher habe ich die immer an der linken Sattelstrebe, damit ist man beim überholt werden auf der Straße gut zu sehen.

    [​IMG]
     
  7. Am Sitzrohr direkt unter dem Schnellspanner müsste man was hinbekommen.
     
  8. Schwierig - bei versenkter Sattelstütze und eingefedertem Hinterrad bleibt da wenig Platz und befestigen ist auf Grund des verbauten Rahmens auch schwierig. Die Position an der Sattelstrebe hat sich über die Jahre am Besten bewährt - do wo jetzt die Sigma hängt.
    Ich hatte dort eine zeitlang eine Lampe mit separten Halter, die sich perfekt in der Neigung verstellen liess Die war aber innerlich kaputt geschüttelt.
     
  9. Aus dem Foto und deiner Beschreibung ist das allerdings die Hinterradschwinge, an der dein jetziges Rücklicht hängt. Du bräuchtest einen Halter, bei dem du den Winkel an dir flache Schwinge anpassen kannst.
    Folgende sollte passen, besitze ich selbst und finde das Set super für den Preis.
    https://www.lidl.de/de/crivit-led-fahrrad-leuchtenset/p296725
    Ist zwar momentan ausverkauft, kommt aber alle naselang wieder rein
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden