Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Robuste Taschenlampe für den beruflichen Einsatz mit sicherer Ausleuchtung bis ca. 350 m

25 März 2020
6
3
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

[X] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Beruflicher Einsatz in der Landwirtschaft. Haupteinsatzgebiet ist die nächtliche Überwachung von Beregnungsanlagen auf eine Entfernung von bis zu 350 Metern. Die Lampe sollte daher robust und wasserfest sein.


Welches Format wird gesucht?

[X] Darf gerne größer sein


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?

[X] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?

[X ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)
SICHERES AUSLEUCHTEN AUF BIS ZU 350 METER. FÜR DEN NAHBEREICH WIRD AUF EINE STIRNLAMPE ZURÜCK GEGRIFFEN.


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?

[X ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[X ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?

[X ] täglich (in der Saison. Außerhalb der Saison selten)

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?

[X ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[X ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[X ] über 5000 Lumen
[X ] ICH WILL AUF 350 METER NOCH GUT ETWAS ERKENNEN KÖNNEN.

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?

[X] 4-5 (IDEAL WÄRE ES SO DIE STRECKE BIS ZU DEN 350 METERN VON STUFE ZU STUFE ABZULEUCHTEN:

Wie soll die Lampe zu schalten sein?

[X ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[X ] egal

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?

[X ] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X ] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[X] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)

[X] 1-2 Stunden IN DER SUMME ABER NICHT AM STÜCK. AM STÜCK NICHT LÄNGER ALS CA 30 MINUTEN. DANN ERFOLGT IN DER REGEL EIN POSITIONSWECHSEL.

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[X] ja, unterhalb von 0 bis -5 Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
ABER KANN AUCH AUS DEM FENSTER HERAUS BEI DIESEN TEMPERATUREN BETRIEBEN WERDEN!

Wie teuer darf die Lampe sein?

[X ] egal (Wenn Qualität und Lebensdauer passen)


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X ] spritzwassergeschützt
[X] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?) ca. 1 Meter
[X] schlag-/stossfest
[X ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen sollte möglich sein

[X ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[X] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[X] Sonstiges: Wenn auf positive Erfahrungswerte des Forums zugegriffen werden kann ist Bezug im außereuropäischen Ausland auch kein Problem.

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
 

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
1.748
1.062
113
NDS zwischen HB und H
Hallo BlackLayer,

wenn du auf 350 Meter noch gut was erkennen willst, brauchst du eine Lampe die mit einer Leuchtweite von > 1.200 Meter nach ANSI angegeben ist. Wenn es dann nicht nur eine reiner Thrower sondern noch ein universeller Beam sein soll brauchst du auch noch viel Lumen.

Ich nutze für diesen Zweck die Acebeam X65. Hier Links zu zwei Reviews:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-acebeam-x65.53027/
https://www.lilahand.de/2017/07/30/review-acebeam-x65/

Das einzige Problem wird aber die Laufzeit sein. Ich glaube nicht, das der Akku 1 bis 2 Stunden auf Turbo-Max durchhält.
Auf der "normalen" Turbo Stufe hält sie ca. 100 Minuten, da hat sie aber nicht ganz die Reichweite.
https://www.lilahand.de/2017/07/30/review-acebeam-x65/

Hier ein kurzer Erfahrungsbericht as der Praxis von mir:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-acebeam-x65.53027/page-5#post-934753
 
  • Danke
Reaktionen: Felix Bright

kanickel

Flashaholic
13 Dezember 2019
162
71
28
Kassel
Acebeam
Also für echte 350m Ausleuchtung braucht man keine X65, da reicht auch was schwächeres, die X60, die Nitecore TM28, Astrolux MF01S, Fenix TK75 2018 und die RC40 2016 machen das auch ganz easy ohne in mittlerer Entfernung zu hell zu sein durch zuviel Flutlicht. Selbst bei einer Fenix LR40R, Olight X9R und Acebeam X70 und X45 kommt noch mehr als genug Licht auf dieser Entfernung an, nur ist es halt sehr hell im Nahbereich. Meine Empfehlung wäre eine Fenix RC40 2016 für sowas, der perfekte Allrounder und dauerbetriebsfest ohne zu heiß zu werden.

LG
 
  • Danke
Reaktionen: Felix Bright

Jeno

Erleuchteter
2 Februar 2020
83
22
8
Wie ist es denn mit der K65GT? Sie hat 1682 Ansi Meter, also nutzbare 500- 600 Meter und auch noch etwas Spill. @Kasperrr hat mit ihr Erfahrung und dazu auch ein gutes Review gebastelt.

Hier sein Bericht dazu: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/kurzvorstellung-acebeam-k65-gt.74725/ Am Interessantesten ist bei der Lampe anzunehmen, die High- Stufe beim Power- Modus oder Turbo in der Eco- Stufe, die volle Kraft bei kompletter Reichweite hält er aber nicht lange durch. Ich glaube aber, dass die Reichweite in der Stufe noch reichen darf.
 

Bobbers

Flashaholic
27 Dezember 2014
206
131
43
Zetel
Eine normale K65 würde es auch tun,da sie auch recht gut Dauerbetriebsfest ist. Um die Laufzeiten zu erreichen,würde ich mir dann einfach nen Satz Akkus dazubestellen.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.744
6.837
113
Hannover
Hallo BlackLayer,

da Dir hier ja schon einige recht unterschiedliche Lampen genannt wurden, hilft Dir vielleicht Bluzies Beamshotsammlung. Dort findest Du vergleichbare Beamshots vieler genannter Lampen die alle mit identischen Kameraeinstellungen aufgenommen sind:https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampenliste-gesamtübersicht-von-a-bis-z.69320/

Etwas Allgemeines: Ein "normaler" Thrower hat relativ wenig Leistung (meist unter 3000 Lumen), bündelt das Licht aber eng und kommt daher auf eine hohe Reichweite. Das hat zwei Vorteile, die Maximalleistung kann ziemlich lange gehalten werden (geringe Wärmeentwicklung und geringer Stromverbrauch) und man wird selber nicht durch zu viel Licht vor den eigenen Füßen geblendet.
Genau diese Punkte sind bei den sehr lumenstarken throwigen Allroundern (Acebeam X70, X45, X60, Astrolux MF01S und etlichen anderen mit deutlich mehr als 5000 Lumen bis zu 30.000 Lumen das Problem...). Die können zwar teilweise den halben Acker beleuchten, aber das geht nur sehr kurze Zeit... ;)
Die von Dir genannten Laufzeiten und Entfernungen, sind meiner Meinung nach, nur mit einem reinen Thrower machbar ! Daher würde ich für eine solche Aufgabe zu meiner Astrolux MF04 (über 850.000 selber gemessene Lux), zur Niwalker BK-FA30S (517.000 Lux laut eigener Messung) oder zur kompakteren MF02 (selber gemessene 422.000 Lux) greifen...

PS: Die ebenfalls genannte Olight X9R z.B. hat sogar nur ein Allroundlichtbild mit viel Lumen (25.000), kommt aber gerade auf 120.000 Lux. Das sind weniger als 700m Reichweite nach ANSI Standard und das bedeutet nur rund 230m gut nutzbare Reichweite und auch nur für kurze Zeit...

Damit Du eine Vorstellung von den Abmessungen der Astrolux MF04 bekommst.


Hier die Niwalker BK-FA30S



Und hier die noch kompaktere Astrolux MF02.




Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
25 März 2020
6
3
3
Vielen, vielen Dank an alle bisherigen Tippgeber! Der Input und Sachverstand in diesem Forum ist echt einmalig!

P.s. Bluzies hat nicht ernsthaft 851 Lampen verglichen

Wie muss man ich mir das denn mit einem reinen Thrower in der Praxis vorstellen?
Folgendes Szenario: ich will in 350 m Entfernung einen Punkt anleuchten und dort erkennen ob aus diesem Objekt Wasser spritzt und ob sich der Strahl hin und her bewegt. Kann ich das dann ohne große Bewegung im Arm oder ist der Lichtpunkt in dieser Entfernung auf wenige Meter Durchmesser beschränkt?

Manche Forenmitglieder halten die Imalent R90C für das non plus ultra da sie scheinbar das Beste aus beiden Welten vereint. Was haltet ihr davon?
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.744
6.837
113
Hannover
Kann ich das dann ohne große Bewegung im Arm oder ist der Lichtpunkt in dieser Entfernung auf wenige Meter Durchmesser beschränkt?
Abgesehen davon, daß ich nicht verstehe, warum die Lampe dabei nicht bewegt werden soll, sollte das erkennbar sein.

Dieser selbstgeknipste Beamshot wurde mit einem kleineren Thrower gemacht, der Turm dürfte ca. 200m entfernt sein.



PS: Die Imalent R90C ist meine Lieblingslampe !! Die hat mit 350m kein Problem aber mit der von Dir geforderten Laufzeit von 30 Minuten... ;)
Die rund 18.000 Lumen erzeugen enorme Abwärme und das führt dazu, daß die Leistung dann zeitnah reduziert werden muß und 18.000 Lumen verbrauchen auch richtig Strom...

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
25 März 2020
6
3
3
Abgesehen davon, daß ich nicht verstehe, warum die Lampe dabei nicht bewegt werden soll, sollte das erkennbar sein.

Dieser selbstgeknipste Beamshot wurde mit einem kleineren Thrower gemacht, der Turm dürfte ca. 200m entfernt sein.



PS: Die Imalent R90C ist meine Lieblingslampe !! Die hat mit 350m kein Problem aber mit der von Dir geforderten Laufzeit von 30 Minuten... ;)
Die rund 18.000 Lumen erzeugen enorme Abwärme und verbrauchen richtig Strom...

Gruß
Carsten
Ich hätte gerne so wenig wie möglich Bewegung im Handgelenk weil ich sonst bedenken hab vom Bereich eines Regners in den nächsten zu rutschen (die Bereiche überlappen) und befürchte so den Überblick zu verlieren.
 

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.744
6.837
113
Hannover
Olight Shop
Ich hätte gerne so wenig wie möglich Bewegung im Handgelenk weil ich sonst bedenken hab vom Bereich eines Regners in den nächsten zu rutschen (die Bereiche überlappen) und befürchte so den Überblick zu verlieren.
Keine Angst, wir sprechen hier nicht von wildem Umhergeschwenke sondern von kleinen Bewegungen, aber die werden bei großen Entfernungen kaum nötig sein weil der Beam dort schon einen größeren Durchmesser hat.
 

luceo ergo sum

Flashaholic*
2 Dezember 2013
281
71
28
Wenn du das ganze vom Fahrzeug aus machst käme eventuell eine Eagletac Sportac ZP10L9 in der XP-L Hi Version in Frage.
Von der Reichweite etwas knapp aber durch den Zigarettenanzünder keine Laufzeitprobleme und relativ kompakt.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

luceo ergo sum

Flashaholic*
2 Dezember 2013
281
71
28
Gibt eine Version mit externem Akkupack und eine mit Zigarettenanzünderkabel. Kann man natürlich beides benutzen.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
1.748
1.062
113
NDS zwischen HB und H
Die Idee mit dem Zigarettenanzünder fixt mich auch gerade an. Die großen Acebeams wie die X65 oder K65 sind alle angegeben mit "Working voltage: 12V to 16.8V" . Da müsste sich doch was machen lassen?
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno