Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Reylight Pineapple Copper geht nicht aus

20 Mai 2012
28
3
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
DSC05757.JPG DSC05755.JPG Moin,
meine neue soeben erhaltene Reylight Pineapple Copper lässt nicht nicht ausschalten.
Sie ist sobald man sie zusammenschraubt eingeschaltet selbst in "zusammengestecktem" zustand leuchtet sie (siehe bild).
bin ich einfach zu dumm die lampe zu benutzen oder ist das wirklich ein defekt?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
20 Mai 2012
28
3
3
normale aldi aaa batterie
für mich sieht so aus, als wenn der "goldene ring" im ersten bild irgendwie kontakt zum kupfer hat und dadurch dauerhaft kontakt besteht
 
20 Mai 2012
28
3
3
der schalter der lampe ist ja praktisch der untere teil des gehäuses, welcher durch drehen kontakt zu dem goldenen ring bekommt und ich denke, dass dieser mechanismus einfach überbrückt wird durch einen herstellungsfehler
 
20 Mai 2012
28
3
3
grade mal ne andere batterie probiert, selbes problem.
was mir aufgefallen ist: sobald beide gehäuseteile kontakt haben geht die lampe an, wird aber nachdem man sie richtig (fest) zusammengeschraubt hat erst richtig hell.
sieh so aus als wäre die überbrückung nur ganz leicht vorhanden (nicht genug um den ganzen stromfluss durchzulassen)
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.780
5.264
113
nördlich von Stuttgart
Olight Shop
Bei meiner scheint der Ring am Treiber auch direkt Kontakt zum Kopfgewinde zu haben. Daran kann es denke ich nicht liegen.
Kontakt sollte eigentlich bein Zudrehen über das Ende des Kopfrohres zum Batterierohr entstehen. So ist es bei meiner auch, genau kann ich nicht erkennen, wo genau da der Kontakt entsteht.
Bei dir scheint vorne im Treiberbereich ja schon der Strom zu fließen, auch wenn der Kopf fast ab ist.

Ich würde auch schwer auf einen Elektronikfehler tippen, blöde Sache :(

Du könntest vielleicht noch probieren ob der Treiber lose sitzt. Mit einer Pinzette in die Löcher am Kopf und schauen ob sich da was drehen lässt. Ich glaube aber nicht, dass es daran liegt. Sonst bleibt nur reklamieren, wenn du nicht den Treiber ausbauen möchtest

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler
20 Mai 2012
28
3
3
jo gut verkäufer ist kontaktiert, ich denke mal der wird eh nicht verstehen was ich will eun mir einfach das geld zurückgeben (chinese via amazon) wenn das durch ist werd ich das ding mal aufmachen
 

wobba

Flashaholic**
4 Januar 2013
1.330
535
113
Hab grad den Kopf zerlegt. Die Pill lässt sich einfach rausdrehen, leider bekomme ich den Treiber nicht (so einfach) raus, ist gepresst oder geklebt.



 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler
20 Mai 2012
28
3
3
wozu man eine nagelschere alles missbrauchen kann:D
hab sie jetzt auch wie du aufgemacht und nur wie im bild getestet
so funktionierte auch alles. treiber ist also in ordnungDSC05759.JPG
 
  • Danke
Reaktionen: wobba

wobba

Flashaholic**
4 Januar 2013
1.330
535
113
Ich nehme dafür einen Objektivschlüssel, klappt gut. Jetzt musst nur noch den Treiber irgendwie rauskriegen.

Edit: vergiss es, habe deinen Beitrag nicht zu Ende gelesen :facepalm:
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.969
12.080
113
im Süden
Ist da am Minuspol eine Feder drin?
Wenn ja, wäre klar, warum die immer leuchtet: der Pluspol wird immer an die Pill gedrückt, der Minuspol geht übers Gehäuse.
Dann müsste noch ein Moosgummiring iin den Kopf, der den Pluspol von der Pill fernhält, wenn die Lampe nicht zugedreht ist.
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.969
12.080
113
im Süden
Frage an die Fachleute: An der Feder hinten kann es nicht liegen?
Dann wäre die Frage beantwortet, wir haben gleichzeitig gepostet:
Ist da am Minuspol eine Feder drin?
Wenn ja, wäre klar, warum die immer leuchtet: der Pluspol wird immer an die Pill gedrückt, der Minuspol geht übers Gehäuse.
Dann müsste noch ein Moosgummiring iin den Kopf, der den Pluspol von der Pill fernhält, wenn die Lampe nicht zugedreht ist.
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler
20 Mai 2012
28
3
3
spätestens jetzt wars das mit garantie :D
irgendwas davon muss ja kontakt zur aluminium?-hülle haben.
ich denk ich bastel da einfach mal ne plastikfolie rum um probier obs hilft
 

Anhänge

  • Danke
Reaktionen: wobba

wobba

Flashaholic**
4 Januar 2013
1.330
535
113
Wenn das Problem nicht vorne am Treiber entsteht, muss es wohl die Feder sein.
Meine läuft wie ne Eins...kein Moosgummi, Feder sieht normal aus...
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.642
2.876
113
Bielefeld, NRW
Ich habe diese Lampe nicht, habe mir aber jetzt alle Beiträge durchgelesen und Fotos angesehen.

Mir kommt es so vor, als ob die Treiberplatine zu tief in dem Alu-Korpus sitzt, so dass der eigentliche Kontaktring des Treibers durch den zu tiefen Sitz ständig Kontakt zum Alu-Korpus hat.
Vielleicht solltest du das noch einmal überprüfen und darauf achten, dass die Treiberplatine nicht zu tief im Alu-Korpus sitzt.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Treiberplatine jetzt durch den regelmäßigen Betrieb wieder tiefer reinruscht und das vorherige Problem dann wieder erneut auftritt.
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler und Duke

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.780
5.264
113
nördlich von Stuttgart
Hmm, an der Feder kann es nicht liegen. Ich habe die gerade rausoperiert und mit (etwa
feder als fehlerquelle ist ausgeschlossen, es muss irgendein teil des treibers kontakt zur hülle haben
Kannst du das nicht ein paar Minuten früher schreiben, jetzt habe ich die rausoperiert und mit etwas Mühe wieder reimplantiert. Ohne Feder leuchtet gar nichts

UNGE WAS IST DAS FÜR HEXENWERK
alles zusammengebaut - es funktioniert wie gewollt
Wie jetzt einfach so? :glotzen:

Ich glaube die letzten beiden Posts geben den richtigen Hinweis :thumbup:

Glückwunsch zur (jetzt) funktionierenden Lampe :cool:

Grüße Jürgen

edit: ihr repariert schneller als ich schreiben kann 8|
 
  • Danke
Reaktionen: drecksuhler
20 Mai 2012
28
3
3
noch eine vermutung von mir:
diese mit pfeil markierte platine hat ja eine dünne kupferschicht unter der blauen schutzschicht.
da an deren seite keine schutzschicht drauf ist könnte ich mir vorstellen, dass diese darüber den kontakt zum alukorpus bekam.
wieso das jetzt plötzlich nicht mehr der fall ist ist mir immernoch rätselhaft, könnte aber einfach die evtl. ganz leicht veränderte position sein in der sie jetzt sitzt.

trotzdem danke an alle die geholfen haben :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.642
2.876
113
Bielefeld, NRW
so genau hab ich das jetzt auch nicht untersucht, es ist aber das einzige teil was kontakt zur alu hülle hat.
Das ist aber alleine nicht aussagekräftig.
Bei der Herstellung solcher Platinen kommt es oft vor, dass unbelegte Kupferflächen (quasi tote Flächen) übrig bleiben, das ist ganz normal. Solange darauf keine Masse oder sonst ein Signal liegt, ist das nicht relevant.