Imalent Taschenlampen

Review Wuben T1 (Neuheit)

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop

Review Wuben T1​


Hallo Freunde des gepflegten Lichts! :thrower:



Ich habe die, und das meine ich im Ernst, Ehre, etwas Neues in Sachen Bedienung vorstellen zu dürfen. Wuben hat mir zwei Lampen zum Testen, Bespielen und Vorstellen geschickt. Die Wuben T1 und T3. Um die interessanteste Lampe geht es in diesem Review. Ich habe die letzten Tage damit verbracht, die Wuben T1 im Polizeidienst in den Nachtschichten zu testen. Leider hat die Anodisierung deshalb schon etwas gelitten. Aber im Praxistest gibts keine Gnade :hinter: . Das bedeutet, ich habe für den Härtetest die letzten Tage meine reguläre Koppellampe komplett durch die Wuben ersetzt.

923E865F-1923-444C-B0A5-F0FFD12D959F.jpeg 2F12E609-2009-4AEF-B51A-6D8C56D2788E.jpeg

Dies habe ich so zum Testen einer Lampe noch nie gemacht, egal ob ich sie selbst gekauft, zum testen ausgeliehen, oder zum Vorstellen zugeschickt bekommen habe. Das hat den Grund, dass ich absolut begeistert vom Schalterkonzept bin. Denn dieses ist die große Innovation bei dieser Lampe. Auf Details gehe ich gleich weiter ein.


Die wichtigsten Daten auf die Schnelle:


LED: Luminus SST40

Lumen: 2000

Reichweite: 498 Meter

Akku: 18650



Zunächst muss erwähnt werden, dass mir Wuben explizit geschrieben hat, dass diese Lampe in der Testphase ist und es noch nicht viele Exemplare gibt. Auch steht der Preis noch nicht fest, welcher jedoch 100+ USD betragen wird. Auf die Nachfrage hin, ob die Lampe je nach Interesse in einen PA gehen kann (ich kenne euch doch ;) ) wurde extra betont, dass Wuben froh darüber wäre, wenn die Lampe durch so viele Hände wie möglich zum testen geht, weil eben noch nicht so viele Testlampen existieren. Wer also Interesse hat, die Lampe mal selbst zu testen, der kann ja erstmal hier im Thread ein Zeichen geben.


In Hinblick darauf, dass es sich noch nicht um das Endprodukt handelt, sehe ich über einige wenige und kaum bemerkbare qualitative Mängel hinweg. Der Clip z.B. ist nicht ganz so schön an den Seiten, was die Oberfläche angeht und der Gummi der Ladestands LED ist nicht glatt geschnitten. Aber wie gesagt, das kann ich in einer Testphase noch nicht negativ bewerten. Auch gibt es noch keine Anleitung oder fertige Verpackung mit dazu. Die T1 kam in einer neutralen schwarzen Box mit einem USB-C Ladekabel. ein 2600er 18650 Akku von Wuben gibt es mit dazu. In der späteren Anleitung ist jedoch ein 3100 mAh Akku als Zubehör erwähnt. Ich gehe also davon aus, dass die Lampe im Verkauf mit dem 3100er Akku ausgeliefert wird.

C1FD48E3-B83C-4B0A-969C-E60059770576.jpeg


Auf die Nachfrage hin habe ich dann die Eckdaten und die Bedienung bekommen. Zunächst aber die obligatorische Tabelle:


Daten:​



FL1 StandardHighMedLowMoonStrobeSOS
Lumen:2000-700 LM550 LM130 LM5 LM2000 LM150 LM
Leuchtdauer m. 186501+90 min2,5 h10 h100 h//
Leuchtdauer m CR123/1,5 h5 h

(Die unvollständigen Daten sind das Ergebnis der Testphase)

Reichweite: 498 Meter
Fallhöhe: 1,5 Meter
Intensität: 60000cd
Wasserschutz: IP68 (2 Meter unter wasser für eine Stunde)


Maße/ Gewicht:​

Gewicht: 165 Gramm ohne Akku
215 Gramm mit Akku

Maße: Länge: 162 mm
Durchmesser: 40 mm



Jetzt kommt der interessante Part. Der Heckschalter ist ein neues Patent von Wuben. Dieser kommt nun erstmals in der T1 zum Einsatz, welche für „tactics and short range patrols“ gedacht ist. Dazu passt dieser Schalter nahezu perfekt. Der Schalter beinhaltet nicht nur ein neues Design, sondern krempelt aus meiner Sicht alle vorhandenen Bedienungen anderer Marken, was „taktische Bedienung“ angeht, ganz schön um. So muss ich ehrlich sagen, dass ich, unabhängig was Vorlieben bei Marken oder Bedienungen angeht, noch nie einen besseren Heckschalter in Bezug auf die Nutzung mit Handschuhen und einsatzbezogener Handhabung in Benutzung hatte.

95E402AE-F362-405E-A46E-FF1D9E23FE2F.jpeg


Wie ihr sehen könnt, ist der Heckschalter schon anders als alle anderen. Meine anfängliche Skepsis schwenkte sich jedoch nach dem ersten Rumspielen zu Begeisterung. Neben dem logischen Aufbau der Bedienung ist für uns Spielkinder immer eines sehr wichtig: Es macht Spaß. ;)

Den Heckschalter kann man wie gewohnt reindrücken. Aber auch zu den jeweiligen Seiten ist dieser mit Funktionen behaftet. Neben des User Interfaces ist die Handhabung des Schalters einfach ein Traum. Ihr wisst ja garnicht, wie oft ich die Lampe ohne Grund in die Hand genommen habe, nur um damit rumzuspielen. :D

A17BC511-69BD-47E0-82B6-3CD7E0AD95C9.jpeg
2F7D6E45-4AF6-4F86-A2F3-66AC86D17A28.jpeg
2E2ABADB-5276-4A4E-BF27-981875F16B47.jpeg
3794044A-141B-42DA-8AEC-74723D61522A.jpeg
30773BCE-03F0-4018-AADB-857E07EC326E.jpeg


Das Gute ist auch, dass, egal in welche seitliche Richtung man den Schalter betätigt, es keinen Unterschied macht. Ein „falsches“ Halten oder Bedienen ist damit ausgeschlossen. Ich dachte erst, dass man vielleicht in die eine Richtung die Helligkeitsstufen runter- und in die andere Richtung hochschalten kann. Aber es ist immer das gleiche.


Bedienung:​



Die Lampe verfügt über zwei Modi: den taktischen und den outdoor Modus. Wie bei anderen Lampen auch. Um den Modus zu wechseln, muss man den Heckschalter mindestens fünf mal kurz hintereinander halb reindrücken (quasi momentary) und dann komplett durchdrücken. Durch Aufblinken signalisiert die Lampe den Moduswechsel.

Die Bedienung im outdoor Modus gestaltet sich wie folgt:

  • AN/AUS: Den Heckschalter im ausgeschalteten Zustand halb reindrücken, um ein „momentary“, also ein lautloses Momentanlicht zu bekommen, ganz durchdrücken, um die Lampe ein- und wieder auszuschalten
  • HELLIGKEITSSTUFEN: Wenn die Lampe eingeschaltet ist, den Heckschalter zu einer Seite drücken, um folgende Stufen in folgender Reihenfolge durchzuschalten: moon-low-med-high-von vorn. In diesem Modus ist der „memory mode“ aktiviert, sprich beim erneuten Einschalten wählt die Lampe die zuletzt gewählte Helligkeitsstufe
  • STROBE: Wenn die Lampe aus ist, den Schalter zu einer Seite drücken, um sofort Strobe zu haben. Hält man länger als 2 Sekunden, wird der Strobe gelockt, sprich bleibt beim Loslassen an. Bei weniger als 2 Sekunden, geht dieser wieder sofort aus. Ist die Lampe an, muss man den Seitenschalter in eine Richtung drücken und 2 Sekunden halten. Nach 2 Sekunden wird der Strobe aktiviert und bleibt auch an, wenn der Schalter losgelassen wird. Mit Betätigen einer beliebigen Funktion wird der Strobe wieder deaktiviert.
  • SOS: Einfach Doppelklick des Heckschalters zu einer Seite

Der taktische Modus unterscheidet sich wie folgt: Die Lampe hat kein memory Mode und startet immer in high. Weiterhin gibt es beim Durchschalten der Helligkeitsstufen nur low und high im Zyklus. Ansonsten ist der Rest der Bedienung gleich.
Die ist meiner Meinung nach ein intelligenter taktischer Modus, wie er sein sollte.


Allgemein kann man zur Lampe noch erwähnen, dass sie eine LED am Lampenkopf hat, welche leuchtet, wenn die Lampe eingeschaltet wird. Ab und zu hat sie aber auch eine bestimmte Anzahl geblinkt beim Einschalten. Ich vermute, hier verbirgt sich eine Ladestandsanzeige. Wie genau die funktioniert, habe ich jedoch noch nicht ganz herausbekommen. ;)


Es gibt einen Gummiring an der Lampe, um die „Zigarrenhaltung“ zu nutzen. Gegen Wegrollen hilft dieser weniger. Dafür ist der Metallclip zuständig. Dieser macht leider nicht den stabilsten Eindruck. Den würde ich bei meiner Nutzung auf Dauer aber eh entfernen.


Durch den SMO Reflektor erzielt die Lampe ihre Reichweite von nicht zu unterschätzenden 498 Metern. Im Gelände ist das schon ordentlich zu merken. Daher würde ich die Lampe als throwigen allrounder bezeichnen. Der Spot ist relativ groß, aber sichtbar abgegrenzt. Der Spill ist so hell wie nötig, um alles zu erkennen, aber so „dunkel“ wie möglich, um nicht auf naher Distanz geblendet zu werden. Ein schönes Lichtbild, welches den Anforderungen vollends gerecht wird.


Die T1 verfügt weiterhin über einen ziemlich gut versteckten USB-C Ladeport, welchen ich erst nach einigen Tagen gefunden habe. Dazu muss man den Ring hinter dem Lampenkopf lose schrauben.

2D6CC301-8904-4CDE-B4C8-5480A192BD97.jpeg
8696B31D-291D-45BF-9895-E92694296516.jpeg


Ein paar Beamshots habe ich gemacht. Die Farbtemperatur wurde noch nicht angegeben. Ich würde aber auf 5700k/6000k tippen. Die Wallshots zeigen einen Gelbstich im Spot. Dieser ist jedoch deutlich weniger in der Realität ausgeprägt, als es auf den unbestimmten Fotos den Eindruck macht. Durch die fehlenden Parameter und einen Vergleich, soll das nur als Tendenz angesehen werden.

FECAF71E-BE00-42D6-A19A-6817C8AFD88C.jpeg
C95DF819-1852-4ACF-9F47-2E83384CD92B.jpeg


Beamshots folgen im nächsten Beitrag.

Als Zusammenfassung bin ich wirklich begeistert von der Lampe, was nicht zuletzt auch zum Großteil am Heckschalter liegt. Ich bin gespannt, was da noch für Lampen kommen mit diesem Schalter. Im Dienst hat sich die Lampe sehr gut bewährt. Von der Bedienung (leider) deutlich besser als meine ganzen Lieblingslampen. Denn egal welche „taktischen“ Lampen von Klarus, Fenix oder Nitecore…mit Handschuhen wird es immer schwierig. Nicht so bei der Wuben. Dieses Konzept ist sehr gut durchdacht und praxisnahe umgesetzt. Auch bei den Unterschieden zwischen dem taktischen und dem outdoor Modus merkt man, dass sich da praxisgerechte Gedanken gemacht worden sind. Im taktischen Modus muss man nicht erst überlegen, in welcher Stufe die Lampe startet. Immer in high ist da schon sehr gut. Und es gibt kein ewiges Geklicke durch zig Stufen. Dunkel und hell…fertig, mehr braucht man nicht. Die T1 habe ich im Kollegenkreis mal rumgegeben und diese waren auch begeistert. Einige möchten sich die Lampe sogar bei Markteinführung selber kaufen.

Wahrscheinlich muss man die Lampe wirklich erstmal in der Hand gehabt haben, um dieses Schalterkonzept schätzen zu lernen. Eine gewisse Eingewöhnungsphase ist vonnöten. Gerade zum Anfang habe ich nicht immer den Druckpunkt gefunden, egal in welche Richtung gedrückt wurde. Mit der Zeit habe ich mich dran gewöhnt und inzwischen klappt alles perfekt.


Wuben hat mich darum gebeten, ganz offen Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge aufzuschreiben und diese Per Mail Wuben zukommen zu lassen. Da das ganze hier ja tranzparent sein soll, werde ich euch die Punkte auch hier nennen. Als Kritikpunkt an der Testlampe habe ich erwähnt, dass ich nach ein paar Tagen Nutzung den Akku nicht mehr rausbekommen habe (ist immernoch der Fall). Auf die Lampe wurde in keinster Weise mit Kraft eingewirkt. Sie ist auch nicht heruntergefallen. Da scheint es noch irgendein Problem mit der Passgenauigkeit zu geben. Aber dafür sind Testlampen ja da und man darf hier kein fertiges Produkt bewerten, welches Kunden kaufen können. Daher sehe ich das nicht ganz so eng. Angesprochen muss es aber trotzdem werden.

Zum Glück habe ich irgendwann den Ladeport gefunden.


Dann habe ich noch einen Verbesserungsvorschlag bezüglich des UIs weitergegeben. Wenn die Lampe eingeschaltet ist, muss der Heckschalter 2 Sekunden seitlich gedrückt werden, um Strobe zu erhalten. Das klingt nicht viel, fühlt sich aber bei der Anwendung wie eine Ewigkeit an. Gerade für eine taktisch ausgerichtete Lampe für „tactics and short range patrols“ ist dieses Verhalten eher ungünstig. In einer WIRKLICH legitimen Situation im Team, wo der Strobe benötigt wird, muss dieser ohne Verzögerung da sein. Falls ihr die Lampe testen wollt, achtet mal darauf. Strobe bei Lampe aus nutzen und Strobe bei Lampe an nutzen. Das ist ein riesen Unterschied. ;)


So…ich hoffe ihr konntet euch einen ersten Eindruck über die Wuben T1 verschaffen. Gebt hier kurz Bescheid, wenn ihr Interesse an einem Passaround habt. Wenn es genug Resonanz gibt, dann können wir das ja offiziell anleiern. Vielleicht könnte im gleichen Atemzug auch von Jemanden mit entsprechendem Equipment technische Messungen durchgeführt werden.

Falls ihr noch Fragen zur Lampe oder Verbesserungsvorschläge für das Review habt, dann immer offen raus damit.

In den nächsten Tagen folgt ein Review zur Wuben T3. Die T3 ist ein „Taschenthrower“ mit 600 Metern Reichweite. An sich genau das Beuteschema von vielen hier. ;)
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
So…da leider meine guten Fotos weg sind und meine neue Kamera erst nächste Woche ankommt, gibts vorerst ein paar mittelmäßige Fotos, welche aber vielleicht einen Eindruck vermitteln können. Diese kommen der Realität relativ nahe. Ich werde nochmal einen Anlauf machen für ein paar Fotos später. ;)

25D51B0A-1150-4B7D-9C4F-362BC1496E6A.jpeg 71EE533B-08EB-489B-BC7B-CB472A86129A.jpeg 464D69B6-A437-4C02-B0FA-18A9F2BCB154.jpeg 59F38BD4-742C-44FF-89DF-3F900983D7E6.jpeg

Als Gif:

6495C9F2-2431-4482-8445-A4A1BB411F24.gif
 

Anhänge

  • 60D25FB0-FE89-47E8-BDAD-2E38DCE2FA6A.gif
    60D25FB0-FE89-47E8-BDAD-2E38DCE2FA6A.gif
    1 MB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
472
661
93
Bad Mergentheim
Danke für das emotionale Review, mich hast du mit deiner Begeisterung mitgerissen :thumbsup:
Auch wenn ich keinerlei Anwendung für eine taktische Lampe hab, die würde ich mir sehr gerne mal anschauen und befummeln und dann vermutlich auch kaufen müssen:einkaufen:
Bei so einer Lampe würde ich ein (gutes) taktisches Holster im späteren Lieferumfang oder zumindest in der Zubehörecke erwarten.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.824
1.987
113
486xx
Allgemein kann man zur Lampe noch erwähnen, dass sie eine LED am Lampenkopf hat, welche leuchtet, wenn die Lampe eingeschaltet wird. Ab und zu hat sie aber auch eine bestimmte Anzahl geblinkt beim Einschalten. Ich vermute, hier verbirgt sich eine Ladestandsanzeige. Wie genau die funktioniert, habe ich jedoch noch nicht ganz herausbekommen.
Ich kenn das von verschiedenen Wuben Lampen.
Jedoch ist das kein Code sondern wie folgt:

100%-90%, leuchtet Blau
40%-90% blinkt Blau
15%-40% leuchtet Rot
0%-15% blinkt Rot

Gebt hier kurz Bescheid, wenn ihr Interesse an einem Passaround habt. Wenn es genug Resonanz gibt, dann können wir das ja offiziell anleiern. Vielleicht könnte im gleichen Atemzug auch von Jemanden mit entsprechendem Equipment technische Messungen durchgeführt werden.
Ich würde die wohl auch gerne mal im Dienst testen wollen….

Gruß,

Bodo
Wenn die schon mal in der Nähe ist würde ich Sie auch mal gern befummeln. :D

Gruß
pho
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel und Frank1984

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.069
9.783
113
Hannover
Hallo Frank,

danke für Deinen wirklich guten Erfahrungsbericht ! :thumbup:

Ich bin zwar kein Ordnungshüter, habe mich aber beim lesen auch gefragt, warum Strobe bei eingeschalteter Lampe erst nach 2 Sekunden kommt, aber das (eher unwichtige) SOS durch Doppelklick erreicht wird...

Das Schalterkonzept sieht jedenfalls wirklich interessant aus und auch der gut geschützte Ladeport hat was !


Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen. :)

Und da, wie erhofft, Interesse an einem PA besteht, werde ich mal in Absprache mit amaretto sehen, dass wir das zeitnah hinbekommen.

Ja Casi…das gleiche dachte ich auch. Cindy meinte, dass es an der mehrfachen Schalterbelegung liegt. Sie gibt das aber an die entsprechende Abteilung so weiter.
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Das stimmt. Wäre dann aber wieder inkonsistent mit den Zuständen. Dann müsste man bei ausgeschalteter Lampe auch mit einem seitlichen Doppelklick den Strobe aktivieren können. Das würde dann gehen. :thumbup: Aber gerade da finde ich es angenehm, sofort Strobe beim Betätigen zu haben. Das ist halt wirklich nicht leicht. Vielleicht nimmst du ja auch am PA teil und kannst dich selbst überzeugen. ;)
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.069
9.783
113
Hannover
Selbst ohne eine Lampe selber getestet zu haben, stimme ich Dir absolut zu, die Bedienung sollte bei ein und ausgeschalteter Lampe identisch sein.
Fändest Du Strobe bei ausgeschalteter Lampe besser so wie jetzt oder per Doppelklick erreichbar ?
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Ich finde es besser so, wie es momentan ist. Und damit wird es eben schwierig durch die Mehrfachbelegung. :grinsen: Um dem Wunsch zu entsprechen, müsste man die Helligkeitsstufen anders durchschalten bei eingeschalteter Lampe. Und das würde wieder das komplette UI durcheinanderwerfen. Ich habe Cindy vorgeschlagen, den Zeitverzug auf 0,5 Sekunden anstatt 2 Sekunden zu beschränken, wenn man es garnicht anders lösen kann.
 

taenzerwalze

Flashaholic**
7 März 2017
1.219
1.207
113
Tolles Review und wirklich toll, dass du dieses bislang einzigartige Schalterkonzept testen darfst. Bei einem PA wäre ich gerne dabei. Die Lampe macht Lust auf was Neues.:tala:
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Vielen Dank, finde ich auch. Auch freue ich mich riesig über die positive Resonanz. Der PA ist in Mache. :)
 

Wuben Flashlight

Hersteller
8 Juni 2017
83
184
33
WUBEN Campany
www.wubenlight.com
Hallo Frank,
Vielen Dank, dass Sie allen helfen, ein detailliertes Verständnis von Wuben T1 zu erlangen. Du leistest gute Arbeit.
Wir werden die Meinungen aller zusammenfassen und das Produkt verbessern. Sie werden rechtzeitig benachrichtigt, wenn das Produkt online ist.
Bleiben Sie dran. :tala:
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.167
5.382
113
BaWü
Danke,mir gefällt das Review und die Lampe sehr gut :thumbup:

Mal ne Frage an die Ordnungshüter:
Kommt der Strobo im Dienst oft zum Einsatz ?
Also nicht zu Übungszwecken,sondern im harten Außeneinsatz.

Die Frage zielt nicht darauf ab ob gut oder schlecht,
mich interessiert es generell.
Die Tala ist doch hauptsächlich für Licht zuständig
und meine Vermutung geht eher dahin,dass ich im Ernstfall wohl eher die Knarre zücken würde,
als wildes Discolicht zu verbreiten und die Kollegen auch noch stresse .
Deshalb frage ich nach der Anwendung.

Wenn Wuben die angesprochenen Sachen ändert
ein Traum von einer taktischen Lampe.

Gruß Xandre
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.993
3.325
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Ich habe in über 25 Jahren den Strobe zur Selbstverteidigung noch nie benutzt…
Kann mir das auch nicht wirklich vorstellen…

Wofür man den Strobe meiner Meinung nach nutzen kann, ist bei Unfällen nachts auf Landstraßen zum Warnen oder bei Ruhestörungen, um in Gärten und Fenster zu blinken, weil keiner die Klingel hört (klappt besser, als einfach reinleuchten)….

Würde mich aber auch interessieren, ob es Kollegen gibt, die den Strobe auch anders eingesetzt haben (und wie erfolgreich das war)…

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: Xandre

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Kommt der Strobo im Dienst oft zum Einsatz ?

Ich habe ihn in den letzten Jahren nur 2 mal optional zweckgebunden eingesetzt, allerdings auch nur unterstützend. Wahrscheinlich hätte es auch ohne funktioniert. Aber nicht zur Gefahrenabwehr, sondern um Jemanden zu überwältigen. Dazu benötigt man aber noch eine Menge andere Aspekte, die neben dem Strobe funktionieren müssen. Es gibt aber auch Zugriffseinheiten, die dieses Mittel bewusst einsetzen. Zur Verteidigung wird NIE der Strobe eingesetzt, weil es keinen Sinn ergibt.
Wie es in den USA aussieht, weiß ich natürlich nicht. Also zumindest bei uns kann man sagen, dass der normale Polizist auf der Straße den Strobe so gut wie nie dazu einsetzt, wofür er gedacht ist, es aber andere Einheiten gibt, die das tun. Aber wie Gammel erwähnte, gibt es für uns ein paar Anwendungen dafür außerhalb des taktischen Einsatzes.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Gammel und Xandre

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.993
3.325
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Das stimmt, es mag Einheiten geben, die den Effekt nutzen (allerdings häufig nicht unbedingt mit der Taschenlampe), aber das erfordert viel Training und begleitende Maßnahmen und Techniken…

So, wie es sich viele vorstellen, die sich eine „taktische“ Taschenlampe mit diesem Effekt kaufen, funktioniert es ganz sicher nicht!!

Gruß,

Bodo
 

der_horst

Flashaholic
11 November 2017
141
37
28
Ist die im Video erwähnte/gezeigte Wuben T3 neu? Auf deren Webseite ( wubenlight.com ) kann ich dazu nichts finden.
 

mili111

Flashaholic**
13 Mai 2016
1.144
742
113
Leipzig
So hab mir lange genug Zeit gelassen, jetzt mal meine Meinung zur Lampe. Ich habe sie mit meiner Acebeam L16 verglichen, die ich als taktische Lampe sehr mag, aber für die ich schon seit einer Weile einen würdigen Nachfolger suche.

Pro:
- gut verarbeitet
- ordentliche Reichweite und Lichtausbeute, vergleichbar mit der L16
- Gummi Taktical Ring, gefällt mir besser als der Plastikring der L16
- komplett über einen Heckschalter bedienbar, sowas Suche ich schon ne Weile und die Bedienung der Lampe macht echt Spaß

Contra:
- bisher nur eine LED geplant, und diese ist cw.. wäre super wenn da noch mehr zur Auswahl stünde bei der fertigen Lampe, hätte gern nw-ww. Maximal 5000k wäre top (hab meine Acebeam auch auf 5000k modden lassen, seht ihr dann an den Bildern)
- der Clip! Der geht echt garnicht... Bei dauerhafter Nutzung würde ich den entfernen, was ja zum Glück gut geht. Aber aufgrund der Positionierung des Clips liegt mir die Lampe sehr unangenehm in der Hand, total unergonomisch wenn ich den Schalter ordentlich bedienen will. Außerdem ist die Befestigung des Clips ab der Lampe auch unoptimal, da nur mit zwei Schrauben, verzieht sich hier schnell mal was hatte ich das Gefühl

Neutral:
- Preis, über 100€ finde ich schon Recht ambitioniert, aber dafür bekommt man eben den coolen Schalter und ordentliche Wuben Qualität, ich fände knapp unter 100€ aber angemessener. Bleibt abzuwarten was sie letztendlich kostet
- 18650er Akku, besser wäre hier ein 21700er der weit mehr Kapazität liefert, bei gering vergrößerten Abmessungen. Und wer trotzdem gern 18650er nutzt kann dies ja mit Spacer tun, eine verschenkte Chance an der Stelle
- Zubehör, ein Holster wäre schön, Grad wenn man den (mMn) mies designten Clip bedenkt (und den Preis). Aber evtl ist ja bei der fertigen Lampe eins dabei, wir haben ja hier nur einen Prototyp
- Akku steckt in der Lampe fest, wäre normalerweise contra, aber ich schiebe es hier auch mal auf das Vorführexemplar, denke das wird behoben
- die Rückmeldung des Schalters könnte für mich noch etwas knackiger sein (also das Stufen rauf uns runter schalten), aber ich vermute das ist so gewollt damit er schön leise und "taktisch" ist

Und jetzt mal noch ein paar Vergleichsbilder mit meiner L16:

PXL_20211008_173646487_copy_1209x1612.jpg

Hier ist die L16 rechts, zu erkennen am Edelstahl Bezel.

PXL_20211008_173736599_copy_1612x1209.jpg

Hier mal ein Vergleich der Abstrahlwinkel, die L16 links mit der gemoddeten LED, sollte aber bis auf die Lichtfarbe dem Original entsprechen. Die T1 hat einen leicht größeren Winkel.



PXL_20211008_173839330.MP_copy_1209x1612.jpg

Und hier an die Wand geworfen. Die T1 hat einen größeren Spot, die L16 dafür leicht mehr Reichweite wann man den Daten glauben kann, für das Auge aber nicht erkennbar.

PXL_20211008_173851238_copy_1209x1612.jpg

Hier noch ein kleiner Shot vom Balkon, erst ohne Lampe:

PXL_20211008_203645653.MP_copy_1209x1612.jpg

Wuben T1:

PXL_20211008_203707786_copy_1209x1612.jpg

Acebeam L16:

PXL_20211008_203651912_copy_1209x1612.jpg



Zum Schluss möchte ich mich nochmal für das Bereitstellen der Lampe und die Organisation des PAs bedanken :) für mich ist die Lampe definitiv interessant, ich bin mal auf das Endresultat und den Preis gespannt.

Super wäre es wenn mehr Lichtfarben zur Auswahl stünden und der Clip nochmal überarbeitet wird (oder ein Holster beigelegt wird). Auf 21700 aufbohren wird Wuben wohl nicht machen :D
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Super Vorstellung. Vielen Dank @mili111 :thumbup:

@der_horst

Sorry, habe deine Frage erst jetzt gelesen. Ja, die andere Lampe ist die neue T3. Diese ist im gleichen Teststatus wie die T1 und noch nicht auf dem Markt. Die T3 ist ein Taschenthrower und liegt bei mir noch rum. Ein Review dazu ist in Arbeit. :tala:
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Ich finde es sehr interessant, wie auf den Screenshots einfach mal garkein Unterschied in der Lichtfarbe festzustellen ist. :grinsen:
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W

mili111

Flashaholic**
13 Mai 2016
1.144
742
113
Leipzig
Du meinst die Shots in der Natur? Da hast du recht, das ist mir auch aufgefallen. Man hat schon einen leichten Unterschied gemerkt wenn man sieht dabei steht, aber ist wirklich geringfügig. Am liebsten hätte ich die T1 mit 4000k high cri :D aber das wird wohl nix werden^^
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.357
834
113
Berlin
Ich finde es sehr interessant, wie auf den Screenshots einfach mal garkein Unterschied in der Lichtfarbe festzustellen ist. :grinsen:
Wollte es erst nicht schreiben, aber ich musste mir beide Beamshots ziemlich gründlich anschauen um zu sehen, dass es zwei verschiedene sind... fand ich auch schräg, dass sich die Lichtfarben da so ähneln. :vorsichtig:
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.676
2.577
113
Hessen / MTK / Taunus
Ein richtig schönes Review von der Wuben T1 :thumbsup:

Danke dafür an dieser Stelle....

Hatte vor einiger Zeit schon Mal Bilder von der Lampe gesehen und die muss ich einfach haben :verliebt:

Weiß man schon wann die Lampe auf den Markt kommen soll?

LG Nightbreed
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.205
2.645
113
Diese Info habe ich leider noch nicht. Wenn du möchtest, kannst du noch am PA teilnehmen. ;)
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.676
2.577
113
Hessen / MTK / Taunus
Danke das ist zwar eine gute Idee, aber Momentan bin ich zeitlich sehr eingespannt....auch weil ich seit drei Tagen selber an einem sehr umfangreichen Review am ausarbeiten bin :hinter:

Hoffe aber das die T1 nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, es wäre nämlich ein super Weihnachtsgeschenk für mich :p
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen