[Review] Wuben P45R - taktische Lampe mit XHP35 und Micro USB

Dieses Thema im Forum "Wuben" wurde erstellt von oOFOXOo, 19. Mai 2019.

  1. Hallo zusammen! Heute möchte ich euch hier die P45R von Wuben vorstellen :thumbup:
    Die Lampe wurde mir von Wuben kostenlos für dieses Review zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
    IMG_6430.JPG
    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerWuben
    ModellP45R
    LEDCree XHP35 (CW)
    MaterialAluminium
    ReflektorSMO Reflektor
    Leuchtstufen4+2 Blink Modi (2 Gruppen wählbar)
    Helligkeit Max2000 Lumen
    Helligkeit Min10 Lumen
    Reichweite34141cd (370m)
    Laufzeitmax. 40h (10lm) - min. 3+90mins (2000lm)
    Mode MemoryJa
    Schalterelektronischer Seitentaster mit indikator LED + Tailclicky
    Ladefunktion Ja (Micro USB)
    Stoßfest1.5m
    WasserfestIP68 (2m für 1h)
    Kopfdurchmesser37mm
    Länge162.6mm
    Gewicht ohne Akku142g

    Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
    ModellKopfgrößeMitte (Schalterbereich)TailcapLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akku
    Wuben P45RØ37.02mmØ29.45mmØ26.02mm162.50mm143g192g

    Sowohl die Gewichts- als auch die Größenangaben stimmen sehr gut mit meinen Messungen überein! Dies konnte ich bereits bei einigen anderen Taschenlampen von Wuben feststellen und zeugt von geringer Fertigungstoleranz :thumbup:
    IMG_6427.JPG
    Meine Lumen-Messungen
    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    Wuben P45RWuben 18650er mit 3100mAhTurbo2000lm1990lm
      Turbo nach 30 Sec. 1924lm
      High500lm545lm
      Mid130lm143lm
      Low10lm12lm

    Die P45R erreicht die vom Hersteller angegebene Lichtleistung und meine Messungen kommen recht nahe an die Angaben heran :thumbup:
    Die Abstufungen finde ich sehr gut gelungen. Der Sprung von ~500 auf knapp 2000 Lumen klingt am Papier mehr als es in Wirklichkeit ist! Das passt recht gut so und man kann einen schönen Unterschied zwischen High und Turbo erkennen.
    Die Leistung von 545 gemessenen Lumen reichen allemal aus um durch den Wald zu spazieren und bei Bedarf hat die Lampe noch ordentlich Reserven :)
    Für die P45R würde ich mir noch eine zusätzliche Moonlight Stufe mit etwa 1-3 Lumen wünschen da die 10 Lumen Indoor fast schon zu viel sind!
    IMG_6438.JPG
    Meine Lux-Messungen
    Gemessen wurde wie bisher mit einem Abstand zwischen Lampe und Luxmeter von 765cm, Raumtemperatur ~15°C. Der Messwert wurde mit voll geladenen Akkus etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten der Lampe erreicht!
    LampennameLEDReflektorverwendete AkkusLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
    Wuben P45RXHP35 HDSMOWuben 18650er 3100mAh34141cd370m32720cd362m

    Die P45R erreicht die Herstellerangaben fast genau :thumbup:
    Die fehlenden 8m kann man getrost auf die Messungenauigkeit meines Luxmeters schieben ;)
    Im direkten Vergleich zur XT21X hat die P45R einen viel deutlicheren Spot und rein visuell kommt einem vor die P45R hat um einiges mehr Reichweite. Das liegt wahrscheinlich daran das sie weniger Leistung hat und auch nicht so viel Gelände rundum erhellt! Genaueres seht ihr dann bei meinem Review bzw. den Beamshots dort.

    Verpackung und Zubehör
    _Verpackung gesamt.jpg
    Der Wuben P45R wurde eine komplett neue Verpackung spendiert. Auf der Rückseite findet man die wichtigsten technischen Daten sowie die Kontaktinformationen zum Hersteller. Mir gefällt das Design recht gut, vor allem da es ziemlich schlicht gehalten ist und dennoch was hermacht :thumbup:

    @Wuben Flashlight es gibt leider zwei Rechtschreibfehler auf der Verpackung :pfeifen: Einmal ist zu lesen "Storbo" statt "Strobo" und einmal steht "Lumense" statt "Lumens"
    IMG_6413.JPG
    Neben der Lampe selbst findet man einiges an nützliches Zubehör in der Verpackung!
    Mit dabei ist folgendes:
    - Bedienungsanleitung in Englisch und Chinesisch (im Download nur die englische Version)
    - Garantiekarte + QC Karte (Qualitätskontrolle)
    - Micro USB Kabel
    - Lanyard
    - 2 Stk. Ersatz O-Ringe
    - Holster
    - 18650er Akku mit 3100mAh (bereits in der Lampe eingelegt und mit Kunstoffplättchen isoliert)

    Wie mittlerweile bei recht vielen Lampen, bekommt man mit der P45R ein Komplettpaket geliefert. Somit hat man alles mit dabei was man für den Betrieb der Taschenlampe braucht :thumbup:
    Das ist natürlich besonders interessant für Benutzer die noch nicht über geeignete Akkus bzw. Ladegeräte verfügen und frisch in das Thema einsteigen.

    Verarbeitung
    IMG_6443.JPG
    Die P45R ist von der Verarbeitungsqualität auf von Wuben gewohnt hohem Niveau. Die Lasergravuren sind sauber ausgeführt und die Gewinde laufen kratzfrei und sauber.
    IMG_6421.JPG
    Das einzige Verarbeitungsmerkmal was nicht besonders gut gelungen ist (bei meinem Exemplar zumindest) ist der Abschluss vom Edelstahlbezel zum Lampenkopf :thumbdown: Hier ist ein deutlich sichtbarer Spalt zu erkennen und die Bezel sitzt auch seitlich nicht plan auf dem Kopf! Man kann mit dem Finger hier deutlich spüren das der Bezel seitlich übersteht. Das finde ich sehr schade bei einer ansonst richtig gut verarbeiteten Lampe.
    IMG_6433.JPG
    Die LED ist dafür sehr gut zentriert (dank einer Kunststoff Zentrierhilfe) im SMO Reflektor. Der Reflektor ist frei von jeglichen Staubpartikeln oder Kratzern. Vor dem Reflektor befindet sich eine Glasscheibe mit AR Beschichtung die ebenfalls Fehlerfrei und ohne Beschädigung ist!
    IMG_6419.JPG
    Auf der Treiberseite befindet sich eine Kontaktfläche, hinten in der Tailcap findet eine doppelte Feder Verwendung.
    IMG_6418.JPG
    Die P45R kann man per Hand in ziemlich viele Teile zerlegen ;)
    Obwohl beim Batterierohr vorne ein Kleber verwendet wurde (sieht aus wie rotes Loctite) hat es sich recht einfach mit der Hand lösen lassen! Im Gegensatz dazu sitzt der Clip extrem fest am Gehäuse und lässt sich nur unter größerem Kraftaufwand lösen. Da kann man froh sein das die Anodisierung recht robust ist :thumbup:
    Dieser dünne Metallring im Vordergrund vom Batterierohr dient als Kontaktring zwischen Kopf und Batterierohr.
    _Holster.jpg
    Der Holster ist ordentlich verarbeitet und bietet zudem noch die Möglichkeit seitlich einen Reserve 18650er Akku mitzuführen :thumbup:
    Von der Größe her passt er perfekt für die P45R!

    UI (User Interface - Bedienung)
    IMG_6448.JPG
    Die Wuben P45R verfügt über einen Tailclicky und einem seitlichen Taster vorne am Kopf.
    Es stehen zwei unterschiedliche Modi Gruppen zur Verfügung: der "Classic Mode" und der "Tactical Mode"
    Man kann zwischen beiden Gruppen hin und her schalten indem man den Tailclicky fünf mal hintereinander antippt und beim fünften Mal den Clicky ganz durchdrückt. Das Wechseln der Gruppe signalisiert die Taschenlampe mit 3maligem Blinken der LED.

    Der seitliche Taster bleibt solange ohne Funktion, solange man den Tailclicky nicht ganz durchgedrückt hat.
    Bei dem Tailclicky handelt es sich um einen forward Clicky, das heißt es ist auch ein Momentlich möglich (zum Morsen zum Beispiel).

    Classic Mode:
    EIN/AUS - Tailclicky ganz durchdrücken (Mode Memory greift)
    Momentlicht - Tailclicky antippen (nicht ganz durchdrücken) - Lampe leuchtet im zuletzt genutzten Modus
    Moduswechsel - wenn die Lampe an ist, einfach den seitlichen Taster drücken um durch die Modi zu schalten
    Momentary Turbo - ist die Lampe an (auf Low, Mid oder High) kann man durch gedrückt halten des seitlichen Tasters den Turbo aktivieren. Der Turbo ist aber nur so lange aktiviert bis man den Taster wieder loslässt
    Blink Modi - Den Strobe und SOS erreicht man durch doppelten Klick auf den seitlichen Taster wenn die Lampe eingeschaltet ist. Der erste Doppelklick führt zu Strobe, ein weiterer zur SOS Funktion. Ein einfacher kurzer Klick schaltet die Lampe zurück auf den zuletzt genutzten normalen Modus.
    IMG_6447.JPG
    Tactical Mode:
    Im taktischen Modus steht nur eine Leuchtstufe (Turbo) sowie die Blink Modi zur Verfügung!
    Ein/Aus - Tailclicky ganz durchdrücken
    Strobe - Tailclicky zwei mal antippen und dann durchdrücken
    Strobe/SOS - Tailclicky durchdrücken und dann Zweifachklick auf den seitlichen Taster

    Ladefunktion
    _Ladefunktion.gif
    Die P45R verfügt über einen Micro USB Anschluss in der Tailcap. Über diesen kann der Akku intern in der Lampe aufgeladen werden! Die genauen Ladewerte findet ihr weiter unten bei dem Laufzeittest ;)
    Leider ist die Abdeckung von der USB Buchse ziemlich leichtgängig und ich hätte hier im Einsatz Angst das sie sich von selbst löst und so keinen Schutz vor eindringendem Wasser/Schmutz mehr bietet :thumbdown:
    Das kann man bestimmt besser lösen!

    Lichtbild und WhiteWallShot
    BP_04_P45R.jpg WWS_04_P45R.jpg
    Das Lichtbild ist doch eher Spotlastig, bietet jedoch auch einiges an Spill womit die Lampe auch als Allrounder verwendbar ist.
    Die Übergänge sind sehr sauber und ohne Artefakte. Ganz Außen im Spillbereich hat man eine leichte blau-violette Färbung die von der AR Beschichtung herrühren dürfte.

    Laufzeittest
    Wuben P45R gesamt.jpg Die Regelung der P45R ist zu Beginn der Messung etwas komisch. Nach etwa 2 Minuten regelt sie auf eine ~700 Lumen Stufe herunter, regelt dann aber gleich wieder hoch auf etwa 1300 Lumen. Diesen Wert hält sie dann etwa eine Minute und regelt dann zurück auf 700 Lumen. Diese Stufe ist dann dauerhaft haltbar. Man kann jedoch jederzeit wieder manuell in den Turbo schalten. Temperaturbedingt wird diese Leistung jedoch nur kurz gehalten und dann sofort wieder auf 700 Lumen heruntergeregelt.
    Wuben P45R 10min.jpg
    Nach etwa 70 Minuten regelt die Lampe dann auf den Mid Modus herunter welcher noch weitere 80 Minuten zur Verfügung steht :thumbup:
    Die Lampe lässt sich hier aber nicht mehr manuell in den Turbo schalten! Nach etwas mehr als 150 Minuten Laufzeit schaltet die Lampe dann noch kurz in den Low Modus bevor sie dann ganz ausgeht. Zusätzlich wird einem natürlich durch die rote Indikator LED im Seitentaster durch rotes Blinken schon früh genug angezeigt, dass es Zeit wird den Akku zu tauschen oder den Akku zu laden!
    Während dem Test erreichte das Lampengehäuse der P45R eine maximale Temperatur von gerade mal 48.9°C. Dies ist nicht besonders viel wenn man betrachtet das die lampe dauerhaft 700 Lumen halten kann :thumbup:

    Nach dem Laufzeittest hatte der Akku noch eine Spannung von 2.89V. Die Lampe hat einen integrierten Schutz verbaut und schaltet ab bevor der Akku tiefentladen wird!
    Mit Hilfe vom integrierten Micro USB Anschluss konnte ich den Akku anschließend intern mit 1.60A @ 5.08V laden. Ladeschluss war dann bei gerade mal 4.08V was wirklich zu wenig ist (für mich zumindest) :thumbdown: Andere Forenmitglieder würde das hingegen freuen *hust* @kirschm *hust*
    Außerdem verhält sich die Ladeelektronik etwas seltsam, denn der Ladestrom springt während des Ladevorgangs ständig von 0.00A auf 1.60A hin und her :pinch: So ein Verhalten konnte ich mit meinem USB Voltage Detector bisher bei noch keiner Lampe feststellen! Ganz ehrlich gesagt ist mir die Ladefunktion der P45R ziemlich suspekt und ich bin mir sicher ich werde den Akku kein zweites Mal in der Lampe direkt laden :thumbdown:

    Größenvergleich
    _Größenvergleich.jpg
    v.l.n.r. Wuben P45R - Klarus XT21X - Klarus 360X1 - Thrunite TC12 V2 - Acebeam K30
    Die P45R ist ovn der länge her fast ident zur Klarus XT21 X, hat aber wegen dem verwendeten Akku natürlich einen deutlich geringeren Batterierohrdurchmesser! Der Reflektor ist nur minimal kleiner als der, der Klarus.

    Fazit
    IMG_6442.JPG
    Die Wuben P45R ist eine sauber verarbeitete Lampe die sich leider ein paar kleine Fehler leistet! Natürlich kann dies Serienstreuung sein, deshalb würde ich dies hier nicht auf alle Lampen dieser Serie schlussfolgern. Sie bietet dank dem SMO Reflektor und der verwendeten LED nicht nur ordentlich Leistung, sondern auch einiges an Reichweite.

    Pro :thumbup::
    - Gute Verarbeitung (bis auf den Bezel)
    - all inclusive Paket
    - schönes Lichtbild
    - einfaches UI mit 2 Modi Gruppen

    Con :thumbdown::
    - Edelstahlbezel passt nicht genau
    - Ladefunktion
    - kein Direktzugriff auf die Low Stufe

    Wie immer möchte ich mich fürs Durchlesen bedanken, und falls Fragen auftauchen einfach hier posten!

    Leider habe ich es noch nicht geschafft ordentliche Beamshots der Lampe zu machen :pinch: Ich hoffe die nächsten Tage dafür Zeit zu finden und dies nachzuholen!

    Gruß Andi
     
    Franky K., Bluzie, goromyr und 13 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Outdoor Beamshots

    Endlich hat es mit den Beamshots geklappt ;) Der Regen hat mich zwar dann nach der zweiten Location verjagt, aber wenigstens kann ich euch ein paar Shots zeigen! @Riesbachtaler Urgestein jetzt kannst du vergleichen :thumbup:

    Einstellungen der Kamera
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 0.8 Sek. 17mm 5200K


    Location 1
    Ganz vorne in der Mitte sieht man eine kleine Gelbe Tafel. Die ist etwas mehr als 50m weit von der Leuchtposition entfernt!
    Loc1_07_Wuben P45R.JPG Loc1_08_Klarus XT21X.JPG Loc1_09_Klarus 360X1.JPG Loc1_10_Thrunite TC12 V2.JPG Loc1_11_Acebeam K30.JPG
    Hier die erste Location als GIF
    Loc1.gif

    Location 2
    Die Büsche sind ca. 50m von der Leuchtposition aus entfernt
    Loc2_07_Wuben P45R.JPG Loc2_08_Klarus XT21X.JPG Loc2_09_Klarus 360X1.JPG Loc2_10_Thrunite TC12 V2.JPG Loc2_11_Acebeam K30.JPG
    Hier die zweite Location als GIF
    Loc2.gif

    Gruß Andi
     
    #2 oOFOXOo, 19. Mai 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2019
    Duke, Riesbachtaler Urgestein und Lichtmichl haben sich hierfür bedankt.
  3. Wie von dir gewohnt, tolles Review, schöne Fotos, Respekt! :thumbup:
    Hmm, ich finde das nicht so schlimm, die noch verbleibende Ladungsmenge, die man noch reinquetschen könnte, ist wirklich gering und fällt in der Praxis eh kaum auf.
    Ich halte das für ein grundsätzlich eher gutes Ladeverhalten, aber Geschmäcker sind verschieden.
    Ich kann natürlich nur auf Basis deiner Beschreibung spekulieren, aber es könnte hier ggf. ein Impulsladeverfahren zum Einsatz zu kommen, wie man es auch bei einigen Ladegeräten vorfindet.

    Wenn das so ist, dann halte ich das für gut und grundsätzlich eher fortschrittlich, aber ohne die Elektronik der Lampe in allen Details zu kennen, ist das natürlich nur reine Spekulation.
     
  4. Acebeam
    Ein tolles Review welches die Lampe sehr gut beschreibt.Die Beamshots werden ein kleines Highlight werden.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  5. Ja auf jeden Fall ;) vorausgesetzt wir bekommen irgendwann brauchbares Wetter :pinch:
    Schön langsam bekomme ich hier Depris, letzte Woche Schneefall und arschkalt, diese Woche Dauerregen und immer noch kalt :facepalm:
    Ich hoffe der Sommer wird wenigstens schön!

    Gruß Andi
     
  6. Bis Mittwoch habt Ihr noch Regen, dann soll es besser werden.Beamshots im Dauerregen machen echt keinen Spaß.
    Die User, die im Alpenvorland leben sollten sich auf 100-150L/Quadratmeter einstellen.
    Sorry für OT.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Nun hat sie JOJO auch beurteilt.Er meint keine "echte" taktische Lampe!
     
    #7 Riesbachtaler Urgestein, 21. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  8. Naja, von beurteilt kann ja wohl nicht die Rede sein. Er hat sie mal kurz in die Kamera gehalten (Originalton JoJo). :rofl:

    Gruß Micha
     
  9. Naja, er hat seine Meinung über die Lampe gesagt, was einer subjektiven Beurteilung für mich entspricht.Ein Review im Sinne von Begutachtung ist es natürlich nicht.Ich finde aber die P45r kamm man so einstellen, daß sie taktisch verwendbar ist.
     
  10. Der exzentrische Heckschalter ist mir suspekt. Kann mir nicht vorstellen, dass man damit glücklich werden kann, dass der Daumen dessen Mitte erst suchen muss. Aber ich finde es bereits nervig, wenn da noch ein teiloffener Kragen drumliegt. Gleiches Problem mit dem Finden des Zugangs.

    Die macht einen richtig tollen Eindruck, aber das ist für mich der schopenhauersche Teelöffel Jauche im Fass Wein.
     
    #10 Unheard, 21. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  11. Ich finde den Schalter OK..Er hat einen fast idealen Druckpunkt und der Klick ist fast knackig.Da kenne ich schon einige Lampen bei denen der Tail Clicky schlechter ist.Wenn ich etwas zu bemängel habe, der taktische Ring könnte 2cm mehr Richtung Kopf angebracht sein.Das würde der Balance der Lampe gut tun.So ist die Lampe ein wenig kopflastig.Die Position des taktischen Rings ist aber bei anderen Lampen ähnlich.
     
    #11 Riesbachtaler Urgestein, 21. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  12. Kleines bisschen OT: Wie benutzt ihr den Ring? Bei mir umschließen Daumen und Zeigefinger das Heck oberhalb des Rings, die anderen Finger greifen unterhalb des Rings. Es klappt dann grade so, den Heckschalter zu drücken (M20 Warrior S), aber das "knapp" ist auch nur meinen ungewöhlich kurzen Daumen geschuldet. Genetische Abartigkeit :vorsichtig:.
     
  13. Also ich verwende solche taktischen Ringe eigentlich so das sich mein Mittel- und Zeigefinger (auch mal Ring- und Mittelfinger) vor dem Ring (Richtung Lampenkopf) befinden und geschaltet wird mit dem Daumen. Abgelegt ist die Lampe dann in der Handfläche. Ähnlich wie hier oder hier zu sehen.

    Edit: @Unheard ich kann mir gerade nicht vorstellen wie du die Lampe hältst (wie oben beschrieben) Kannst du evtl. ein Foto zeigen?

    Gruß Andi
     
    Sokrachtes hat sich hierfür bedankt.
  14. Vielleicht heute abend. Die gezeigte Haltung meine ich nicht, ich laufe auch selten mit Makarow und Lampe durch die Gegend :D. Jetzt wird's brisant: Ich halte die auf Kopfhöhe, das Batterierohr liegt also in der Hand. Daumen und Zeigefinger liegen so auf dem Ring, dass man einen Schlag zum, ähm, Glasbrechen damit ausüben könnte. Ist das irgendwie verständlich oder muss ich eines meiner inzwischen bekannt unscharfen Smartphone-Bilder abliefern? :oops::hinter:

    Edit - Halt so, nur mit Ring dazwischen:

    http://www.sicherheitsmelder.de/redaktion/articledata/1490790810_38/IMG_3870_privat.jpg
     
  15. Olight Shop
    Pic or it didn't happen :p

    Also wenn ich eine Lampe mit Tailclicky in Kopfhöhe halte, dann befindet sich der taktische Ring (meist) zwischen Zeige- und Mittelfinger. Alle Finger bis auf den Daumen umschließen das Batterierohr und die Lampe liegt hinten auf den Daumenansatz auf. der Daumen ist auf dem Clicky.
    Ähnlich wie hier zu sehen ;)

    Gruß Andi
     
  16. Jawoll, genau so! Geht doch :D
     
  17. Penholdergriff wie beim Tischtennisschläger so benutze ich die P45r.
     
  18. Hallo Andi,

    der Vorteil der auf diesen Fotos gezeigten Haltung erschliesst sich mir nicht ganz. Welche Vorteile bringt Dir diese Haltung ?

    Gruß
    Carsten
     
  19. Ich finde wenn ich die Lampe so halte dann kann ich sie recht schnell in den Obergriff nehmen (ohne großartig umzugreifen) wo der Daumen dann wieder am Tailclicky liegt! Jedenfalls hab ich keinen Nachteil dadurch ;)
    Welche Vorteile hätte denn eine ander "Haltung"?

    Edit: man muss dabei aber beachten das ich kein Polizist bin und die Taschenlampen nur im "normalen" Einsatz habe!

    Gruß Andi
     
  20. Für mich ist die sinnvolle taktische Haltung die, wo ich die Lampe von oben mit 4 Fingern am Akkurohr halte und der Daumen am Tailcapschalter ist. Damit habe ich sie fest im Griff und unter Kontrolle. Die Bedienung z.B. einer Klarus XT mit 2 Schaltern an der Tailcap ist auch problemlos möglich...

    Ungefähr so:

    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
  21. Die taktische Haltung ist auch wohl von der Größe der Hand abhängig,Carsten hat eine große Hand und relativ lange Finger.Ich tue mich mit meinen kleinen Händen schwer bei der gezeigten Haltung von Carsten.
     
  22. Genau das ist die Haltung wie ich sie verwende wenn ich die Lampe in Kopfhöhe (oder darüber) benutze :thumbup:

    Gruß Andi
     
  23. So hoch macht die Haltung Sinn.In Brusthöhe eher der Penholder.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  24. Würd ich auch sagen, es sei denn man hält in der anderen Hand noch eine FFW ;)
     
  25. Ich empfinde die taktische Haltung eher als unbequem. anders herum ist sie in vielen dienstlichen Situationen unumgänglich.
    Im Privat leben würde mir nur in Ausnahmesituationen einfallen, eine Lampe "taktisch" zu halten. Deswegen ist mein Portfolio an Lampen auch eher zweigeteilt. "Taktisch" und "Zivil". Zivil trage ich eine Lampe bequem am langen Arm und nutze viel lieber Seitenschalter.

    Der kombinierte Einsatz eine Taschenlampe in Verbindung mit einer Schusswaffe oder aufgrund anderer taktischer Erfordernisse (zB Lichtquelle möglichst vom Körper weg) ist jedoch mit keinem anderen Schaltkonzept so gut wie mit dem Heckschalter möglich.
     
    Riesbachtaler Urgestein und oOFOXOo haben sich hierfür bedankt.
  26. Danke Andi, wie man sieht ist die XT21x viel heller mit dem doppelt so vielen Lumen.Aber die 360X3 wird leicht übertroffen, bei kleinerem Spill.
    Wo hast Du die beiden Klarus Lampen her?
     
    #26 Riesbachtaler Urgestein, 25. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2019
  27. Die Wuben ist offensichtlich so hell wie die Acebeam. Sie schlägt die beiden Klarus in der Reichweite. Oder täuscht das so sehr?
     
  28. Nein, die Wuben hat in etwa die Reichweite der Acebeam mit 3000 Lumen weniger.
     
  29. Na eben. Reichweite und Helligkeit korrelieren doch. Spinn ich jetzt?
     
  30. Ich meine die Wirkung der Beamshots in puncto Helligkeit.Messtechnisch sind beide Lampen in der Mitte des Beams gleichhell in etwa.Der Candela Wert dürfte also gleich sein.
     
  31. Möchte mich entschuldigen, dass es mit den Beamshots iim Vergleich zur Olight Warrior X gestern nichts geworden ist.Grund,der Sieg der Bayern gestern in Pokalfinale.Bin absolut kein Bayernfan.:mad:
     
  32. Verstehe ich jetzt nicht, in jeder Hinsicht. ;-)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden