[Review] Wuben I333 IronMan

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von Lexel, 21. Februar 2017.

  1. Herstellerlink:
    http://www.wubenlight.com/products/2.html#.WCRYpcnIt8E (link is external)

    [​IMG]

    Hersteller Spezifikationen:

    Hinweis: wie immer ist das was der Hersteller angibt. Gestete Angaben weiter unten.
    • Nutzt Cree XPL HD V5 LED
    • Mode: Helligkeit / Laufzeit:
    - 100%: 1100 Lumen / 1,4h
    - 40%: 330 Lumen / 3h
    - 20%: 165 Lumen / 8,1h
    - 7%: 22 Lumen / 70,8h
    - Moon: 2,5 Lumen / 325h
    - Strobe: 1100 Lumen / 1,4h
    - SOS: 1100 Lumen / 1,4h
    • Stromversorgung: 1 × 18650 (inklusive 2600mAh unprotected), 2x CR123
    • Größe: – Länge: 158,7mm – Kopfdurchmesser: 31,5mm – Kappendurchmesser:37,3mm
    • Gewicht: 140g (ohne Batterie)
    • Max Strahlintensität und Leuchtweite: keine Angabe, 283m
    • Gehäuse aus Aluminiumlegierung mit HA III Eloxierung (Militärqualität), Edelstahl Frontring, Präzisionsreflektor (SMO)
    • USB Schnellladung für Akku
    • integrierte Anzeige für Ladezustand des Akkus
    • kann auf ebener Fläche als Kerzenlicht stehen
    • nach 20 Minuten endet der 10% Modus um eine Überhitzung zu vermeiden
    • Falltest bis 1.5 Meter und wasserdicht nach IPX-8 Standard (tauchbar bis 2 Meter)
    • Bedienung: Endschalter zum Ein- und Ausschalten; Seitenschalter zur Wahl des Betriebsmodus
    • Lieferumfang: Taschenlampe, Aufbewahrungsbox, Lanyard, USB Ladekabel, O-Ringe, 18650 Akku

    Lieferumfang:
    [​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG]

    Positives:
    - gute Verarbeitung, ein paar Kleinigkeiten könnten besser sein
    - Das Gehäuse besteht aus einem Stück anders als Billige Lampen die teils aus 2-3 Teilen zusammengesetzt sind
    - taktische Ausrichtung, wenn man die Lampe einschaltet wird immer der hellste Modus aktiv, allerdings muss man aufpassen wenn man die Augen schon an die Dunkelheit adaptiert hat, da man sich die Nachtsicht ruinieren kann bei der Leuchtktaft
    - LED hat ein gutes Kaltweiß ohne großen Farbstich
    - kein PWM in den niedrigen Stufen
    - Herunterschaten aus dem 100% Modus nach 20 Minuten um Überhitzung zu vermeiden
    - Akkustandsanzeige im Seitenschalter sobald die Lampe angeschaltet ist
    - Beidseitig AR beschichtetes, gerärtetes Glas widerstandsfähig gegen Bruch und thermischen Schock, maximiert Lichttransmission
    - Endkappe mit solidem Kontakt für Batterie
    - Endschalter für Lichtzeichen geeignet
    - schönes Lichtbild
    - sehr hell
    - es passen auch sehr dicke und lange geschützte 18650 Akkus herein
    - Abschaltung bei zu geringer Batteriespannung

    Negatives

    - Doppelklick um in die Strobemodes zu kommen funktioniert nur, wenn man eine ganz bestimmte Klickgeschwindigkeit hat zu schnell oder zu langsam funktioniert nicht
    - Akku erreicht nicht die Nennkapazität beim Laden von 2,5 auf 4,2V 2323mAh statt 2600mAh
    - der Reflektor meines Exemplars hat kleine Macken von der Herstellung

    [​IMG]
    - ein zusätzlicher Frontring aus schwarzem Alu ohne Defender Form wäre schön
    - Bedienungsanleitung nur in Englisch und Chinesisch
    - Die Messinghalterung ist nicht mit Wärmeleitpaste zum Tubus verbunden, auch wäre ein
    - Kupferträger mit direktem Wärmepfad für die LED wünschenswert.

    Messung der Stromaufnahme:
    Mode / Strom / geschätzte Leuchtdauer bei 3000mA Akku
    100% / 3,04A / 20 Minuten + 2,4h @40% oder 1h
    40% / 0,84A / 3.6h
    20% / 0,4A / 7,5h
    7% / 61,25mA / 49h
    Moon / 16,25mA / 185h


    Das Gehäuse hat eine schöne Eloxierung mit einem optisch schönen gefrästen Muster, die Lampe liegt gut in der Hand. Der Körper der Lampe ist aus einem Stück Metall gearbeitet, anders als viele Lampen.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das Gewinde der Kappe hat eine kleine Steigung in Trapezform.
    [​IMG]

    Der Clip kann um die Lampe gedreht werden und reicht in die Vertiefungen an zwei Seiten herein.
    [​IMG]

    Die I333 IronMan nutzt einen glatten Reflektor (SMO). Mein Exemplar mit Cree XPL V5, hat ein Kaltweiß. die Zentrierung des Emitters ist sehr gut.
    [​IMG]

    Der mitgelieferte Akku hat eine Spannung von 3,83V, was für längeres lagern und direkt in Betrieb nehmen OK ist,
    für sehr lange Lagerung wäre 3,6V besser, allerdings ist der Akku dann zum Großteil leer und muss geladen werden.
    Leider wird die Nennkapazität 2600mAhvon beim Laden von 2,5 auf 4,2V mit 2323mAh nicht erreicht.
    Ein guter 3500mAh Marken Akku hätte schon dabei sein dürfen bei dem Preis der Lampe.
    [​IMG]

    Die Einlegerichtung ist noch extra im Tubus zu sehen.
    [​IMG]

    User Interface

    Die Lampe mit Endschalter anschalten oder Tasten für Lichtimpulse.

    Die Lampe startet immer im hellsten Modus. Mit dem Seitenschalter kann man die mit kurzen Klick die Leuchsttufen auswählen. Reihenfolge ist 100% —> 40% —> 20% —> 7% —> Moon, nach Moon kommt wieder 100%.
    Mit einem Dopelklick kann man Strobe und SOS wählen, leider akzeptiert die lampe zu langsame und zu schnelle Klicks nicht, das Timing muss passen.
    Es gibt keine Speicherung des zuletzt verwendeten Modus.

    Größenvergleich
    I333, C8, P12, S2+, X2R und Jet-1MK
    [​IMG]

    Aufbau

    Die Lampe besteht aus einem massiven Körper und der Endkappe.
    [​IMG]

    Aufbau Lampenkörper:

    In den Lampenkörper sind vorne von innen nach außen:

    - der Treiber in einem Tubus mit Seitentaster und USB Buchse
    [​IMG]

    - die Messinghalterung für das LED Board
    - Aluminium Board mit XPL V5 mit Wärmeleitkleber festgeklebt
    - Zentrierring
    - Schraubring
    [​IMG]
    Das angeaschmorte Plastik und Dreck auf dem LED Board sind meinem Lötkolben geschuldet, das sah vorher 1a aus.

    - SMO Aluminium Reflektor
    - Dichtring
    - AR beschichtetes Frontglas
    - Edelstahlring
    eingebaut.
    [​IMG]

    Seitliche USB Buchse zum Laden.
    [​IMG]

    Aufbau Endkappe

    In die Endkappe sind von innen nach außen
    [​IMG]

    - Schraubring zur Fixierung
    - Kunststoffführung für den Kontakt
    - goldbeschichteter Kupferkontakt
    - Schalterplatine mit Feder
    - Plastik Zentrierscheibe
    - Gummikappe für Schalter
    [​IMG]

    eingebaut.
    Der Endschalter in der Kappe ist für Morsebetrieb geeignet (forward clicky).
    [​IMG]


    Fazit zum Aufbau:

    Der Aufbau ist im Ganzen recht solide, was man bei einer 50€ Lampe erwarten kann, leider wurden ein paar Details nicht so gut ausgeführt, was aber den recht positiven Gesamteindruck der Lampe nicht zu sehr schadet.
    Pos:
    - Schwere Bauteile auf dem Treiber sind mit Kleber fixiert, so dass die Lampe Stürze aushält ohne dass diese abreißen was zu einem Totalausfall führen würde.
    - Lampenkörper aus einem Stück
    - hochwertige Bauteile und Materialien bis auf die Aluplatine der LED
    - solide Wandstärken, so dass ein Fall aus großer Höhe die Lampe nicht eindrücken wird
    - AR beschichtetes Glas
    - Schöne Optik
    Negativ:
    - Die Feder für den Positiven Kontakt auf dem Treiber hat keinen Bypass, was bei 3A noch nicht so tragisch ist.
    - Die Messinghalterung ist nicht mit Wärmeleitpaste zum Tubus verbunden
    - Es wäre ein Kupferträger mit direktem Wärmepfad für die LED wünschenswert, leider gibt’s nur billiges Alu was aber bei 3A Diodenstrom noch tolerierbar ist
    - keine texturierte Oberfläche für sehr viel Grip

    Beamshots

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    by: Lexel 10. Nov. 2016
     
    #1 Lexel, 21. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2017
    Jinbodo, FrankFlash, Lampi-on und 22 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Ein wirklich klasse Review von dir, Dankeschön. :thumbup:

    Finde die Lampe gut aber meinen Geschmack trifft sie nicht ganz, obwohl es optisch schon mal was anderes ist.

    Übrigengens klasse Bilder und Beamshots. :)
     
  3. Was für eine tolle Review, ich bin begeistert! :klatschen:

    Klasse!

    Was die Lampe betrifft, so ist Design Geschmackssache. Vom Lichtbild gefällt sie mir.
     
  4. Miboxer.com
    Sehr schön gemacht. Danke für die Infos.
     
  5. Zumindest bei meinen I333, gerade bekommen, ist das nicht mehr so. Sie hat klassisches Mode Memory. Meine sehen genauso aus, wie die hier getestete I333. Allerdings heissen meine 'Black Vulture', statt 'IronMan'... ansonsten auch I333... keine Ahnung was der Unterschied zwischen beiden ist...
     
  6. Interessant, meine I333 hat auf dem Karton stehen Black Vulture aber keinen Memory.
    Sieht startet immer auf High, hab die I333 auch der Amazon Schnäppchenaktion :).
     
    Mehrbeam hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Alter Gierhals.... öhm... morgen kommen auch noch zwei I333 bei mir an... alter Gierhals...

    Kleine Technikinfo am Rande bzgl. Low Voltage Protection... diese ist sehr zuverlässig und 'schlägt' früh an... Selbst auf Moon kommt das Rot Geblinke schon bei 3.24V Leerlaufspannung... sehr gut für exotische 4.35V Akkus (bei mir LG D1), welche nicht unter 3V entladen werden wollen.
     
    Lux-Perpetua hat sich hierfür bedankt.
  8. @Lexel
    Kannst Du bitte noch testen, ob die I333 auch die kirschm‘sche Spannungskonstante von 3,91V einhält, wenn sie über USB geladen wird? ;)
     
  9. 3,92V... aber der Lexel muss nicht testen... kenne keine USB-Lampe, deren Ladeschlussspannung deutlich unter 4.20V ist... aber mein Problem habe ich durch die ausschliessliche Verwendung von 4.35V LG D1 Akkus in allen USB-Lampen stark gemildert...
     
  10. Ach stimmt ja...wie konnte ich bloß so krass daneben liegen? :facepalm::D
     
    kirschm hat sich hierfür bedankt.
  11. Na toll und genau die Lampe hab ich mir nicht gegönnt ... :facepalm:

    P.S. heute kam meine I331 also die 14500-Variante ! für 20 Euro nicht schlecht .. alleine die Verpackung (auf Olight-Niveau) :thumbsup:
     
  12. Kein Grund zum ärgern... es sei denn, Du willst einen Thrower... wenn ich die I333 mit meinen anderen USB-Lampen, wie Eagle Eye X2R, Zanflare F1 oder Convoy S9, vergleiche, dann komme ich zu dem Schluss, dass die I333 keine Daseinsberechtigung hat... Sie ist riesig, extrem throwig und bietet - zumindest mir - keinen Mehrwert z.B. gegenüber einer winzigen Convoy S9...

    Ich habe Sie zwar für nix gekauft, aber für mich ist sie keine 5.- € Wert... Sie wird in irgendeinem Handschuhfach oder Kofferraum verschwinden...
     
  13. Ich ärgere mich doch jetzt nicht wirklich ... :thumbsup:

    Sehe da eher jetzt das Sprichwort "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" in mir aufflackern und so ein Wuben-18650-Akku wäre schon gut ;)... und in einer Vitrine neben der I331 sähe sie allemal gut aus... nicht ?
    Aber ich sehe die I33x jetzt auch markttechnisch anders platziert und in Deutschland sogar fast schon deplatziert. Ihr Design und und ich glaube das ist das Hauptmerkmal der Lampe ist hier der eigentliche Wert zuzuschreiben ... > für mich irgendwie hier eher ne "individuellere" Vitrinenlampe ...

    Ach aber ein nein sogar zwei Mehrwerte gegenüber einer winzigen Convoy S9 kann ich dir auf Anhieb nennen "du Nase" ... Akku inkl. und ein "richtiges" Lanyard !


    >> Kannst mir gerne eine gg. Versand und deinen "5€" an mich abtreten ...

    Just my 2cents
     
  14. Dann noch ein paar Worte zum USB-Laden:
    • Blinkt, wenn nicht eingeschaltet beim Laden. Rot während Laden.
    • Ladestrom normalerweise 0.84A. Ampere geht sehr lange und langsam runter (geschätzt 2-3 Stunden). Wer nicht voll laden will, hat also genügend Zeit, abzubrechen.
    • Wenn Ladestrom auf 0.42A, dann 4.10V Leerlaufspannung
    • Ladeschluss: 4.20V Leerlaufspannung
     
  15. Olight Shop
    Zusammenfassung : "meine sehr preiswerte I333"

    Bezeichnung auf der Box ist nicht “iron man“, sondern "black vulture".

    Optik: sauber. Reflektor ohne Macken.

    Die Gewinde sind trocken, laufen aber sauber.
    Die Anodisierung hat an der TailCap eine kleine Macke.

    Moment-Turbo: ja

    Mode-Memory: ja :thumbup:

    Akku out of the Box: 3.81 V --> 851 mAh eingeladen. Ok.
    Ich vermute, der Akku ist ungeschützt: Länge 66,5 mm.

    Meine I333 hat eine keine XP-L HD, sondern eine XP-L HI
    eingebaut - zumindest eine ohne Dome.

    Das Lichtbild ist durchaus etwas throwig - sehr ähnlich dem
    der NiteCore SRT6 oder dem der Skilhunt DS21.

    Ja, das Teil ist ungewöhnlich lang - wirklich lang :).

    Alles in Allen gefällt mir die I333 gut, zumal sie nett "glatt",
    aber dennoch sicher, in der Hand liegt.

    Ja, nett - das Dingens, wobei das Mode-Memory für mich
    ganz entscheident ist, denn ein Start auf volle Pulle kann
    ich nicht gebrauchen - siehe LED-Lenser M7XR, die bei mir
    nur ungeliebt in der Ecke steht ...

    Greetings
    Klaus
     
    #15 Onkel Otto, 13. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2018
  16. Nur der Vollständigkeit halber zum Thema LVP... die I333 kann nicht nur Low Voltage Blinken, sondern auch komplett abschalten... dass passiert bei ca. 2.7V... eben getestet...
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  17. Ich habe mir auch eine "gekauft" und finde das SOS lustig. Meine blinkt dann nämlich in S-O-S-O-S-O-S-... :gemein:
     
  18. Da muss ich doch glatt mal bei Gelegenheit andere Lampen im Bestand testen.
    Hab das Geblinke noch nie länger als S-O angehabt :pfeifen:
     
  19. Finde ich ehrlich gesagt nicht schlimm, ansonsten wären zwei S hintereinander.

    Und wenn jemand SOS erkennt, dann auch als OSOS.
     
  20. Zum Thema Temperatur / Dauerbetriebsfestigkeit der I333...

    Getested unter worst case Bedingungen: Akku auf 4.20V, Freistehend ohne Kühlung, volle Leuchtstufe Turbo

    41°C@5min
    47°C@10min
    51°C@15min
    54°C@20min, es findet übrigens kein Step-Down von Turbo auf High statt (wie die BA schreibt)
    56°C@25min
    57°C@30min, ab jetzt wirds kühler... Der Grund ist aber, dass der Akku in Richtung 'rot' gegangen ist, also deutlich weniger als halb voll
    55°C@45min

    Mein Fazit: die max. Temperatur ist gerade mal 20°C über Körpertemperatur... ich hätte kein Problem damit, die I333 ohne Kühlung dauerhaft zu betreiben...
     
  21. Ich hab das Schweinchen erstmal etwas gefoltert, indem ich sein 10440er-Herz mit 0,5A geladen habe...mir wurde erst später klar, dass das vermutlich 1,5C waren. :eek::facepalm:

    Hoppla... ich meinte natürlich die E501 und nicht die I333...ihr wisst schon was ich meine. ;)
     
  22. Falscher Thread, @Lux-Perpetua ... hier ist schweinefreie Zone...
     
  23. Gracias :).

    Hast Du für die delta-T den Wert @0min = Umgebungstemperatur ?

    Greetings
    Klaus
     
  24. Ja, Moment... Es ist Umgebungstemperatur@0Min
     
  25. Ok, ich habe mich offenbar missverständlich ausgedrückt ... :)

    Wie hoch war die Umgebungstemperatur ?

    Greetings
    Klaus
     
  26. 23 Grad Zimmertemperatur
     
    Onkel Otto hat sich hierfür bedankt.
  27. Schöne Messreihe :).

    Einen ultrapotenten Akku vorausgesetzt, konvergiert die Temperatur bei knapp 60°C
    (delta-T : +37°C).

    I333_t-vs-T_kirschm.jpg

    Greetings
    Klaus
     
    #27 Onkel Otto, 16. Juni 2018 um 21:29 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018 um 21:59 Uhr
    kirschm hat sich hierfür bedankt.
  28. Danke, @Onkel Otto ... gut, dass ich zum Fussnägel schneiden keinen ultrapotenten Akku verwende und daher hitze-unbedenklich laufen lassen kann...
     
  29. Zaghafte Frage : " ... oh @kirschm, sag, warum hast Du so riesige Füße ?"

    Selbstbewusste Antwort : "Damit ich länger leuchten kann."

    Greetings
    Klaus

    :)
     
    kirschm hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden