Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Wuben F5 Laterne

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
370
522
93
Bad Mergentheim
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen, hier mal wieder ein Review von mir.

Die Wuben F5 ist eine recht neue Laterne die ich ganz normal gekauft habe, für den reduzierten Preis für etwas über 30 € find ich die Lampe genial.

Lieferumfang:
Die F5 kommt in einer schönen und stabilen Schachtel mit USB-Kabel (A auf C), Doppel-Karabiner, Gummi-Lanyard, das einen billigen Eindruck macht und eine Bedienungsanleitung in Englisch, Deutsch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.
DSC08816.JPG

Einmal rund herum:
DSC08817.JPGDSC08818.JPGDSC08819.JPG
DSC08843.JPG
DSC08824.JPGDSC08822.JPG

Der Haken auf der Rückseite bleibt in der Position in der man ihn haben will und verstellt sich nicht von selbst. In der Mitte ist ein Magnet integriert, der die Lampe sicher hält.
An der Unterseite gibt es Stativgewinde, somit kann man die F5 auch ganz einfach als Kameralicht auf einem Stativ nutzen.

Bedienung:
Die Bedienung ist denkbar einfach, über den mittleren Taster wird die Lampe über einen kurzen Klick ein bzw. aus geschaltet und über die + und – Tasten die Helligkeit verstellt. Dabei schaltet man über einen Klick die nächste der drei Stufen oder über gedrückt halten ändert sich die Helligkeit stufenlos, was ich sehr toll finde, so kann jeder die Lampe so bedienen wie er mag. Die stufenlose Verstellung geht allerdings recht schnell, so dass ich öfters weiter verstelle wie ich eigentlich will, aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu langsam.
Die Lampe hat Mode-Memory, das heißt sie startet immer in der zuletzt genutzten Helligkeitsstufe, leider gibt es keine Shortcuts, es ist also nicht möglich sicher in Low zu starten.

Leuchtstufen laut Hersteller:
DSC08842.JPG

Im High-Modus gibt es ein abregeln nach ca. 5 Minuten, dies geschieht zwar sanft und somit stört es nicht so sehr, aber ich frage mich wozu die Helligkeit überhaupt reduziert wird. Man kann auf jeden Fall jederzeit wieder auf die volle Helligkeit hochschalten. Dabei wird die Lampe max. leicht Handwarm.

Die Zusatzfunktionen werden über den mittleren Taster gesteuert, über einen Doppelklick wird die Farbtemperatur geändert CW à NW à WW à CW … .

Wenn die Lampe aus ist können über einen Dreifachklick die Positions-LEDs aktiviert werden, dann leuchten die blauen Akkustands-LEDs, wenn die Lampe aus ist um diese im Dunkeln einfach zu finden.

Über einen Vierfachklick gibt es auch noch einen elektronischen Lockout, man muss also erst wieder viermal klicken, dass man irgendwas anderes machen kann. Ich hätten diesen Lockout nicht gebraucht, stören tut er aber sicher nicht und für manche vielleicht doch relevant.

Die F5 wird über USB-C geladen und kann auch als Powerbank über USB-A genutzt werden, mit 5200 mAh ist genug Kapazität vorhanden um trotzdem noch gut leuchten zu können. Ob laden oder entladen, das hält die Lampe nicht von ihrer eigentlichen Funktion ab, es kann also immer geleuchtet werden in allen Leuchtstufen, sehr gut.

Licht:
Die F5 leuchtet fast 180° schön gleichmäßig aus, so wie man das von einer Laterne in dem Format erwartet.
Hier ist die F5 30 cm von der Wand weg und die Kamera nochmal 20 cm dahinter.
DSC08835.JPG

Hier jetzt die unterschiedlichen Farbtemperaturen, da hab ich die Standard-LEGO-Farben mal angeleuchtet, dass man die Lichtqualität grob abschätzen kann. Für mich macht die F5 auf jeden Fall ganz gutes Licht.
DSC08841.JPG
DSC08839.JPGDSC08840.JPG

Die 30 LEDs machen ein sehr schön flächiges Licht.
DSC08829.JPG

Mein Fazit:
Positiv:
  • Einfache Bedienung
  • Farbtemperatur einstellbar
  • Gutes Gesamtpacket
  • Vielfältige und sinnvolle Befestigungsmöglichkeiten
Neutral:
  • Es sollen 2 x 18650 mit je 2600 mAh verbaut sein, da hätte man ja auch welche mit 3600 mAh nehmen können
Negativ:
  • Stufenlose Helligkeitsverstellung zu schnell, zumindest für mich
  • Stepdown im High Modus unnötig
  • kein sicherer Start in Low möglich
Soviel von mir zu dieser netten Lampe.
Schöne Grüße vom Genießer
 
Zuletzt bearbeitet:

FrankFlash

Moderator
Teammitglied
28 Dezember 2013
3.234
3.587
113
dem schönen Bayern
@Genießer
Vielen Dank für das schöne Review :thumbup:
Kannst Du bitte sagen, ob die Lampe ein Mode-Memory hat, also in der letzten benutzten Stufe startet?
Falls ja, gibt es eine Möglichkeit, die Lampe in der niedrigsten Stufe zu starten?
Viele Grüße
Frank
 
  • Danke
Reaktionen: Genießer

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
370
522
93
Bad Mergentheim
Kannst Du bitte sagen, ob die Lampe ein Mode-Memory hat, also in der letzten benutzten Stufe startet?
Falls ja, gibt es eine Möglichkeit, die Lampe in der niedrigsten Stufe zu starten?
Jop, die F5 hat Mode-Memory und leider keine Möglichkeit in einer anderen Stufe zu starten.
Also bleibt nur vor dem Ausschalten immer in die schwache stufe schalten...
Ergänz das oben gleich noch.
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.806
1.611
113
Interessanter Formfaktor. Vielleicht nicht perfekt für Wanderrungen, aber um an dunkle stromlose Stellen Licht zu bringen sicher nicht schlecht. Leider ist das Teil wohl nicht zu öffnen, oder? Dann ist wieder der Müllberg in ein paar Jahren grösser...
 

repeatog

Flashaholic*
16 Februar 2014
881
477
63
Vielen Dank für dieses Review und die dazugehörige Arbeit!

Durchaus interessant die Laterne.

Eine Frage habe ich allerdings noch: Dimmt die Laterne nach 5 Minuten auf höchster Stufe runter bis auf das Niveau der mittleren Helligkeitsstufe, oder welche maximale Helligkeit hält die Laterne dauerhaft?
 

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
370
522
93
Bad Mergentheim
Dimmt die Laterne nach 5 Minuten auf höchster Stufe runter bis auf das Niveau der mittleren Helligkeitsstufe, oder welche maximale Helligkeit hält die Laterne dauerhaft?
Laut Hersteller geht sie auf 300 Lumen runter, dass könnte recht gut hinhauen, es ist auf jeden Fall zwischen High und Mid. Mann kann ja jeder Zeit wieder hochschalten, bzw. nach jedem Klick auf die Plus-Taste fangen die 5 Minuten neu an, wenn sie in High ist.
 
  • Danke
Reaktionen: repeatog

repeatog

Flashaholic*
16 Februar 2014
881
477
63
Danke!

Wenn die Akkus tauschbar wären, könnte ich meinen Bestellfinger nicht mehr zügeln. So hadere ich noch ein wenig mit mir selbst.
:Pleite:
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan

WUBEN Sales

Hersteller
27 Oktober 2020
18
33
13
amzn.to
Hallo zusammen, hier mal wieder ein Review von mir.

Die Wuben F5 ist eine recht neue Laterne die ich ganz normal gekauft habe, für den reduzierten Preis für etwas über 30 € find ich die Lampe genial.

Lieferumfang:
Die F5 kommt in einer schönen und stabilen Schachtel mit USB-Kabel (A auf C), Doppel-Karabiner, Gummi-Lanyard, das einen billigen Eindruck macht und eine Bedienungsanleitung in Englisch, Deutsch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.
Anhang anzeigen 130872

Einmal rund herum:
Anhang anzeigen 130873Anhang anzeigen 130874Anhang anzeigen 130875
Anhang anzeigen 130945
Anhang anzeigen 130878Anhang anzeigen 130876

Der Haken auf der Rückseite bleibt in der Position in der man ihn haben will und verstellt sich nicht von selbst. In der Mitte ist ein Magnet integriert, der die Lampe sicher hält.
An der Unterseite gibt es Stativgewinde, somit kann man die F5 auch ganz einfach als Kameralicht auf einem Stativ nutzen.

Bedienung:
Die Bedienung ist denkbar einfach, über den mittleren Taster wird die Lampe über einen kurzen Klick ein bzw. aus geschaltet und über die + und – Tasten die Helligkeit verstellt. Dabei schaltet man über einen Klick die nächste der drei Stufen oder über gedrückt halten ändert sich die Helligkeit stufenlos, was ich sehr toll finde, so kann jeder die Lampe so bedienen wie er mag. Die stufenlose Verstellung geht allerdings recht schnell, so dass ich öfters weiter verstelle wie ich eigentlich will, aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu langsam.
Die Lampe hat Mode-Memory, das heißt sie startet immer in der zuletzt genutzten Helligkeitsstufe, leider gibt es keine Shortcuts, es ist also nicht möglich sicher in Low zu starten.

Leuchtstufen laut Hersteller:
Anhang anzeigen 130884

In high mode there is a down regulation after about 5 minutes, this happens gently and therefore it doesn't bother so much, but I wonder why the brightness is reduced at all. In any case, you can switch back to full brightness at any time. The lamp becomes slightly warm to the touch.

The additional functions are controlled via the middle button, the color temperature is changed by double-clicking CW à NW à WW à CW….

If the lamp is off, the position LEDs can be activated with a triple click, then the blue battery status LEDs light up when the lamp is off so that it can be easily found in the dark.

There is also an electronic lockout via a quadruple click, so you have to click four times before you can do something else. I wouldn't have needed this lockout, but it certainly doesn't bother me and for some it may be relevant.

The F5 is charged via USB-C and can also be used as a power bank via USB-A, with 5200 mAh there is enough capacity to still be able to shine well. Whether charging or discharging, that does not prevent the lamp from doing its actual function, so it can always be illuminated in all light levels, very well.

Light:
The F5 illuminates almost 180 ° evenly, just as you would expect from a lantern in this format.
Here the F5 is 30 cm away from the wall and the camera is another 20 cm behind it.
Anhang anzeigen 130880

Here are the different color temperatures, I lit up the standard LEGO colors so that you can roughly estimate the light quality. For me, the F5 definitely makes very good light.
Anhang anzeigen 130883
Anhang anzeigen 130881Anhang anzeigen 130882

The 30 LEDs make a very nice flat light.
Anhang anzeigen 130879

My conclusion:
Positive:
  • Easy handling
  • Color temperature adjustable
  • Good overall package
  • Diverse and useful attachment options
Neutral:
  • There should be 2 x 18650 with 2600 mAh each, so you could have taken some with 3600 mAh
Negative:
  • Stepless brightness adjustment too fast, at least for me
  • Stepdown in high mode unnecessary
  • no safe start possible in low
So much for me about this nice lamp.
Greetings from the connoisseur
Thank you for taking the time to write your review for WUBEN F5. Here are more pictures to show the difference between white-netural white-warm

An S-hook is also included in the package for easy storage and multiple uses
 

Anhänge

  • 1600x1600_07_黑色.jpg
    1600x1600_07_黑色.jpg
    186,2 KB · Aufrufe: 14
  • 970x300_01_黑色.jpg
    970x300_01_黑色.jpg
    109,9 KB · Aufrufe: 15

WUBEN Sales

Hersteller
27 Oktober 2020
18
33
13
amzn.to
According to the manufacturer, it goes down to 300 lumens, that could work quite well, it is definitely between high and mid. You can switch up again at any time, or after every click on the plus button the 5 minutes start again if it is in high.
The F5 has a ramp mode that allows you to choose any lumen between 2LM and 500 LM.
 

WUBEN Sales

Hersteller
27 Oktober 2020
18
33
13
amzn.to
Thanks!

If the batteries were exchangeable, I could no longer curb my ordering finger. So I still quarrel a little with myself.
:Broke:
Es tut mir leid, Ihnen zu sagen, dass die Batterie austauschbar ist nicht so einfach wie andere Taschenlampe. Seine Batterie ist eine Art wie Handy-Batterien. Es Anfrage Fähigkeiten zu ersetzen.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.725
844
113
Grad erst gesehen. Schade, dass man die Akkus nicht tauschen kann. Sonst hätte ich die sofort gekauft. Powerbank mit Lampe, sehr cool.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.459
4.801
113
Hamm, NRW
"Schade, dass man die Akkus nicht tauschen kann."


Das stimmt nicht ganz. Ich fand die F5 ebenfalls sehr ansprechend und nützlich, daher habe ich sie mir auch gekauft. Nun bin ich der "Akkusache" mal auf den Grund gegangen, siehe unten:


Kunststoff-Werkzeug zum Öffnen von Smartfons ist zum zerstörungsfreien Öffnen der F5 sehr hilfreich, damit z.B. die Plastiknasen der Abdeckung nicht abbrechen.F5_01.jpg


Nach dem Rausschrauben der vier Kreuzschlitzschrauben...
F5_02.jpg


...kann man das LED-Board zur Seite klappen.
F5_03.jpg


Hier der Akkupack noch mal in voller Größe:
F5_04.jpg


Diesen kann man dann vorsichtig zur Seite heraus heben...
F5_05.jpg


...und, bei Bedarf, von der Platine ablöten.
F5_06.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

repeatog

Flashaholic*
16 Februar 2014
881
477
63
Danke! Aufreißen wäre überzogen. Spannung messen, falls ein Multimeter im Zugriff. Das wäre ein schönes 3D-Druck Projekt eine Halbschale des Gehäuses mit Batterieaufnahme zu entwickeln. :thumbsup:
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.944
712
113
Das wäre ein schönes 3D-Druck Projekt eine Halbschale des Gehäuses mit Batterieaufnahme zu entwickeln. :thumbsup:
Oder statt eines neuen Gehäuses eine Aufnahme für 2x 18650 an die vorhandenen Kabel des Akkupacks anlöten?

Wäre da ein polarisierter Halter oder ein normaler besser geeignet (welche Spannung hat das Akkupack) ?
https://www.digikey.de/product-detail/de/keystone-electronics/1048P/36-1048P-ND/4499389
https://www.digikey.de/product-detail/de/keystone-electronics/1048/36-1048-ND/2675439
 
Trustfire Taschenlampen