Review: Varta 4 Watt LED Camping Lantern 3D

Dieses Thema im Forum "LED-Laternen" wurde erstellt von Weltraumhamster, 11. Januar 2012.

  1. Hallo,

    ich möchte mich auch einmal an ein Review heranwagen und hoffe, dass es für den einen oder anderen hilfreich ist, der nach einer modernen Laterne sucht.
    Die Laterne, die ich euch vorstelle, ist die 4 Watt Laterne von Varta. Sie ist vom Erscheinungsbild her vermutlich baugleich mit der Camp 200 Laterne von liteXpress, aber sie ist etwas günstiger.

    technische Daten (angaben des Herstellers):

    -Lichtquelle: 4 Watt LED
    -Gesamt-Lichtstärke: bis zu 300 Lumen
    -Leuchtweite: 10m - 360°(0.25lux)
    -72 Stunden Laufzeit bei 100% Leistung und 150 Stunden bei 50% Leistung
    -Spritzwassergeschützt
    -aus ABS-Kunststoff gefertigt
    -Stromversorgung: 3x Mono D (1,5V)
    -Gewicht inkl. Batterien 836 gr

    -Maße (selbst ermittelt): (BxTxH): 10cm x 8,8cm x 18,5cm

    nun ein erstes Bild
    [​IMG]

    Bedienung:

    Die Laterne hat drei Lichtmodi (100%-50%-Blinkmodus). Drückt man den schwarzen Knopf auf der Vorderseite einmal, so hat man 100% Leistung, dückt man im ausgeschalteten Zustand zwei mal schnell hintereinander den Knopf, so ist man im Energiesparmodus mit 50% Leistung. Hält man den Knopf gedrück, egal ob die Laterne an oder aus ist, gelangt man in den Blinkmodus. Es ist ein schnelles Blinken, aber kein nervender Strobe.
    Des Weiteren hat die Laterne eine so genannte "Easy-Finder-LED". Dabei handelt es sich um eine kleine grüne LED, die über dem Einschalt-Knopf untergebracht ist und etwa alle 6 Sekunden kurz und ganz dezent aufblitzt. Das Aufblitzen ist wirklich so schwach, dass man die Laterne wohl im Dunklen nicht so schnell finden wird, wenn man nicht ungefähr weiß wo sie sich befindet.
    Man kann den Leuchtenschirm der Laterne abnehmen und die Lampe mit einem mitgelieferten Haken kopfüber aufhängen, wodurch sie ihr Licht gleichmäßig nach unten abstrahlt. Eventuell reicht auch nur der integrierte Haken zum Aufhängen aus. Der integrierte Haken sitzt sicher am Gehäuse und geht auch nicht versehentlich auf.

    hier sieht man die Laterne zerlegt
    [​IMG]

    hier der Haken an der Lampe
    [​IMG]

    Der Stromversorgung dienen offiziell 3 Mono D Alkali Batterien, aber mit den von mir verwendeten Ansmann maxE 8500 D NiMH-Akkus funktioniert die Laterne genauso gut ohne merklichen Helligkeitsverlust. Ich habe die extreme Laufzeit von 72 Stunden leider nicht getestet, aber auf über 10 Stunden bei voller Leistung bin ich schon gekommen und sie leuchtet immernoch genauso hell weiter.

    Leuchtcharakteristik

    Das Licht kommt von 3 LEDs, die unter einer trüben Kunstoffglocke ihre Arbeit verrichten. Leider geht die Lichtfarbe schon sehr stark ins Blaue. Man sieht kein Flackern, nur im 50%-Modus sieht man die PWM.

    hier die eingeschaltete Laterne ohne Leuchtenschirm
    [​IMG]

    Die Helligkeit möchte ich so beschreiben: Die Laterne erhellt einen etwa 20qm großen vollständig abgedunkelten Raum so, dass man sich darin gut in allen Bereichen zurechtfinden kann, wenn man die Laterne irgendwo darin abstellt. Auch Lesen in einigem Abstand zur Laterne ist ohne Weiteres möglich (aber wahrscheinlich nicht so gesund für die Augen). Wenn ich die erhellende Wirkung mit Taschenlampen vergleiche, dann dürfte die Laterne um die 200 Lumen abstrahlen (mit Leuchtenschirm).
    Die Abstrahlcharakteristik sieht man am besten auf einem Bild:

    [​IMG]

    Wenn man die Lampe trägt, kann das Licht einen blenden, wenn man nach unten schaut, da mit Leuchtenschirm ein großer Teil des Lichts nach oben, vorbei am "Deckel" abgestrahlt wird.

    Verarbeitung

    Da die Lampe aus Kunststoff gefertigt ist, ist sie natürlich kein "Panzer", aber sie macht einen ordentlichen und stabilen Eindruck. Die schwarzen Bereiche der Lampe sind alle gummiert, wodurch die Lampe einen sicheren Stand hat und auch die Griffigkeit gut ist. Der Verschluss für den Leuchtenschirm wird durch einen Aluminiumring verstärkt, dadurch wird die Stabilität an dieser Stelle deutlich erhöht. Die Dichtigkeit wird mit einen O-Ring gewährleistet.
    Die Batterien klappern bei normalem Gebrauch nicht im Inneren, nur wenn man die Laterne sehr starkt schüttelt, aber das zu tun hat ja wahrscheinlich niemand vor.
    Das innere der Lampe ist wieder am besten auf einem Bild ersichtlich:

    [​IMG]

    hier der Verschluss des Batteriefaches
    [​IMG]

    Fazit

    Bei dieser Laterne handelt es sich um eine sehr robuste, ausdauernde und helle Leuchte, die zu einem fairen Preis gehandelt wird. Wen das Abstrahlverhalten und die ins blaue tendierende Lichtfarbe nicht stört, kann hier ohne Bedenken zugreifen.

    MfG,
    Weltraumhamster
     

    Anhänge:

    #1 Weltraumhamster, 11. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Prinz Wilhelm, Noerstroem, Lichtbringer82 und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. thx für das review, ich habe eine liteexpress 201,

    ist die varta wirklich so ähnlich? bei der liteexpress brauche ich 6! d-zellen, wenn die varta die annähernd gleiche leistung und laufzeit mit 3 zellen schafft, werde ich über einen wechsel nachdenken.

    lg
     
  3. Habe die Lampe selbst, kann alles bestätigen, finde aber die Leuchtcharakteristik zu stark blendend.
     
  4. Acebeam
    Hm an sowas habe ich noch gar nicht gedacht... Vor allem mit Sicherheit bei Stromausfall u.ä. sehr nützlich...

    Ich denke grad über eine LiteXpress 203RC nach... bei Amazon gar nich ma so teuer...
     
  5. die rc habe ich ursprünglich auch überlegt gehabt, aber aufgrund der rezenssionen habe ich mich dann doch für die 201er entschieden.

    lg
     
  6. Joa aber im Moment sind es 22cent unterschied :D
     
  7. Die Varta ist vermutlich baugleich zur Camp 200. Mit der Camp 201 kann ich sie leider nicht vergleichen, aber sie wird bestimmt eine längere Laufzeit haben.
     
  8. Super Review:thumbsup:

    Also die Laternen gefallen mir langsam immer besser!
    Habe mir ja letztens auch zwei kleine Varta Laternen gekauft und bin immer noch begeistert, diese ist natürlich noch größer und macht heller, vor allem gefällt mir gut, daß man sie mit einem Haken auch einfach mal an die Decke hängen kann.:)
     
  9. Vielen Dank Weltraumhamster für das Revier!
    Also mir gefällt diese Laterne überhaupt nicht, wegen dem Abstrahlwinkel (Blendung) und der Lichtfarbe, das sieht mir nach CW aus, das zerstört doch jede gemütliche Stimmung im Wohnmobil. :( Ich suche ja immer noch eine schöne LED-Laterne für das Wohnmobil von meinem Vater.
    Oh jetzt darf ich ihm bloß nicht meine neue Spark SD6-460NW zeigen, sonst ist sie weg (in seinem Wohnmobil). :(
     
  10. Ja, das mit der Lichtfarbe stimmt allerdings, ist nicht die Atmosphäre wie mit Kerzenlicht oder halt einem wärmeren Farbton.

    Abhilfe könnte man mit z.B. den LEE-Folien, oder sonstigen Farbfolien schaffen, die man eigentlich zum fotografieren nimmt um eben auch die Lichtfarbe (Farbtemperatur) des Blitzgerätes an das Umgebungs- oder Raumlicht anzupassen, z.B. LEE 204 Folie auf dem Blitzgerät und man hat eine viel wärmere Farbtemperatur, wenn man in der Wohnung zusammen mit Zimmerbeleuchtung (Glühlampenlicht, ca. 2800K) blitzen muß.

    So könnte man sich über die Kappe der LED´s (sind das mehrere? kann ich nicht genau erkennen auf den Bildern) z.B. eine weitere, etwas größere Kappe (mit Farbfolie versehen) basteln, die man einfach drübersteckt und man hat einen wärmeren Farbton!
    Einziges Problem wäre die Hitze, da die Folien doch recht dünn sind!
     
  11. Die Blendung hat mit dem Abstrahlwinkel nur wenig zu tun. Eine Taschenlampe blendet ja auch nicht :D

    Die Leuchtdichte ist für die Blendung verantwortlich - ein geringerer Lichtstrom auf gleicher Fläche würde also die Blendung verringern.

    Der Abstrahlwinkel selbst scheint optimal zu sein, die Lampe blendet beim tragen den Träger nicht.

    Einem geschickten Bastler wird es ei leichtes sein, die Lampe entsprechend den eigenen Anforderungen zu modifizieren (WW-Leds oder Reflektorfolie).
     
  12. Hallo,
    super Review.
    Deine Beschreibung kann ich nur bestätigen.
    Nur einen Punkt würde ich noch anmerken.
    Der größte Schwachpunkt der Lampe ist
    meiner Meinung nach das Wechseln der
    Batterien. Sehr kompliziert bis man den
    Deckel trotz Markierungspfeilen wieder
    drauf hat. Ein Wechsel der Batterien bei
    schlechten Lichtverhältnissen und ungeübten
    Benutzer ist fast unmöglich. Ansonsten eine
    wirklich gute Lampe für Camping und Notfälle.
     
  13. Habe die Lampe auch. Benutze sie für Camping und Festivals. Schließe mich dem Fazit von Weltraumhamster an. Gemütlich ist das blaue Licht nicht gerade und ein Tisch auf dem sie steht wird nicht optimal ausgeleuchtet. Mit einem selbst gebastelten Reflektor kann man die Ausleuchtung aber anpassen.

    Ansonsten ist die Lampe sehr gut. Robust, hell, ausdauernd und günstig. Sehr zu empfehlen.
     
  14. Ich habe mir die Mellert SLT TL740 CAMPING-LITE LED geholt und sie Ähneln sich sehr nur die Farben und die Lumen sind anders.
     
  15. Olight Shop
    Varta Laterne

    @Weltraumhamster:

    Sehr schönes Review. Ich war von der Lampe zu dem Preis auch begeistert, und habe sie letzte Woche bestellt. Meine Freundin bekommt die Lampe zu Weihnachten, für bestimmte Nachtaktivitäten und Abendveranstaltungen sowie UrbEx kommt diese Art von Beleuchtung bestimmt gut. Nach der Bescherung werde ich mitbekommen, wie sie sich so schlägt (die Lampe).

    Kritikpunkt: Ich habe diesen besagten Haken wohl nicht dazu bekommen??? :traurig:
     
  16. Mal was anderes als Talas.
    Hatte heute im Ort beim Italiener und rest des Dorfes Sromausfall.
    dank meiner Skyray king 7xml konnte der Chef weiter kochen 8Gasherd).
    da sprach er mich an ob es nicht eine gute notlaterne/Beleuchtung gäbe für so ne Situation?
    die Varte hier klingt nicht schlecht bräuchte dann ca. zwei für seine Küche oder gibt's was stärkeres ähnliches als die Varta?:confused:
     
  17. Als recht wilde Notlampe würde auch die Acebeam/Supbeam X40 taugen.
    Lampe eingeschaltet am Ladeadapter lassen. Wenn der Strom ausfällt, geht die X40 automatisch mit der voreingestellten Stärke an.
     
  18. wohl nicht schlecht , sowas als deckenleuchte das wärs bei Stromausfall automatisches einschalten mit flutigem licht
     
  19. Laternen mit >300lm

    Sicher, Laternen mit 1.000 Lumen sind verfügbar:
    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=466819
     
    #19 angerdan, 19. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  20. Die Prism Coleman Lampen gefallen mir auch diese CPX6 mit 1000 Lumen nur find ich die nirgends in Deutschland zu kaufen.
     
  21. Prism Claymore?
    Schaut so aus, als ob die ihr Vertriebsnetz grad erst ausbauen. Habe sie angeschrieben, ob es bereits Wiederverkäufer für/in Europa oder China gibt.

    Beim Button "download web catalog" gibt es ein ziemlich schickes Prospekt. http://www.prismlight.co.kr/eng/products/download.php?code=craymore
    Wie man am Link sieht, scheint die Namensgebung auch noch im Entscheidungsfindungsprozess zu sein. :D

    Gibt mehr Suchergebnisse mit Prism Craymore statt Claymore.
     
    #21 SoaG, 20. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2014
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden