Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: TrustFire T62

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.854
1.573
113
Raffnixhausen
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Bei TrustFire passiert aktuell sehr viel. Wie wir wissen, steht die 3T6 Pro in den Startlöchern, ein anderes flutiges Modell folgt auch noch, da kenne ich aber auch erst die Bezeichnung. Zeit also für einen fetten Rabatt auf die inzwischen etwas angestaubte, aber nichtsdestoweniger praxistaugliche T62, die Jacob mir vor einer Weile zugeschickt hatte, und die ich erstmal hemmungslos bespielen musste. Danke dafür, @TrustFire Deutschland!

B5SAkPOQ89pIDlgJKmyDtakVZIGVwAsTdzPNuoG8LlVWQsVI-BbqKjxdQcmMDOakrhe9b1l-fIM6Ewky1Cghz7izTu9XL9bNiQwu3lUBROOdbiaKJICoeOFytL1ry-qeW7ubd_al

Non-affiliate Link zum Angebot

Preis ohne Akkus: 32,47 EUR

Preis mit Akkus: 47,97 EUR

Übersicht​

Die TrustFire T62 holt 3600 lm aus einer neutralweißen XHP70, ein OPR mit über 50 mm Durchmesser bündelt das Licht mit einem Tintshift, der typisch für LEDs mit Dom ist: Ein warmer Spot geht, OPR-bedingt sanft, in einen kälteren Spill über.

Farbtemperatur im Zentrum: 5100 K, CRI 68

Farbtemperatur ca. am Rand der Helligkeits-Halbwertsbreite: 6200 K, CRI 71

Der Throw ist mit 431 m angegeben, was nicht zur Angabe im Handbuch von 144.000 cd passt. Nach meiner Messung liefert die T62 50.094 cd, das sind nach ANSI FL1 448 m.

AuVWlDDmTxh96WC9i0nGfgiryEWgDOwYH1gnr1qwOjbrITEegZBMQF-wcWSneWmOPxlCIjPXlJNc7--YvAPVa5G_Xv_YihTSrd1RsJ6utAZ5-D_cryyQX3y95N68CocclWTczpYf
8ymeyCnxHkT058S21Ex_ZsN0G31QJDlf1sJJ8PYnEbcypEP3yYXlNtgOcOwNuI7bWGOzvx34qLwcoWHejsJr7DPs2656k8pITsUKTuUkyhztNV046i1-wHsApUnC1QzdLnumzMuL

Im Lieferumfang sind neben Lampe und Verlängerung noch drei Ersatz-O-Ringe, ein Lanyard und ggf. zwei Akkus.

Die Energieversorgung​

Die T62 benötigt zwei oder (mit Verlängerung) drei Akkus vom Typ 18650. Das Handbuch rät von ungeschützten Zellen ab, die Lampe hat aber selbst zumindest einen Unterspannungsschutz, sie schaltet bei etwa 3 V je Zelle ab.

Beachtet, dass die Lampe ggf. mit nur zwei Akkus kommt. Plant ihr den Einsatz der Verlängerung, würde ich gleich den Kauf von drei identischen Akkus empfehlen. Besondere Ansprüche hat die T62 nicht, der Pluspol muss natürlich wegen der Reihenschaltung erhöht sein.

Ein Ladegerät ist im Lieferumfang nicht enthalten, eine interne Lademöglichkeit haben weder Akkus noch Lampe, so dass ein Ladegerät vorhanden sein oder angeschafft werden muss.

Die Lampe ist geschützt gegen den Fall, dass die Akkus falsch herum eingelegt werden.

UI​

Heckschalter (Reverse Clicky), Antasten schaltet durch die Modi:

High - Mid - Low - SOS - Strobe - da capo

Die Bedienungsanleitung sagt aus, dass es kein Mode-Memory gibt und die Lampe immer auf High startet. Bei meiner T62 ist es allerdings so, dass sie zumindest für eine gewisse Zeit (mindestens mehrere Stunden, um einen Anhaltspunkt zu liefern) im zuletzt gewählten Modus startet, was ich gut finde. Es kann aber durchaus sein, dass sich die Lampe nach längerer Standzeit zurücksetzt, das habe ich nicht explizit überprüft.

Modi (ex Blinkies):

ModeLumenReichweite [m]Laufzeit [Min]
Extreme Bright3600431110
High Bright1500284300
Medium Bright1901022040

Alles Herstellerangaben, für die kreative Bezeichnung der Modi bin ich nicht verantwortlich.

Lampenkörper​

Die Komponenten der T62 sind überwiegend verklebt. Der Kopf ist dreiteilig aufgebaut mit Krone, einem Mittelteil, der LED und Treiber trägt, und einem Adapter zum Akkurohr. Der Treiber ist zwischen den unteren Teilen verschraubt. Auf dem Treiber sitzt eine einfache Feder, in der Endkappe eine Feder mit Messingbecher. Spielraum für Button-Top Akkus sollte gegeben sein.

fPgfY27dCBCMbA8-Tgdg9CKk5IgnSQ37DPlbYvGysgB9D5DwNAOwSKoFFKEzOsgXeeE06nNMNHqrrblzZHtJ_Oo6Kd3YKHj6Loei5yXQi5XcdfVVbQtb5qEES78zQcodsQSNDA0i
001tEM6XXgYFsZD6MDTRvNwT05fjEkjceLaFmzroBKuAJQ0hRRJK_DzU_cozYQabFcEFsaqdI2CjxUODKA7Rg3tR5Q6GkHdwWzO3EjczplqY3mtmV13wEYv-V5Hyjs2dWVMaTpDq

Die Lampe ist dickwandig mit unaufgeregten Schmuckelementen, die Verlängerung weist Rillen auf, die einen sicheren Griff garantieren, wenn die T62 gegen das chancenlose Moormonster warnend eingesetzt werden muss.

EynJQGOYgCPwwmALJwozblTi4uw4Dj52RMktBrRDKo7paA9acrcQM1115aqnqTdgHRpOG36nQ-wuad_RSYlawYhN2GP9PzFLvhn3qgizQmKnGu4a5_WKjWtUIdhvuVeF9404-3wB

Sie beherrscht den Tailstand, was für einen Fluter unbedingt sinnvoll ist ...

EMoLXQoyqWT349qOYm7UN3WGxzJrRiQuo8le7W3hU3D0vFos_sMkYCuOu50Mlk-P-EkcJVlw2tcuIkU3KtrpxtYS7MZyoOPsRj8aOwNCORwZuYl_WCx7jzXwh5crUDf-6281_BvW

… und hat sauber geschnittene Gewinde.

sHO15oAOE_ek0ROJUJGWM8TY9oe8s-IqWAVWX_NwZwZolNhgewkWms_FVhPZsBzp30X4FzVN76ah2JFNW0CYrx2f8F4zJo-IdCtd4NGW-BOgSk8DYCE2SDiaYzF0ki4fEG3Zkls3

Gewicht

mit zwei Akkus: 365 g,

mit Verlängerung und drei Akkus: 457 g.

Zum Vergleich die BLF Q8: 587 g.

Laufzeit​

Lampe ventilatorgekühlt(*), max. Helligkeit.

bnhsMIqF9B0-Mv5NFh1xUvRkxCNS3GHMLR9OX67OY_vGk2QITid1fBOyDFn4DI8WnjMiy1G6C7ASLyYClXIiiJCMNglgx1NA3P9sgp-NFSYhkMKOmALdikIFkDzapNaElqgLfIXw

Die angegebene Laufzeit von 110 Minuten wird nicht ganz erreicht, was aber an den Akkus liegen kann. Der NOR-Test des Lii-500 wies im Schnitt 3155 mAh statt der angegebenen 3400 mAh für die Akkus aus. Bemerkenswert sind die stabilen 2500 lm mit der Verlängerung. Mit zwei Akkus muss die Regelung sich nach ca. 25 Minuten geschlagen geben, die Helligkeit folgt dann der Entladung.

Eine automatische Temperaturregelung gibt es in der T62 nicht.

*) die Ventilatorkühlung soll die Blutkühlung durch das Tragen der Lampe simulieren.

Beamshots​

Pentax K10D mit Sigma Suppenhuhn, 18 mm auf APS-C (also Weitwinkel), ISO 400, t = ¼ s, F/4. Distanz zu den beleuchteten Bäumen: 200 m.

DJaITiqyQQ_fXHLNUqdo3aSlR-xQtRNCBFNWDULGgZiIsTYCf-ZD2gM4rpedDoqdZyKYDU4eGztuN7t7szKtcZCP8CV2ylZ8n2j62iAK52Tu96oo8I-d0ftlo2SR8Vi-muX8sWHA

200 m gut nutzbare Reichweite sind offenbar locker drin, der Spot ist groß.

In einem ganz anderen Kontext ist das folgende kleine Video entstanden. Ich bitte die Qualität zu entschuldigen, es war nur ein billiges Smartphone im Einsatz. Ich hoffe aber, dass man den Beam vor den Füßen und beim Herumleuchten einschätzen kann. Die Lampe lief hier auf Max, wenn ich mich recht erinnere.


Whitewall​

1 m Distanz

8VrucDefoyXiD74SyXpYuXDuAUNDWV7SDYoRNzvvguCQbcgjMR3vZgYBcL7TJZt7TdSTFGeyToDlYgp-R0xdOYsvzgZ0dHUqYFXg5I8ZhfzzpOBbN0u0W-bZli9HQgZqVKTRpcZZ
N14VLDzbQR_9iF1knrbqtFPnJlihOpsLBPlIIXP5DhJREDkpSX7RE8BKfFkYhJuX4znuAzYatK6RhBCVJ8VhsIu4OmySiXoyYzJTQjFo230HQJiqs6q0ao45wox4zdC1wD5yozyH

PWM​

207 Hz. Es war mir bis zur Messung nicht aufgefallen:

k_yvB6d88Z4gyUT6G05EhNX0qdbmvxaihEnOwbR77MUlPSfAFwlkeaqSRZCAsXEVndzxZ1sLWzny3yLhRqMhcCOi27F0lnqM8flN_tlw1_3GKEr473_cg_zx8WCRKvo3kVMddGI0
Oben: Dern Opple gefällt das Signal nicht, mir hat es nichts ausgemacht.

vEyhQ3OhzCbBBURiA6xWJakwRPAjXpxHT9rFRwlgnoU2c71HEvvAW54fwljdaZjnFMu1-nmOaKkKYcRRcLXg250wkH2jfoZJEvTWQegvX4jqvsKL2cXFb9ov5b1Qg7BYl1mDGe6C
N-ZfXlcIvbzu1qvwKnWfT_n64aPvVOcLMofdSV5EfdJLHynjkrWWBbBQWapYQueL1RsRHqk_LeuYH9n75RMgYPfsizqqLljY5rOTDZctulcLIRL9-mLu06Xr_5sBqWTp5755bavz
mfLiXNqchF8kt9rV0VV7eABk6QYGSJDSObpUZxpMTD5vUW06W6I7iSN-yi4ftnvFPIiWtbOo-Vf4_SNMulFoweKIBnzyiLCw9I3yvb8K0K6ZWwPO9RwmzVIIRjyJIyvDoYadtQqK

Bild oben, v.l.n.r. oder v.o.n.u.: PWM-Signal High, Mid, Low

Fazit​

Die T62 kann nicht mit aktuellen XHP70.2 Lampen mithalten, was die maximale Lichtleistung angeht, und sie hat das alte, unter Lampenfreunden nicht gut gelittene Interface über Reverse Clicky mit SOS und Strobe in der Schaltreihenfolge. Um es rund zu machen, werden die Leuchtstufen nicht rauf-, sondern runtergeschaltet. Mit Blick auf die jüngsten Angebote aus dem Sofirn/Wurkkos/Crazyfire Lager erscheint sie daher auf den ersten Blick wenig interessant. Sie kann für sich aber eine unproblematische Regelung verbuchen, weist eine Gesamtkapazität von über 9.000 mAh mit der Verlängerung auf, was konstante 2.500 lm für knappe 110 Minuten ermöglicht, und ihre Ausführung ist robust. In der Praxis spielen ihre Nachteile dann tatsächliche keine Rolle mehr. Sie posiert nicht, sie verrichtet klaglos ihre Nachtschicht. Und die kann lang werden …

34ZLBOUbayIvQf9TyutxxuUs10xfaWEQ_Md_86yt06w47DvcOrndcmy9rRh4PdIFTn4PFO1AQn84XceaVobrsFDCrcfUxeLTC7Q8jIM46q5b0aCNDIWaVcoOtN394wtmtIbcwv5r

We break for nobody ;)

Danke fürs Lesen. Fragen und Anmerkungen wie immer hier hinein, bitte.

VG

Thomas
 
9 Juli 2019
34
21
8
40
Wattenscheid
Wirklich sehr informatives Review. Klasse gemacht! Schade bei der Lampe wurde einiges an Potential verspielt. Was in meinen Augen ein KO-Kriterium ist das UI, starten in High und Strobe,SOS in Schaltreihenfolge. Ansonsten wäre es vor allem für den Preis eine interessante Lampe gewesen.
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.854
1.573
113
Raffnixhausen
Acebeam
Ja klar, für Flashies ist das weniger geeignet, aber Mode Memory hat sie definitiv. Ich habe das heute nochmal getestet. Gestern auf Low ausgemacht, heute auf Low gestartet. Wer sie der Ausdauer wegen einsetzt und eh nur einen Mode benutzt, hat keinen großen Ärger mit den Blinkies.

Vielleicht kann @TrustFire Deutschland noch einen kleinen Zusatzrabatt arrangieren? :pfeifen:
 
  • Danke
Reaktionen: UltraBeam81
Trustfire Taschenlampen