Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Trustfire Mini-02 aka ReyLight TLF "Little Bonny"

fleibaka

Flashaholic*
16 Januar 2013
465
486
93
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo Leute,

nun will ich mich an dem versprochenen Review versuchen.

Seit ein wenig nachsichtig, ich bin begeistert und ganz sicher subjektiv. :D

Zufälligerweise kam heute per Post auch die BLF-Mini an, die ich Waldschrat versprochen habe.

Dadurch sind mir direkte Vergleiche möglich.

Hier die beiden Minis mit ihren nächsten Verwandten. Sind halt ein bischen scheu, die Kleinen :D
16275



Wie war nun mein erster Eindruck:

1.
schick, viel schicker als auf jedem Bild welches ich bisher gesehen habe. Auf Bildern wirkt sie plump, auch erscheint sie weniger elegant als die BLF-Mini.

Dem ist nicht so.

2.
an Materialstärke hat sie kräftig zugelegt. Fühlte sich der Kopf der BLF-Mini noch an wie Weißblech, hat man nun ein schweres Stück Edelmetall in der Hand.

Die Wandstärke des Kopfes ist hier gut zu erkennen.Auch sieht man im direkten Vergleich: Die Treiber sind zu 100% kompatibel
16276



3.
das Gewicht ist gestiegen, ohne daß "Little Bonny" dabei in die Breite gegangen ist, an Taille hat sie allerdings eingebüßt.

4.
in der Länge durfte sich sich etwas strecken, dadurch liegt sie aber auch besser in der Hand.

5.
die Verarbeitungsqualität ist deutlich besser, zu gefallen versteht auch die geänderte Aufnahme für den Schlüsselring.

16285


6.
Im Bereich der Linse und des dazugehörigen O-Rings ist der Kopf deutlich verstärkt worden. Anders, als bei der BLF-Mini kann der O-Ring beim Bedienen der Lampe nicht herausgedrückt werden. Das passiert bei der BLF Mini aber auch nicht so oft.

Der verstärkte Kopf und der sichtbar schlankere Refektor
16278



Auf diesem Bild erkennt man gut, wieviel tiefer der Reflektor ist.
16279




Alles Punkte, in denen die Lampe sofort gefiel.


Was gefiel mir nicht: (leicht behebbare Kleinigkeiten)

1.
Das Gewinde ist schwergängig, an Einhandbedienung, speziell mit einem geschützten Akku ist nicht zu denken.
Kratzen oder quitschen ist jedoch nicht feststellbar.
Dazu später mehr!

2.
hmmm

3.
hmmmmm

4.
mir fällt nichts weiter ein


Kommen wir zu den Maßen und Massen:

BLF Mini:

Länge: 63 mm incl. der Ringaufnahme
Durchmesser: 20,5 mm

Gewicht ohne Akku: 41 gr.
Gewicht mit Akku : 59 gr.


TLF "Little Bonny"

Länge: 68 mm incl. der Ringaufnahme
Durchmesser: 20,5 mm

Gewicht ohne Akku: 47 gr.
Gewicht mit Akku : 66 gr.

Das sind mehr als 10% Gewichtszunahme, die sieht und spürt man an jedem Bauteil.

Größenvergleich
16277


Die inneren Werte (im Vergleich zur BLF-Mini):

1. die Wandstärke wurde mehr als verdoppelt

2. der innere Durchmesser wurde verringert. Der Durchmesser beträgt 16,8 mm.
Der Trustfirer TF16340 protected passt saugend rein, ohne zu klemmen. Er fällt aber auch nicht von alleine raus. Der Akku hat über den Schutzleiter gemessen: 16,6 mm

Goliath... die Kleine ist stärker als die Schwerkraft :D

16295


3. die Anzahl der Gewindegänge der Pill wurde verdreifacht. (bessere Wärmeableitung) Und das klappt richtig gut. Der Lampenkopf erwärmt sich deutlich schneller !


Was haben die BLF Mini und die TLF "Little Bonny" gemein:

1. Die Linse ist gleich

2. der O-Ring der Linse ist gleich

3. die Maße des Treibers sind identisch

4. die LED, zumindest in NW

Alles andere wurde neu entwickelt und ist deshalb nicht kompatibel.


Und nun kommen wir zum Betreiben der Lampe:

Wie bereits angesprochen, tut sich das Gewinde schwer.
Dem kann man mit Silikonfett aber sehr leicht ein Ende bereiten.

Liebevoll gefettet verrichtet das Gewinde nun leichtgängig und geschmeidig seinen Dienst.

Setzt man nun einen geschützten Akku ein, muß man leider feststellen, daß die Freude von kurzer Dauer war.
Die Feder des Minuspols ist mit einer zu hohen Vorspannung gesegnet, dadurch verspannt im Zusammenhang mit dem geschützten Akku, das Gewinde.
Das Gewinde läuft zwar weiterhin geschmeidig, aber eben schwerer. Einhandbedienung ist zwar möglich, aber nicht so komfortabel, wie ich es mir vorstelle.
Wenn die Feder rausgenommen wird, kann man den Teil, der Kontakt zur Batterie haben soll nach hinten durchziehen und überdehnen. Die Feder wird dadurch kürzer und verliert an Vorspannung.

Nun ist die Bedienung ohne Mühe einhändig möglich.

Die entspannte Feder und eine Seite der Beschriftung TEL wird gegen TLF ersetzt. TLF wird grösser, "Little Bonny" wird kleiner, das MINI entfällt
16280



Die Beschriftung der anderen Seite
16281



Das Umschalten der Modi ist, dank des feineren Gewindes, auch leichter geworden.

Wenn die Lampe eingeschaltet ist, kann man mit Daumen und Zeigefinger den Kopf um eine achtel Umdrehung lösen -> Lampe aus.
Zieht man nun den Kopf, auch mit Daumen und Zeigefinger, zum Lampengehäuse -> Lampe an.
Durch wechselseitiges ziehen und lösen kann man die Modi durchschalten.
Im gezogenen Zustand dreht man den Kopf fest und kann die gewählte Leuchtstufe geniessen.
Damit erspart man sich das nervige auf- und zugedrehe zum Modiwechsel.

Wie erwartet startet die Lampe immer in Lo.

Die Modi sind: lo - mid - hi

Flackern ist mir in keinem Modus aufgefallen.

Nun betrachten wir die Frage... was ist bei Betrieb mit einem 16340 Akku.

Bevor ihr weiterlest!

Der Betrieb ist kein Problem, wenn man den richtigen Akku hat.


Will der Akku, oder besser dessen Schutzschaltung nicht so wie sie soll, sind folgende Symtome möglich! Das gilt für die TLF und die BLF Variante.

1. alles wie gewünscht (das gibt es dann nicht)
2. nur lo und mid stehen zur Verfügung, kein high
3. wildes Geblitze beim Umschalten, sporadisch sogar high.
4. Lampe schaltet aus high ab
5. erst unterhalb 3,8 Volt Ruhespannung am Akku ist problemloseer Betrieb möglich.

Die Lösung ist so simpel, daß mich das Finden 2 Stunden gekostet hat.
Zwischendurch drohte "Little Bonny" einen unrühmlichen Tod zu sterben.
Ich sah rollende Räder, einstürzende Häuser und Kettenpanzer vor meinem inneren Auge.:S
Auch spielte ich mit dem Gedanken, die ganze Aktion abzublasen :peinlich:

Was ließ mich so knapp am Wahn entlang spazieren?

Ich hatte Rey gebeten, die Lampe mit einem vollen Trustfire TF16340 protected zu testen, was problemlos klappte.

Warum dann aber nicht bei mir?

Zur Verfügung standen mir:
4 x Trustfire protected von DX
1 x Trustfire nun unprotected von DX

Einzig der ungeschützte Akku funktionierte wie gewünscht mit der Kleinen.
Die geschützten Akkus sind alle in die Schutzschaltung geraten, das löst das blitzen und die vermeintlichen Fehlschaltungen aus. Daß man hektisch wird hilft dabei nicht wirklich :D

Als ob Rey es geahnt hätte, hat er mir einen Trustfire TF16340 protected, die er direkt von TF bezieht, mitgeliefert.
Nachdem der Akku geladen war, und ich eigentlich nicht erwartet hatte, daß die Lampe damit funktioniert, konnte ich alle Modi problemlos durchschalten.

Kein Rumgespinne, kein Blitzen, nichts...alles wie es sein soll.

Die Bilder vor meinem inneren Auge verwandelten sich schlagartig :D

"Little Bonny" weich gebettet auf einer Wolke oder eingekuschelt im Bett, und einen Kuß mußte sie auch über sich ergehen lassen.
Alle Gewaltfantasien waren schlagartig verschwunden.

So, entschuldigt bitte das Abschweifen.

Fazit:
eine tolle kleine Lampe, die alle meine Erwartungen übertroffen hat.
Der Treiber zieht bei vollem Akku auf high knapp 1,7A, das sollten dann irgendwas um 500lm sein.
Zur Regelung kann ich nicht viel sagen, außer:
Wenn die Ruhespannung des Akkus auf 3,5 Volt abgefallen ist, dann entspricht High, dem mid bei vollem Akku. Das ist immer noch viel Licht dafür, daß es bei der Spannung eh an der Zeit ist den Akku zu füttern.
Tiefer entladen habe ich nicht, ich hänge an meinem EINZIGEN funktionierenden Akku.
Das Lichtbild zeigt an der Wand leichte Ringe (SMO Reflektor), die aber outdoor nicht zu sehen sind.

Auf diesem Bild erkennt man die angesprochenen Ringe. Da ich Probleme beim Erkennen von Farben habe, ist hier weder ein Weißabgleich gemacht worden, noch habe ich versucht die Lichtfarbe zu erfassen.
In real ist es ein weißes, aber nicht schmerzendes Licht :D
16282



Auch ist das Licht mit dem smooth Reflektor und der veringerten Austrittsöffnung, floodiger als erwartet, was mich sehr überrascht hat.


Um zu sehen, welches Lichtbild gemacht wird, habe ich noch kurz den Garten erhellt. Die Einstellung der Kamera ist bei beiden Bildern identisch.
Ich hoffe, daß die Qualität ausreichend für einen Vergleich ist.

Freihand-Beamshot auf High mit der "Little Bonny" mit cw LED. Akku hat 3,8 Volt
16283



Freihand-Beamshot auf High mit der BLF-Mini mit nw LED. Akku hat 4,0 Volt
16284






Ich hoffe, daß euch dieses Review hilft



Gruß


fleibaka

PS. nach getaner Arbeit, ein Bild der Minis im Kreise der Familie :D

16286
 

Anhänge

  • IMG_7688 (Kopie).JPG
    IMG_7688 (Kopie).JPG
    52,9 KB · Aufrufe: 1.586
  • IMG_7691 (Kopie).JPG
    IMG_7691 (Kopie).JPG
    59,5 KB · Aufrufe: 1.666
  • IMG_7685 (Kopie).JPG
    IMG_7685 (Kopie).JPG
    79,5 KB · Aufrufe: 1.654
  • IMG_7687 (Kopie).JPG
    IMG_7687 (Kopie).JPG
    77,5 KB · Aufrufe: 1.662
  • IMG_7690 (Kopie).JPG
    IMG_7690 (Kopie).JPG
    67,9 KB · Aufrufe: 1.649
  • IMG_7696 (Kopie).JPG
    IMG_7696 (Kopie).JPG
    74,5 KB · Aufrufe: 1.800
  • IMG_7697 (Kopie).JPG
    IMG_7697 (Kopie).JPG
    48,3 KB · Aufrufe: 1.704
  • IMG_7698 (Kopie).JPG
    IMG_7698 (Kopie).JPG
    49,3 KB · Aufrufe: 1.627
  • IMG_7701 (Kopie).jpg
    IMG_7701 (Kopie).jpg
    55,4 KB · Aufrufe: 1.629
  • IMG_7702 (Kopie).jpg
    IMG_7702 (Kopie).jpg
    56,6 KB · Aufrufe: 1.640
  • IMG_7704 (Kopie).jpg
    IMG_7704 (Kopie).jpg
    34,3 KB · Aufrufe: 1.648
  • IMG_7707 (Kopie).jpg
    IMG_7707 (Kopie).jpg
    31,8 KB · Aufrufe: 1.447
  • IMG_7708 (Kopie).JPG
    IMG_7708 (Kopie).JPG
    38,8 KB · Aufrufe: 1.477
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.940
5.671
113
nördlich von Stuttgart
Hallo fleibeka,

das klingt doch schon mal prima, dein Gefühls- auf und ab mit der Little Bonny lässt sich gut nach vollziehen, bin mal auf Bilder gespannt :thumbsup:

die Sache mit dem Akku: wenn ich einen protected trustfire (geflammt) bei der Mini-01 verwende geht es mir auch so, die Bedienung wird deutlich schwerer, bei mir schaltet aber nichts ab, es funktioniert, nur schwergängiger; das liegt meiner einschätzung nach, wie du schon schreibst, an dem hohen Federdruck bzw. an der Länge des Akkus;

bei Verwendung eines weißen solarforce (3,7V), eines AW (3,7V) oder eines LiFepo4 (3,2V), die alle drei etwas kürzer sind und genauso lang wie eine cr123 Primärzelle tritt das nicht auf; hier ist ein Einhandbetrieb (bei gefettem Gewinde) völlig problemlos, der Kopf lässt sich weich auf- und zu drehen (bei der original Mini und der BLF Version); deine Beschreibung klingt so, als wäre es bei der Mini-02 nicht anders
für mich stellt sich jetzt die Frage, ob der protected trustfire die richtige Wahl für die Lampe ist...

herzlichen Dank für das Herzblut, das du in das Projekt investiert hast, immerhin hast du jetzt eine ´eigene Lampe´:cool:, wer kann das schon von sich behaupten:jedi:;

Ich freue mich schon mal auf die Mini-02;

Schöne Grüße und eine erholsame Nacht
Jürgen
 

froschi

Flashaholic*
7 November 2011
377
168
43
Magdeburg
AW: [Review] Trustfire Mini-02 aka ReyLight TLF "Little Bonny"

Steht auf der Lampe "TEL Mini" oder habe ich mich da verguckt? :eek:

Ansonsten schönes Review! Freue mich auch auf die neue Mini!
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Herzlichen Dank für dieses umfassende und sehr informative Review. :thumbup:

Mir gefällt die Lampe außerordentlich und ich freue mich schon drauf,
wenn es mit der eigentlichen, verbindlichen Bestellung losgeht. :)

Gruß Walter
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.358
4.757
113
Hamm, NRW
:eek: Ich sehe auf dem Foto auch ein "TEL-Mini". Sollte das nicht "TLF" sein? Egal, ich nehme meine beiden bestellten trotzdem. :)


Grüße,
Rafunzel
 

froschi

Flashaholic*
7 November 2011
377
168
43
Magdeburg
AW: [Review] Trustfire Mini-02 aka ReyLight TLF "Little Bonny"

So wie ich es verstanden habe, ist die Lampe ja noch nicht endgültig produziert, da fleibaka noch die Freigabe erteilen muss... Vielleicht lässt sich da ja noch was machen und das TEL in TLF ändern... Würde die Lampen auch so nehmen, mit TLF würden sie mir aber doch noch etwas besser gefallen ;)

Viele Grüße,
Froschi
 

fleibaka

Flashaholic*
16 Januar 2013
465
486
93
Steht auf der Lampe "TEL Mini" oder habe ich mich da verguckt? :eek:

Ansonsten schönes Review! Freue mich auch auf die neue Mini!

Hallo,

das ist der im "Reservierungsbeitrag" angesprochene Fehldruck. Das wurde geändert.
Das macht meine Lampe dafür aber zum absoluten Einzelstück :D


Hi,

danke für das Review. Wenn der Innendurchmesser verringert wurde, passen dann größere 16340, wie z.B. die blau weißen Solarforce?
Kannst du vielleicht mal den Innendurchmesser messen?

Der Innendurchmesser hat 16,8 mm (BLF-Mini 17 mm), das habe ich im ersten Beitrag ergänzt.


So wie ich es verstanden habe, ist die Lampe ja noch nicht endgültig produziert, da fleibaka noch die Freigabe erteilen muss... Vielleicht lässt sich da ja noch was machen und das TEL in TLF ändern... Würde die Lampen auch so nehmen, mit TLF würden sie mir aber doch noch etwas besser gefallen ;)

Viele Grüße,
Froschi

TLF ist ein muß.
Von meiner Seite wurde die Lampe abgesegnet, den Bestellbeitrag mache ich nachher noch fertig.
Eine Woche nach Ostern kann dann die Auslieferung beginnen

Jede Lampe wird vor dem Versand auf Funktion überprüft.

fleibaka
 
Zuletzt bearbeitet:

froschi

Flashaholic*
7 November 2011
377
168
43
Magdeburg
AW: [Review] Trustfire Mini-02 aka ReyLight TLF "Little Bonny"

Das mit der Fehlgravur hatte ich nicht mehr in Erinnerung... :p Danke für die Klarstellung :thumbup:
 

fleibaka

Flashaholic*
16 Januar 2013
465
486
93
Olight Shop
Hm, das wird dann aber eng mit den meisten Akkus.:confused:
Was bleibt denn dann noch, wenn man der oft gelesenen Empfehlung folgt, auf ~fire Akkus zu verzichten?
AW, aber die sollen ja auch nicht so dolle zu sein. Warum wird das Batterierohr denn so knapp ausgelegt, wenn die Lampe offiziell für 16340 gedacht ist?

Das Problem mit den*fire Akkus ist, daß man sicher sein muß, aus welcher Quelle sie stammen.
Meines Wissens nach sind die Solarforce Akkus auch nicht dicker, als der verwendete Trustfire Akku.
Auch der 10440 Akku, den Rey mir geschickt hat, macht einen sehr guten Eindruck.
Sogar die Cut-off Spannungen sind auf diesem Akku vermerkt.

Gruß

fleibaka
 

Waldschrat

Flashaholic*
21 Juni 2011
840
532
93
Berlin
Hallo fleibaka

Danke für dein Review. Mir gefallen besonders die Vergleiche der Lampen untereinander und der kleine Optimierungplan für die Praxis. Als ich die ersten Beamshots der Kleinen sah ging die Sonne heute ein zweites mal auf, Ostern sieht nicht so trübe aus wie es uns die Wetterfrösche weismachen wollen, :D.



G Waldschrat
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Schon mal vielen Dank für die vielen Bilder. Die Schriftzüge finde ich gut (nachdem TEL zu TLF wird) und Little Bonny finde ich inzwischen auch gut. Am Anfang hatte ich da ja etwas Bauchdrücken.
Off-topic:
Lustigerweise habe ich auch heute Nacht wieder mal Pulp Fiction gesehen, wo es die "Bonnie Situation" gibt (den Abschnitt, wo Vincent und Jules auf Mr. Wolf treffen, damit er die Probleme beseitigt, die sich im Auto verteilt haben-wer den Film kennt, weiß welche Szene das ist) und beim Ehepaar was den Laden überfällt, ist der Spitzname der Frau Bonny - er heißt aber nicht Clyde. Gleich vorab: Ich will in der Zukunft aber auch keinen Lampe haben, die Clyde heißt!

Back to topic:

Hallo,
das ist der im "Reservierungsbeitrag" angesprochene Fehldruck. Das macht meine Lampe dafür aber zum absoluten Einzelstück :D
Ich will Deine Freude nicht schmälern, aber dafür musst Du Rey nach dazu bringen sein Sampleexemplar zu vernichten ;)

Warum wird das Batterierohr denn so knapp ausgelegt, wenn die Lampe offiziell für 16340 gedacht ist?

Wenn ich Trustfire wäre, würde ich die Lampen doch auch so auslegen, dass meine eigenen Akkus passen - was interessiert mich der Rest an Akkuherstellern, die es sonst noch gibt :D
Trustfire gelten ja nicht als die kleinsten Akkus auf dem Markt, daher wird es sicherlich noch einige anderer neben AW geben, die passen. Schau doch mal HKJ's Reviews dazu an.

Bei anderen Herstellern im 18650 Bereich gab es ja auch mal ein paar Passprobleme wie bei der Spark SL6 oder einem Zebra-modell (glaube es war die 740), da sich viele Akkus eben inzwischen von den 65mm Länge entfernen und eher im Bereich 68-69,5mm liegen. Ähnlich ist es auch im 16340 Segment.

Wenn man aber für $2 einen Akku dazu bekommt der passt, protected ist und nicht zu den schlechten gehört, ist das doch wunderbar.
Meine Erfahrungen mit den geflammten Trustfire (egal ob 18650, 16340 oder 14500). Entweder sie waren bei der Lieferung in Ordnung und dann laufen die auch gut (einige nutze ich seit 2 Jahren ohne Probleme und bei 16340 und 14500 habe ich nur diese) oder 5-10% der Akkus haben schon bei der Lieferung ein Problem (haben unter 3 Volt und lassen sich nicht laden oder sind unter 2,2 Volt, dann will ich sie gar nicht mehr laden). Das 0 Volt Problem ist ja keines, da dann nur die Schutzschaltung angesprungen ist und das hatte ich bisher nur bei einem Akku. Zwei Sekunden nach dem er im XTAR WP2 II war hatte er wieder 3,76V und zeigt keine Auffälligkeiten.

Weiterhin kommen die ja direkt von Trustfire - also keine Kopien. Aus dem Grund werde ich mir einige der Akkus mitordern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: fleibaka

fleibaka

Flashaholic*
16 Januar 2013
465
486
93
Hallo,

heute hatte ich noch Gelegenheit ein paar Beamshots zu machen. Die Aufnahmen entsprechen ziemlich gut dessen, was das Auge wahrnimmt.

angetreten sind:

mein Auto mit H4 Licht :D
Solarforce L2n mit XML-T6 1A, Treiber mit 2,8A (außer Konkurrenz)
BLF-Mini
ReyLight

mein Auto mit Abblendlicht

16328



L2n
16302




BLF
16303




ReyLight
16304




BLF
16305




ReyLight
16306




Gruß



fleibaka
 

Anhänge

  • IMG_7720 (Kopie).jpg
    IMG_7720 (Kopie).jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 767
  • IMG_7721 (Kopie).jpg
    IMG_7721 (Kopie).jpg
    43,7 KB · Aufrufe: 768
  • IMG_7722 (Kopie).jpg
    IMG_7722 (Kopie).jpg
    45 KB · Aufrufe: 761
  • IMG_7723 (Kopie).jpg
    IMG_7723 (Kopie).jpg
    49,3 KB · Aufrufe: 758
  • IMG_7724 (Kopie).jpg
    IMG_7724 (Kopie).jpg
    49 KB · Aufrufe: 766
  • IMG_7712 (Kopie).jpg
    IMG_7712 (Kopie).jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 712
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

froschi

Flashaholic*
7 November 2011
377
168
43
Magdeburg
AW: [Review] Trustfire Mini-02 aka ReyLight TLF "Little Bonny"

Das sieht doch sehr gut aus! Nun warte ich sehnsüchtig auf meine neue Hosentaschen-EDC oder Schlüsselbund - Lampe :p
 

Lampi-on

Flashaholic**
6 Februar 2012
3.046
2.126
113
Schwäbische Alb
Hallo fleibaka,

schöner Bericht, gut bebildert. Danke dafür.:thumbup:

Freue mich schon auf das Lämpchen.:thumbup:

Auf dem Bild mit der Verwandtschaft, würde mich interessieren,
was das für eine Lampe links neben der Mini-02 ist, die mit der
GITD-tailcap.

Gruß Hacki:)
 

Hildesheim

Flashaholic
3 Juli 2012
156
38
28
Gestern kam ich in den Genuss mir auch mal das Testexemplar live und in Farbe ansehen zu dürfen. :thumbup: Sehr gefällig das Teil.
 

Sgt_Elias

Flashaholic*
21 März 2012
423
313
63
Schneverdingen
Hallo,
was ich vermisse.... wie lange läuft die Lampe mit dem TF 16340 Akku, ist Langzeitbetrieb möglich, oder wird die zu heiss nach 10 Minuten etc.?

Ich hatte mal die TF Mini 01... optisch super, aber im Alltag kaum zu gebrauchen auf High. Wurde nach einigen Minuten so heiss das man Sie nicht mehr halten konnte, der Akku ging auch dahin wegen der Hitze.

Neben schönen Beamshots finde ich Laufzeitenangaben sehr wichtig, was bringt mir eine schöne, kleine und helle Lampe wenn die schon nach kurzer Zeit schlapp macht oder zu heiss wird ;)

Gruß, David
 
Zuletzt bearbeitet:

fleibaka

Flashaholic*
16 Januar 2013
465
486
93
Hallo,

das habe ich nicht getestet, ich wüsste auch nicht wozu.

Auf einem Spaziergang mit meinem Hund genügt lo, wenn es mal ein bischen mehr Licht sein soll, auch mal mid und high, aber nie käme ich auf den Gedanken irgendeine meiner Lampen 10 Minuten auf High zu betreiben.
Meine teureren Modelle (Fenix) schalten nach 2 Minuten sogar selbst von High auf mid, und das nicht, um den Akku zu schonen.

Meiner Meinung nach, ist die ReyLight nichts für dich

Gruß

So, nun doch einmal getestet: mit 3.0 Volt Batterie, ist die Lampe nach 10 Minuten warm, aber läßt sich noch in der Hand halten.

Mit 16340er Akku (voll geladen) ist der Kopf nach 5 Minuten heiß, man kann die Lampe noch problemlos halten, aber zugunsten der LED habe ich die Lampe abgeschaltet.

fleibaka
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Sgt_Elias

Sgt_Elias

Flashaholic*
21 März 2012
423
313
63
Schneverdingen
Na das klingt doch gut....dank dir.

klar, so eine kompakte Minilampe ist nichts für lange Spaziergänge. Aber 5 Minuten am Stück auf High reicht völlig... man hat ja immer noch ne größere Lampe mit ;)

Ich bin immer so mutig und teste Lampen auf High bis der Akku soweit entladen ist das er nicht tiefentladen ist... breche nur ab wenn die Lampe zu heiss wird, hatte das bis jetzt noch nicht.

Hatte dadurch noch keine Lampe zerstört... ok, hab auch kaum winzige :)

Aber eine hochwertige, größere Lampe muss das abkönnen lange auf High zu leuchten ohne das da was kaputt geht.

Bei solchen Minilampen kann das ja aufgrund der Größe mit der Wärmeanleitung noch nicht funktionieren, aber mal sehen was die Zukunft bringt.

Gruß, David
 
28 November 2012
7
1
0
Moin

Sehr schöner Vergleich.
Bin ich der einzige bei dem keine Bilder angezeigt werden?:confused:

Grüße
 
12 Januar 2013
47
2
8
Danke für das ausführliche Review, ich hab sie vorgestern erhalten und find das kleine Ding recht kräftig:thumbup:
mich würde auch noch die Leuchtdauer in den verschiedenen Levels interessieren - ich verwende derweil 3,0V Batterien, gibt es einen Unterschied in der Leuchtdauer/stärke zu 16340ern?
Schaltet der Treiber bei schwacher Zelle zurück?
Liebe Grüße Dietmar
 

fleibaka

Flashaholic*
16 Januar 2013
465
486
93
Hallo,

mit 16340 steigt die Leistung noch deutlich an. Da der Treiber keinen Tiefentladeschutz besitzt, sollten aber geschützte Akkus verwendet werden.


Gruß

fleibaka
 
20 Dezember 2011
5
0
0
Moin Moin,

gibt es schon Erfahrungen, mit welchen Akkus das gute Stück problemlos arbeitet? Die von Rey mitgelieferten Trustfire quittieren zumindest bei mir voll geladen leider ihren Dienst in der höchsten Stufe.

Gruß
Lars
 

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
Mit AW 16340 leuchtet die Lampe fast 3 mal so hell wie mit CR123 Akkus.
AW 16340 und Spark 16340 passen und laufen problemlos.
 

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
Subjektiver Eindruck und durch die fast 3 mal höhere Leistungsaufnahme sollte das ja ungefähr hinkommen. Indirekt messen werde ich heute Abend dann mal.

Nachtrag: Indirekt gemessen:

CR123: 16lux
AW 16340: 43lux

Davon ausgehend quasi 2,6875 fache Helligkeit mit den AW Akkus gegenüber den CR123 ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Nachtrag: Indirekt gemessen:

CR123: 16lux
AW 16340: 43lux

Davon ausgehend quasi 2,6875 fache Helligkeit mit den AW Akkus gegenüber den CR123 ;-)

Ja, ca. 2.7-fach heller - basierend auf dem gemessenen Luxwert @1m - würde ich bei der CW Variante jetzt auch sagen.

Wobei direkt nach dem Start der Wert sogar tatsächlich bei 3-fach liegt und dann aber sehr schnell abfällt.

Gruß Walter
 

Hans Huckebein

Flashaholic*
18 Januar 2013
380
93
0
Halle (Saale)
@ all,

Wie sieht es -bei passenden 16340'ern- mit der Wärmeentwicklung aus? Lässt sich die Lampe auch nach 5Min auf hellster Stufe noch festhalten /anfassen, oder braucht man dazu schon "Topflappen"?


Hans Huckebein
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Genau gemessen bzw. getestet habe ich das noch nicht.

Aber auch bereits nach deutlich weniger als 5 min wird der Lampenkopf sehr warm/heiß.

Und wie ich schon angemerkt habe, innerhalb der ersten Minute bricht der Luxwert von 3.300 Lux@1m locker bis auf 2.500 Lux@1m bei der CW-Variante ein.

Gruß Walter
 
  • Danke
Reaktionen: Hans Huckebein

Hans Huckebein

Flashaholic*
18 Januar 2013
380
93
0
Halle (Saale)
Hallo Walter,

Wie viel Lumen macht die kleine eigentlich mit den TF Akkus in mittlerer Stufe?

Deutlich mehr als die (meine) T10 auf höchster?


MfG, Hans
 
Zuletzt bearbeitet:

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
Also mit den AW 16340 würde ich die Lampe nicht länger als 5min auf High betreiben. Der mittlere Modus lässt sich mit 0,55A aber dauerhaft betreiben. Mit IMR sind sogar bis zu 2,1A in High drin :thumbsup:.
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
@Hans Huckbein: Sorry, die mitgelieferten Trustfire Akkus habe ich nicht, da nicht bestellt.

Ich habe nur alte geflammte Trustfire, die aber nicht wirklich reinpassen.

Mit einem geschützten AW liefert die Lampe ca. 1030 Lux@1m.
Ich sage deshalb ca., weil der Wert zwischen 950-1.050 Lux hin und her schwankt.

Der Wert entspricht ungefähr einem 1/3 vom Wert auf High.
Demnach müssten das ca. 160 Led-Lumen sein, wenn der Wert auf High mit 480 Led-Lumen angegeben wird.

Gruß Walter
 

Hans Huckebein

Flashaholic*
18 Januar 2013
380
93
0
Halle (Saale)
@Hans Huckebein: ... Mit einem geschützten AW liefert die Lampe ca. 1030 Lux@1m.
...
Der Wert entspricht ungefähr einem 1/3 vom Wert auf High.
Demnach müssten das ca. 160 Led-Lumen sein, wenn der Wert auf High mit 480 Led-Lumen angegeben wird.

Gruß Walter

~160 Led-Lumen? das ist hell genug für das angedachte Einsatzgebiet (Schaltschränke in Kellern).


Vielen Dank!
Hans Huckebein
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.940
5.671
113
nördlich von Stuttgart
Also mit den AW 16340 würde ich die Lampe nicht länger als 5min auf High betreiben. Der mittlere Modus lässt sich mit 0,55A aber dauerhaft betreiben. Mit IMR sind sogar bis zu 2,1A in High drin :thumbsup:.

Wie hast du den die Stromaufnahme gemessen?

Ich habe mal versucht die Lichtfarbe der TLF Mini-02 in NW einzufangen, weil bei meinem Exemplar unterscheidet sie sich von der BLF Mini-01 in NW, weniger gelbeinschlag, mehr neutral; so richtig hat mir meine Kompaktkamera den Unterschied nicht angezeigt, auf folgendem Bild (Automatik Modus, Blende F4.0, ISO200) kam es noch am Besten rüber;
links die TLF-Mini-02NW, in der Mitte die BLF-Mini-01NW und rechts die Original Mini-01CW, alle drei Lampen im Mid Modus:



Was man auf dem Bild nicht so sieht: der beam der Minis-01 mit ihrem OP Reflektor ist gleichmäßiger, meine Mini-02 mit dem SMO Reflektor hat im Spot einige Ungereimtheiten sowie mehr Ringbildungen, stört outdoor aber überhaupt nicht; die neutralere Lichtfarbe gefällt mihr sehr gut

Grüße Jürgen
 

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
Wie hast du den die Stromaufnahme gemessen?

Ich habe ein paar Magnete benutzt um den Pluspol der Akkus zu verlängern. Dann kommt man mit der Plusstrippe des Multimeters auch an den äußeren Rand des Treibers und kann ganz normal eine Tailcapmessung machen. Umschalten der Modi wie immer durch kurze Kontaktunterbrechung. Wenn man den Widerstand der Magnete mit einbezieht sollten die Werte noch minimal höher liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.940
5.671
113
nördlich von Stuttgart
Ich habe ein paar Magnete benutzt um den Pluspol der Akkus zu verlängern. Dann kommt man mit der Plusstrippe des Multimeters auch an den äußeren Rand des Treibers und kann ganz normal eine Tailcapmessung machen. Umschalten der Modi wie immer durch kurze Kontaktunterbrechung. Wenn man den Widerstand der Magnete mit einbezieht sollten die Werte noch minimal höher liegen.

Super, funktioniert, auf die Idee mit der Magnet Verlängerung wäre ich nie gekommen, AW protected und AW IMR kommen bei mir auch auf über 2A in high, ein älterer trustfire (der im übrigen keine Probleme macht) kommt auf 1,8A und ein LiFePo4 Akku kommt bei mir auf etwas über 0,7A in High, dafür aber dauerbetriebsfest :thumbsup:

Grüße Jürgen