Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: ThruNite TC10 v2

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Olight Taschenlampen
Trustfire
Thrunite TC10 v2



Vorweg:

Das ist mein erstes Review.
Habt bitte nachsehen mit mir, ich habe sowas noch nie gemacht.

Ja, es gibt jetzt schon ein paar Userberichte zur TC10, nicht zuletzt wegen dem PA das gerade aktuell läuft. Doch liebe ich Reviews. Ich könnte sie den ganzen Tag lesen wenn ich nicht auch noch arbeiten müsste.
So wäre es unverschämt immer nur zu wollen, aber nie zu geben. Ich habe die Lampe und es gibt noch kein eigenes Review. Also trage ich dazu ein wenig bei auch anderen diese Freude zu machen.

So haben auch User die sich für diese Lampe interessieren gleich an erster Stelle alles wichtige. Ich mag es eigentlich nicht wenn irgendwo auf Seite 3 dann mal das Review auftaucht.

Diese Lampe hat es mehr als verdient eines zu bekommen.

ACHTUNG:
Auf einem Foto hat die TC10 einen Ring auf dem Schalter, dieser ist "glow in the dark" und urde von mir nachträglich angebracht.

Fangen wir an:

Die TC10 v2 von ThruNite wird in der typischen TN Pappschachtel geliefert.
Welche allerdings wie gewohnt einen sehr wertigen Eindruck macht, auch wenn dieser Lampe ein Koffer sicherlich auch gestanden hätte, und würdig gewesen wäre.

Der Lieferumfang umfasst neben der Lampe:

- eine englischsprachige BDA

- Eine Päckchen Ersatzteile wie O-Ringe und 2 Ersatz-Gummiabdeckungen für die USB-Buchse

- Ein Micro-USB-Ladekabel

- ein geschützter 18650 Akku von TN (welcher bereits in die Lampe eingelegt ist)

- ein Nylonholster

- Lanyard

- Gürtelclip welcher sich bereits an der Lampe befindet.

Die TC10 ist eine taktische Lampe mit zwei Schaltern. Einem an der Tailcap womit man die Lampe einschaltet und einem weiteren unterhalb des Lampenkopfes womit man durch die Modi schaltet.

Sie ist Tailstand-fähig, kann somit auch als "Kerze" genutzt werden

Die TC10 hat 4(+1 versteckte) Modi.

* Firefly (Glühwürmchen, Moonlight) mit 0.1 Lumen, hier hält der Akku 83 Tage.

* Low mit 12 Lumen, hier hält der Akku 123 Stunden.

* Medium mit 227 Lumen und einer Laufzeit von 6 Stunden.

* High hat 900 Lumen für 103 Minuten.

* der versteckte Strobe hat ebenfalls 900 Lumen und der Akku hält hier 4 Std.

Strobe erreicht man mit einem Doppelklick der eingeschalteten Lampe auf den Schalter beim Lampenkopf.

Auch Momentlicht ist möglich, in dem man den Schalter an der Tailcap halb durchdrückt.

Die Lampe ist wie von ThruNite gewohnt (wie es früher war kann ich nicht beurteilen, ich spreche von den letzten 9-12 Monaten!!) sehr gut verarbeitet. Keine Fehler in der Anodisierung oder ähnliches, die Gewinde sind auch geschmiert. Da gibt es teurere Lampen von teureren Hersteller wo schon mal anderes vorkommt...
Das einzige was das Gesammtbild etwas trübt, ist die Gummiabdeckung. Diese ist normal grau, aber bei mir noch irgendwie fleckig/pulverig weiß. Könnte Talkum zur Gummipflege sein. Hier werde ich das Gummi möglicherweise mit Silikonfett "pflegen". Hat zwar keinen Einfluss auf die Funktion, sieht aber nicht sooo toll aus.

Wie schon erwähnt ist das besondere an dieser Lampe die Ladefunktion mittels USB. natürlich kann der 18650-Akku wie gewohnt entnommen und geladen werden, doch hat die TC v2 auch eine Lademöglichkeit mittels Micro-USB.

Micro-USB ist mittlerweile extrem weit verbreitet. Jedes Smartphone (Außer die von Apple - die Kochen aber überall ihr eigenes Süppchen), fast jede Powerbank, fast alle USB-Lautsprecher, viele Digitalkameras usw. Haben Micro-USB. Somit findet sich im Notfall fast überall die Möglichkeit die Lampe mit dem Stecker an einem Notebook/PC oder Ladegerät auf zu laden.

Genial finde ich es, die Lampe mit dem Stecker am Autoradio oder im Zigarettenanzünder zu laden. :thumbup:

Wobei USB eigentlich nicht mehr zeitgemäß ist. Mittlerweile lassen sich z.B. viele Handys und andere Geräte schon mittels Induktion laden.
Leider ist mir kein Lampenhersteller bekannt der dieses schon anbietet. Ich weiß auch nicht ob das durch dicke Metallgehäuse überhaupt möglich wäre.

Die Lampe hat im Kopfschalter auch eine kleine LED die u.a. den Ladestand oder die Akkukapazität anzeigt.

Ein User im Pass Around hat kritisiert, das von mehreren Steckern die er probiert hat, einer nicht gepasst hat. Dieses kann ich bestätigen, ABER (!!) wenn wie bei mir von 10 getesteten Kabel eines nicht passt (der vordere Teil war minimal zu lang, so das die Pins weiter im inneren waren, also die Kontakte der Lampe wohl nicht erreicht haben) kann Thrunite nix dafür. Da hat wohl eher ein Kabelhersteller was verdaddelt.

Mit einem 1500 mA Ladegerät war die erste Ladung in 2,5 Std. abgeschlossen.

Es sind Federkontakte in der Lampe. Somit können auch Flattops eingesetzt werden.

Die Lampe ist wie alle (??) ThruNite-Lampen bis 1.5 Meter Wasserdicht. Auch ist diese Lampe für Stürze bis auf 2 Meter ausgelegt.

Die Leuchtweite beträgt auf High 292 Meter. Die Lampe ist eher ein Thrower mit gutem Spill.

Pro/Contra:

+ 18650er Akku im Lieferumfang
+ ThruNite ist der Hersteller (ja richtig! Das ist ein Pro. Ein Hersteller mit so gutem und netten DEUTSCHSPRACHIGEN Service die Ersatzteile kostenlos aus China schicken und noch dazu die Lampen aus Deutschland innerhalb von 1-2 Tagen schicken hat nicht jeder... )
+ Die Lampe ist sehr Robust gebaut und gut verarbeitet.
+LED-Ladestandsanzeige
+Umfangreiche Ersatzteile

- Gummiabdeckung der Lampe verschmutzt (??)
- Bezel anodisiert. Ja ich weiß, es ist eine Arbeitslampe. Doch wäre es nicht anodiesert - wie bei der Lynx - würden arbeiten damit auch weniger auffallen (und weniger weh tun), und TN hätte in der Herstellung 5 Cent gesparrt :D
- Keine Lademöglichkeit per NFC/Induktion.

Erwähnenswert:

Die TC10 ist von unserem User "Gammel" die Einsatzlampe (im wechsel mit der Lynx) im Polizeidienst mit welcher er böse Buben jagt. Von welcher er auch sehr überzeugt ist. Laut seiner Aussage ist die TC10 eine kleine Lynx und ähnelt ihr in vielen Punkten! Das soll was heißen. Nicht viele Lampen hier im Forum sind echte Einsatzlampen, und bleiben es auch.

An dieser Stelle noch einmal danke Bodo (Gammel) für dein Statement zur TC10. :thumbsup:

Fazit:

Klare Kaufempfehlung für jeden der eine gute robuste Lampe sucht, die sich in gewissen Punkten auch von der Lampenmasse mit ein paar interessanten Features abhebt.
Gute Preisleistung!
Für 64 Euro (über den ThruNite-Store bei Amazon) mit Akku gibt es keine vergleichbare Lampe.

Links:

Hier noch ein paar informative Links für alle die sich für diese Lampe interessieren.

PA unter anderen mit der TC10v2:

http://www.taschenlampen-forum.de/thrunite/43773-thrunite-tn12-2016-tc10-v2-t10-2015-pa-reviews-test-erfahrungsberichte.html

Runtime-Graphik von mkr (danke dafür):

http://www.taschenlampen-forum.de/thrunite/43884-tc10-v2-vs-tn11s-2.html

Gammels Statement:

http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=590077

Zum Schluss:

Noch ein kleines Video. Das Ende ist nichts für schwache Flashienerven die schon bei kleinen Kratzern schmerzen haben. Doch es zeigt wie robust diese Lampe ist, und gibt ein gutes Gefühl, dass sie uns auch in Extremsituationen wohl nicht im Stich lässt.

Video:

LG,
Andi

P.s.

Bilder sind schlechter Qualität. Keine Ahnung warum!
Ich arbeite daran.

P.p.s.

Ich hoffe mein erstes Review war TROTZDEM interessant, informativ, hilfreich und hat euch vielleicht auch ein wenig gefallen. Seid nicht zu hart mit mir :S
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

buckybuck

Flashaholic*
28 November 2013
254
48
28
France
Bonjour AdO089,

Prima Review der ThruNite TC10 v2, danke dafür.

Aber ist das so richtig?

"Mit einem 1.5 mA Ladegerät war die erste Ladung in 2,5 Std. abgeschlossen.":confused:

Gruß henry
 

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Acebeam
Richtig Henry.

Also 1500 mA.

ThruNite spricht von 4 Std. bei 1000 mA.
Kann man also so auch stehen lassen.
Ich weiß allerdings nicht wie voll oder leer der Akku war. War die erste Ladung des mitgelieferten Akkus.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Bilder sind nun auch online.

Die Lampen sind teilweise mit Glow in the Dark-Folie modifiziert. Nicht wundern!

Die Qualität ist zwar bescheiden, aber Warum kann ich nicht sagen,...

Sind auch nur ein paar KB groß?! Auf dem Rechner ein paar hundert...
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.181
19.186
113
NRW
Aufladen über Induktion geht nur, wenn auch eine Spule vorhanden ist.
Das wird in einem schmalen Rohr schwierig unterzubringen sein.
Bevor man sich krampfhaft daran versucht, ist USB oder eine Docking-Station ein einfacherer Weg.


Nachtrag:
fast vergessen: Freue mich sehr, wenn sich auch mal andere an ein Review wagen. Bringt frischen Wind und neue Ansichten in die Szene, wir "Alten" sind ja manchmal auch schon etwas abgestumpft und betriebsblind.

Prima gemacht, gerne mehr davon!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: AdO089

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Aufladen über Induktion geht nur, wenn auch eine Spule vorhanden ist.
Das wird in einem schmalen Rohr schwierig unterzubringen sein.
Bevor man sich krampfhaft daran versucht, ist USB oder eine Docking-Station ein einfacherer Weg.


Nachtrag:
fast vergessen: Freue mich sehr, wenn sich auch mal andere an ein Review wagen. Bringt frischen Wind und neue Ansichten in die Szene, wir "Alten" sind ja manchmal auch schon etwas abgestumpft und betriebsblind.

Prima gemacht, gerne mehr davon!
Es gibt aber auch mittlerweile Smartwatches die über NFC geladen werden. Und die haben auch keine größere gerade Fläche als z.B. eine TN4A. Könnte man ja auf dem Tailstand auf die NFC-Platte stellen.

Aber gut. Das ist Spielerei! und nicht unbedingt nötig.

@Gammel (oder alle anderen)

Was gibt es denn für taktische Holster die passen?
Also was setzt du/ihr ein?
Setzt du den selben der Lynx ein?
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.197
2.819
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Ja, ein Holster für alle, macht ja sonst keinen Sinn, will ja nicht ständig alles von Koppel ab und wieder dran basteln, um das Holster zu wechseln...

Ist ein ESP LHU 43, super Teil!!!

Für zivil habe ich noch ein 37er, für kleinere Lampen wie Solarforces oder die Lynx mit Normalkopf.

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: AdO089

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Olight Shop
Die Scorpion oder Lynx. Klicken die bei der Betätigung des Schalters?
Und wie wichtig ist das wirklich bei Polzei/Sicherheitsdienst?

Die TC10 klickt. Aber wenn man sie einschaltet, wird man ja eh gesehen, also ist es egal ob eine Planckzeit davor ein klicken zu vernehmen ist!
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.002
15.234
113
Nanda Parbat
Die Scorpion oder Lynx. Klicken die bei der Betätigung des Schalters?
Die klicken nicht (geht lautlos).
Und wie wichtig ist das wirklich bei Polzei/Sicherheitsdienst?
Es gibt Situationen, wo es unter Umständen wichtig ist. "Polizeidienst" ist ja sehr vielseitig.
Die TC10 klickt. Aber wenn man sie einschaltet, wird man ja eh gesehen, also ist es egal ob eine Planckzeit davor ein klicken zu vernehmen ist!
Es ist z.B. dann ein Problem, wenn sich 10 Sicherheitsbeamte an eine Türe schleichen, und dann zum Stürmen und Türaufbrechen alle gleichzeitig die Lampen anmachen. Das Geklicke hört man dann auch von innen, und so wären die Leute vorgewarnt.

Bei Straßenpolizisten, die ihre Lampe brauchen um Nachts Fahrzeugpapiere zu kontrollieren, ist es natürlich egal.
 
  • Danke
Reaktionen: AdO089

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Hab mir jetzt ein Review von der Lynx zu gemüte geführt. Die Klickt genauso laut oder leise wie die TC10?!

Was der Vorteil der TC10 ist, es klickt wirklich nur einmal. Beim Einschalten. Der Schalter am Kopf ist lautlos. Die Lynx klickt bei jedem Leuchtstufenwechsel.
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.197
2.819
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Der Drehring "klickt" schon beim Drehen...
Der Schalter selbst nicht!

Wenn ich also vor dem, naja, nennen wir es mal "Zugriff" oder was auch immer man vorhat, die Leuchtstufe wählt und dann bei Bedarf einschaltet, geht's nahezu lautlos!!

Gruß,

Bodo
 

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Der Drehring "klickt" schon beim Drehen...
Der Schalter selbst nicht!

Wenn ich also vor dem, naja, nennen wir es mal "Zugriff" oder was auch immer man vorhat, die Leuchtstufe wählt und dann bei Bedarf einschaltet, geht's nahezu lautlos!!

Gruß,

Bodo
Dann war die im Video kaputt... Jedes mal auf den Taster hat es geklickt... Naja sagen wir das war für den Effekt nachträglich eingespielt ;)
 

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
Die klicken nicht (geht lautlos).

Es gibt Situationen, wo es unter Umständen wichtig ist. "Polizeidienst" ist ja sehr vielseitig.

Es ist z.B. dann ein Problem, wenn sich 10 Sicherheitsbeamte an eine Türe schleichen, und dann zum Stürmen und Türaufbrechen alle gleichzeitig die Lampen anmachen. Das Geklicke hört man dann auch von innen, und so wären die Leute vorgewarnt....
Hab mir jetzt ein Review von der Lynx zu gemüte geführt. Die Klickt genauso laut oder leise wie die TC10?!

Was der Vorteil der TC10 ist, es klickt wirklich nur einmal. Beim Einschalten. Der Schalter am Kopf ist lautlos. Die Lynx klickt bei jedem Leuchtstufenwechsel.
Der Drehring "klickt" schon beim Drehen...
Der Schalter selbst nicht!

Wenn ich also vor dem, naja, nennen wir es mal "Zugriff" oder was auch immer man vorhat, die Leuchtstufe wählt und dann bei Bedarf einschaltet, geht's nahezu lautlos!!..
:confused: Hallo? Also wenn jetzt auch noch meine Ohren schlapp machen...!

Ich finde, bei der Lynx klickt nix! Wenn Ihr das sachte einrasten des Modusdrehringes als "Klicken" vernehmt, dann hört Ihr wohl auch das Gras wachsen, den Mond aufgehen und die Photonen aus der LED strömen... :eek:

Ich hab´s eben nochmal gestestet; den Drehring kann man "sanftest" und mit Fingerspitzengefühl in die gewünschte Rasterung drehen, dabei höre ich nix...garnix! Allenfalls dann ein seeeehr diskretes "quieken" wenn ich den Taster betätige...! Ihr müsst ein Gehör haben...Junge-Junge!

Ich sehe ein, dass bei polizeilichen Massnahmen etwaige Geräusche durchaus vermieden werden sollten/müssen. Auch bin ich bei polizeilichen "Exekutivmassnahmen" seltenst dabei, weder aktiv noch passiv (;)). Aber wenn man im TV diese SEK´s mit dutzenden Kollegen in Einsatzausrüstung durch Treppenhäuser "trippeln" sieht, erscheint mir hier eine deutlich größere Emissionsgefahr für Geräusche gegeben als durch (irgend)eine Taschenlampe. Stellt Euch mal vor, ein Polizist lässt hier seine TaLa fallen, oder stolpert über Treppenstufen, oder poltert mit Einsatzstiefeln über Holzreppen, oder schrammt mit der Waffe im Anschlag am Treppengeländer entlang oder atmet etwas schwerer nach einem Spurt in das siebte Hochhausstockwerk, oder raschelt mit seiner "Funktionskleidung"...sowas würde ich hören....aber nicht das vermeintlich "Klicken" des Drehrings der Lynx!!! :rolleyes:

Klärt mich auf falls ich komplett falsch liege! Insbesondere interessiert mich die Meinung unserer BOS-Forumiten...zumal ich gestern Abend - mal wieder - einer "allgemeinen Vekehrskontrolle" zum Opfer fiel und der Herr Wachtmeister meine mitgeführten Ausweispapiere mit einer LedLenser kontrollierte.... :thumbsup:

LG
AdAm0
 

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
@Adam0

Du glücklicher,.... Neulich stand doch tatsächlich noch ein Herr Wachmeister mit Maglite (dem Spot nach zuurteilen ohne LED...) vor mir... :peinlich:

Ich schau mal ob ich das Video-Review noch finde, aber der tester hat den taster klickend betätigt. Oder er hat mit der Zunge geschnalzt vor Freude :D;)
 

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
Hörst Du das etwa nicht?
Is doch total laut :ugly::thumbsup:
...ich will das wahrscheinlich einfach nicht hören...an meine Lynx(e) darf niemand "pinkeln"...die sind mir heilig!!! :D

@Adam0

Du glücklicher,.... Neulich stand doch tatsächlich noch ein Herr Wachmeister mit Maglite (dem Spot nach zuurteilen ohne LED...) vor mir... :peinlich:..
Das war witzig gestern! :D Eigentlich hatten die Gesetzeshüter einen parkenden Autofahrer "in der Mangel". Ich fuhr nur durch die Straße und wurde - vermutlich aus Verlegenheit - von einem der beiden Kollegen dann gestoppt und (aus Langeweile?) kontrolliert...! Hab´ brav meine Papiere aus dem Handschuhfach gekramt und in dem "Service-Manual-Plastiktäschchen" unseren Fahrzeugschein gesucht! Dabei leuchtete der Wachtmeister mit der LL durch das komplette Fahrzeug - bestimmt auf der Suche nach Geißeln, oder Hehlerware, oder Drogen, oder Schwarzgeld, oder Leichen, oder Waffen, oder....? Irgendwann bat ich ihn dann genervt und wahrscheinlich auch zuuuu frech: Herrjeh, könnse vielleicht mal bitte hierher leuchten...ich find den Fahrzeugschein ned.... 8|
...war möglicherweise etwas vorlaut und respektbefreit und keinesfalls meine primäre Absicht...er nahms aber mit Humor...hoffe ich wenigstens... :S ;)

LG
AdAm0
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.002
15.234
113
Nanda Parbat
von einem der beiden Kollegen dann gestoppt und (aus Langeweile?) kontrolliert...
Von mir hätten die Beamten statt meiner Papiere erst mal ein freundliches "Warum?" bekommen.

Ohne ausreichenden Grund dürfen nämlich auch Polizisten nicht irgendwelche beiläufigen Passanten nach deren Ausweisen fragen. Und den Grund hätte ich mir vorher erst mal erklären lassen.

Viele Grüße,
Markus
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.197
2.819
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Wenn Du als Fußgänger daherkommst, hast Du recht, als Fahrzeugführer ist es natürlich anders!

Nennt sich "anlassunabhängige Verkehrskontrolle".

Wir müssen zum Glück nicht erst Rücklichter einschlagen wie die Kollegen in einem sich selbst für zivilisiert haltenden westlichen Land.

Für ne Fahrzeugkontrolle brauch ich keinen konkreten Grund.

Gruß,

Bodo
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.002
15.234
113
Nanda Parbat
als Fahrzeugführer ist es natürlich anders!

Nennt sich "anlassunabhängige Verkehrskontrolle".
Ich hätte das trotzdem gerne gehört. :) Und wenn sie mich dann gefragt hätten, wohin ich fahre, hätte ich gesagt "ich fahre anlaßunabhängig durch die Gegend". :) Und wäre damit ebenfalls verratzt gewesen (in Deutschland darf man nämlich nicht ohne Grund einfach mit dem Auto durch die Gegend fahren). Mit ein Grund, weshalb ich überhaupt kein Auto mehr besitze. Wenn man sich hinter ein Steuer setzt, hat man im Grunde die Hälfte seiner Grundrechte abgegeben. :)

Wir müssen zum Glück nicht erst Rücklichter einschlagen wie die Kollegen in einem sich selbst für zivilisiert haltenden westlichen Land.
So weit westlich liegt München doch gar nicht. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
..
Nennt sich "anlassunabhängige Verkehrskontrolle".
...
Das war´s dann wohl, Bodo! Ich glaube primär ging´s um den Fahrer des geparkten PKW am Straßenrand! Enge Wohnstraße, sowieso 30km vorgeschrieben, also bin ich langsam herangefahren (fast Schrittgeschwindigkeit) zumal ich eh nur eine Person auf der Straße vor ner offenen KFZ-Tür gesehen habe....und das war vielleicht der Anlass für meine Verkehrsinspektion...langsamer PKW = mutmaßlicher Verbecher...ganz klar!? :D:

...
Für ne Fahrzeugkontrolle brauch ich keinen konkreten Grund.
:eek:...Ist das jetzt schon der erste Schritt zum "Willkürstaat"...? :peinlich:


Ich hätte das trotzdem gerne gehört. :) Und wenn sie mich dann gefragt hätten, wohin ich fahre, hätte ich gesagt "ich fahre anlaßunabhängig durch die Gegend". :) Und wäre damit ebenfalls verratzt gewesen (in Deutschland darf man nämlich nicht ohne Grund einfach mit dem Auto durch die Gegend fahren). ..
Hat er! In geübter "deeskalierender" Weise...;) Herr So-un-So, wo kommen sie jetzt her? Wo arbeiten Sie? Ach tatsächlich, was arbeiten sie dort?.....ja, Herr So-und-So, und wo fahren sie jetzt hin? aha...Drogen oder Alkohol haben sie dann selbstverständlich nicht zu sich genommen...? ....hauchen sie mich mal an....! :D :D :D (Ich hatte auf der Heimfahrt noch überlegt, bei der Kebabbude schnell nen "Döner mit alles....und viel Knoblauchsoße) zu futtern...das wär fies gewesen... :thumbsup:)

Aber er hat unseren PKW seeeehr genau inspiziert, lief drumrum, leuchtete mit der LedLenser hier und da...vielleicht auf der Suche nach Karosserieschäden (Unfallflucht?) oder KFZ-Diebstahl wegen genauester Kontrolle des Nummernschildes (Fälschung möglich?)...oder aber er wollte einfach seine neue LedLenser mal ausgiebig testen....vielleicht ist der Polizist gar hier im Forum aktiv und schreibt demnächst ein Review zu seiner LedLenser...:thumbsup:

Ehrlich, obwohl die Kontrolle keine 30 Meter von unserer Haustür entfernt war, war ich zeitlich sehr knapp und wollte/musste heim. Sehr gerne hätte ich den PKW dort geparkt, wäre ausgestiegen und hätte darauf bestanden endlich mal in dieses Teströhrchen pusten zu dürfen...ich hätte den Polizisten mit Fragen bombardiert und derart penetrant auf Antworten bestanden, dass sich der junge Kollege gewünscht hätte, mich besser nicht (für mich) "grundlos" kontrolliert zu haben...nächstes Mal...ganz sicher!
Aber: er war sehr nett, warum auch nicht, hab ihn ja auch nicht angegangen! :rolleyes:

LG
AdAm0
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.181
19.186
113
NRW
Was macht man als Moderator eigentlich mit Mitgliedern, die nicht mit OT aufhören wollen? :D
 

felixtheelix

Flashaholic*
8 März 2015
601
249
63
Bayern
Kurze und knappe Frage: Welche Akkus kaufe ich wenn ich einen zweiten Akku haben möchte, aber nicht die von Thrunite kaufen möchte? Passt jeder? Passen die Keeppower 3400mAh protected?
 

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Also thrunite ist da eigentlich recht umgänglich was das angeht. Da gibt RS andere Hersteller, da ist es schlimmer. Kann morgen mal durchprobieren. Habe andere Akkus in der Arbeit.

Reicht das?

Aber sicher können auch noch andere hier (PA???) probieren.
 

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
Wie von Thrunite nicht anders zu erwarten passen mindestens folgende 18650er Akkumulatoren:

*Thrunite geschützt

*Umarex geschützt (?)

*BAK (Türkis) (ehemliger Notebook-Akku) ungeschützt

*Enerpower geschützt

*Keeppower geschützt

Alle Akkus (bis auf der von BAK) waren übrigens Button Top, wie es mit Flattops aussieht kann ich - bis auf den von BAK - nicht prüfen, aber auch hier hört man von TN nur gutes.

Jeder Akku hatte noch ein kleines bisschen (0,5 mm oder weniger) Spiel.

Nicht falsch verstehen, wackelt man an der Lampe, klappert nichts!
(Ich glaube die Federn halten den Akku sehr stramm).
Der Spiel ist eher positiv zu sehen, so haben auch noch Akkus mit fertigungstoleranzen problemlos platz.

Da gibt es ganz andere Hersteller, wo nur wenige Akkus passen.
Thrunites sind da in der Regel anspruchslos :thumbsup:

Diese Lampe ist ein Arbeitstier, da sind zickereien was Akkus an geht fehl am Platz, die muss funktionieren, und das tut sie!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: felixtheelix

AdO089

Flashaholic*
4 Februar 2014
556
138
43
81545 München
So, nun habe ich die TC10 mehrere Monate genutzt. Nicht nur wie die meisten hier, sie in der Vitrine stehen gehabt, sondern tatsächlich im Nebenjob (Abends Kontrolle und absperren einer großen Sportanlage) richtig benutzt.

Fazit:
Die TC10 ist toll. Nicht ohne Grund wird sie hier im Board auch von echten Polizisten im Dienst benutzt. Ich behalte Sie natürlich auch, und werde sie gerne weiter benutzen. Sie ist extrem robust (siehe das Video im Review) und auch sonst sehr toll.

Doch ich liebe meine TN4A mehr (diese lässt sich übrigens auch einfach taktisch halten!!).

Diese ist zwar (vermutlich - probieren will ich es nicht) bei weitem nicht so stabil wie die TC10, auch hat sie einen anderen Formfaktor, andere Schaltmodi, ein anderes Lichtbild usw.

Aber die TN4A geht genauso weit, ist aber im Spill flutiger. Macht also eine größere Fläche hell, wärend die TC10 eher schon ein Thrower ist. Auch Fasse ich die TN4A lieber an als die TC10. Fühle mich mit der TC10 vom feeling her (und nur von dem) nicht so wohl. Ist mir irgendwie zu leicht und dünn. schwer zu beschreiben. Irgendwas ist anders.

Ich denke, es ist Geschmacksache und Sache des Einsatzzwecks.

Die TC10 empfehle ich jedem der eine gute, helle, robuste taktische Lampe will. Aber ich würde mir leiber nochmal eine zweite TN4A kaufen. (Mache ich vielleicht auch :p;) ).

Wobei ich langsam soweit bin, das ich lieber auf die richtig kleinen Lampen stehe. A la Archer 1C v2, Neutron 2C v2, 2A, Ti3 usw.

Es muss immer größer und weiter gehen. Aber ich sehe in 1000 Metern eh nix mehr (nur mit Fernglas, und 200-300 Metern gehen die guten kleinen auch), auch muss ich nix mit einer großen Lampe kompensieren, im Gegenteil :p:D

Vielleicht bin ich abnormal. Aber diese kleinen EDC-Lichtmonster, die wo erstmal jeder lacht wenn ich die aus der Tasche ziehe, dann aber die Neutron 2A v2 mit 14500 im Turbo Zünde und der Mund dann nicht mehr zu geht (und mein Grinsen nicht mehr aufhört), die leibe ich viel mehr.

Okay, vielleicht mag ich daher die TN4A auch so. Soooo groß ist die nämlich auch nicht.

Also, TC10 Ja, für Outdoor, Sicherheitsdienste, Polizisten, aber nicht für mich!


LG,
Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

djmuzi

Flashaholic
22 Januar 2016
118
13
18
Hab die TC10 V2 seit paar Tagen und mir kommt der Unterschied Mittel zu Hoch gar nicht so dolle vor, wie es die Lumenzahlen vermuten lassen.
Meine TiS mit 160 Lumen ist gegenüber den 227 Lumen der TC10 auf Mittel aber deutlicher schwächer... Wird mit steigender Lumenzahl der wahrgenommene Unterschied immer schwächer?
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.787
720
113
Hallo,

Möchte auch ein paar Worte zur TC 10 von Thrunite schreiben.
Ich habe von Gammel die Dienst Lampe bekommen, die auch ein paar "Kampf" Spuren hat.
Bei meiner TC 10 ist es die V1 Version mit dem Hohlstecker als Ladeanschluss. Der mir lieber ist als
ein Mini Usb, da ich im Dunkeln einfach nur einstecke, ohne auf die Richtige Richtung achten zu müssen.

Nutze die Lampe auf der Arbeit, um morgens Bagger, Radlader, Lkw fertigzumachen.
D.H. Öl kontrolle, Reifendruck, Beleuchtung, Ladung, Zustand aller Leitungen, Kraftstoff, u.s.w
Da kann ich mich auch die Tc10 voll verlassen, und ich habe sie auch bei Abladestellen oft zur Wegerkundung
gebraucht.

Kann nichts Negatives zur Lampe sagen, auch die Ladeeinrichtung läd immer bis 4,20 Volt auf, und so
habe ich im Fahrzeug immer eine Einsetzbare Lampe griffbereit.

Gruß Strapper
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.787
720
113
Hallo,

Möchte noch ein paar Zeilen zur Internen Ladeeinrichtung schhreiben.

Tc10 v1 Meldet Zuverlässig bei 3,52 Volt durch Blinken in Rot den schwachen Ladezustand des Akkus am Seitenschalter.
Danach Ladekabel eingesteckt, Lampe mit Tailclicky einschalten--Ladung beginnt.
Blinkt der Seitenschalter, ist die Lampe nicht Eingeschaltet. Dauerleuchten-Ladung läuft.
Seitenschalter in Violett, Läd. Schalter Blau, Ladung beendet.
Ladeeinrichtung beendet Zuverlässig bei 4,20 Volt die Ladung.
Bei Ladebeginn zieht die Lampe 0,9 Ah auf dem Usb Netzteil, der Strom fällt gegen Ende langsam bis auf 0,0 Ah ab.
Seitenschalter wechselt auf Blau. Fertig!
Kompletter Ladevorgang bei einer 2600er Enerpower Zelle geht in knapp 3 Stunden vonstatten.

Gruß Strapper
 

djmuzi

Flashaholic
22 Januar 2016
118
13
18
Warum benutzt du nicht den mitgelieferten 3400 mAh Akku?

Apropos Leuchten beim Laden: die Farben sind sehr unglücklich gewählt. Ich sehe keinen Unterscheid zwischen Violett und Blau; nicht hilfreich wäre auch Rot um Grün :D

Schön wäre Blau um Gelb, damit es eindeutig ist... Für mein kaputtes Farbempfinden zumindest. :D
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.559
113
Ich denke, Andi meint, dass man bei einem Edelstahl-Bezel Einsatzspuren nicht so schnell sieht, während ein anodisierter Bezel bei "artgerechter Haltung" schnell unansehnlich wird.

Gruß, Stephan
 
  • Danke
Reaktionen: beamwalker

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.371
2.547
113
Niedersachsen
Gibt es überhaupt eine Lampe, die per NFC geladen werden kann?
Nein NFC heißt Near Field Communication und ist dafür gedacht eine sichere Verbindung auf kurze Distanz aufzubauen, ähnlich dem Schlüssel für die Alarmanlage am Schlüsselbund.
Klar kann man das auch anders nutzen, z.b wenn man ins Auto steigt und dort nen kleinen NfC Sticker hat, dort sein Handy kurz dran hält und somit das Handy weiß, ich bin im Auto, bitte Bluettooth einschalten, volle Lautstäre etc... Im Moment ist ja Bezahlen per NFC im Aufbau, z.b. Apple führt es gerade nach und nach in diversen Ländern ein, über Apple Watch oder aktuellere IPhones...
Laden funktioniert über Induktionsstrom.
Da hat jemand wohl was verwechselt, weil NFC oft auf diversen Geräten steht wie zB. Lautsprecher etc. das dient eigentlich nur der schnellen unkomplizierten Verbindung....

Da ja bei NFC auch Kreditkarten angelegt werden, würden die Magnetstreifen durch Induktionsstrom der ja zum Laden verwendet werden würde etwas benachteiligt werden,oder?


Aber wie mkr schon sagte, das würde die Lampe unnötig vergrößern. Bosch hat bei seinem neuen Akkus für die Profi Akkuschrauber diese Technik eingeführt...