Review ThorFire VG15

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von RS.FREAK, 15. Dezember 2015.

  1. Hallo,

    die Firma ThorFire hat mir ein Sample ihrer VG15 überlassen. Die Lampe macht einen hochwertigen Eindruck und die angegebenen Lumen scheinen durchaus realistisch. Bezugsquelle: ThorFire VG15 Cree XM-L2 LED EDC Tachenlampe 4 Modell IPX-8 Wasserdichtstandard ausführen 800LM benutzen 18650 Batterie Camping Wandern Außen:Amazon.de:Beleuchtung


    Die vom Hersteller angegeben technischen Daten:
    - Maße: 122mm x 24mm
    - 79 Gramm
    - IPX 8 Wassergeschützt
    - XM-L2 LED
    - Typ III hard-anodized
    - Betrieb mit 1 x 18650 Li-Ion oder 2 x CR123A
    - 9.600cd
    - Turbo: 800 Lumen für 55 Minuten
    - Mid 300 Lumen für 2,45 Stunden
    - Low 40 Lumen für 22 Stunden
    - Moonlight 1,6 Lumen für 360 Stunden
    - Strobe [nicht in normaler Schaltreihenfolge]


    Luxmessung:
    Ich habe auf 2 Meter gemessen und dann auch 1 Meter umgerechnet. Gemessen wurde freistehend ohne Reflektion von umliegenden Wänden nach 30 Sekunden. Die Messung mit ungeschütztem Efest IMR bei 4,2 Volt ergab 5.640 Lux. (Als Referenzmessungen: Nitecore P12GT 22.480 Lux / Convoy S2+ 2,1A Treiber und XM-L2 U2-1A 4.190Lux / Fenix LD60 46.600 Lux)




    Der große Lieferumfang umfasst: Lampe, englische Anleitung, Holster, Lanyard, Clip, 3 x O-Ringe, Ersatzscheibe, Schaltergummi, Led Zentrierhilfe, Ersatzschalter
    [​IMG]




    Die Lampe liegt rutschfest in der Hand, sie hat ein wegrollsicheres Design und ist Tailstand fähig.
    [​IMG]




    Größenvergleich: Feuerzeug, ThorFire VG15, 18650er Akku
    [​IMG]




    Auch von innen macht die Lampe einen hochwertigen Eindruck, hier fallen auch die sehr stabilen Verschraubringe des Treibers und vom Schalter auf. In das Akkurohr passen lange, kurze, dicke und dünne 18650er, weiterhin ist es auch egal ob die Akkus Buttontop oder Flattop haben.
    [​IMG]




    Der Clip sitzt bombenfest, damit kann man die Lampe beruhigt am Gürtel tragen.
    [​IMG]




    Die XM-L2 Led sitzt dank Zentrierhilfe perfekt im Reflektor mit leichtem Orange Peel.
    [​IMG]




    Der Schalter hat einen schönen Druckpunkt. Zum ein und ausschalten muss er komplett durchgedrückt werden. Um Modi zu wechseln tippt man ihn nur an. Die Lampe schaltet: Moonlight -> Low -> Mid -> Turbo, durch einen Doppelklick wird Strobe aktiviert. Die Leuchtstufen werden alle gespeichert [Memory]. Die Abstufung ist sehr gut gewählt, optisch verdoppelt sich die wahrgenommene Helligkeit jeweils außer vom Moonlight aus.

    Die VG15 besitzt einen zeitgesteuerten Überhitzungsschutz, nach 3 Minuten schaltet die Lampe von Turbo auf Mid zurück, sie lässt sich aber sofort wieder hoch schalten. Eine Akkuwarnung ist ebenfalls vorhanden, bei 3,2 Volt fängt die Lampe an zu blinken, dies kann man mit einem Klick wieder beenden und danach noch bis 2,95 Volt in Low weiter leuchten, dann blinkt sie wieder und es funktioniert nurnoch Moonlight.
    [​IMG]




    Die XM-L2 Led befindet sich auf einer Alubasis.
    [​IMG]




    Die dicke Edelstahlbezel finde ich sehr ansprechend
    [​IMG]




    Betriebsbereit wiegt die Lampe 112 Gramm.
    [​IMG]




    Das Holter erfüllt seinen Zweck ist aber sehr labbrig.
    [​IMG]




    Im Moonlightmodus auf dem Kopf stehend als Nachtlicht.
    [​IMG]




    Der Abstrahlwinkel
    [​IMG]




    Auf dem Whitewallshot ist die Kaltweiße Lichtfarbe mit minimalem Blaustich zu sehen. Der Übergang von Spot zu spill ist weich und sorgt für ein homogenes Lichtbild.
    [​IMG]




    Beamshot auf Moonlight
    [​IMG]




    Beamshot auf Low
    [​IMG]




    Beamshot auf Mid
    [​IMG]




    Beamshots auf Turbo
    [​IMG]

    Vergleich Convoy S2+
    [​IMG]

    Vergleich Nitecore P12GT
    [​IMG]




    Bis zum Haus sind es 140 Meter.
    [​IMG]

    Vergleich Convoy S2+
    [​IMG]

    Vergleich Nitecore P12GT
    [​IMG]




    [​IMG]




    [​IMG]




    [​IMG]




    [​IMG]




    [​IMG]




    [​IMG]




    Fazit: Von der Verarbeitung und Haptik ist sie meiner Nitecore P12GT sehr ähnlich, das gute Leuchtbild, die Akkuwarnung und die dicke Bezel gefallen mir sehr gut, nur das Holster sagt mir nicht zu. Die Lampe steht ihren teuren Kollegen nichts nach, was man für den günstigsten Preis geboten bekommt ist klasse.



    Liebe Grüße
     
    Aladin, Onkel Otto, Gast und 15 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    schönes Review :thumbup:
    Aber warum alle Bilder vertikal? Ich scroll mir nen Wolf....
     
  3. Gute Frage:peinlich: Ich werde beim nächsten Review mal versuchen die Bilder horizontal zu machen.
     
    #3 RS.FREAK, 15. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2015
  4. Acebeam
    Danke für's Review :thumbup: nach gefühlten 60min war ich durchgescrollt :D

    Gruß, Gerd
     
  5. Da ich hier nur mit einem großen Smartphone online bin, ist mir das noch garnicht aufgefallen, da ist die Darstellung so gut, aber nähstmal werde ich es anders machen. Danke für den Hinweis :)
     
  6. Hallo,

    danke für das Review. Du warst schneller als ich ;)

    Ergänzen möchte ich hier eigentlich nur wenige Sachen. Das Durchschalten der Modi ist etwas träge. Das kenne ich auch wesentlich schneller. Darüber hinaus empfinde ich die Abstufung der Modi nicht ideal gewählt. Besonders der Unterschied zwischen Low und Mid ist sehr gross. Mid, High und Turbo liegen dafür aus meiner Sicht relativ nah beieinander. Ich versuche dazu noch Messwerte zu liefern.

    Die kleine Lampe ist wirklich super verarbeitet und macht ne Menge Spass.

    Grüsse

    Kenjii
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  7. Schönes Review, danke! :thumbup:

    Wie kommt's, daß die Convoy S2+ so viel schwächer erscheint? Breiterer Abstrahlwinkel? (Sieht aber nicht so aus...) Hast Du die 2,8A-Version oder eine schwächere?

    Gruß,
    Heiko
     
    Köf3 hat sich hierfür bedankt.
  8. Das hatte ich vergessen dazu, zu schreiben, die Convoy S2+ ist die mit 2,1 Ampere. Der Unterschied ist in echt auch so deutlich.
     
  9. Vielen Dank:D
     
  10. Guten Abend , wie groß ist der Innendurchmesser des Batterierohres ? Ich habe mir die Enepower 3400+ gegönnt und diese sind bekanntlich ein bisschen dicker im Durchmesser. 19 mm sollten es sein damit nichts klemmt. Ab und zu gibt es die schöne Lampe bei Amazon in Blitzangebot.
     
  11. Sollte passen.

    Gruß

    IMG_5014_sm.jpg
     
    Munja hat sich hierfür bedankt.
  12. Sauber das wollte ich wissen.:thumbsup: Dann sollten alle Akku passen :thumbup: Aber jetzt ist die Tala bei Amazon nicht mehr verfügbar...
     
  13. Könnte jemand bitte mal eine Strommessung bei einer originalen VG15 machen? Wieviel A zieht sie auf Turbo?
     
  14. Ich habe jetzt eine rote XP-E2 LED von Intl verbaut [16mm Board]: http://intl-outdoor.com/noctigon-xp16-v2-mcpcb-cree-xpe2-p3-red-led-p-824.html

    Das Lichtbild ist mit dem VG15 Reflektor ganz gut geworden. Leider kann ich Rot schlecht fotografieren. Der Farbton ist ein richtig sattes tiefrot. Der Spot in der Mitte hat in echt auch die gleiche Farbe wie der Spill. Die Hitzeentwicklung bei einer hoch bestromten roten XP-E2 hat mich ein wenig überrascht, die Lampe wird schneller heiß wie original.

    2016-05-24 17.45.54.jpg

    2016-05-24 17.44.01.jpg

    2016-05-24 17.45.06.jpg
     
    #14 RS.FREAK, 24. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2016
    Mehrbeam und T-Freak haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Sehr schön,könnte ich mir auch mal bauen.
    Was für einen Treiber hast du verbaut?

    Gruß Mario
     
  16. Ich habe den originalen Treiber drin gelassen, passen aber auch die üblichen 17mm Treiber rein ;)
     
  17. Ah ok.
    Mich würde mal interessieren wie viel ich der roten XP-E2 zumuten kann.
    2,4 A?
    Oder ist das zu viel?
     
  18. Mehrbeam hat sich hierfür bedankt.
  19. Perfekt,danke.
    Habe noch ein paar 2,8 A Treiber liegen.
    Werde mir mal eine bestellen.
    Eine Lampe mit anständigem Rotlicht kann ja nicht schaden.:)
     
  20. Hier noch ein Outdoorbeamshot...

    2016-05-28 01.56.30.jpg
     
  21. Ich habe mir die VG15-S gekauft (aktuell 22 Euro im Fluß)
    und bin über das Gebotene sehr erfreut :)

    Der OP-Reflektor macht ein schönes universelles Lichtbild
    und die Lichfarbe ist kühl, aber nahezu frei von blau oder
    grün Einfärbungen :thumbup:.

    Einzig irritiert bin ich über die Angaben zu den Leuchtstufen.
    Während die 0.5 lm, 600 lm und 1070 lm innberhalb des
    herstellereigenen Optimismus ganz gut passen, erscheinen
    mir die 50 lm und die 200 lm Stufe real deutlich niedriger zu
    sein (... was mir durchaus gut gefällt).

    Ist das eine Streuung in der Serie oder bei anderen Exemplaren
    auch schon aufgefallen ?

    Greetings
    Klaus
     
  22. Hallo,

    ich habe mir hier die VG15S für 13,65 USD bestellt (das ist der Shop, bei dem viele aus dem BLF ihre S70S bestellt haben):

    https://m.de.aliexpress.com/s/item/32792128433.html

    Bei dem Preis kann man nix verkehrt machen.

    Viele Grüße
    Patrick
     
  23. Was ist daran jetzt anders als an ner Convoy S2+ die es bereits ab 9€ bei Gearbest gibt? Ich seh da immer den unterschied nicht so ganz....
    Vielleicht bin ich auch nur zu doof das zu kapieren.
    Grundsätzlich bieten beide doch die gleiche LED (bis aufs Farbbinning), der Reflektor wird so unterschiedlich nicht sein, und in den Vergleichsbildern ist die schwächere S2+ Version mit 2.1A verwendet worden.

    Grundsätzlich könnte jetzt also die Wärmeableitung besser sein, oder das UI, aber das sind doch alles die gleichen 0815-18650er Lampen. Aufgrund Fehlender Masse und Oberfläche und damit Wärme-Ableitung, leuchten die doch alle nur kurz in Vollgas und regeln dann zurück.
    D.h. solange keine effizientere oder Kühlere LED drinsteckt dürfte doch alles ziemlich gleich sein?!?
    Nicht falsch verstehen, ich bin dankbar für die Vergleiche, verstehe allerdings oftmals die Intention nicht.

    Leider gibts in der Zigarren-Form und Preisklasse bis 15€ keine die man mit USB aufladen könnte und die um die 1000 Lumen schafft, die X2R ist ja "dunkler" und die Convoys nicht ladbar.
     
    #23 haunter1982, 3. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2017
  24. Der Vorteil der Thorfire Lampen war [ist?] das man sie über Amazon aus Deutschland beziehen konnte...
     
  25. Hallo haunter,
    Die X2R ist zwar nicht ganz so leistungsfähig wie eine vergleichbare Lampe im Zigarrenformat mit z.B. 1000 Lumen, dafür braucht sie ihre Leistung nach kurzer Zeit nicht so drastisch runterregeln...
    Da für doppelte Helligkeit die vierfache Lumenmenge benötigt wird, ist sie von den leistungsstärkeren Modellen auch gar nicht so weit entfernt...;)
    Für den geforderten Preis ist sie für mich eine klare Kaufempfehlung, ich bin bei jedem Gebrauch positiv von dieser Lampe überrascht...

    Gruß
    Carsten
     
    #25 casi290665, 4. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2017
    Aladin und RS.FREAK haben sich hierfür bedankt.
  26. Die VG15s hat noch Firefly, meine beiden S2+ nicht.

    Viele Grüße
    Patrick
     
  27. Und die Bedienung der S2+ finde ich nervig. Auf Low blinkt sie nach ein paar Sekunden mal kurz (das ist der Moment, wo man die 3/5 Modi wechseln kann). Das ist für mich persönlich ein "Dealbreaker" bei der S2+; das geht für mich gar nicht.
     
  28. Unter meinen günstigen 1x18650-er Lampen plaziert sich die
    Thorefire VG-15S solide im Mittelfeld:

    Convoy S2+ (9-15 Euro) : + Option auf ein sehr schönes NW, solider
    Schalter bei den Rot/Blau/Grün-Versionen, - nerviges UI (ausser z.B.
    man benutzt immer nur die mittlere Stufe (meine Frau beim guggen,
    ob die Garnelen schwanger sind))

    Eagle Eye (14 Euro): + auch in NW, + USB ladbar, - weniger schöne
    Abstufung

    Thorfire VG-15S (22 Euro aus D): + 5 gute Stufen, - leider nur in CW,
    - kein so schönes Lichtbild

    Sunwayman G25C (20 Euro): + schönes UI, + gute Verarbeitung,
    - CW mit etwas viel Blau im Spill (für meinen Geschmack)

    Skilhunt DS21 (26 Euro): + gute Unterteilung der 4 Stufen (aber kein
    Moonlight), + schöne Lichtfarbe, + sauberes Lichtbild, + Verarbeitung,
    + sehr schön klein

    Manker U11 (28 Euro): + Verarbeitung, + Lichtbild, + UI mit Moonlight,
    + sehr schönes NW, ...

    mit den dann folgenden: Thrunite EC21 oder Skilhunt H03, Thrunite
    Neutron 2C V2 (die es jetzt gerade in NW für 20 Euro gibt) und
    Zanflare F1 kratzt man schon deutlich an/über den 30 Euro.

    Meine derzeitigen Favoriten sind die DS21, die U11 und die F1.

    Greetings
    Klaus

    (die Preise sind meine EKs inkl. Versand, z.T. mit Code bei GB)
     
    #28 Onkel Otto, 4. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2017
    Nuss, RS.FREAK und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  29. Hallo Onkel Otto,
    meinst Du die SWM G25C ?

    Das ist ne schöne kleine Beschreibung der Lampen ! :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
    Onkel Otto hat sich hierfür bedankt.
  30. Hi Carsten,

    gracias :).

    Ja, das GC25C war ein Tippfehler - habe ihn korrigiert.

    Greetings
    Klaus
     
    #30 Onkel Otto, 4. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2017
  31. Ist das bei den Modellen mit dem neuen Treiber auch noch der Fall?
     
  32. Edit: war falsch.
     
    #32 mkr, 4. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2017
  33. Davon habe ich noch nichts gelesen, hast du einen Link? ?(
     
  34. Hab' mich vertan. Da ging es um eine Astrolux S2.
     
    Uwe-D und RS.FREAK haben sich hierfür bedankt.
  35. Da hier schon seit über 2 Jahren nix mehr los ist, werde ich mal versuchen, den Thread "wiederzubeleben". :thumbsup:

    Eine meiner ersten Taschenlampen war eine VG15S, da sehr günstig und vielseitig. Ich finde sie nach wie vor toll, denn für 10€ gibt es meiner Meinung nach keine bessere, die günstiger ist.

    Nun habe ich erneut 2 über Amazon gekauft, eine davon hat ein ZU dunkles Ultra-Low, nur ca 10% im Vergleich zu den anderen 2. Damit kann man wirklich gar nichts anfangen, da zu dunkel. Alle anderen Stufen sind komischerweise normal, auch die höchste Stufe ist maximal hell. Gibt es da eine Trick oder eine Möglichkeit, was man versuchen könnte, oder muss man einfach damit leben?

    Danke und MfG
     
  36. Hätte jetzt einfach mal die Tala zerlegt, da ich ohnehin einen anderen Treiber und auch LED verbauen wollte, aber ich bekomm sie einfach nicht auf. :(
    Der Treiber ist mit dem Messingring bestimmt ganz normal verschraubt, aber selbst mit Schraubendreher und Hammer bekomme ich es nicht hin.
    Gibts nen Trick, wie man es solchen Widersachern zeigen kann? Erhitzen und dann Eisspray auf den Ring, oder so ähnlich?

    MfG
     
  37. Also meine ging ganz normal zum zerlegen.

    Hab ein meiner eine XHP 50.2 drin mit modifiziertem Kaidoman 4 Stufen Treiber.

    Spuckt wohl um die 3000 lm aus.

    Richtig schöne kleine Taschenrakete.
     
  38. Ich habe heute meine erhalten, bin sehr angetan von dem Moonlight Modus. Eine rote LED tät mich reizen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden