Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review ThorFire S50 [XHP50 LED]

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.117
113
In der oberen Hälfte des Landes
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo, die Firma ThorFire hat mir ein Sample ihrer S50 überlassen. Die Lampe macht einen hochwertigen Eindruck ohne Verarbeitungsmängel und die angegebenen 2.000 Lumen schätze ich als realistisch ein. Erwerben kann man sie hier: http://www.amazon.de/ThorFire-S50-Taschenlampe-Wasserdicht-Outdoor-Aktivitäten/dp/B01ALLDJ4Q


Die angegebenen technischen Daten:
- Cree XHP50 LED
- Stromversorgung mit 2 x 18650er Akkus
- IPX 8 Wassergeschützt
- Low mit 55 Lumen für 60h
- Mid mit 350 Lumen für 12h
- High mit 1.200 Lumen für 3,45h
- Turbo mit 2.000 Lumen für 1,15h
- Strobe 1.200 Lumen für 4,3h
- Gewicht 450 Gramm
- 254mm Länge / Kopf 60mm / 27mm
- 56.000cd


Luxmessung:
Ich habe auf 2 Meter gemessen und dann auch 1 Meter umgerechnet. Gemessen wurde freistehend ohne Reflektion von umliegenden Wänden nach 30 Sekunden. Die Messung mit ungeschütztem Samsung 30Q bei 4,2 Volt ergab 35.110 Lux. (Als Referenzmessungen: Nitecore P12GT 22.480 Lux / Manker U11 15.360 Lux / Fenix LD60 46.600 Lux)



Die Lampe liegt leicht Kopflastig in der Hand.



Im Lieferumfang befinden sich 3 x O-Ringe, Ersatzglas, 2 x Schaltergummi, Combatring und eine englische Bedienungsanleitung.



Einsatzbereit bringt die S50 ein Gewicht von 539 Gramm auf die Waage.



Der Größenvergleich zeigt die Lampe neben einem Feuerzeug und der ThorFire S70.


Der Kopf hat sehr viele Kühlrippen die zuverlässig die entstehende Wärme abtransportieren. Durch das Kopfdesign ist die S50 wegrollsicher.



Am hinteren Ende der ThorFire befindet sich ein Combatring, der ist aus Alu gefertigt und kann bei bedarf auch von der Lampe abgeschraubt werden. Mir gefällt der Ring weil sich die Lampe damit auch mit einer Hand bedienen lässt.



In der Tailcap befinden sich 2 Löcher wo ein Lanyard angebracht werden kann. Der Schalter hat einen deutlichen Druckpunkt und macht einen satten „klick“. Wenn man ihn ganz durchdrückt schaltet man die Lampe an und aus, mit einem antippen wird immer eine Leuchtstufe weiter geschaltet [von Low zu Turbo]. Strobe befindet sich nicht in der normalen Schaltreihenfolge und wird über einen Doppelklick aktiviert. Eine Memoryfunktion und eine Akkuwarnung sind ebenfalls vorhanden, bei 3,1 Volt fängt die S50 an zu blinken, danach kann man sie in den unteren Leuchtstufen natürlich noch weiter benutzen. Nach 90 Sekunden gibt es einen Stepdown von Turbo zu High, danach lässt sich die Lampe aber sofort wieder hoch schalten.



Der Tailstand ist trotz des großen Kopfes sicher möglich.



In das Akkurohr passen auch dickere 18650er Akkus, all zu lang sollten sie aber nicht sein. Die 18650er müssen wegen der Reihenschaltung mindestens einen leicht erhöhten Pluspol haben. Sowohl auf der Schalter wie auch auf der Treiberseite befindet sich eine Feder. Der Treiber und der Schalter werden von einem massiven Messingring gehalten.



Die XHP50 Led sitzt dank Zentrierhilfe perfekt im OP [orange peel] Reflektor.



Die LED befindet sich auf einem 32mm Kupferboard. Auch von innen macht die Lampe einen gut verarbeiteten Eindruck.



Der Abstrahlwinkel.



Auf dem Whitewallshot ist die Kaltweiße Lichtfarbe mit minimalem Blaustich zu sehen und die Korona um den Spot herum ist etwas wärmer. Ein Donuthole kann man bestenfalls erahnen, da hat ThorFire einen sehr guten Reflektor verbaut.



Low



Beamshots auf Turbo












Fazit: Die Lampe ist massiv gebaut, sehr gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Sie hat ein tolles Allrounderlichtbild was sich gut für Wald und Wiesenspaziergänge eignet. Als Verbesserungsvorschlag hätte ich nur das man das Low dunkler machen sollte, Moonlight erwartete ich bei so einer großen Lampe nicht aber so um die 10 Lumen wäre schön. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

lightbeam

Flashaholic**
22 Dezember 2010
2.323
987
113
Schönes review, schöne, aussagekräftige Bilder, schöne leistungsstarke Lampe, die auch noch recht handlich ist.

Vielen Dank

Gruß
Roland
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK
6 Februar 2016
3
0
1
Acebeam
Hi Leutz,

die hab ich mir soeben auch mal bestellt :)
(...als Ergänzung zu meiner Convoy S2+ und meiner UltraFire XP-L Hi)

Benötigen tue ich sie eigentlich nicht unbedingt, lediglich zum "spielen"

Gruß Thorsten
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.117
113
In der oberen Hälfte des Landes
Und natürlich konnte ich auch die S50 nicht original lassen, auch sie hat ein 0€ Modding bekommen.

Als erstes habe ich den Messingring aus der Tailcap raus geschraubt, den Schalter entnommen und die Schalterfeder gebrückt. Hierzu muss man ein kleines Loch durch die Schalterplatine bohren, da ein Kabel durch führen was man eine Seite an die Federspitze und andere Seite direkt an den Kontakt des Schalters lötet.



Als nähstes muss man den Lampenkopf aufschrauben um Reflektor und Glas zu entnehmen. Dann kann man an die Treiberfeder fassen und die Pill mit integriertem Treiber und integrierter LED nach oben raus schrauben. Die Feder vom Treiber muss auch gebrückt werden, hier habe ich das Kabel unten auf das Board vom Treiber und oben an die Federspitze gelötet. Dieses Federn brücken ist bei hohen Strömen sehr wichtig um die Übergangswiederstände zu minimieren, sonst geht deutlich Leistung verloren.



Der nächste Schritt ist es die Wiederstände die den Strom begrenzen auf dem Treiber zu brücken, hierzu muss man den Messingring der den Treiber hällt abschrauben und den Treiber zur Seite klappen. Nun sieht man die beiden Wiederstände auf die der Pfeil zeigt, diese müssen einfach mit einem großen Lötpunkt überbrückt werden, der Lötpunkt muss alle 4 Kontaktstellen der beiden Wiederstände verbinden. Beim wieder einschrauben der Pill in den Lampenkopf habe ich zur besseren Wärmeableitung das Pillgewinde mit Wärmeleitpaste eingeschmiert.




Wenn man auf ein paar Lumen verzichten kann, dafür aber nochmal mehr Reichweite haben möchte, kann man der XHP Led einen Shaved Dome verpassen. Hierzu schneidet man mit einem Cuttermesser den Dom einfach ganz knapp über den Led’s ab. Im Idealfall bleibt nurnoch ein Hauch des Domes über den Led’s. [Led’s deshalb weil XHP Led’s eigentlich nur 4 zusammengesetze einzel Led’s sind] wenn die Oberfläche des abgeschnittenen Domes nicht ganz exakt glatt ist macht das nichts aus. Die Lichtfarbe verändert sich nur ein wenig in Richtung warm bei der Shaved Methode.




Ich habe Lux und Lumenmessungen durchgeführt, meine Luxmessungen kommen in der Regel ganz gut hin, die Lumenmessungen habe ich nur im Ceiling Bounce Verfahren ermittelt. Als Referenz für die Lumenmessungen habe ich die Nitecore P12GT genommen, die von amaretto mit 900 Lumen gemessen wurde.

Original: 35.110 Lux und 2.060 Lumen.

Federn gebrückt und Treibermod: 45.720 Lux und 3.640 Lumen

Federn gebrückt, Treibermod und Shaved Dome: 58.480 Lux und 3.306Lumen
 
Zuletzt bearbeitet:
6 Februar 2016
3
0
1
Hallo RS. Freak,

danke für die super Beschreibung!
welche Einbuße in der Akkustandzeit ist mit dem Mod zu erwarten, bzw. welcher Strom fließt jetzt bei Max. und Turbo?


Gruß!
 

Tom_182

Flashaholic*
4 Januar 2012
877
125
43
Hi,

schönes Review. Macht der Treiber den Mod problemlos mit oder würde ich Gefahr laufen das er abraucht?! Wie wirkt sich das Entfernen der Widerstände auf die niedrigeren Stufen aus? Bleibt der Step Down erhalten?

Schöne Grüße,
Tom
 
6 Februar 2016
3
0
1
Kann man nach dem Köpfen den toten Punkt in der Mitte (z.B. beim Anstrahlen einer Wand) stärker erkennen?

Gruß Thorsten
 

Tom_182

Flashaholic*
4 Januar 2012
877
125
43
Danke für die Erklärung! Hast du vielleicht vorher nachher Beamshots?! Das klingt ja eigentlich sehr gut allerdings finde ich das "Low" im Werkszustand schon zu hell. Wenn das dann noch heller wird...
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.117
113
In der oberen Hälfte des Landes
Dumme Frage: Kann man die ThorFire S70 auf gleiche Art und Weise modden oder spricht etwas dagegen ... ?? :pfeifen:
Danke !
Ja die kann man fast genauso modden, schau mal in den Thread zur S70 da habe ich dazu noch was geschrieben ;): #25
http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-thorfire-s70-xhp70-led.46948/#post-640644



Kann man nach dem Köpfen den toten Punkt in der Mitte (z.B. beim Anstrahlen einer Wand) stärker erkennen?
Gruß Thorsten
Das Donuthole ist vor und nach dem Modding nur zu erahnen...


Danke für die Erklärung! Hast du vielleicht vorher nachher Beamshots?! Das klingt ja eigentlich sehr gut allerdings finde ich das "Low" im Werkszustand schon zu hell. Wenn das dann noch heller wird...
Vergleichsbeamshots habe ich leider keine gemacht....
 
Zuletzt bearbeitet:

howe

Flashaholic
17 Januar 2011
208
108
43
Großraum Koblenz
@ RS.FREAK:
Vielen Dank für den Hinweis. Wäre denn für den Fall der Fälle mit ähnlichem Leistungszuwachs zu rechnen oder kann man das schlecht sagen, weil die beiden LEDs/Treiber nicht vergleichbar sind ??

Danke :)
 

howe

Flashaholic
17 Januar 2011
208
108
43
Großraum Koblenz
Hallo RS.FREAK,

hatte mir Dein Review zur S70 angesehen, daher meine Begeisterung. :)

Aber nun folgendes: Du schreibst, die S70 hätte nach dem Mod wohl so ca. 5.100 Lumen (ohne Dedomen !).
Bezogen auf die 3.000 Lumen, die die S70 bereits werksseitig leistet, müsste sich die Luxzahl also alleine durch den Treiber-Mod und die daraus resultierende Steigerung auf die 5.100 Lumen von 55.000 auf ca. 90.000 Lux erhöht haben (ohne Dedomen !!).

Wenn dann der Effekt des Dedomens noch dazu kommt (60% Luxwertsteigerung durch das Dedomen angenommen), dann müsste der Luxwert jedoch so ungefähr bei 140.000 Lux liegen, richtig ?

Oder in Kurzform: Lohnt sich das Dedomen bei der S70 überhaupt oder ist der wichtigere Modding-Vorgang eigentlich das Treiber-Modding ?
Oder ganz anders: Hat man lieber 4.200 Lumen mit 108.000 Lux oder 5.100 Lumen mit "nur" 90.000 Lux ??

...ist wohl Geschmackssache... :)
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.117
113
In der oberen Hälfte des Landes
Du siehst ja hier im S50 Thread die Messwerte, prozentual gesehen verhällt sich das bei der S70 ähnlich. Ob sich das lohnt musst du selber entscheiden. Wenn wir jetzt aber mal von den Messwerten weg kommen und einfach das Lichtbild in der Praxis betrachten lohnt sich das dedomen meiner Meinung nach sehr.
 

goromyr

Flashaholic*
21 Januar 2015
350
290
63
Braunschweig
Hallo alle zusammen,

ich habe meiner S50 ebenso das Modding verpasst, leider hat die Lampe beim Test im Turbo nach ca 2 Sekunden aufgegeben. Ich habe die Widerstände komplett gebrückt. Das war vielleicht zuviel des guten :( Hat jemand von euch Detailaufnahmen des Treibers, damit ich mal schauen kann ob ich anhand dieser einen Fehler entdecken kann ?

Gruß

Niklas
 
Zuletzt bearbeitet:

MR450

Erleuchteter
21 November 2011
98
35
28
Ohje du Armer :(
Hast du evtl beim Tailcap-Feder Brücken den Schalter gekillt?
Einfach mal mit einer Ader Brücken.
 

goromyr

Flashaholic*
21 Januar 2015
350
290
63
Braunschweig
Also, ich habe nochmal alle Bauteile auf dem Treiber neu verlötet. Anschließend lief der Treiber wieder :)
Dann gab es aber noch ein zweites Problem, dieses mal mit den Federn. Die hatten einfach eine zu große Spannung, die Tailcap bekam einfach keinen Kontakt zum Batterierohr.
Die Soshine 3400 Akkus habe ich gar nicht erst hinein bekommen, auch die Samsung 30Q saßen sehr stramm. Deshalb habe ich jetzt die Feder in der Tailcap ausgetauscht. Die neue Feder ist nur noch rund ein drittel so groß. Jetzt passen die Akkus hervorragend :D
 

MR450

Erleuchteter
21 November 2011
98
35
28
Zurzeit 50,99€ war aber schon deutlich darunter! Bin mir nicht mehr sicher aber ich glaube um die 36€! Bereue es dass ich nicht zugeschlagen habe.

Hab die S70 und bin wirklich begeistert.
Kenne keine andere Lampe bei der dass Preisleistungsverhältniss so gut ist! :)

Die S50 wird da mit Sicherheit genauso gut sein.

@RS. FREAK
Du hast ja beide.
Hat die S50 deutlich mehr Throw als die S70? Und wie siehts im Vergleich mit shaved Dome aus?
Lohnt sich der Kauf wenn man schon die S70 besitzt?

LG Marius
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.117
113
In der oberen Hälfte des Landes
@MR450 Meine Messungen: [gemodett bedeutet bei beiden Federn gebrückt, Treiber Wiederstände gebrückt und shaved Dome]
S70 original: 55.560 Lux
S70 gemodett: 108.400 Lux
S50 original: 35.110 Lux
S50 gemodett: 58.480Lux


Ich weis jetzt nicht genau welchen Vergleich du meinst? S50 [original] vs. S70 [original]?

Die gemodette S50 liegt in sachen Lumen/Lux etwa auf dem gleichen Level wie die originale S70.
 
  • Danke
Reaktionen: MR450

MR450

Erleuchteter
21 November 2011
98
35
28
Ich weis jetzt nicht genau welchen Vergleich du meinst? S50 [original] vs. S70 [original]?

Okei die Lux Werte sagen alles... Doof von mir :pinch:

Ich bin irgendwie davon ausgegangen dass die S50 durch die ?kleinere? Xhp50 mehr Lux hat. Aber wird wohl durch den kleinen Reflektor wieder zunichte gemacht.
Ist das so richtig?


S70 original: 55.560 Lux
S70 gemodett: 108.400 Lux
An das Dome "shaven" trau ich mich noch nicht ran, aber der Rest vom low budget Mod macht auch schon ordentlich hell:tala:. Gehört aber nicht hier her...
 
@MR450 Meine Messungen: [gemodett bedeutet bei beiden Federn gebrückt, Treiber Wiederstände gebrückt und shaved Dome]
S70 original: 55.560 Lux
S70 gemodett: 108.400 Lux
S50 original: 35.110 Lux
S50 gemodett: 58.480Lux


Ich weis jetzt nicht genau welchen Vergleich du meinst? S50 [original] vs. S70 [original]?

Die gemodette S50 liegt in sachen Lumen/Lux etwa auf dem gleichen Level wie die originale S70.
Ich habe etwas von 110.000 Lux für die S50 gelesen und 700 Yards (640m)Reichweite. im BLF und Amazon
Sicherlich übertrieben.Deine Werte sind plausibler
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.827
1.628
113
Ich habe etwas von 110.000 Lux für die S50 gelesen....
Nun die Luxmessungen sind extrem ungenau. In der Regel wird auch günstiges Equipment gewählt. Wenn die Ergebnisse dann in einem 20% Toleranzfenster liegen ist da denke ich kein Grund zu meckern. Es sollte jedem klar sein, das z.B. bei realen 100000 Lux das Zielfenster irgendwo zwischen 80000-120000 Lux liegt. Je nachdem wirken dann noch die Fehler eines nicht optimal Meßaufbaus noch zusätzlich ein.

Die Geschichte mit den Ungenauigkeiten möchte man hier halt nur irgendwie wohl nicht verstehen, sonst würde man so Angaben wie

55.560 Lux
108.400 Lux
35.110 Lux
58.480Lux

nicht machen, weil spätestens der dritte Digit keinerlei Relevanz mehr hat. Es zeigt nur das, weil ein Messgerät 4 Stellen anzeigt, dieses als Wahrheit gesehen wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen