Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Sunwayman V11R Révolution

Zersch

Flashaholic
13 Dezember 2013
187
19
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
AW: Review: Sunwayman V11R Révolution

Ich hab grad mal kurz rum geleuchtet und mir ist aufgefallen das der Beam in der Mitte ein dunkles Loch hat (Donut Hole?).

Ist das normal? Ich habe übrigens die XM-L2 Version
 
Zuletzt bearbeitet:

Zersch

Flashaholic
13 Dezember 2013
187
19
18
AW: Review: Sunwayman V11R Révolution

Hm. Was soll ich jetzt machen? Der Reflektor sieht ganz normal aus ohne Beschädigung und wenn ich den Reflektor rausnehme dann leuchtet die LED ganz normal mit etwas hellerer Mitte.

Reklamieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.132
113
Hm. Was soll ich jetzt machen? Der Reflektor sieht ganz normal aus ohne Beschädigung und wenn ich den Reflektor rausnehme dann leuchtet die LED ganz normal mit etwas hellerer Mitte.

Reklamieren?
Mach mal erst ein paar Beamshots und lade sie hier hoch.

Mit der Reklamation könnte es nach einer Zerlegung Probleme geben, falls dein Verkäufer bei uns mitliest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zersch

Flashaholic
13 Dezember 2013
187
19
18
Hier mal mit meinem Handy aufgenommen. Ich denke man erkennt da etwas.
 

Anhänge

  • IMG_20140117_222614_738.jpg
    IMG_20140117_222614_738.jpg
    130,1 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_20140117_222708_903.jpg
    IMG_20140117_222708_903.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 60

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.132
113
Es ist das Zusammenspiel aus beidem.

Es wäre möglich, dass eine andere LED, oder ein anderer Reflektor oder nur eine andere Justierung schon Abhilfe schaffen.

Habe schon öfter von Fällen gelesen, wo ein Donut durch LED-Tausch verschwand.
 

Zersch

Flashaholic
13 Dezember 2013
187
19
18
Also ich finde die Lampe toll. Sie ist zwar genauso hell wie meine Crelant V11A aber das UI gefällt mir bei der SWM einfach besser. Werde mich um einen Austausch bemühen. Dieses Loch in der Mitte nervt. Outdoor sieht man es zwar nur geringfügig aber gerade Indoor nervt es einfach nur.

Ansonsten ist es ne geile Lampe-
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
AW: Review: Sunwayman V11R Révolution

Wo ist die Lampe her und wie alt ist sie?
Ich würde erst den Händler anschreiben, vllt kann die Lampe getauscht werden, ehe man selber Hand anlegt
 

Zersch

Flashaholic
13 Dezember 2013
187
19
18
Ist der Unterschied zwischen XM-L und XM-L2 sichtbar? Ich frage nur weil ja bei Amazon die alte XM-L verkauft wird und ich netterweise die XM-L2 Version bekommen habe.

Werde die alte jetzt zurück schicken. Deswegen weiß ich nicht was ich als Austausch bekomme.

Anscheinend ist doch die LED nicht ganz in Ordnung. Hab mal auf die schnelle mit einer Hand-Lochkamera die LED an die Wand projiziert. Da wurde sichtbar das die LED in der Mitte nicht voll leuchtet und so das Loch erzeugt.
 

Zersch

Flashaholic
13 Dezember 2013
187
19
18
AW: Review: Sunwayman V11R Révolution

Gut. Du vergleichst das mit ner anderen Lampe. Ich bezog mich eher auf die selbe Lampe ob da ein Wechsel auf L2 großartig sichtbar ist.
 
20 Dezember 2013
23
4
3
Isernhagen
also ich habe bei dem Amazon Angebot auch die XM-L2 erhalten (216/570 Lumen).

bei mir ist kein Loch im Spot, allerdings war etwas Schmutz auf der LED - ließ sich aber beseitigen...
 
5 September 2011
28
1
3
Osnabrück
Nach dieser Rezension sei nach 9 Monaten und nur mäßiger Benutzung ein "Lottern" des Rings für die Helligkeitsregelung aufgetreten. Die Helligkeit verstelle sich ungewollt bereits durch geringe Bewegungen.

Kann das jemand von den Besitzern bestätigen oder über gegenteilige Erfahrungen berichten?

Ich kann das leider bestätigen.
Die Lampe ist jetzt etwa ein Jahr alt und mäßig in Gebrauch gewesen.
Mittlerweile ist es so wie in der Rezension beschrieben, bei einer leichten Berührung verstellt sich der Ring.
Ansonsten ist die Lampe wirklich ein Schätzchen!

Hat hier jemand Erfahrung mit Reparaturmöglichkeiten?
Denn eine Garantieleistung gibt es leider nicht, da aus China importiert.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Wieso keine Garantie?
Frag doch einfach mal direkt den Hersteller, zur Not könnte er es als kulanz annehmen. Versuchen würde ich es
 

jova

Flashaholic*
9 Januar 2014
401
95
28
Hallo,

habe meine v11r ebenfalls bei Amazon bestellt.

Es ist ebenfalls das neue Modell mit 216/570lm.

die erste hatte einen klapperndes Kunststoffplättchen um den Pluspol, der Druck der Min---Max Skala war unsauber ausgeführt und der Magnetring war recht schwergängig.

Das 2. bestellte Exemplar war dann jedoch perfekt.

Was ich persönlich an einer Taschenlampe noch wichtig finde:
sie "fiepst" in keiner einzigen Helligkeitseinstellung.

Das war bei mir z.B. neben dem Seitenschalter und einer unmöglichen Lanyard-öse ein Grund eine Olight S15 retour gehen zu lassen.

Ich muss sagen ich bin von der Lampe nebst AA-Extender begeistert.

Heute kam auch noch ein xtar mc1 nebst 14500er Zellen an. Ich bin gespannt.

Grüße, Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
5 September 2011
28
1
3
Osnabrück
Wieso keine Garantie?
Frag doch einfach mal direkt den Hersteller, zur Not könnte er es als kulanz annehmen. Versuchen würde ich es

Tja, da hast du wohl recht.
Eigentlich hatte ich mit dem Gedanken gespielt sie zu verkaufen aber wenn du meinst, dass Kulanz gewährt werden könnte, werde ich mich wohl mal damit beschäftigen.

P.S. Weiß jemand was Drehring zur Regulierung der Leuchtstärke auf Englisch heißt?:D
 
Zuletzt bearbeitet:

karlfriedrich

Flashaholic**
19 Januar 2014
1.017
438
83
niederbergisches märkisches Hügelland
Meine mit XM-L2 ist bis jetzt definitiv in Ordnung und top verarbeitet. Aber, wenn ich das hier mit dem Drehring so lese, wird mir ein wenig mulmig .. Ich hoffe, dass das die Ausnahme bleibt.

Das einzige was nicht O.K. war: das Frontglas war von innen dreckig, aber das lässt sich ja leicht beheben.

Grüße

Kuddel
 
5 September 2011
28
1
3
Osnabrück
Es scheint aber das Sunwayman sich kulant zeigt.
Die Antwort von Sunwayman:

Modhinweis: Bitte keine Email-Zitate.
Der Inhalt kann mit eigenen Worten wiedergegeben werden.


Na dann..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jova

Flashaholic*
9 Januar 2014
401
95
28
So, ich muss mich jetzt mal selbst zitieren:

...
die erste hatte einen klapperndes Kunststoffplättchen um den Pluspol, der Druck der Min---Max Skala war unsauber ausgeführt und der Magnetring war recht schwergängig.

Das 2. bestellte Exemplar war dann jedoch perfekt.

Was ich persönlich an einer Taschenlampe noch wichtig finde:
sie "fiepst" in keiner einzigen Helligkeitseinstellung.

Leider hat das neue Exemplar relativ schnell den Geist aufgegeben:

Betrieb sowohl mit Eneloops und Extender als auch mit einer cr123 nicht mehr möglich. Flackerndes Licht und minimal anwählbare Helligkeit irgendwo im Bereich 10-15lm.

Habe mich nun gegen dieses eigentlich perfekte Lämpchen entschieden, da ich keine Lust habe noch ein drittes "Montagsexemplar" zu erwischen.
Scheinbar habe ich bei dieser Lampe echt Pech. Schade.

Grüße,

Jo
 

Konrad der Helle

Offizieller Destruction-Tester des TLF
23 Juni 2011
2.478
878
113
Hachenburg Westerwald
Servus
Hab Heute meine V11 in NW bekommen.Sehr schön die Lichtfarbe.Da es die erste Lampe in NW für mich ist,find ich es sehr gut als EDC.Hab ja immer noch eine in CW dabei.
Die V 11 ist würdig meine TIC zu entlasten.
Gruß Konrad
 

Konrad der Helle

Offizieller Destruction-Tester des TLF
23 Juni 2011
2.478
878
113
Hachenburg Westerwald
Servus
Hab ja ein bisschen mit der V11R gespielt.Leider geht der Drehring immer leichter,es tritt immer etwas Fett aus.Neues Fett unter den Drehring zubekommen klappt nicht so recht.
Bin etwas entäuscht von der V11.
Habe wieder meine TIC in der Hosentasche.
Gruß Konrad
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
das Fett tritt leichter aus wenn es durch körperwärme erwärmt und verdünnisiert wird, hosentasche, warmer Sommer o.ä. einfach zurück in den kühlschrank stellen dann dreht sich der Ring wieder schwerer. oder im Winter wenn's wieder dunkel wird :rolleyes:

wenn gen Sommer alles Fett ausgelaufen ist und man nachfetten will, dann stelle ich meine zurück in den schrank. habe ja noch genügend andere Lampen für edc :p
 

jova

Flashaholic*
9 Januar 2014
401
95
28
Mh,

schade, dass eine so tolle Lampe mit einem derart klasse Konzept so viele Krankheiten hat. Bin jetzt auch bei einer SC52 als EDC hängengeblieben, obwohl mir die stufenlose Anwahl bei der V11 viel besser gefallen hat.

Naja,
vllt. gibts ja irgendwann ein Modell ohne Macken.

Grüße,

Jo
 

Nozander

Flashaholic**
10 Dezember 2013
1.568
672
113
D
rekl

dann solltest du die lampe reklamieren, das ist nicht normal
bei einer guten abwicklung bekommst du eventuell eine neue :thumbup:
 

Konrad der Helle

Offizieller Destruction-Tester des TLF
23 Juni 2011
2.478
878
113
Hachenburg Westerwald
Servus
Hab die Probleme ja nicht mit meinen anderen Lampen die mit Drehring gesteuert werden.
Das hätte man anders lösen können.
Klappt doch auch bei der 01,Eye 10,TIC und sogar bei der V60,SRT5.
Na mal sehen.
Gruß Konrad
 

jova

Flashaholic*
9 Januar 2014
401
95
28
Geht schon, dazu muss man nur den Kopf zerlegen und die 2 Teile des Kopfes sind mit einer Schraubensicherung(Loctite o.Ä.) eingesetzt.:)

Grüße,

Jo
 
  • Danke
Reaktionen: Hypochon

quvantage

Moderator
Teammitglied
27 Dezember 2013
3.065
3.600
113
Rheinland / NRW
Hallo, bin derzeit unschlüssig ob ich mir eine V11R oder eine Eye10 zulegen soll. Bei den letzten Beiträgen hier habe ich etwas Sorge ob der Drehring der V11R auf Dauer zuverlässig seinen Dienst verrichten wird.
Was meint Ihr zur Qualität beider Lampen? Welche würdet Ihr eher empfehlen?
Rein Optisch gesehen gefällt mir die V11R ja etwas besser ...
 

Spyder88

Flashaholic*
7 September 2011
757
367
63
Mannheim
Hi quvantage!

Vor deiner Frage stand ich auch. Hatte mich für die V11R entschieden, weil günstiger als die Eye10 und ich fand die V11R Mirage so schön, die aber viel zu teuer und dachte mir dann eben das gleiche nur in schwarz. Für mich ist der Knackpunkt, weshalb ich die V11R nur noch als Backuplampe einsetze, dass ich hinten den Clicky habe, zum Anschalten und dann noch vorne drehen muß um die Leuchtstärke zu ändern. Für mich bedeutet das ein sehr nerviges umgreifen, von dem ich vorher nicht gedacht hatte, dass es mich so stören würde. Ich bin wieder reumütig zu meiner Olight S10 Baton, erste Serie mit weißem Clicky zurückgekehrt. Für mich war also die Entscheidung Pro V11R und Contra Eye10 die Falsche.

Ciao Spyder
 
Zuletzt bearbeitet:

Hypochon

Flashaholic
7 Februar 2014
163
50
28
NRW
Habe meine V11R jetzt ein halbes Jahr täglich dabei in der Hosentasche. Eigentlich funktioniert sie noch einwandfrei. Drehing stellt die Helligkeit immer noch korrekt ein. Soviel zur grundlegenden Funktion.

Als anfangs immer mal wieder Fett-Knubbel aus den Rändern am Drehring kamen, habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Abgewischt, fertig. Allerdings ging dabei mit der Zeit immer mehr Widerstand beim Drehen verloren. Aktuell spüre fast gar keinen Widerstand mehr beim Drehen. Ab und zu aber doch noch ein wenig (anscheinend rein zufällig), so dass sich unter dem Strich ein wiederstandsloses Gleitverhalten (oder Durchrutschen) bei sporadisch wechselden ganz leichten Widerständen ergibt.

Neu hinzugekommen ist jetzt noch, dass das fehlende Fett immer häufiger durch kleine Sandkörner / Staubpartikel ersetzt wird, welche sich unter den Drehring geschoben haben. Jetzt habe ich häufig einen knirschenden Drehring mit fast keinem / wechselnden leichten Widerständen beim Drehen. Es scheint auch immer mal wieder Staub über den Drehring in innere der Lampe zu kommen, da ich schon häufiger Staub unter der Linse und am Reflektor beseitigen musste.

Insgesamt macht die V11R deshalb für mich leider keinen wertigen Eindruck (mehr). Umtauschen kann ich sie wohl nicht (funktioniert ja) und verkaufen möchte ich sie in so einem Zustand auch nicht. Was bleibt, wäre die Sammlerschublabe und das Umsehen nach einer EDC Alternative...

(Alternative wird wohl eine Zebralight SC52w werden. Drehring will ich nicht mehr und bei den Eagletacs (D25) stört mich die schlechte Lichtstufenabstimmung)
 
Trustfire Taschenlampen