[Review] SUBOOS LED Camping Laterne

Dieses Thema im Forum "LED-Laternen" wurde erstellt von habichtfreak, 11. Januar 2016.

  1. [​IMG]
    Ich möchte euch heute die LED Camping Lampe von SUBOOS vorstellen. Sie wird unter verschiedenen Namen und unterschiedlichen Varianten vertrieben.

    Varianten:
    [​IMG]
    *: Ob die Ladefunktion für AAA, Li-Ion oder beides geeignet ist, wird nicht angegeben

    Ich habe mich für die Varianten mit 18650er Akku entschieden, da drei Euro Aufpreis für einen 3000mAh Akku ein guter Preis ist. Außerdem ist ein USB-Ladekabel enthalten.


    Lieferumfang:
    · Camping Lampe (keinerlei Prüfzeichen)
    · Akku (Li-Ion), 18650, erhöhter Pluspol, Aufschrift „3,7V 7,4Wh“
    · USB-Ladekabel
    · Clip
    · Adapter für 3xAAA
    · Ein Handbuch ist NICHT enthalten


    Die Lampe:

    Mit einem Durchmesser von 12cm ist sie genau so groß wie eine CD. Die Höhe beträgt 5,5cm (Bügel eingeklappt). Sie lässt sich werkzeuglos zerlegen. Hierzu muss nur der milchige Schirm durch leichtes drehen entriegelt werden. So erhält man Zugang zu allen Bauteilen.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Funktion:
    · 1x Klicken: 5 LEDs leuchten (Herstellerangabe: 60 Lumen)
    · Nochmal klicken: 17 LEDs leuchten (Herstellerangabe: 150 Lumen)
    · Ein drittes Mal klicken: alle 60 LEDs leuchten (Herstellerangabe: 215-230 Lumen)
    · Zum Ausschalten den Knopf ein weiteres Mal betätigen

    Mir gefällt sowohl die Helligkeit, als auch die gleichmäßige Ausleuchtung durch den leicht milchigen Lampenschirm. Die kleinste Stufe ist für ein typisches 3-Personen-Zelt vollkommen ausreichend. Die höchste Stufe bietet sich z.B. bei der Beleuchtung unter einem Pavillon an.

    Laut Produktbeschreibung ist der Artikel wasserdicht (IPX-6). Da er sich werkzeuglos vollständig zerlegen lässt, keine Dichtungen zu finden sind, und auch im zusammengebauten Zustand durch einige Ritzen mit bloßem Auge hindurchgeschaut werden kann, bezweifle ich dass, auch nur das typische Kondenswasser im Zelt ferngehalten werden kann.


    Stromversorgung:

    Bei der Stromversorgung kann zwischen AAA (NiMH) oder 18650 (Li-Ion) gewählt werden. Der mitgelieferte Akku hat einen erhöhten Pluspol, es funktionieren aber auch jene mit flachem Pol. Für den Betrieb mit NiMH liegt ein Adapter bei. Aufgrund der niedrigen Ladung von NiMH (800 – 1000mAh) gegenüber Li-Ion Akkus (>3000mAh) ist eine deutlich geringere Leuchtdauer zu erwarten.

    In der Anzeige auf Amazon ist auf einem Bild der vermeintliche Akku des Lieferumfangs zu sehen. Der Aufdruck „3000mAh“ lässt auf einen akzeptablen Akku für 3 Euro Aufpreis hoffen. Geliefert wird ein ganz anderer Akku, nämlich einer mit – laut Aufdruck – nur 2000mAh. Nachgemessen hat der Akku 2.075mAh (7.320mWh). Mit der kryptischen Bezeichnung GP40201EM, lässt sich dieser Akku keinem Hersteller zuordnen. Am Rande sei noch erwähnt, der Akku ist für hochstromige Verbraucher ungeeignet.

    [​IMG]


    Für die Messungen des Stromverbrauchs habe ich folgende frisch geladene Akkus verwendet:
    · AAA: Rubin 900mAh LSD-Akku (Eigenmarke von Rossmann; gemessene 810mAh)
    · 18650:
    o Der mitgelieferte Akku.
    o Als Gegenprobe kommt ein Panasonic NCR18650B mit gemessenen 3312mAh zum Einsatz (Herstellerangabe: 3400mAh)​

    [​IMG]
    *: Die Leuchtdauer wird aus der gemessenen Stromaufnahme und der bekannten Ladung des Akkus errechnet. Da mit sinkender Spannung auch die Stromaufnahme sinkt, ist die Leuchtdauer in der Praxis etwas höher als in der Tabelle angegeben.


    Sicherheit:


    Da es sich um ein Gerät für den Einsatz von Li-Ionen Akkus handelt, sind die Sicherheitsaspekte ein wichtiges Produktmerkmal. Die CE-Kennzeichnung fehlt und man hat sich nicht mal die Mühe gemacht die sonst vorhanden Fälschung (CE - China Export) aufzudrucken. Da ungeschützte Akkus verwendet werden können (der mitgelieferte ist ebenfalls ungeschützt), sind folgende Kriterien zwingend erforderlich:

    Schutz vor Tiefentladung
    • Je nach Akku sollte der Verbraucher bei 2,65V, spätestens aber bei 2,50V abschalten. Da dies für die NiMH Akkus bereits unter 0,9V bedeutet, wäre eine Abschaltung im Bereich 3,00V wünschenswert. Leider existiert eine elektronische Abschaltung nicht. Einige Stunden nachdem ich einen bereits fast leeren Akku eingelegt habe, leuchten (eigentlich eher glimmen) alle LEDs weiterhin. Aufgrund des sehr geringen Stromverbrauchs, sank die Zellspannung „nur“ auf 2,46V.

    Schutz vor Überspannung, Überladung, Kurzschlussschutz, Verpolungsschutz:
    • Am eingelegten Li-Ionen Akku lagen nach dem anschließen des Ladekabels 5,19V an. Die Spannung wird einfach nur durchgeschliffen (USB Port hatte 5,22V). Alles über 4,20V ist lebensgefährlich. Einen erneuten Versuch mit 3xAAA habe ich bei 4,48V abgebrochen. Es gibt also keinen Schutz vor Überspannung, der/die eingelegten Akkus werden in jedem Fall überladen

    [​IMG]

    Die Camping Lampe glänzt leider mit der Abwesenheit aller notwendigen Schutzmechanismen die man erwarten würde. Während NiMh Akkus vermutlich nur auslaufen und defekt sind, würde das Laden eines Li-Ion Akkus, z.B. mit einer Powerbank, höchstwahrscheinlich das Zelt in Brand setzen.


    Fazit:

    Als Lampe hui, als Ladegerät pfui. Da die Sicherheit im Umgang mit Li-Ionen Akkus an erster Stelle stehen sollte, kann ich dem Artikel nur die schlechtest mögliche Bewertung geben. Schon das Fehlen der CE-Kennung hätte zur Vernichtung des Produkts führen müssen, damit es nie in den Handel kommt. In meinem Fall wurde der Artikel von Amazon selbst geliefert. Ich habe alle Mängel weitergeleitet und man versicherte mir, den Artikel umgehend aus dem Programm zu nehmen, falls alle Exemplare betroffen sind. Auch erfreulich, man ersetzt mir meinen Akku der die Überspannung kassiert hat.
     
    Xandre, NachtBlind314, FrankFlash und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  2. Leider sind diese Lampen unter diversen Namen bei Amazon zu erhalten, meine hört auf den Namen
    Auf jeden Fall kommen in mein Modell nur die geschuetzten Akkus.
    Gruß
    Chris
     
  3. Wenn ich nun geschützte Akkus verwende und immer extern lade, ist dann die Leuchte akzeptabel?
    Lässt sich der Akku schnell wechseln?
    Wie ist die Lichtfarbe? Kaltweißes Licht im Zelt und ich friere auch bei 25 Grad :thumbdown:.
    Sehe ich das richtig, dass die Leds im DD betrieben werden? Dann wären ja frühzeitige Ausfälle vorprogrammiert.

    Kennt jemand eine Led-Laterne mit gutem, warmweißem Licht?

    Danke, beste Grüße,
    Thomas
     
  4. Acebeam
    Ich behaupte mal ja, mit geschuetzten Akkus ist es kein problem. Wenn man nicht aufpasst wie weit der Akku entladen ist greift halt die Schutzschaltung. Der Akkuschacht ist von oben erreichbar, geclipst und der Akku in unter 1Min getauscht. ThruNite Protected Akkus passen bei mir einwandfrei.

    Lichtfarbe ist schwierig fuer mich zu definieren, jedoch finde ich meine ThruNite Neutron C2V2 kaelter von der Lichtfarbe.

    Ich werde sie im Sommer in meinem BulliVorzelt einsetzen und nutze sie derzeit teils in Innenraeumen, mir faellt die Lichtfarbe nicht unangenehm auf. Fotografieren tue ich sie mit absicht nicht, da der Weissabgleich der Kameras das eh nicht richtig rueberbringen wuerde.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden