Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Solarforce X2 & X3

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
610
113
Lübeck
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Ich hab mir mal die beiden kleinen EDCs von Solarforce
X2: Solar Force
X3: Solar Force
zugelegt und möchte euch die Lämpchen zeigen.

Technische Daten (Herstellerangaben)
gemeinsame Merkmale:
  • Cree XP-E R4
  • gehärtete UCL Glaslinse mit doppelseitiger Beschichtung
  • Tailstand
  • wasserdicht
  • Edelstahl (S304) (???)
X2:
  • 100lm für 1h (high), 20lm für 4h (low)
  • 1xAA (1,5V primär oder 1,2V Akku)
  • d=17mm l=84,5mm
  • 47,5g (ohne Akku)
X3:
  • 50lm für 1h (high)
  • 1xAAA (1,5V primär oder 1,2V Akku)
  • d=13mm l=73mm
  • 30g (ohne Akku)

Verpackung und Lieferumfang
Die beiden Lämpchen kamen jeweils in einer kleinen Pappschachtel


Im Lieferumfang waren jeweils zwei Ersatz O-Ringe, eine Handschlaufe und ein Kärtchen in chinesischer und englischer Sprache mit technischen Daten und ein paar Nutzungshinweisen

Äußere Erscheinung
Die Lämpchen sind im Wesentlichen aus poliertem Edelstahl und wurden ohne Makel geliefert.


unter der Modellbezeichnung "X3/X2" steht "Input Voltage 1.5V" und darunter eine Seriennummer. Die Betriebsspannung hätte ich persönlich lieber nicht groß auf dem Gehäuse stehen aber das ist Geschmacksache.
Zwischen Kopf und Batterierohr ist ein kleiner Kragen aus Messing sichtbar der zur Pille gehört und einen leichten Farbakzent am silbernen Edelstahlgehäuse setzt.


Gegenüber ist das übliche Logo von Solarforce mit der Webadresse aufgedruckt.

In den fehlerfreien kleinen OP Reflektoren sitzen schön mittig die Dioden


Die Befestigungsösen am Lampenende sind länglich und schmal, daher ist Teilstand zwar möglich aber nicht besonders stabil


In den Lampenköpfen aus Edelstahl befinden sich Einsätze die laut Herstellerangabe aus einer Kupferlegierung gefertigt sind und für eine gute Wärmeableitung sorgen sollen. Bei dieser Kupferlegierung handelt es sich dem Eindruck nach wohl um Messing. Der O-Ring darauf sitzt sehr gut und dichtet das Lampengehäuse auch im ausgeschalteten Zustand ab.


Die Glasscheiben sind mit nachleuchtenden O-Ringen abgedichtet


Mit Akku wiegt die X2 71g, die X3 39g.
Leer zeigt meine Küchenwaage 45g bzw 27g an.
Da hat Solarforce wohl das Zubehör mitgewogen. Die Abmessungen kann ich bestätigen.

Bedienung
Beide Lampen werden durch Zudrehen eingeschaltet. Durch die präzise geschnittenen Gewinde macht das einen angenehmen Eindruck und geht geräuschlos von statten. Durch kurzes Auf- und wieder Zudrehen wird bei der X2 der Modus gewechselt. Zur Wahl stehen zwei Leuchtstufen und kein Geblinke. Die startet immer in der hellen Stufe. Die X3 kennt nur eine Helligkeit.

Innere Werte
Die maximale Beleuchtungsstärke in einem Abstand von einem Meter entwickelt sich über die Laufzeit hinweg wie folgt

(X2 auf high, X3 hat nur eine Helligkeitsstufe)

Erfreulich ist die lange Laufzeit bei beiden Lampen und die über lange Zeit konstante Helligkeit. Herstellerangabe für die Laufzeit sind in dieser Betriebsart jeweils eine Stunde. Diese Angabe bezieht sich evtl. auf Alkaline Primärzellen. In meinem Test kamen weiße voll geladene Sanyo Eneloop zum Einsatz (HR-3UTGA bzw HT-4UTGA). Die Wärmeentwicklung ist bei beiden Lampen sehr gering. Die X2 hat sich zum Ende der Laufzeit auf der Höhe des Gewindes auf 31°C erwärmt, die X3 auf 28°C.

Die weitgehend konstante Helligkeit lässt eine brauchbare Konstantstromregelung vermuten was zu den folgenden Strom-Spannungskennlinien passt.

(Gemessen am Labornetzgerät, also Innenwiderstand=0 im Arbeitsbereich. Das würde mit einem Akku wohl nicht so krass ausfallen)

Die X2 dürfte einen Akku wohl nicht allzu schnell in die Tiefentladung treiben, da der Strom unterhalb von 1,2V sehr schnell abnimmt.
Das sieht bei der X3 anders aus. Dort steigt der Strom unterhalb von 1,2V sehr deutlich an was einem fast leeren Akku schnell den Rest geben dürfte.

In Leistungsaufnahme umgerechnet sieht das dann so aus


Was kommt raus
Auf kurze Distanz (70cm) auf die weiße Wand geleuchtet

links oben: X2 high
rechts oben: X2 low
links unten: X3
rechts unten: TK35 low
Blende 5,6 Belichtungszeit 1/5 s (Weißabgleich auf Tageslicht)

Die X3 macht aufgrund des kleineren Reflektors erwartungsgemäß einen größeren Spot als die X2. Leider ist das in den obigen Aufnahmen nicht gut zu sehen, da zugunsten der Spills die Spots überbelichtet sind.

In Zahlen heißt das in einem Meter Abstand für die hellste Stelle:
X2 high 1200lx
X2 low 475lx
X3 570lx
TK35 low 330lx

Um den Lichtstrom abzuschätzen hab ich dann noch gemessen was das Luxmeter von meiner Ulbrichtrauhfasertapetenzimmerdecke abbekommt.
X2 (high) 5lx
X3 4lx
TK35(turbo) 67lx

Ein Vergleich liefert also etwa 60 Lumen für die X2 und knappe 50 Lumen für die X3. In Anbetracht der geringen Helligkeit kann man aber hier nicht mehr von einer Messung sprechen. Ich würde das nur als groben Anhaltspunkt sehen.

Fazit
Solarforce X2 und X3 sind sehr hochwertig anmutende kleine Edelstahllämpchen die angenehm in der Hand liegen.
Die X3 ist eine typische Schlüsselanhängerlampe, so klein wie es nur mit einer AAA geht, und dafür recht hell und mit einem nützlichen Strahlprofil. Ich kann mir gut vorstellen die häufiger zu benutzen.
Die X2 dagegen weiß in meinen Augen nicht so recht was sie will. Als Schlüsselanhänger ist sie für meine Begriffe schon recht groß. Aber sie bietet dafür nicht viel Mehrwert. Was man von der Größe hat sind mehr Reichweite aber nur ein bisschen mehr Lichtstrom. Für Reichweite würde ich aber ein kräftigeres Geleucht ins Auge fassen. Und dann wäre da noch der Low-Modus - der dürfte sich ruhig deutlicher von high unterscheiden. So macht er den Kohl nicht fett.
Ihren Preis von momentan 18,99$ (sonst 29,99$) für die X3 und 19,99$ (sonst 32,99$) für die X2 sind meiner Ansicht nach beide absolut wert. Für den momentan nicht gültigen Listenpreis (in Klammern) hätte ich sie gar nicht erst bestellt.

Bei Fragen und Kritik bitte ich um "hart und direkt", irgendwo hab ich bestimmt Blödsinn geschrieben - das mach ich immer so.
 

Anhänge

  • IMG_9325.jpg
    IMG_9325.jpg
    42,5 KB · Aufrufe: 509
  • IMG_9326.jpg
    IMG_9326.jpg
    37,5 KB · Aufrufe: 505
  • IMG_9329.jpg
    IMG_9329.jpg
    42,6 KB · Aufrufe: 503
  • IMG_9331.jpg
    IMG_9331.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 506
  • IMG_9336.jpg
    IMG_9336.jpg
    41,4 KB · Aufrufe: 506
  • IMG_9337.jpg
    IMG_9337.jpg
    30,6 KB · Aufrufe: 501
  • IMG_9345.jpg
    IMG_9345.jpg
    50,7 KB · Aufrufe: 506
  • IMG_9346-9.jpg
    IMG_9346-9.jpg
    24,8 KB · Aufrufe: 504
  • solarforce_x2_x3_output.jpg
    solarforce_x2_x3_output.jpg
    56,2 KB · Aufrufe: 498
  • solarforce_x2_x3_current.jpg
    solarforce_x2_x3_current.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 496
  • solarforce_x2_x3_power.jpg
    solarforce_x2_x3_power.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 499
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lampi-on

Flashaholic**
6 Februar 2012
3.046
2.126
113
Schwäbische Alb
Danke für den schönen Bericht. Gut bebildert, Diagramme, Messungen, alles da.:thumbup:

Muss dich leider enttäuschen, Blödsinn konnte ich keinen entdecken.;)

Dein Fazit zu den beiden Kleinen hört sich plausibel an.

Das Design der Köpfe sollte sich nach meinem Empfinden hinten am Batterierohr
wiederfinden, dann würden sie mir noch besser gefallen.

Gruß Hacki
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.136
20.928
113
NRW
Tolles Review, super gemacht.
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
610
113
Lübeck
Vielen Dank für eure erfreulichen Rückmeldungen.
Da hat es mir rückwirkend noch mehr Spaß gemacht das zu schreiben :)
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.196
1.573
113
Erzgebirge
Olight Shop
Ich habe heute eine X3 von Solarforce_Sale bekommen. Eigentlich ein hübsches Lämpchen, aber es hat einen derben Schönheitsfehler im UI:

Kopf festgezogen: Lampe aus
Kopf wird langsam gelöst: Lampe flackert kurz auf und geht sofort wieder aus
Kopf wird ganz behutsam wieder angezogen: Lampe leuchtet

Man muß fast eine Punktlandung hinlegen, um die Lampe zum Leuchten zu bringen. Für eine Schlüsselbundlampe ist das ein Unding. Ich habe mehrere Batterien ausprobiert, aber davon scheint es nicht abzuhängen.

Habe ich jetzt ein fehlerhaftes Exemplar oder ist das allgemein so?
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Tolle Review tbyte, danke für deine Mühen!!
Viel Spass mit den Lämpchen! ;)
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
610
113
Lübeck
Kopf festgezogen: Lampe aus
Kopf wird langsam gelöst: Lampe flackert kurz auf und geht sofort wieder aus
Kopf wird ganz behutsam wieder angezogen: Lampe leuchtet

Man muß fast eine Punktlandung hinlegen, um die Lampe zum Leuchten zu bringen. Für eine Schlüsselbundlampe ist das ein Unding. Ich habe mehrere Batterien ausprobiert, aber davon scheint es nicht abzuhängen.

Habe ich jetzt ein fehlerhaftes Exemplar oder ist das allgemein so?

Nein, das ist bei meinen definitiv nicht so. Da scheinst du ein fehlerhaftes Exemplar erwischt zu haben. Wend dich doch mal an Jo was er dazu sagt.
 
  • Danke
Reaktionen: Profi58

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.196
1.573
113
Erzgebirge
Heute kam Antwort von Solarforce_Sale. Ich soll den Lampenkopf (!) zurückschicken, er schickt mir dann einen neuen. Na, ob das was wird :S?