Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Sofirn SP33 - eine genaue Betrachtung

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Da das Interesse an der neuen SP33 recht groß zu sein scheint und mein kürzlich via AliExpress gekauftes Exemplar inzwischen angekommen ist, möchte ich meine heutigen "Unboxing"-Eindrücke der Lampe gern mit euch teilen. :)

Zuerst war ich ein wenig besorgt, als ich die Lampe aus dem Blister entnahm. Diese war falsch herum in die Plastikaussparung gepresst, so dass der Schalter ordentlich gequetscht wurde. :eek: Glücklichweise scheint dieser keine Schäden davongetragen zu haben.


Hier ein Überblick, was die bekannte Pappschachtel alles hervorzaubert...


Enthalten sind: die SP33 Lampe, ein Lanyard, Ersatz-O-Ringe, eine (veraltete) Anleitung, eine Dankeskarte und ein Tütchen Silicagel. Die Anleitung gehört noch zur ersten Generation der SP33 (XP-L statt XHP50.2). Die gute Nachricht: Die neue Anleitung bekommt ihr ► hier ◄.

Ein Blick auf die Tailcap und ihre Feder...

Ein Blick auf den Treiber bzw. die Feder am Pluspol verrät, dass hier alle Arten von 26650 Akkus verwendet werden können.

Das Gewinde der SP33 ist sauber gefertigt jedoch vollkommen trocken. Hier empfiehlt es sich, baldmöglichst mit einem geeigneten Silikonfett nachzubessern.

Der Schalter sitzt in einer leicht erhöhten Position und ist daher leicht im Dunkeln zu ertasten. :thumbup:

Den Druckpunkt des Schalters empfinde ich als sehr angenehm, d.h. nicht zu fest und auch nicht zu wabbelig. Inmitten des Schalters befindet sich eine kleine Indikator-LED für den Zustand des Akkus.

Nanu...was klapperte denn da in der Lampe? Beim Aufschrauben wurde das Geheimnis gelüftet. Die SP33 wird mit einem 18650-Adapter aus Spritzguss-Kunststoff (einfach aber effektiv) geliefert. Eine nette Geste, welche die Inbetriebnahme der Lampe noch etwas flexibler macht.


Sofirn verbaut kein AR-Glas in der SP33. Damit werden leider ein paar Lumen verschenkt, was aber den geneigten Modder nicht abhalten sollte, hier und da noch ein paar Optimierungen vorzunehmen. ;)

Die XHP50.2 ist sauber im Orange Peel Reflektor zentriert.

Mein Keeppower 6.000mAh (PLB55-A Zelle) passt problemlos ohne dass es zu einer spürbaren Reibung an der Innenseite des Akkurohrs kam. Das Rohr selbst macht einen sehr massiven und dickwandigen Eindruck.

Schaltet man die SP33 ein, leuchtet für ein paar Sekunden die Indikator-LED grün (im Falle eines ausreichend geladenen Akkus) auf.

Auch bei der neuen SP33 konnte ich keine nennenswerten Spuren von Staub/Verschmutzung im Reflektor oder auf der Innenseite des Glases finden. Das ist sehr lobenswert und bis heute längst nicht bei allen Herstellern der gelebte Standard. :thumbup:

Weder meine supertolle High-Tech Kamera des iPhone 6S noch meine müden, schlechten Augen vermochten es, bei der Lampe das typische PWM-Flimmern auf unteren Leuchtstufen zu entdecken.

Ein mehr oder weniger 'aus der Hüfte' geschossener Whitewall-Beamshot im Low-Modus (ca. 50cm Entfernung bis zur Raufaser-Tapete) zeigt das typische Lichtbild einer XHP50.2 mit einem kleinen, fast unsichtbaren gelben Punkt in der Mitte des Spots, einem nahezu neutralweißen Spot und einer gelblichen Korona die nach außen hin in einen bläulichen Spill abdriftet. Die Ähnlichkeit des Lichtbilds zur XP-L2 ist unverkennbar.

Hier noch ein weiterer Schnappschuss im Turbo-Modus. Ich weise darauf hin, dass ich weder an der Blende noch an der Belichtungszeit oder ISO-Werten etwas fixiert habe, die hier vermittelte (reduzierte) Intensität des Lichtbilds also nicht repräsentativ ist. ;)


Ein paar abschließende Worte:

Die neue SP33 ist eine weitere tolle Lampe aus dem Hause @Sofirn und mit Sicherheit eine gelungene Evolution der alten SP33, welche ich jedoch nicht besitze. Nach meiner Auffassung hat diese Lampe immer noch eine EDC-taugliche Größe und ist trotz ihrer recht massiven Erscheinung (bei etwa vergleichbarer Größe zur HaikeLite SC26) nicht zu wuchtig, um in der Hosen- oder Jackentasche zu verschwinden. Ich konnte keine Mängel in der Anodisierung der Lampe finden. Im Allgemeinen ist die SP33 von hoher Güte und im Hinblick auf ihr Preis-/Leistungsverhältnis ein echtes Schnäppchen. Im Gegensatz zu meiner eher bescheidenen Rofis MR30 hat mich der Boost-Treiber der SP33 nicht im Stich gelassen und hielt den Turbo auch bis in den unteren Spannungsbereich des Keeppower-Akkus ohne Ausfälle.

Verbesserungspotential sehe ich bei der SP33 lediglich in puncto einer antireflex-beschichteten Linse und ordentlich gefetteten Gewinden. Das jedoch ist eher Jammern auf hohem Niveau und sollte keinen Punktabzug nach sich ziehen. Für das Herauskitzeln der letzten Lumen und die Minimierung der Übergangswiderstände könnte man auch noch die Federn durch höherwertige Beryllium-Kupfer Federn ersetzen, womit wir dann aber sicherlich in andere Preisdimensionen rutschen würden. ;)

Somit allen ein fröhliches Leuchten und viele Grüße
Thomas

P.S. For those of you who like to read the English version, please click ► here:usflashy:
 
Zuletzt bearbeitet:

GenderBender

Flashaholic
1 September 2017
144
74
28
Acebeam
Ihr Glücklichen, meine Bestellung kam vorgestern, das Päckchen war schon ein wenig klein, als ich es aus dem Briefkasten holte.
Gierig aufgerissen, mini Sofirn Karton mit einer blauen SP10 V2.0 drin. Hä?
Süße Lampe, leider nicht was ich bestellte. Der Fall wurde schnell geregelt und gleich Ersatz geordert. Vielleicht klappts ja bis Weihnachten!

Gruß und eine angenehme Woche an alle
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
Zur räumlichen Vorstellung der Größe der SP33 habe ich einmal ein paar andere Lampen daneben gestellt. Vielleicht findet der eine oder andere das ja ganz nützlich...

(Die perspektivischen Bildverzerrungen bitte ich zu entschuldigen...es war halt nur ein 'Schuss aus der Hüfte' mit dem Smartphone)


 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
So, die Regierung und ich waren heute nochmal mit der neuen SP33 draußen und haben ein paar Turbo-Beamshots gemacht...





Auffallend ist, wie langsam sich die Lampe erwärmt. Auch mehrere Turbo-Kaskaden vermochten es bei 3°C nicht, die SP33 unangenehm heiß werden zu lassen, was sicherlich auch dem massiven Host zu verdanken ist.

Dir und deiner Unterstützerin vielen Dank :)

... die wir alle endlich mal von vorne sehen wollen...
:pfeifen:

Peter, dem Wunsch der Community entspreche ich natürlich gerne. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, sie gut abzulichten. Hier der Blick von vorne... :p

 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
Ich schau' mal was sich machen lässt, ggf. vergleiche ich bei der Gelegenheit auch einmal die SC26 HI mit der SC26 HD. Ansonsten empfehle ich, die tollen Beamshots aus der Gärtnerei von @Bluzie für einen Leuchtbild-Vergleich heranzuziehen:



 
  • Danke
Reaktionen: LetzterVersuch

Nuss

Flashaholic**
5 November 2016
4.573
3.416
113
Am Rhein
Ich (ja ich) oute mich mal als Besitzer dieser Lampe seit dem heutigen Tage. Und ja, sie gefällt mir sehr. Das UI könnte sogar zu meinem favorisierten UI werden. Das Lichtbild ist klasse und die Leistung mit dieser Diode stimmt absolut. Das Anfassgefühl ist gut bis sehr gut. Für die umgerechnet 17€, die ich bezahlt habe, absolut kein Fehler. Zudem ist sie eine der wenigen (die einzige?) Lampen dieser Marke mit meiner bevorzugten Lichtfarbe. Alles andere kaufe ich nämlich nicht. :p :D

Negativ ist mir das von innen deutlich beschlagene Glas aufgefallen. Und eine Lieferzeit von 2(!) Monaten geht gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

lichtiCH

Flashaholic
20 November 2018
133
36
28
Meine sollte in ca. 1 Woche da sein, da sie ausverkauft war hat man einfach eine Fake-Trackingnummer angegeben. Nach 3 Wochen habe ich nachgefragt, die Antwort war dass sie erst jetzt wieder Neue produziert haben und diese erst in den nächsten Tagen verschickt wird...
 

Nuss

Flashaholic**
5 November 2016
4.573
3.416
113
Am Rhein
Moin zusammen,
Meine Lampe hat folgendes Problem. Regelmäßig, nach mehrmaliger Benutzung (ein-, ausschalten), leuchtet der Turbo nur noch funzelig und die Lampe schaltet nur noch zwei Stufen (High fehlt). Auf den ersten Blick siehts nach einem nicht mehr vollen Akku aus, wenn da nicht die insgesamt kurze Betriebszeit und der grüne Leuchtindikator im Taster wäre.

Abhilfe schafft hier kurzes lösen und wieder festschrauben der Tailcap. Was kann das denn sein? Kontaktprobleme die entstehen, wenn die Tailcap fest zugeschraubt ist, kann ich kaum glauben.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
Vielleicht tatsächlich ein Kontaktproblem? Der Boosttreiber der SP33 hat festgelegte Stepdown-Stufen, wenn die Spannung einbricht.

Probiere mal, die Tailcap mit Isopropyl bzw. Kontaktreiniger von eventuellem Schmutz zu reinigen. Ebenso würde ich mit der nicht anodisierten Stirnfläche vom Akkurohr verfahren.

Ansonsten würde ich vorschlagen, mal testweise die Tailcap mit einem Stück Entlötlitze zu überbrücken und zu schauen, ob die Lampe dann fehlerfrei läuft (ggf. auch den Strom mit einer Strommesszange ermitteln) und das Problem nicht am Treiber liegt.

Achso, einen anderen 26650-Akku würde ich auch mal probieren, um alle Fehlerquellen auszuschließen.
 

Nuss

Flashaholic**
5 November 2016
4.573
3.416
113
Am Rhein
Vielleicht tatsächlich ein Kontaktproblem?
Moin,
ich habe die Lampe mal an den entsprechenden (Kontakt-)Stellen einer ausführlichen Reinigung unterzogen. Bei meiner TN TC20 hatte es seinerzeit Wunder gewirkt, hier nicht.

Auch dieser Akku schaltet ab ca. 3,8V nur noch zwei Stufen, wenn man den Finger auf dem Taster lässt. Doppelklick für Turbo ging hier, dürfte gefühlt aber gerade mal High entsprechen. Der Akku vom letzten mal hatte sich beim Laden gerade mal 1800mAh genommen, bei 5000 Gesamtkapazität, also weit entfernt von noch nicht mal halb leer. Meine Liitokalas funktionieren ansonsten bei all meinen 26650er-Lampen perfekt.

Seltsam finde ich auch, dass der Spannungsindikator im Taster stoisch grün, also volle Betriebsbereitschaft anzeigt.
 

MoPa

Flashaholic
13 Dezember 2017
125
40
28
Da das Interesse an der neuen SP33 recht groß zu sein scheint und mein kürzlich via AliExpress gekauftes Exemplar inzwischen angekommen ist, möchte ich meine heutigen "Unboxing"-Eindrücke der Lampe gern mit euch teilen. :)
Das Gewinde der SP33 ist sauber gefertigt jedoch vollkommen trocken. Hier empfiehlt es sich, baldmöglichst mit einem geeigneten Silikonfett nachzubessern.



Somit allen ein fröhliches Leuchten und viele Grüße
Thomas

Meine kam heute endlich an, vom "Sofirn Official Store" :D Bei meiner sind beide Gewinde mit mehr als genug Fett behandelt, interessant. :)
DSC_0338.jpg

Auffallend ist, wie langsam sich die Lampe erwärmt. Auch mehrere Turbo-Kaskaden vermochten es bei 3°C nicht, die SP33 unangenehm heiß werden zu lassen, was sicherlich auch dem massiven Host zu verdanken ist.

Wie viel sind "mehrere" Kaskaden? :) Meine wird nach 2facher Turbo-Session (nach 2 min automatischem Stepdown wieder hochgeschaltet) derart heiß, (50°C am Kopf/Kühlrippen) dass man sie nicht mehr halten mag. Allerdings bei 16°C im Keller vs 3°C bei Dir. Dennoch wunder ich mich etwas über deine Aussage - kann es sein, dass bei deiner die Wärmeabfuhr nicht perfekt funktioniert?

Ich (ja ich) oute mich mal als Besitzer dieser Lampe seit dem heutigen Tage. Für die umgerechnet 17€, die ich bezahlt habe, absolut kein Fehler. Zudem ist sie eine der wenigen (die einzige?) Lampen dieser Marke mit meiner bevorzugten Lichtfarbe. Alles andere kaufe ich nämlich nicht. :p :D
Hast Du sie in NW ergattert? Ich hatte nämlich keine Auswahlmöglichkeit, war daher auf CW angewiesen. Ich denke, ich werde sie auf WW umbauen (2700K) und dann uA. im Moonlight als Nachtlicht verrwenden. :thumbsup:

Moin zusammen,
Meine Lampe hat folgendes Problem. Regelmäßig, nach mehrmaliger Benutzung (ein-, ausschalten), leuchtet der Turbo nur noch funzelig und die Lampe schaltet nur noch zwei Stufen (High fehlt).
Abhilfe schafft hier kurzes lösen und wieder festschrauben der Tailcap. Was kann das denn sein? Kontaktprobleme die entstehen, wenn die Tailcap fest zugeschraubt ist, kann ich kaum glauben.

Ich habe folgendes beobachtet - wenn die Spannung des Akku (in dem Fall Sofirn 26650 - werde noch einen anderen Testen) unter 3,8V liegt und man Tubo anwählt, schaltet die Lampe nach 30sek zurück - dann sind es nur noch 2 Stufen und der Turbo ist nur noch in etwa so hell wie normalerweise High.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
[...]
Wie viel sind "mehrere" Kaskaden? :) Meine wird nach 2facher Turbo-Session (nach 2 min automatischem Stepdown wieder hochgeschaltet) derart heiß, (50°C am Kopf/Kühlrippen) dass man sie nicht mehr halten mag. Allerdings bei 16°C im Keller vs 3°C bei Dir. Dennoch wunder ich mich etwas über deine Aussage - kann es sein, dass bei deiner die Wärmeabfuhr nicht perfekt funktioniert?[...]

Ich kann bei meiner SP33 keine mangelhafte Wärmeableitung feststellen. Meine Erfahrungen decken sich auch mit denen eines anderen Nutzers im BLF, der sie ebenfalls draußen bei kühlen Temperaturen testete. Die Umgebungstemperaturen spielen eine wesentliche Rolle bei der Wärmeableitung.

http://budgetlightforum.com/comment/1417613#comment-1417613

[...]
Ich habe folgendes beobachtet - wenn die Spannung des Akku (in dem Fall Sofirn 26650 - werde noch einen anderen Testen) unter 3,8V liegt und man Tubo anwählt, schaltet die Lampe nach 30sek zurück - dann sind es nur noch 2 Stufen und der Turbo ist nur noch in etwa so hell wie normalerweise High.
MfG

Die Lampe hat einen Boosttreiber, der in Stufen die Helligkeit reguliert. Der Turbo wird ab 3.70V deaktiviert. Die High Stufe ist ab dann die ehemalige Turbo-Stufe. Der Akku in Deiner Lampe wird innerhalb dieser 30s von 3.8V auf unter 3.7V einbrechen, so dass der Stepdown erfolgt. Die Lampe zieht etwa 5.8A im Turbo.

http://budgetlightforum.com/comment/1425083#comment-1425083
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.582
113
Abhilfe schafft hier kurzes lösen und wieder festschrauben der Tailcap. Was kann das denn sein? Kontaktprobleme die entstehen, wenn die Tailcap fest zugeschraubt ist, kann ich kaum glauben
Ist bei meinen beiden sp33 genauso. Irgendwie hat die sp33 so eine Art "Akku Indikator memory". Das heißt, läuft der Akku Indikator einmal in Richtung z.B. Rot, dann erscheint das Rot so lange, bis man irgendwann mal die Tailcap löst und dadurch die Lampe glaubt, dass ein neuer Akku drin ist. Ob das Sinn macht, weiß ich nicht, aber wenn man das weiß, kann man mit dem Verhalten Leben.

Also: ist der Akku einmal unter Last z.b. in Richtung Rot gewandert, dann bleibt das so lange, bis man den Kontakt löst.

Es sieht auch so aus, dass sich das Step-Down oder helligkeits Verhalten nach diesem Akku Indikator memory richtet. Das heißt, auch wenn sich der Akku längst erholt hat, glaubt die Lampe immer noch, dass er schwach ist, und regelt dementsprechend die Helligkeit, bis man halt die tailcap löst.
 
Zuletzt bearbeitet:

GenderBender

Flashaholic
1 September 2017
144
74
28
Hallo,

bei meiner AliExpress SP33 war keine Anleitung dabei, kann mir jemand ein jpeg oder pdf davon zusenden?

Gruß
 

Sofirn

Hersteller
19 Juni 2017
679
795
93
Shenzhen China
www.amazon.de
[QUOTE = "GenderBender, post: 973700, member: 16335"] Hello,

on my AliExpress SP33 there was no manual, can someone send me a jpeg or pdf?

Greeting [/QUOTE]
 

Anhänge

  • SP33_XHP50.2_DE.pdf
    257,1 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: GenderBender

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.445
3.608
113
Sagen wir's mal so: Ich wäre da keineswegs abgeneigt, auch noch weitere Hersteller einzubinden. ;)

Vorerst steht auf dem Plan, die Anleitungen zu allen Lampen von @Sofirn zu hosten, u.a. fehlen noch die SF14 V2.0, SP31 V2.0 und SC31. Sofern mir Fehler im Inhalt oder in der Übersetzung der Anleitungen auffallen, versuche ich diese auch fortlaufend zu korrigieren. Es ist also durchaus möglich, dass euch ein etwas anderes Layout bzw. leicht abweichende Formulierungen gegenüber der mitgelieferten, gedruckten Anleitung begegnen.

Mit dem öffentlichen Hosten von Bedienungsanleitungen geht leider auch immer das leidige Thema "Urheber- und Vervielfältigungsrechte" einher, so dass ich zuvor das Einverständnis des jeweiligen Lampenherstellers benötige.

Viele Grüße
Thomas