Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Sofirn SD01

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.391
1.463
113
48xxx
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Mal wieder konnte ich nicht wiederstehen und hatte mir eine Sofirn gekauft dieses Mal die SD01.

Hier zuerst die Eckdaten des Herstellers:

  • LED: 3x Luminus SST40
  • Lumen: 6000lm
  • Reichweite: 507m
  • Candela: 64162cd
  • Energieversorgung: 4x 18650 Lithium-Ionen-Akku
  • Gewicht: 558g (ohne Akkus)
  • Kopfdurchmesser: 76,5mm
  • Länge: 147mm
  • Max. Tauchtiefe: 100m


Erster Eindruck:


Sie kommt in einem großen Karton mit einiges an Zubehör.

Bild1.jpg
Bild2.jpg

Um die 4 Akkus zu laden gibt es zweimal ein Zweischachtladegerät im Lieferumfang. Dazu noch die passenden Akkus und zwei Ersatz Gummiringe.


Bild3.jpg
Mit meinen Händen (Handschuhgröße 10) kann ich die Lampe auch ohne Bügel bequem tragen, der ist mit einer Kreuzschraube befestigt.


Bild4.jpg
Bild5.jpg

Jedoch kann man die am Bügel noch bequemer tragen, sie ist gut ausbalanciert.


Die Akkus hatten alle 3,67V im Auslieferungszustand und sollten vor dem ersten Gebrauch geladen werden.



Bedienung:


Das Ist schnell geklärt, der silberne Drehschalter schaltet die Lampe magnetisch in 4 Stufen. Laut Hersteller in 350lm, 900lm, 2000lm und 6000lm.

Sonst gibt es nichts, kein unnötiges Blinken oder ähnliches.

Der Drehschalter hackt etwas bei meinem Modell, sodass eine Einhandbedienung nur schwer möglich war. Etwas Kriech-Öl und einige Bedienungen hat es gebessert.
Wird die Lampe am Henkel getragen, ist die Einhandbedienung fast unmöglich.

In der Bedienungsanleitung steht das die Lampe gegen falscheinlegen der Akkus geschützt ist. Dies ist aber stark zu bezweifeln, wenn man sich die Kontakte ansieht.

Bild6.jpg
Bild7.jpg


Größenvergleich:

Achtung die Vergleichslampen sind KEINE Tauchlampen!

Größenvergleich mit Eagtac MX3T-C und eine Sofirn SP36 BLF Anduril.


Bild8.jpg
Bild9.jpg
Bild10.jpg
Bild11.jpg

Die Sofirn SD01 ist deutlich der dickste Klotz hat aber auch ein 18650er Akku mehr.



Messungen:

Alle Messungen wurden mit Hobbyequipment gemacht, deshalb kann es keine Gewähr für Richtigkeit gegeben werden.


Zuerst die Lumen in den einzelnen Stufen:


LowMidHighTurbo
Soll35090020006000
Ist19853316115699

Leider erreicht sie in keiner Stufe ihre Vorgabe.



Im folgenden Diagramm habe ich auf 5465mm Entfernung Lux gemessen und in Reichweite nach ANSI in Meter umgerechnet. Dabei übertrifft die SD01 deutlich ihre Reichweitenangabe von 507m, der Maximalwert lag bei 647m! Oder als Candela Wert 104.532cd.

Raumtemperatur: 14°C ohne aktive Kühlung
Messdauer: 30 Minuten
Akku-Spannung vor Start: 4,179V
Akku-Spannung nach Ende: 3,894V

Die Lumen wurden im Diagramm wurden anhand meiner Vorherigen Lumenmessung errechnet. Die Reichweite und Temperatur gemessen.

Diagramm1.jpg


Die Temperatur wurde in der ersten Kühlrippe gemessen. Nach 4,5 Minuten erreicht die Temperatur 53°C und die Lampe regelt auf einer festen Stufe runter auf 318m und 1384lm. Die Umgebungstemperatur kühlt die Lampe nicht weitgenug ab damit sie wieder hochregelt.

Bei Minute 21,5 habe ich die Lampe deshalb ausgeschaltet und direkt wieder eingeschaltet. Dabei erreicht sie kurzzeitig 618m und 5211lm, bevor sie Temperaturbedingt wieder in auf der festen Stufe runterregelt.

Bei Minute 24 habe ich die Lampe von Turbo zurück in High geschaltet, da die High Stufe höher ist als die runtergeregelte Turbostufe ist. Da jedoch die Lampe noch Temperatur hat regelt sie jetzt die High Stufe noch weiter runter als die Turbo Stufe.

Bei Minute 27,5 habe ich wieder von High in Turbo geschaltet, dort war ein ähnliches Ergebnis wie zuvor bei Minute 21,5.

Da jetzt keine Überraschungen mehr zu erwarten war habe ich die Messung beendet. Das Akku-Rohr hatte eine Max-Temperatur von 39°C.





Kommen wir zu deren eigentlichen Gebiet, eine Messung im Wasser.

Wassertemperatur: 8°C
Messdauer: 58 Minuten
Akku-Spannung vor Start: 4,179V
Akku-Spannung nach Ende: 3,112V

Die Lumenangabe in diesem Diagramm wurden im Verhältnis zu meinen vorherigen Messungen errechnet, die Temperatur gemessen.

Diagramm2.jpg

Die Temperatur erreichte an der gleichen Stelle wie zuvor maximal 17,8°C.

Bei Minute 53,5 hat die Lampe geblinkt um zu signalisieren das sie leer ist. Zu dem Zeitpunkt hat sie von 1727lm auf 570lm reduziert um die Laufzeit zu verlängern.

Bei Minute 58 habe ich den Test beendet.



Lichtbild:

Das Lichtbild empfinde ich als sehr angenehm, durch die einzelnen Reflektoren hat das Lichtbild keine Eselsohren.

Die Aufnahmen wurden mit einem Weißabgleich von 5700k gemacht.



Sofirn SD01
Bild12.JPG

Links: Sofirn SD01 Rechts: Sofirn SP36 BLF Anduril (5000k Version)
Bild13.JPG

Links: Sofirn SD01 Rechts: Eagtac MX3T-C
Bild14.JPG



Fazit:

Das erste was mir zu der Lampe einfällt ist „Masse ist Macht“, durch das viele Metall kann gut Wärme aufgenommen und abgeleitet werden.
Die Maximaltemperatur am Akku-Rohr von 39°C ist für mein Geschmack sehr gering und deshalb dürfte für mich die Maximaltemperatur von 55°C am Board gerne höher sein. Gerade weil man ein Griff hat und sich sicher nicht die Hände verbrennt.
Und ich würde mir wünschen, dass die Helligkeit bei Erreichen der Max-Temperatur stufenlos das maximale an Lumen rausholen würde. Und nicht wie jetzt zwischen zwei feste Stufen schalten würde.



Gruß
pho
 
Zuletzt bearbeitet:

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.854
1.573
113
Raffnixhausen
Danke für die informative Vorstellung :thumbup:.

Endlich mal eine Sofirn mit Mut zu einem moderneren Design. Die Temperaturregelung scheint auch geglückt zu sein. Was sagen denn Taucher zum hohen Low? Ist weniger Leistung nicht mehr sinnvoll?
 
  • Danke
Reaktionen: pho

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.974
785
113
Hallo,

Vielen Dank für die Klasse Vorstellung der Lampe. Top!
Aber doch schon ein Massives Teil !

Gruß Strapper
 
  • Danke
Reaktionen: pho

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.257
1.400
113
Kassel
Sehr ausführliches Review, super gemacht :thumbup: Die respektable Textlänge ließe sich etwas verringern, wenn zwischen den Abschnitten weniger Zeilenschaltungen wären. Davon abgesehen sehr gut lesbar!

Die Lampe scheint ein Klötzchen zu sein, aber unter Wasser spielt das ja keine Rolle. An der Gängigkeit des martialischen Drehrings sollte Sofirn wohl noch arbeiten.
 
  • Danke
Reaktionen: pho

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.391
1.463
113
48xxx
Die Temperaturregelung scheint auch geglückt zu sein.
Ja durchaus, wenn die Lampe runterregelt und die weit genug abkühlt, schaltet sie auch wieder hoch. Das hatte ich ausprobiert indem ich sie nach dem runterregeln in ein Eimer mit Wasser gelegt hatte. Jedoch konnte ich so keine zuverlässige Messwerte liefern.

Die respektable Textlänge ließe sich etwas verringern, wenn zwischen den Abschnitten weniger Zeilenschaltungen wären.

Danke für den Hinweis, es ist leider nicht immer ganz einfach und verschiebt sich gern. Je nachdem ob man am PC liest oder auf dem Handy. Am PC sieht es nicht ganz so gedrungen aus.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.391
1.463
113
48xxx
Die Lumen-Messung bezieht sich auf 66 Referenzmessungen von verschiedenen Hersteller der Lampen. Davon ermittele ich ein Mittelwert und alle Referenzen die mehr als 10% von ihren Herstellerangaben abweichen, sowohl im negativen Bereich wie auch im positiven Bereich, werden zur Mittelwerterrechnung ausgenommen. So versuche ich über möglichs viele Messungen die nahe der Herstellerangaben sind, ein möglichst exakten Wert zu ermitteln.
So habe ich nicht eine Referenzlampe, sondern 66 gemittelte die möglichs nahe der Herstellerangeben ist. Und mit jeder vermessende Lampe wird der Datenpool größer, so versuche ich immer exakter zu werden.

Das Lux-Meter habe ich mit ein geeichten abgeglichen, aber selber ist es nicht geeicht.

Aber natürlich spielen weitere Faktoren wie Abstrahlcharakteristik der Lampen auch eine Rolle. Und so sind gewisse Abweichungen möglich.

Im Vergleich zu anderen Lampen würde ich sagen das meine Messwerte bei der SD01 hinhauen, aber das menschliche Auge lässt sich zu leicht täuschen und ist deshalb nicht zuverlässig.
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
617
246
43
Berlin
Ich habe die Lampe im Rahmen der Rabattaktion von @Sofirn gekauft.
Mir gefällt das Design sehr gut, nach Entfernen des Tragegriffes noch viel mehr :)
Der Drehgriff hakelt bei mir auch etwas, die Idee mit dem Sprühöl werde ich mal testen.
Zum Licht kann ich noch nichts sagen, die Akkus laden gerade.
Auf jeden Fall hat die SD01 bereits jetzt einen Ehrenplatz auf dem Schreibtisch bekommen, Danke Sofirn :tala:
Nachtrag:
Das Sprühöl (Caramba70) hat gut geholfen, der Drehring funktioniert jetzt Butterweich.
Die Akkus sind voll und ergeben ein in meinen Augen sehr gutes, leicht flutiges Lichtbild.
Ein Reichweitetest bei Dunkelheit steht noch aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Sofirn

Taucher

Erleuchteter
15 November 2020
99
81
18
Düsseldorf
Tauchlampen werden normalerweise mit mit hochviscosem Silikon geschmiert......Wegen der Gewässerverschmutzung und so....
Aber Ihr taucht ja nicht damit....
Die Drehringe und Schiebeschalter der Tauchlampen neigen neu tatsächlich zum Hakeln. Ich schmiere sie und bewege die Ringe, so daß sie "einfahren". Danach ggf. mit Lösungsmittel kurz spülen. So ist später der Eintrag ins Gewässer minimal. Mineralölartige Schmiermittel sind eher "doof"
 

LittleHelper

Flashaholic
30 Oktober 2020
223
232
43
Erlangen
disney.fandom.com
Hab die SD01 gestern bei meiner spätabendlichen Paddel-Trainingsrunde dabeigehabt, mit Seil am Boot gesichert und hab über- und unterwassser damit rumgespielt.

20210327_090909.jpg

Vom Handling mit Griff finde ich sie prima, läßt sich mit feuchten Händen gut bedienen. Macht ordentlich Licht, für die Beobachtung von einigen Bibern und einer 40cm-Forelle hat es gereicht.

Beim Nachhauseradeln hatte ich sie versuchshalber auf einem Wirtschaftsweg an ihrem Griff in der Hand. Hatte noch nie so viel Licht am Fahrrad, Verstellen der Helligkeit aber eher mit beiden Händen.

Hab direkt überlegt, ob ich mir bei der vielleicht kommenden Osteraktion doch noch eine zweite hole, zumal Akkus gleich dabei sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Taucher
Trustfire Taschenlampen