Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Sofirn C8F mit 3x XP-L und 21700 LiIon

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.232
3.280
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Das hängt davon ab, wie voll der Akku geladen ist und bei welcher Temperatur der gelagert wird.
So kann sich ein Akku im Monat um etwa 0,35% - 2,5% selbst entladen. Hohe Temperaturen beschleinigen diesen Vorgang zusätzlich.
Akkus mit PCB also einer Schutzschaltung entladen sich etwas schneller als ungeschützte Zellen.

Es braucht aber schon recht lange bis sich ein Li-Ion Akku vollkommen selbst entlädt. Trotzdem schadet es nicht, regelmäßig die Spannung zu vermessen.
 
  • Danke
Reaktionen: unknown7
15 August 2020
27
10
3
Ok - ich habe es so in Erinnerung, dass sich beim Li-Ion Akku die Soannung kontinuierlich reduziert mit sinkenden Ladestand, während das beim NiMH nicht der Fall ist, korrekt?

Ständig Spannung messen mit dem Multimeter will ich in meinen Anwendungsfall eigentlich nicht. Sowas macht mir schon Spaß aber hier geht es darum dass die Lampe dann funktioniert wenn ich sie brauche...

danke euch!!
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.232
3.280
113
Acebeam
Meine AceBeam K65 ist vor paar Monaten mit vollen Akkus bestückt worden und sie ist jederzeit einsatzbereit, also die Akkus sind immernoch voll.

Bis so ein vollgeladener Li-Ion Akku sich wirklich selbst entlädt kann es Jahre sogar Jahrzehnte dauern.
Ab und zu die Akkuspannung zu messen kann aber nie verkehrt sein!
 
  • Danke
Reaktionen: unknown7

Carringdon

Flashaholic
2 Februar 2017
235
84
28
Oberösterreich
Guten Abend.
So, habe meine dritte Sofirn CF8 in Abfolge bekommen, diese jene hier funktioniert jetzt endlich.
Erste Leuchttests bei strömenden Regen verliefen recht vielversprechend....

Grüße aus Österreich.
 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.820
4.148
113
Allgäu
Meine C8Fs arbeiten alle einwandfrei. Selbst das Testmodell, welches ich für alles Dreckige in der Arbeit nutze und wirklich nicht schone Arbeitet absolut einwandfrei. Eigentlich müsste ich sagen: arbeitet immer noch einwandfrei.
 
  • Danke
Reaktionen: Carringdon

Carringdon

Flashaholic
2 Februar 2017
235
84
28
Oberösterreich
Guten Abend.

Noch ein Anliegen zur Sofirn CF8:
Meine Augen machen bei der sehr kleinen beiliegenden Bedieinungsanleitung nicht mehr mit. Ich weiß somit nicht wie die Lampe korrekt zu schalten ist. Habt ihr einen Tipp bezüglich einer Anleitung im Netz, konnte nichts finden....

Grüße.
 

pedro353

Flashaholic
20 November 2019
200
47
28
Hilden
Bedienungsanleitung mit dem Smartphone abfotografieren, dann beim anschauen des Bildes selbiges vergrössern/reinzoomen.
 
15 August 2020
27
10
3
Ich habe seit heute eine C8F und folgende Frage:
Wie viel Strom verbraucht die Lampe in etwa wenn der Hauptschalter (Tailclicky) an ist und die Lampe über den Seitenschalter deaktiviert ist?

Ich frage deshalb weil ich öfter mal den moonlight Mode benötigen werde ohne vorher auf Hell zu schalten. Der geht nur an wenn man die Lampe mit einem langen Klick auf den Seitenschalter aktiviert.
Bei der C8G gefällt mir das besser, da geht er an wenn man den Seitenschalter gedrückt hält während man die Lampe mit dem Tailclicky einschaltet.

Zieht einem dieser Stand By Modus einem den Akku in Tagen, Wochen, oder Monaten leer?
das wäre für mich entscheidend ob ich die Lampe länger im Stand By stehen lasse...

Oder gibt es einen besseren Weg bei der C8F um von „aus“ zu moonlight zu kommen?
THX!!!
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.820
4.148
113
Allgäu
Also bei meinen C8F geht die Lampe mit dem Tailklickie genau in dem Modus an, wie ich sie ausgeschaltet habe. Also auch im Moonlight. Hab ich jetzt grad mit drei Exemplaren ausprobiert. Schalte ich die Lampe im Moonlight an der Tailcap aus, dann startet sie auch wieder im Moonlight.
 
  • Danke
Reaktionen: unknown7

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.232
3.280
113
Ich kenne den genauen Stromverbrauch einer C8F im "stand-by mode" zwar nicht, behaupte aber mal, dass es Jahre bräuchte um einen 21700er komplett leer zu "saugen".
 
  • Danke
Reaktionen: unknown7
15 August 2020
27
10
3
Wenn man sie im Moonlight ausmacht und dann wieder einschaltet ist der Moonlight Modus wieder da - so ist das bei mir auch - korrekt! Danke dir für deine Test-Mühe! Das hilft in manchen Fällen. Was ich aber suche ist ein Weg wie ich sie sicher im Moonlight Modus aktivieren kann ohne dass ich noch weiß, wie ich sie deaktiviert habe.... geht bei der C8G aber nickt bei der C8F....

@Kasperrr okay, diese Einschätzung bringt mich schon weiter. Das hatte ich gehofft. Mir gehts ja nicht um die genauen mA sondern um die Größenordnung....
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.820
4.148
113
Allgäu
Geht bei der C8G aber auch nicht über die Tailcap. ODer täusche ich mich da? Ich kann es grad nicht probieren, weil die C8G im Wohnwagen liegt.
 
15 August 2020
27
10
3
Doch wenn die Lampe komplett aus ist und ich den Seitenschalter beim Einschalten über die Tailcap gedrückt halte schaltet sie in Moonlight.
Ganz egal was vorher aktiviert war. Das ist spitze für meinen Fall.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.859
9.621
113
Hannover
  • Danke
Reaktionen: Sofirn und Ace Combat
4 November 2020
8
0
1
Hallo zusammen, ich habe heute meine neu bestellte C8F ausgepackt. Noch vor dem ersten Einschalten habe ich gesehen dass mehrere, 1-3mm große, bräunliche Schmutzkrümel auf einem der drei Reflektoren im Lampenkopf kleben. Kann mich nicht wirklich damit abfinden (der erste Eindruck ist sowieso schon hinüber), aber hier gibt es ja einige die diese Lampe ebenfalls besitzen. Sind eure Reflektoren sauber? Oder ist so etwas "normal" unn gehört dazu? Und ich meine jetzt nicht diese kleinen sichtbaren Staubpünktchen die fast jede Lampe hat sondern durchaus größere Schmutzteile, wie im Anhang zu sehen ist.
 

Anhänge

  • C8F_Schmutz1.jpg
    C8F_Schmutz1.jpg
    114,9 KB · Aufrufe: 25
  • C8F_Schmutz2.jpg
    C8F_Schmutz2.jpg
    78,5 KB · Aufrufe: 25

GorgTech

Flashaholic
1 Juli 2019
225
307
63
Nürnberg
Wenn man sehr genau hinschaut, findet man bei fast jeder Taschenlampe solche Artefakte (meistens z.B. irgendwelche Pickel).

Falls es nur Dreck sein sollte, kann man vorsichtig die Abdeckung abschrauben (dabei möglichst nicht das Glas von innen berühren) und dann vorsichtig rauspusten.
 
  • Danke
Reaktionen: dest

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.294
1.427
113
Kassel
Dieses Modell besitze ich zwar nicht, aber mir ist bei einigen anderen Lampen von Sofirn aufgefallen, dass dort der Sauberkeit von Reflektor und/oder Reflektorglas weniger Sorgfalt gewidmet wurde, als ich mir gewünscht hätte. Vielleicht ein Zugeständnis an das Preissegment dieser Marke, aber dennoch ein Kritikpunkt.

In deinem Fall wäre für mich die Toleranzgrenze klar überschritten. Von Putz- oder anderen Reinigungsversuchen würde ich allerdings dringend abraten, da diese nach meiner leidvollen Erfahrung nur zu Kratzern und vermehrtem Staubeintrag führen, damit kommt man also nur vom Regen in die Traufe. Ein Ausblasen birgt darüber hinaus das Risiko, dass die Schmutzpartikel noch tiefer in den Reflektor geraten und im schlimmsten Fall auf der LED landen. Wenn schon, müsste der Dreck vorsichtig abgesaugt werden und das Ganze in vollkommen staubfreier Umgebung. Diese Möglichkeit hat man zu Hause aber in der Regel nicht. Ich würde daher die Lampe retournieren.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.232
3.280
113
Wenn man sehr genau hinschaut, findet man bei fast jeder Taschenlampe solche Artefakte (meistens z.B. irgendwelche Pickel).

Falls es nur Dreck sein sollte, kann man vorsichtig die Abdeckung abschrauben (dabei möglichst nicht das Glas von innen berühren) und dann vorsichtig rauspusten.
Da gebe ich Dir schon Recht!
Aber meiner Meinung nach sind das zu viele "Artefakte" und Dreck!
Ich hatte schon sicherlich 5-10 C8F's in den Händen gehabt und bei keiner sah es so aus, wie auf den 2 Bildern hier.
Mein Gefühl sagt, die Tala ist nicht neu und wurde schon benutzt, oder auch gar geöffnet.

@dest
Wenn Du ein ungutes Gefühl hast und mit der Lampe nicht zufrieden bist (verständlich auch), dann würde ich an deiner Stelle die Tala umtauschen oder Geld zurück verlangen.
 
  • Danke
Reaktionen: dest

GorgTech

Flashaholic
1 Juli 2019
225
307
63
Nürnberg
Ich habe 3,5 Taschenlampen von Sofirn (die halbe Taschenlampe ist nur ein von mir reparierter Lampenkopf einer SP36) und richtig sichtbare Staubeinschlüsse oder Schmutz war bei keiner im Reflektorgehäuse drin.

Ich würde daher eher auf einen Einzelfall tippen und notfalls auch selber versuchen die Partikel zu beseitigen wenn ansonsten die Taschenlampe gut funktioniert ;)
 
  • Danke
Reaktionen: dest

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.294
1.427
113
Kassel
Ich habe 3,5 Taschenlampen von Sofirn (die halbe Taschenlampe ist nur ein von mir reparierter Lampenkopf einer SP36) und richtig sichtbare Staubeinschlüsse oder Schmutz war bei keiner im Reflektorgehäuse drin.
Das dürfte dem TE relativ wenig helfen. Eigene Reinigungsversuche verschlimmbessern das Problem nur, ich kann das nicht empfehlen.
 
4 November 2020
8
0
1
Danke euch. Ich habe außer der TN12 keine Vergleichsmöglichkeiten (Preistechnisch) aber die zumindest hat bis auf zwei oder drei winzige Staubpickelchen einen makellosen Refkeltor. Wobei ich diese winzigen Staubpickelchen ja durchaus normal finde.

@GorgTech Danke für den Tipp mit dem Abschrauben der Abdeckung. Ich wusste nicht dass das geht - habe ich natürlich direkt gemacht und konnte dann mit einer Lupe genauer sehen dass es kein Dreck ist sondern, wie soll ich sagen, Kratzer bzw. Fehler auf dem Reflektor. Als wäre da jemand oder etwas bei der Herstellung mit einem spitzen Gegenstand mehrmals gegen gekommen. Der Krümel aus dem zweiten Bild war tatsächlich nur Dreck und konnte rausgepustet werden.

Was soll ich sagen, die Lampe ist schon wieder in der Verpackung, den Retourenschein drucke ich gerade :rolleyes: aber ich werde noch einen zweiten Versuch wagen, denn von der Haptik her gefällt mir die Lampe wirklich sehr. Hoffen wir mal dass das nur ein Ausreißer war.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.232
3.280
113
Ich rate von Reinigungsversuchen auch ab! Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass das nur in seltensten Fällen wirklich was bringt. Im schlimmsten Fall ist der Reflektor ruiniert und das geht bei dieser feinen/sensiblen Oberfläche leider sehr schnell!

Zudem sollte Dir klar sein, dass durch solche "eigenhändige Reiniguns/Reparaturs-Versuche" die Garantie bzw. Gewährleistung erlischt.
Man kann sich natürlich "dumm stellen" und trotzdem versuchen die Lampe gegen eine andere umzutauschen bzw. das Geld zurück zu verlangen. Wirklich fair ist das aber nicht!
 

Ace Combat

Flashaholic**
10 September 2011
1.054
541
113
Lkr. Schweinfurt
Meinen ersten SMO Reflektor habe ich ruiniert, als ich versuchte, ihn mit einem super weichen Mikrofasertuch für Kameraobjektive, zu reinigen.
Lauter Kratzer. :rolleyes:
Beim zweiten Mal wollte ich schlauer sein und habe versucht, Staubpartikel aus dem Reflektor mit destiliertem Wasser abzuwaschen und dann mit dem Kompressor trocken zu blasen.
Hat sogar funktioniert. Staub weg, keine Kratzer, keine Wasserflecken.:thumbup:
Nach dem zusammenbauen waren durch den Umgebungsstaub mehr Partikel drin, als vorher.:pfeifen: :facepalm:
( vielleicht sollte ich noch vermerken, das das Ultrafire und Surefire- Lampen waren )

Kann bei meinen neuen Sofirns auf jeden Fall kein Stäubchen oder gravierende Qualitätsmängel entdecken. :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
4 November 2020
8
0
1
@Kasperrr Schon klar, ich habe ja bis auf einen kleinen "Puster" auf das innere des Glases nichts weiter gemacht. War auch nicht notwendig um zu erkennen dass eine mechanische Reinigung nichts bringen würde da es kein Dreck ist wie von mir ursprünglich vermutet sondern Beschädigungen auf der Oberfläche des Reflektors. Fair ist es übrigens auch nicht ein Gerät ohne vorherige Qualitätsüberprüfung in den Markt zu werfen, nach dem Motto irgendjemand wird es schon kaufen. Mit meinen U40 bin ich schon so oft über den Tisch gezogen worden, selbst bei Kleinigkeiten - ich hätte überhaupt keine Hemmungen mich Dumm zu stellen (ist in diesem Fall ja sowieso nicht notwendig). Da ich bei Amazon bestellt habe mache ich mir in der Hinsicht auch gar keine Sorgen :thumbsup:
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.789
4.743
113
Bielefeld, NRW
Fair ist es übrigens auch nicht ein Gerät ohne vorherige Qualitätsüberprüfung in den Markt zu werfen, nach dem Motto irgendjemand wird es schon kaufen.
Das ist noch gar nicht ausgemacht, dass hier der Hersteller so geschludert hat. Ausgeschlossen ist es aber auch nicht.

Leider kommt es nicht so selten vor, dass vorherige Käufer Schäden verursachen und diese nach der Rücksendung des Artikels von den Amazon-Mitarbeitern mangels spezieller Kenntnisse nicht erkannt werden.
So kann es passieren, dass Artikel wieder in den Verkauf gelangen, die vom vorherigen Käufer beschädigt wurden. Da kann der Hersteller nichts für.
 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr
4 November 2020
8
0
1
Für uns auf jeden Fall nicht weiter nachverfolgbar.

Mal etwas anderes: Bei meinem Exemplar waren die Federn auch nicht verlötet wie hier (und auch anderswo) auf den Bildern zu sehen ist. Anscheinend macht der Hersteller das nicht mehr.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.789
4.743
113
Bielefeld, NRW
Bei meinem Exemplar waren die Federn auch nicht verlötet wie hier (und auch anderswo) auf den Bildern zu sehen ist. Anscheinend macht der Hersteller das nicht mehr.
Was meinst du?
Spricht du von den kurzen Käbelchen, dass die Feder überbrückt? Hat deine Tailcap eine Einzelfeder oder eine Doppelfeder? Bei den Doppelfeder-Tailcaps war so eine Kabelbrücke noch nie drin, soweit ich weiß.
 
4 November 2020
8
0
1
Ich meine den Lötklumpen den man in diesem Thread auf der ersten Seite in den Bildern sieht, sowohl am Lampenkopf (da wo der +Pol der Batterie Kontakt hat) und an der Tailcap. Mein Exemplar hat keine dieser Lötklumpen. Am Lampenkopf befindet sich eine normale Feder, die Tailcap hat eine Doppelfeder.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.789
4.743
113
Bielefeld, NRW
Ich weiß nicht was du meinst, aber es dürfte auch irrelevant sein.
Es ist ganz normal, dass Hersteller im Laufe der Fertigung diese optimieren/verändern.
 
4 November 2020
8
0
1
Ich meine das -

so sehen die Kontaktfedern auf jedem Bild aus was ich von der Lampe gesehen habe:

Moderation: fremdes Bildmaterial entfernt. Siehe Nutzungsbediungungen (Urheberrecht).
Link gesetzt: https://www.taschenlampen-forum.de/attachments/img_5028-jpg.96702/


Und so sehen die Kontaktfedern von meinem Exemplar aus:

Loetklumpen.jpg

Aber ja, du hast sicher Recht was die Relevanz angeht. Wollte es nur erwähnt haben falls sich sonst noch jemand die Lampe kauft und sich dann wundert wo die Lötklumpen geblieben sind :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Trustfire Taschenlampen