Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Saik SA-9 Q5

bassbeat4life

Flashaholic
8 März 2012
166
37
0
Nicht in Deutschland
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo erstmal; vorweg will ich euch mitteilen das ich neu hier bin und somit noch nicht all zu viel Ahnung von Talas habe. Trotz allem möchte ich mich mal in einem kleinen Review über eine Taschenlampe versuchen welche sich in meinem Besitz befindet.

Es handelt sich um die Saik SA-9 Lampe erleuchtet von einem Cree LED mit Q5 Binning und Zoom Objektiv.
IMG169.jpg
Die Tala kommt von Ebay und fällt unter die Kategorie China-Leuchte... was ich persönlich als nichts Negatives empfinde - verhältnismäßig viel Licht für wenig Geld- Der Preis der Tala befindet sich im einstelligen $ Bereich so zwischen 7-9$
IMG171.jpg

Optisch macht sie einen soliden Eindruck. Sie ist verhältnismäßig schwer, liegt dafür aber gut in der Hand.
Der Clip hingegen scheint nicht wirklich stabil gebaut zu sein... als würde er bei der kleinsten Belastung abknicken. Doch da ich meine Taschenlampen aber immer im Hosensack mit mir rum trage und sie nicht mit dem Clip an der Hose befestige, ist mir dies egal.
IMG176.jpg
Die Gewinde laufen auch ohne Schmiermittel sehr weich und ohne sich zu verkanten. Somit kann man die Akkus locker aus dem Handgelenk wechseln.
Diese Tala im Spezifischen wird mit einem 18650 Akku betrieben welcher eine Laufzeit (mit Buget Zellen) von nur 15 min im High und rund eine Stunde im Low Modus erlaubt. Die Tala besitzt des weiteren einen Strobo Modus welcher aber selten von mir verwendet wird.

Kommen wir mal zu den Beamshots:
Wie viel Lumen das Ding hat kann ich euch leider nicht sagen, jedenfalls kann man sie in der Beam Einstellung zum Ausleuchten für Gegenstände in einer Entfernung bis zu 5 Metern gut verwenden, hingegen in der fokussierten Einstellung sind Distanzen über 30-40 Meter (je nach Wetter) machbar.
IMG178.jpg
Beam im High-Modus- Wie man sieht ein recht homogener Beam mit leichten Spot in der Mitte welcher aber zu schwach ist um wie eben gesagt die 5 Meter Marke GUT zu überleuchten.

Hier die Tala im fokussierten Modus:
IMG180.jpg
Hier wird die, in machen Punkten, fehlende Qualität der Tala sichtbar... Der Spot ist zwar extrem hell und in echt ist sogar die Kontur des LEDs perfekt erkennbar jedoch sind unzählige hässliche und vor allem auch störende Ringe um den Spot herum zu sehen.
Jedoch ist die Reichweite im fokussierten Modus für diese Buget Tala ziemlich beeindruckend. Das folgende Bild zeigt mein Nachbarhaus in gut 30 Metern Entfernung. Der Beleuchtete Bereich ist sehr gut zu erkennen.
IMG183.jpg

Fazit:
Nette Tala zum Spotpreis, gut zum nächtlichen Radfahren oder spazieren gehen geeignet, jedoch weit aus nichts für Flashaholics.
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Es gibt Lampen in Hülle und Füllen. Danke für dein erstes Review. :thumbup:

Die Angabe der Leuchtdauer im Modus High von nur 15 min verwundern mich etwas. Wenn der Akku - immerhin ein 18650er der so um die 2.000 mAh bringen sollte - wirklich nicht länger durchhält, müsste da schon ein gewaltige Menge Strom in die Led fließen? :confused:

Bist du sicher, dass nach 15 min auf high der Akku leer ist?

Gruß Walter
 

notarzt22

Stammgast
27 Oktober 2011
53
3
0
ich habe die lampe auch , oder jedenfalls einen clon davon und kann die laufzeit nicht bestätigen. selbst mit nem blauen trustfire geht auf jeden fall mehr als ~2h mit nem solarforce vielleicht noch mehr.
 

bassbeat4life

Flashaholic
8 März 2012
166
37
0
Nicht in Deutschland
Es gibt Lampen in Hülle und Füllen. Danke für dein erstes Review. :thumbup:

Die Angabe der Leuchtdauer im Modus High von nur 15 min verwundern mich etwas. Wenn der Akku - immerhin ein 18650er der so um die 2.000 mAh bringen sollte - wirklich nicht länger durchhält, müsste da schon ein gewaltige Menge Strom in die Led fließen? :confused:

Bist du sicher, dass nach 15 min auf high der Akku leer ist?

Gruß Walter

ich hab die Rot grauen Buget Zellen von Trustfire. Mit diesen ist die Lampe nach 10min deutlich dunkler und nach 15min ist si so schwach dass ich sie lieber ausschalte. Es kann gut und gerne aber auch an dem Ladegerät liegen welches die Akkus in nur 20min, laut den verbauten Lade-Kontroll-Led aufladet. Den mach 20 min switcht das Kontrolled auf grün. Jedoch handelt essich um ein 1€ Ladegerät von Ebay. Auf das neue Ladegerät warte ich noch.
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Ok, die Laufzeit passt dann evtl. zur Ladezeit des Akkus.
Aber beides ist natürlich viel zu kurz.

Dann warte einfach mal ab, bis du dein neues Ladegerät hast und evtl. schaust du dich nach einem einfachen DMM um. Dann kannst du nämlich auch mal am Ende vom Ladevorgang und am Ende der Laufzeit in der Tala die Akkuspannung messen.

Gruß Walter
 
28 August 2011
2
0
1
Ich hab die Saik Sa 9 selber seit einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Das Beste ist der einstellbare Fokus. Ich kann mir eine Taschenlampe ohne einstellbaren Fokus gar nicht mehr vorstellen.

Mit geflammten 2400mAh Trustfire ist die Lampe im High Mode nach ca. 2,5 Stunden noch gut hell. Nach 3 Stunden geht die Helligkeit dann schon sehr deutlich zurück.

Bei vollem Akku zieht die Lampe ungefähr 1,15A bis 1,2A aus der Batterie.

Kritikpunkte:
- ein O-Ring fehlte
- weiße Scheibe um LED löste sich
- Beam könnte etwas größer sein (bei kurzen Entfernungen (im Haus) nicht so gut als Flooder geeignet)
 

bassbeat4life

Flashaholic
8 März 2012
166
37
0
Nicht in Deutschland
Ich hab die Saik Sa 9 selber seit einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Das Beste ist der einstellbare Fokus. Ich kann mir eine Taschenlampe ohne einstellbaren Fokus gar nicht mehr vorstellen.

Mit geflammten 2400mAh Trustfire ist die Lampe im High Mode nach ca. 2,5 Stunden noch gut hell. Nach 3 Stunden geht die Helligkeit dann schon sehr deutlich zurück.

Bei vollem Akku zieht die Lampe ungefähr 1,15A bis 1,2A aus der Batterie.

Kritikpunkte:
- ein O-Ring fehlte
- weiße Scheibe um LED löste sich
- Beam könnte etwas größer sein (bei kurzen Entfernungen (im Haus) nicht so gut als Flooder geeignet)

1,15a? wie den dass? das brauch meine c8, aber bei weiten nicht die saik...
 
28 August 2011
2
0
1
1,15a? wie den dass? das brauch meine c8, aber bei weiten nicht die saik...

Ich hab heut mal wieder den Strom gemessen, da die Akku Laufzeit länger geworden zu scheint.
Und siehe da sie nahm bei vollem Akkus nur noch ca. 700 bis 800mA auf.
Ich hab die Lampe daraufhin mal zerlegt und nach dem Zusammenbauen waren es wieder über 1.38A. Wenn man noch den 0.1V Spannungsabfall am Messgerät berücksichtigt, dann dürften 1.4A nicht unrealistisch sein.
Es scheint wohl irgendwo ein Kontaktproblem gewesen zu sein. Wahrscheinlich war der Sitz des Treibers.
 

bassbeat4life

Flashaholic
8 März 2012
166
37
0
Nicht in Deutschland
die saik hat nen 19 mm treiber wenn ich mich nicht irre? ich suche immer noch nach einen mit welchen ich ne xml auf 3a betreiben kann. habe zwar einen für die c8 aber der ist nur 17 mm klein
 

Richard

Flashaholic*
25 September 2011
535
255
63
Braunschweig
Hab noch nie ne Saik in der Hand gehabt, aber falls innen genug Platz ist kannst du auch die Bauteile vom bisherigen Treiber entfernen, und den neuen Treiber auf den alten Kleben/löten.
Falls natürlich alles sehr knapp zugeht funktioniert das nicht...

Richard
 

bassbeat4life

Flashaholic
8 März 2012
166
37
0
Nicht in Deutschland
platz wäre da genug... nur gut wenn man den alten treiber noch hätte xD ggf ne dummy platine... da wird das endergebnis aber nicht so wie ich es gerne hätte. weise keiner nen guten 19 mm treiber? er sollte geregelt sein
 
Trustfire Taschenlampen