[Review] Rofis TR20 - Winkellampe - XP-L Hi - USB

Dieses Thema im Forum "Rofis" wurde erstellt von Kenjii, 5. November 2016.

  1. Hallo,

    und ein weiteres Review von mir zu einer Lampe :thumbup: Das Testexemplar der Rofis TR20 wurde mir freundlich vom Hersteller Rofislight für dieses Review bereitgestellt.

    [​IMG]

    Einleitung/Allgemeines
    Rofis ist schon seit einigen Jahren auf dem Taschenlampenmarkt aktiv. Im überwiegenden mit kleinen taktischen Lampen, aber auch mit Lampen für spezielle Anwendungen, wie die TR20. Die TR20 ist eine Lampe, deren Lampenkopf um 90° abgeknickt werden kann und die mit einer XP-L Hi LED trotz des recht kleinen Reflektors eine gute Reichweite erzielen kann.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Lieferumfang
    Die Lampe kam gut verpackt in einem kleinen Karton. Neben der Lampe gehören eine Handschlaufe, O-Ringe, ein Schaltergummi, ein MicroUSB-Kabel, ein Holster, ein Rofis 18650 Akku und eine Anleitung zum Lieferumfang.

    [​IMG]


    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerRofislight
    ModellTR20
    LED1x Cree XP-L Hi V3
    MaterialAluminium
    ReflektorSMO
    Akku1x 18650
    Treibermodi5+3+1 Modes
    Treiberstromn.n.
    Helligkeit1100Lumen
    Reichweite206m
    Laufzeitmax. 200h
    MemoryJa
    Schalter2x Seitenschalter
    IPX SchutzklasseIPX-8
    Abmessungen24,5mm Ø Kopf, 24,5mm Ø Akkurohr, 140mm Länge
    Sturzsicherheit1,5m
    Gewicht (ohne Akku)85g
    Anodisierungn.n.


    Grössenvergleich

    Hier der Grössenvergleich der Lampe. Hier gegenüber und der Olight S2A, der Astrolux S2 und der Convoy C8.

    [​IMG]

    Und der Handvergleich

    [​IMG]

    [​IMG]


    Luxmessung (ohne Gewähr)
    Mit einem iClever LX1330b habe ich auf 1 Meter umgerechnet bei der Rofis TR-20 114890 Lux gemessen. Dies entspricht nach ANSI einer Reichweite von ca. 244m.

    Per Ceiling Bounce habe ich im Vergleich zur Zebralight SC52w (500Lumen) folgende Werte gemessen:
    - Ultra-Low 20 Lumen
    - Low 85 Lumen
    - Mid 237 Lumen
    - High 623 Lumen
    - Turbo 1079 Lumen

    Bedienung
    Die Seitenschalter der Lampe sitzt am Lampenkopf. Der untere Schalter aktiviert die Lampe, mit dem oberen Schalter schaltet man die Modi durch. Es stehen folgende Modi zur Verfügung:
    Ultra-Low
    Low
    Mid
    High
    Turbo

    Zusätzlich gibt es noch drei Blinkmodi (Strobe, Beacon, SOS) und eine Locatorfunktion des Schalters, die separat geschaltet werden, also nicht in der normalen Schaltreihenfolge liegen. Die niedrigste, die höchste und die zuletzt verwendete Leuchtstufe können direkt aus dem ausgeschalteten Zustand aktiviert werden, was ich sehr gut finde. Grundsätzlich denke ich, dass ein einzelner Schalter auch gereicht hätte. Die Schalter lassen sich auch nicht sehr gut ertasten, da sie bündig mit dem Body ausgelegt sind.

    [​IMG]

    Die Lampe ist Tailstand-fähig, verfügt aber nur mit montiertem Clip über einen funktionierenden Wegrollschutz. Darüber hinaus ist in der Tailcap ein Magnet verbaut. Der Magnet ist zwar nicht sehr stark, aber er hält dennoch gut. Das Tail kann auch teilweise abgenommen werden. Dadurch ergibt sich dann auch die Möglichkeit die Lampe auf einem Stativ mit 1/4" Gewinde zu befestigen.

    [​IMG]

    Ein geschützter Akku mit 3400mAh liegt der Lampe bereits bei. Dieser kann mit dem mitgelieferten MicroUSB-Kabel in der Lampe geladen werden. Der Ladeschluss erfolgte bei meinen Tests zuverlässig und die Spannung lag nach kurzer Wartezeit bei 4,18V.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Clip ist schön fest aber nicht zu starr. Leider steht die Lampe ziemlich weit über, sie lässt sich also nicht vollständig versenken.

    Die Winkelfunktion ist ziemlich schwergängig, so dass einige Kraft aufgewendet werden muss. Der Kopf sitzt dafür aber in beiden Positionen fest und verstellt sich praktisch nicht eigenständig. Der bzw. die Schalter sind in dieser Position genau richtig auf der Rückseite erreichbar.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Treiber
    Die Lampe verfügt über einen Multimode-Treiber mit 5 Standard Leuchtstufen, drei Blinkmodi und einer Locatorfunktion. Diese in den Schalter integrierten LED zeigen auch den Akkustand an bzw. während des Ladevorgangs den Ladezustand.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Qualität
    Die Lampe fühlt sich in der Hand wertig und griffig an, allerdings auch ziemlich schwer für die Grösse. Das sanfte Knurling verhindert effektiv ein versehentliches Abrutschen. Die Gewinde sind leicht gefettet und sauber geschnitten. Scharfkantiges habe ich nicht feststellen können.

    [​IMG]

    Die Wärmeableitung der Lampe funktioniert gut. Die Lampe erwärmt sich spürbar nach recht kurzer Zeit. Die LED ist sauber zentriert im Reflektor

    [​IMG]

    [​IMG]

    Akkurohrgewinde

    [​IMG]

    Alle Teile der Lampe

    [​IMG]

    Das Holster aus Cordura ist einfach aber funktional.

    [​IMG]


    Beamshots

    Whitewallshots

    Rofis TR20

    [​IMG]

    Olight S2A

    [​IMG]

    Man kann gut erkennen, dass das Lichtbild gegenüber der S2A mit TIR komplett unterschiedlich ist. Der Spot ist recht gross, der Spill durchschnittlich. Auf geringe Distanz kann man einen Ring um den Spot erkennen. Draussen ist das aber nicht sichtbar.

    Beamprofil

    [​IMG]

    Man kann gut erkennen, dass das Beamprofil der TR20 auch im Durchschnitt liegt. Nicht zu breit, nicht zu eng.

    Outdoor Beamshots

    Entfernung zur Brücke sind ca. 30m Nikon P100, f=4,0, 0,625 Sek., ISO=800.

    Kontrollshot

    [​IMG]

    Rofis TR20

    [​IMG]

    Olight S2A

    [​IMG]

    Zebralight SW52w

    [​IMG]

    Astrolux S2

    [​IMG]

    Die Helligkeit und auch die Reichweite der TR20 ist durchaus beeindruckend, kann sich aber von anderen Lampen ähnlicher Grösse nicht wirklich absetzen. Alles im "Normbereich".

    Fazit
    Die Rofis TR20 belegt mit dem abgewinkelten Kopf eine Nische im Taschenlampensegment. Damit ist klar, dass sie sicherlich nicht in grossen Stückzahlen abgesetzt werden kann. Rofis versucht das mit einem satten Lieferumfang und viel Funktionalität in der Lampe etwas attraktiver zu gestalten, was auch ein klares Kaufargument ist. Dennoch ist die Lampe mit einem Kaufpreis von ca. 49€ (Gearbest) - 75€ (Amazon) nicht ganz günstig und muss sich der harten Konkurrenz in diesem Segment stellen.

    Mir gefällt die TR20 insgesamt aber gut.

    Grüsse

    Kenjii
     
    Kafuzke, ds0815, Onkel Otto und 9 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Danke für die Infos. Schön gemacht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden