[Review] Rofis R3 Knick- und Kopflampe

Dieses Thema im Forum "Rofis" wurde erstellt von RS.FREAK, 9. April 2018.

  1. Hallo,

    hier findet ihr ein Review der Rofis R3 Knick- / Kopflampe. Die Lampe wurde mir von Rofis zur Verfügung gestellt.


    Bezugsquelle
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07BH...s=Rofis+r3&dpPl=1&dpID=514j7IcD6kL&ref=plSrch




    [​IMG]




    Herstellerdaten
    [​IMG]



    Meine Messungen [Sanyo NCR18650GA 3.500mAh]
    Die Lumenmessung habe ich in meiner DIY Ulbrichtkugel gemacht. Hier geht es zu den Lumenmessungen diverser Lampen: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/rs-freaks-lumenmessungen-in-einer-diy-ulbrichtkugel.57382/
    Lampe Soll Ist Kaltstart Ist nach 30sek Akku
    Rofis R3 NW 1.250 1.195 1.111 Sanyo NCR18650GA 3.500mAh

    • 6.248 Lux [in 2 Meter Abstand gemessen und auf 1 Meter zurück gerechnet]
    • 170 Gramm [einsatzbereit mit Akku und Stirnband]
    • 1,72A Ladestrom
    • 3,23A auf Turbo [mit Strommesszange gemessen]
    • 59μA Ruhestrom [mit Strommesszange gemessen]
    • 18,8mm x 68,5mm maximale Akkugröße
    [​IMG]



    Laufzeittest [Sanyo NCR18650GA 3.500mAh]
    Bei dem Laufzeittest hatte ich die Lampe, ohne weitere Kühlung, bei Raumtemperatur in der Hand. Die maximale Kopftemperatur betrug 39°C, am Griff wurde sie 33°C warm. Nach einer Minute viel die Leistung auf 496 Lumen ab, diese Helligkeit ist dauerbetriebsfest.
    [​IMG]



    Lieferumfang
    Geliefert wird die in einem Pappkarton mit verstecktem Sichtfenster.
    [​IMG]


    Im Inneren befinden sich zwei Einschübe.
    [​IMG]


    Der Lieferumfang umfasst folgendes: Lampe, Lanyard, zwei Dichtringe, Clip, 18650 Li-Ion Akku, Bedienungsanleitung, Kopfband, Ladekabel.
    [​IMG]



    Haptik
    Die Lampe ist tadellos verarbeitet, lediglich der Clip ist nicht ganz sauber beschichtet. Sie liegt sicher in der Hand und lässt sich gut bedienen. Mit ein wenig Fingerfertigkeit kann man den Kopf auch mit einer Hand drehen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Größenvergleich
    Der Größenvergleich zeigt folgende Lampen: Rofis R3 -> Olight M2T -> Nitecore P12GT -> Thrunite TC20.
    [​IMG]



    Lampenkopf
    Der Lampenkopf lässt sich stufenlos um 90 Grad drehen. Die ersten Drehungen sind etwas schwergängig, danach wird es deutlich leichter. Mit etwas Übung kann man den Kopf dann auch einhändig bedienen.
    [​IMG]

    [​IMG]


    Im SMO Reflektor befindet sich eine Cree XM-L2 U3 mit neutralweißer Lichtfarbe.
    [​IMG]



    Kopfband
    Das mitgelieferte Kopfband ist aus geschmeidigem Material gefertigt.
    [​IMG]


    Der obere Riemen lässt sich bei Bedarf entfernen.
    [​IMG]


    Die Lampe wird in eine Silikonhalterung gesteckt. In der Halterung sitzt die R3 sehr fest und rutschsicher drin.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Sowohl der seitliche, wie auch der obere Riemen lassen sich in der Größe verstellen. Der Tragekomfort könnte etwas besser sein, wenn ich die Lampe für längere Zeit auf dem Kopf habe, wird sie mir irgendwann zu schwer.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Tailcap
    In der Tailcap befindet sich eine kleine Lanyardöse. Die flachen Stellen verhindern ein wegrollen auf relativ geraden Liegeflächen. Wenn die Liegefläche der Lampe zu schräg wird, rollt sie allerdings trotzdem los. Der Tailstand ist sicher möglich. Um einen mechanischen Lockout zu erreichen, muss man die Tailcap etwas lösen.
    [​IMG]


    Im Inneren der Tailcap befindet sich, genauso wie auf der Kopfseite, eine stabile Feder.
    [​IMG]


    Der Magnet hält die R3 zuverlässig in waagerechter Position fest.
    [​IMG]



    Batterierohr
    Das Batterierohr hat eine ausgeprägte Strukturierung und liegt sehr rutschfest in der Hand. Mit feuchten Händen ist diese Oberfläche nicht ganz so rutschfest, wie eine aggressivere Strukturierung.
    [​IMG]



    Interne Ladefunktion
    Die interne Ladefunktion lädt mit 1,72 Ampere. Rofis hat hier einen kleinen Magnetanschluss integriert. Der Vorteil ist, dass man da keinen fummeligen Stecker rein stecken muss. Als Nachteil sehe ich, dass man immer das spezielle Magnetladekabel mitschleppen muss.
    [​IMG]

    [​IMG]


    Während des Ladevorgangs leuchtet eine rote LED, wenn der Vorgang beendet ist, wechselt die Farbe auf grün.
    [​IMG]



    Akku
    Der mitgelieferte 18650 Li-Ion Akku hat 3.400mAh und ist geschützt. Vermutlich steckt da ein Panasonic NCR18650B drin. Der Akku darf maximal 18,8mm x 68,5mm groß sein und muss mindesten 4 Ampere liefern können. Ob er einen Button- oder Flattop hat ist egal.
    [​IMG]



    Clip
    Der Clip relativ fest an der Lampe. Draußen an der Tasche würde ich sie damit trotzdem nicht befestigen.
    [​IMG]



    Bedienung
    Der Schalter ist aus Gummi gefertigt und hat einen deutlichen Druckpunkt. Wenn die Lampe gerade ist, lässt er sich nur schwer erfühlen. Mit geknicktem Kopf kann man ihn positionsbedingt relativ leicht finden. Die R3 schaltet rotierend Low -> Mid -> High -> Low usw. Diese 3 Leuchtstufen werden auch gespeichert. Turbo und Moon sind weder in der normalen Schaltreihenfolge, noch werden sie gespeichert.

    Wenn ich die R3 auf dem Kopf trage und der Kopf geknickt ist, lässt sie sich nicht gut bedienen. Für diesen Anwendungsbereich ist der Schalter zu schwergängig. Bei jedem Tastendruck muss ich gegenüber vom Schalter gegen halten.
    • Ein- und Ausschalten
      • Schalter antippen
    • Leuchtstufenwechsel
      • Schalter gedrückt halten [wenn Lampe an]
    • Direktzugriff auf Turbo
      • Doppelklick [egal ob Lampe an oder aus]
    • Direktstart in Moon
      • Schalter gedrückt halten [wenn Lampe aus]
    • Tastensperre aktivieren/deaktivieren
      • Schalter 3sek gedrückt halten [wenn Lampe aus]
    [​IMG]




    Beamshot’s / Lichtbild

    Auf dem Whitewallshot ist die neutralweiße Lichtfarbe zu sehen. Die Herstellerangabe ist 5.000k. Ich ordne die Lichtfarbe am oberen Ende von NW ein.
    [​IMG]



    Eine PWM Regelung konnte ich weder sehen, noch mit der Kamera sichtbar machen.
    [​IMG]



    Das Moonlight eignet sich sehr gut um blendfrei zu lesen.
    [​IMG]



    Das Lichtbild stufe ich als Fluter ein. Die Abgrenzung zwischen Spot und Spill ist sichtbar, allerdings ist der Spot sehr groß. Störende Farbstiche gibt es draußen nicht.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Fazit
    Wie auch die meisten anderen Lampen von Rofis, ist die R3 nicht auf der Jagt nach den letzten Lumen, sondern versucht mit praktischen Features zu überzeugen. Der drehbare Kopf funktioniert ausgezeichnet und macht die Lampe vielseitig einsetzbar. Als Kopflampe ist sie mir etwas zu schwer.
     
    Invader79, Dachfalter, Nuss und 27 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Wie immer sehr schönes Review. Obwohl die einzige Amazon Rezensionen doch da fachlich weiter voraus ist und meines Erachtens viel viel glaubwürdiger... Duck&Weg...
     
  3. Danke für das wie immer geniale und ausführliche Review, im Endeffekt ist es ja eine R1 in groß.
    Allerdings mit einer schöneren Lichtfarbe, die könnte die R1 als Arbeitslampe tatsächlich ablösen aufgrund der höheren Laufzeit.
     
  4. Acebeam
    Super Review, :thumbup:
    aber die orange Halterung finde ich total uncool. :sprachlos:
     
    muellihenry hat sich hierfür bedankt.
  5. Guter review und danke furs zeigen !

    Gruss,

    Martin
     
  6. Danke für dein klasse Review :thumbup:

    Wären das dann nicht 180° damit der Reflektor um 90° vom Batterierohr wegzeigt?! Oder sehe ich das falsch?

    Ich finde es etwas schade das die R3 die Location Beacon Funktion vom Taster nicht hat (so wie bei der MR70) aber ansonsten eine super Tala!

    Gruß Andi
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Das siehst du falsch.
    Waagerecht nach Waagerecht ergibt 180°, aus der Senkrechten in die waagerechte Position 90° Der Reflektor wird aus der Senk- in die waagerechte Stellung geneigt.
     
  8. Ja aber wenn man einen Kreis betrachtet so hat der 360° gesamt, die Hälfte wären dann also 180° und der Kopf der R3 wird ja um eine halbe Umdrehung (also 180°) gedreht! Die Drehachse ist aber um 45° zum Lot des Batterierohrs geneigt und deswegen steht dann der Reflektor 90° zum Batterierohr ab o_O oder so irgendwie ;)

    Gruß Andi
     
    Obro hat sich hierfür bedankt.
  9. Moin Andi,

    schau dir die die Lampe beim drehen nicht von oben, sondern von der Seite an.
    Wenn sie steht, scheint sie erst nach oben, dann zur Seite, 90° ;)
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  10. Sagen wir einfach der Kopf ist beweglich :kopflampe:
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  11. Das auf jeden Fall ;)
    Ist glaub ich einfach Ansichtssache!

    Gruß Andi
     
  12. Ah, jetzt weis ich was du meinst, die Drehachse ist "diagonal" zur Senkrechten, weshalb und hier hast du recht ein scheinbar größerer Winkel überstrichen wird. Ich habe das jetzt erst bei nochmaliger Betrachtung der Bilder festgestellt. Zwar bilden die beiden Endpunkte zwischen senkrechtem Reflektor und waagerechter Stellung 90°, die Winkeländerung aufgrund der diagonalen Drehachse erfolgt aber in zwei Ebenen, wobei es mir nicht so aussieht als würde er einen kompletten Halbkreis beschreiben. Mir erscheint es so, das hier der Kopf um 45° seitwärts gedreht wird.
     
    #12 Obro, 10. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2018
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  13. @oOFOXOo

    liegt schon richtig, das Lager dreht sich um 180° :thumbup:

    Die Lampe könnte bei mit auch zum arbeiten was sein.

    Gruß
    Tobias
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  14. Eine Frage habe ich noch an @RS.FREAK

    Im Lampenvergleichsbild hast Du die Nitecore P12GT angegeben, aber die Klarus XT2CR abgebildet.

    Welche Lampe hast Du bei den Beamshots verwendet, die Nitecore oder die Klarus?


    Gruß
    Tobias
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden