[Review] Rofis MR50 mit 21700er LiIon und Cree XHP 50.2

Dieses Thema im Forum "Rofis" wurde erstellt von oOFOXOo, 23. August 2018.

Schlagworte:
  1. Hallo zusammen! Hier stelle ich euch nun die neue Lampe von Rofis vor, die MR50
    Die Lampe wurde mir für dieses Review von Rofis zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür :thumbup:
    IMG_4612.JPG
    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerRofis
    ModellMR50
    LEDCree XHP 50.2
    MaterialAluminium
    ReflektorOrange Peel
    Leuchtstufen4+2 Blink Modi
    Helligkeit Max2500Lumen
    Helligkeit Min25 Lumen
    Reichweite17158cd (261m)
    Laufzeitmax. 104h (25lm) - min. 1+6+179min. (2500lm)
    Mode Memoryja
    Schalterseitlicher Taster
    Stoßfest1.5m
    WasserfestIPX8 (2m für 1h)
    Kopfdurchmesser35.0mm
    Tailcap28.8mm
    Länge125.8mm
    Gewicht ohne Akku120g


    Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
    ModellKopfgrößeMitteTailcapLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akku
    Rofis MR50Ø35.1mmØ27.5mmØ28.8mm125.8mm119g192g

    Die Herstellerangaben stimmen sehr gut mit meinen eigenen Messungen überein :thumbup: hier kann man sich auf die Angaben verlassen (z.B. wenn man vorab wissen möchte ob die Lampe in eine Halterung oder Holster etc. passt)!
    IMG_4619.JPG
    Meine Lumen-Messungen
    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    Rofis MR5021700 Rofis 5000mAhTurbo2500lm2312lm
      Turbo nach 30 Sec. 2221lm
      High1200lm1045lm
      Mid300lm280lm
      Low25lm34lm

    Die maximal angegebene Leistung wird nicht ganz erreicht :thumbdown: außerdem fehlt mir bei den Leuchtstufen noch ein Ultralow Mode! Die (gemessenen) 34lm wären mir persönlich um einiges zu hoch um z.B. eine Karte oder ein Buch zu lesen....

    Verpackung und Zubehör
    _Verpackung gesamt.jpg
    IMG_4586.JPG IMG_4588.JPG IMG_4589.JPG IMG_4590.JPG
    In der typischen schwarz/orange gehaltenen Verpackung kommt sie daher, die MR50 :thumbup:
    Auch bei der neuesten Lampe von Rofis ist die Lampe von außen gut sichtbar hinter einer transparenten Kunststofffolie. Auf der Verpackung selbst sind bereits alle wichtigen Infos abgedruckt!

    Öffnet man die Verpackung so kommt ein recht ordentliches Arsenal an Zubehör zum vorschein :thumbup:
    IMG_4593.JPG
    Das findet man alles in der Verpackung:
    - MR50 Taschenlampe mit bereits eingelegtem 21700er LiIon Akku mit 5000mAh und Transportschutz am Minuspol
    - Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen (darunter auch Deutsch) :thumbup:
    - 2 Stk. Ersatzdichtringe + 1 Stk. Ersatz Abdeckgummi für den Micro USB Anschluss
    - Garantiekarten
    - Lanyard mit Verstellmöglichkeit
    - Holster in gewohnt guter Qualität
    - Micro USB Kabel + OTG Kabel um die Lampe als Powerbank zu verwenden

    Ein wirklich reichhaltiger Lieferumgang wo man rein gar nichts vermisst!

    Verarbeitung
    IMG_4614.JPG
    Die Qualität von Rofis Lampen kann wirklich überzeugen! Ich hatte ja jetzt schon das Vergnügen einige davon zu testen und konnte auch hier keinen einzigen Verarbeitungsmangel feststellen :thumbup:
    Da mir während dem Fotoshooting die große Schwester (MR70) von Hüfthöhe auf den Fliesenboden geknallt ist kann ich auch beruhigt sagen die Anodisierung hält das bedenkenlos aus! Da muss man sich eher Sorgen um den Bodenbelag machen ;)

    Die Lasergravuren sind sauber ausgeführt, da franst nix aus!

    IMG_4598.JPG
    Zerlegen lässt sich die MR50 in insgesamt 3 Teile (mit Akku).
    Das Tailcapgewinde ist sauber geschnitten und gut gefettet. Es läuft sehr gut, jedoch ist das Akkurohr extrem knapp bemessen (von der Länge her) weswegen schon ordentlich Druck aufgebracht werden muss um die Tailcap zuzuschrauben!
    IMG_4601.JPG
    In der Tailcap befindet sich eine doppelte Feder die den Akku regelrecht Richtung Treiber drückt ;)

    IMG_4617.JPG
    Die XHP 50.2 LED ist perfekt zentriert und sitzt sauber im (ebenfalls sauberen) OP Reflektor. Das verspricht jetzt schon ein eher flutiges Lichtbild. Das Frontglas ist AR beschichtet!

    Eingefasst ist das ganze mit einem Bezelring, der gleich wie der Zierring um den Taster, in black Chrome gehalten ist. Das sieht einfach super aus und passt sehr gut zur Lampe!

    IMG_4600.JPG
    Hier noch ein Blick in das Akkurohr....

    UI (Bedienung)
    IMG_4611.JPG
    Bedient wird die MR50 mit einem seitlichen elektronischen Taster (gleich wie bei der MR70)

    Legt man den Akku neu ein oder schließt man die Tailcap nach einem Lockout so zeigt die Taster LED den aktuellen Ladezustand vom Akku an.
    Leuchtet die Taster LED ca. 2 Sekunden Grün --> Akku über 40% Kapazität
    Leuchtet die Taster LED ca. 2 Sekunden Rot --> Akku unter 40% Kapazität

    Mit einem kurzen Klick auf den Seitenschalter schaltet man die MR50 ein. Hier greift dann auch gleich der Mode Memory und sie startet mit der zuletzt genutzten Helligkeit!
    Turbo und die Blinkmodi werden dabei nicht berücksichtigt.
    Drückt und hält man den Taster gedrückt bei eingeschalteter Lampe, rampt sie durch die 3 Hauptleuchtstufen (Low - Mid - High - Low - Mid - High). Einfach bei der gewünschten Leuchtstufe loslassen um diese dauerhaft zu aktivieren.

    Durch einen Doppelklick (egal ob die Lampe ein oder aus ist) kommt man zum Turbomode mit angegebenen 2500lm.

    Durch einen Tripleklick (auch egal ob die Lampe an oder aus ist) aktiviert man den Strobe Mode. Drückt und hält man im Strobe den Taster so kann man wechseln zwischen Strobe und SOS.

    Ein einfacher Klick schaltet die Lampe dann wieder aus.

    Hält man den Taster im ausgeschalteten Zustand ca. 3 Sekunden (eher weniger lang) gedrückt so aktiviert man einen Location Beacon. Dabei blinkt die Taster LED in kurzen Abständen Rot. Somit kann man die MR50 im Dunkeln leicht finden. Mit einem einfachen Klick deaktiviert man diese Funktion wieder.

    Hält man den Taster im ausgeschalteten Zustand ca. 4 Sekunden gedrückt, aktiviert man den elektronischen Lockout. Dies zeigt die MR50 an indem die Side LED zweimal kurz blinkt. Will man die Lampe dann einschalten quitiert sie die Eingabe und die Taster LED leuchtet rot auf! Zum deaktivieren des Lockouts muss man den Taster wieder ca. 4 Sekunden lang gedrückt halten. Die Lampe startet dann gleich auf Low!

    Ladefunktion und Laufzeittest
    IMG_4603.JPG
    Die MR50 verfügt über einen Micro USB Anschluss, so lässt sich der eingelegte 21700er Akku bequem von Außen mit einem handelsüblichen Handyladegerät laden.

    Während des Ladevorgangs leuchtet eine kleine LED unter dem Taster Rot. Ist der Ladevorgang abgeschlossen wechselt das Licht zu grün!
    IMG_4605.JPG
    Die MR50 kann (gleich wie die MR70) auch als Powerbank eingesetzt werden. So bietet sich zum Beispiel die Möglichkeit ein Handy damit aufzuladen :thumbup: was natürlich bei einem Akku mit 5000mAh Kapazität Sinn macht!
    Während des Ladevorgangs informiert die Taster LED über die verbleibende Akkukapazität.
    - Blinkt die Taster LED durchgehend 4x Grün --> >80% Restkapazität
    - Blinkt die Taster LED durchgehend 3x Grün --> 50-79% Restkapazität
    - Blinkt die Taster LED durchgehend 2x Grün --> 20-49% Restkapazität
    - Blinkt die Taster LED durchgehend 1x Grün --> <20% Restkapazität
    ist die Restkapazität unter 5% hört die MR70 auf das externe Gerät zu laden!

    Rofis MR50 gesamt.jpg Rofis MR50 10min.jpg
    Die MR50 regelt Timergesteuert innerhalb von einer Minute vom Turbo in den High Modus (der bei meiner Messung aber nur knapp 1000lm hat). Nach weiteren 6 Minuten gehts ebenfalls Timergesteuert runter auf eine ~700lm Stufe die dann dauerhaft gehalten werden kann!
    Man kann sie immer wieder in den Turbo prügeln (sofern der Akku genügend Spannung hat), dabei greift auch immer wieder der Timer. Nachteil (ohne echte Temperaturüberwachung) das Teil wird ordentlich warm :pfeifen:
    Habe bei meinem Laufzeittest (etwa bei Min.67) eine maximale Gehäusetemperatur von 70.7°C gemessen :vorsichtig: ich glaube wenn man das von Anfang an macht und die Lampe immer wieder in den Turbo haut, kann man der LED zusehen wie sie abraucht :thumbdown: Hier wäre mir eine echte Temperaturregelung bzw. zumindest ein Überhitzungsschutz lieber!

    Nach dem Laufzeittest hatte der 21700er Akku noch 2,96V. Geladen wurde dann mit Micro USB mit 1.70A @5.0V bis der Akku 4.11V hatte.
    Das ist ziemlich wenig da würde noch ein bisschen was reinpassen ;) Leider ist der 21700er zu lang für meine Ladegeräte weswegen ich ihn auch nicht weiter aufladen kann :(

    Größenvergleich
    IMG_4596.JPG
    v.l.n.r. Rofis MR50 - Rofis MR70 - Olight R50 Cu - 18650er Akku

    Die MR50 ist im direkten Vergleich zur MR70 schon ein Stück kleiner! Zwar nicht in der Länge (da sind sie beide fast gleich lang) aber vom Durchmesser schon deutlich!

    Fazit
    IMG_4630.jpg
    Die MR50 ist eine tolle Lampe die sauber verarbeitet ist und auch ordentlich viel Licht raushauen kann.
    Leider ist das Temperatur Management nicht besonders gut und die Lampe läuft Gefahr abzurauchen wenn man den Turbo immer wieder aktiviert....

    Pro :thumbup::
    - saubere und hochwertige Verarbeitung
    - kleine Abmasse trotz hoher Kapazität dank 21700er Akku
    - großartiger Lieferumfang
    - als Powerbank verwendbar

    Con :thumbdown::
    - kein Moonlight Mode
    - keine Möglichkeit auf NW LED
    - angegebene Leistung wird nicht erreicht

    Vielen Dank fürs durchlesen, ich hoffe euch hat es gefallen :thumbup: Falls Fragen auftauchen oder ich für euch was probieren soll, einfach hier reinschreiben!

    Leider muss ich euch diesmal die Beamshots schuldig bleiben! Wenn es sich irgendwie ausgeht werde ich sie evtl. Morgen nachreichen (oder zumindest Indoor Beamshots).

    Gruß Andi
     
    Sokrachtes, quvantage, Jinbodo und 29 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Danke für deine Vorstellung Andi.
    Auch ich vermisse den Moonlight.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  3. MR50 und 70 ähneln sich schon sehr - unterscheiden sie sich denn wenigstens im Lichtbild deutlich?
    :beamshot:
     
  4. Acebeam
    Danke fürs Review., die Lampe macht einen Guten Eindruck, auch wenn die Leistung knapp unter der angegebenen Leistung liegt.Da gibt es schlimmere Übertreiber.Knapp ist nach 18 Tagen Kreta leider auch mein Budget aktuell.
     
  5. Also würdest Du insgesamt eine Empfehlung abgeben für die Lampe
     
  6. Eigentlich schon, nur würde ICH mir eher die MR70 kaufen! Die ist nur unwesentlich größer als die 50er und hat das Seitenlicht noch mit dabei! Durch das Seitenlicht lässt sich der fehlende Moonlight Mode etwas kompensieren, außerdem ist sie heller... Nur wenns wirklich aufs letzte Gramm und auf den letzten mm ankommt ist die MR50 vorne!

    Gruß Andi
     
  7. Habe schon etwas in der Größe der MR 70
    Gruß Ernst-Dieter
     
  8. Kann man auch andere 21700 Akkus als das Original intern aufladen?
     
  9. Alternativ wäre auch die neue Sofirn C8F inreressant für dich! Die wird ein niedrigeres Low haben und auch mit einem 21700er befeuert! Kommt allerdings erst Ende September ins Amazon EU warehouse....

    Gruß Andi
     
  10. Ja kein Problem, ist ein normaler 21700er (flat top glaub ich)...
     
  11. Außerdem ist die MR50 preiswerter, nach dem Urlaub nicht unwichtig.
     
  12. Das auf jeden Fall, aber wie gesagt ich würde an deiner Stelle noch das Review zur neuen C8F abwarten#

    Gruß Andi
     
  13. Die Alternative wäre auch eine Lumintop ODF 30
     
  14. So, die liebe Seele hat Ruh.Habe die Rofis MR 50 bestellt!
    Hier noch ein Video mit Beamshots.Russisch oder Griechisch?
     
    #14 Riesbachtaler Urgestein, 31. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2018
  15. Olight Shop
    Die MR 50 ist gestern bei mir eingetroffen.Macht einen guten und durchdachten Eindruck.Man muß aber wirklich ganz schnell 2x den Schalter betätigen um in den Turbomode zu gelangen.Vergleiche den Beam heute Aben mit dem Beam der Armytek Viking V3 mit der XHP 50 LED.
     
    Bluzie, oOFOXOo und Thomas W haben sich hierfür bedankt.
  16. Soo, die Viking hat eine tolle Lichtfarbe und leuchtet recht weich aus!
    Die MR50 hat eine kältere Lichtfarbe und einen sichtbar weiteren Spill, der auch noch recht hell ist.Dazu ist die MR 50 merklich kleiner!Für mich eine Meisterleistung!Nun bin ich gespannt auf die MR 30 von Rofis im Vergleich zur Zur R20 Javelot von Olight!
     
  17. Ich bin eigentlich kein Freund von interner Aufladung,welche preiswerten Ladegeräte können 21700 Akkus laden?
     
  18. meine shockli und meinen Fitoch 21700 sind flat top und lassen sich prima mit dem
    iEGrow laden.
     
  19. Danke!
     
  20. Ich bin auch kein Freund der internen Aufladung.

    Der Fitorch 21700 ist ein FT

    Ich lade ihn entweder mit dem Golisi S2

    https://lygte-info.dk/review/Review Charger Golisi S2 UK.html

    oder auch mit dem iEGrow.
     
  21. Ich habe den Golisi S2 dem i2 vorgezogen, weil ich ihn als Powerbank auch benutzen kann. Ich habe mit diesem Gerät gute Erfahrungen (als PB) gemacht.
     
  22. Ich habe dieses Gerät vor vier Monaten ausprobiert und es wieder zurückgegeben, da ein 70,3 mm langer Akku (button top) nur schräg und mit Druck hineinpasste.

    Möglicherweise wurde das inzwischen geändert, aber das sollte man besser vor dem Kauf nachfragen.
     
  23. Ich habe ja auch geschrieben das hier ein flat top reinpasst :thumbup:
     
  24. Ja, aber Du sagtest nicht, dass nur flat tops hineinpassen. Ich wollte das mit meinem Hinweis lediglich klarstellen :)
     
  25. Auch mir wurde freundlicherweise von Rofis die MR50 für ein Review zur Verfügung gestellt

    Den genannten Aspekten von @oOFOXOo kann ich im großen und ganzen zustimmen.
    Das meiste hat er in seinem klasse Review schon geschrieben.

    Trotzdem bin ich mal so frei hier mein Videoreview zu posten.
     
    Mehrbeam, Nachtschatten und oOFOXOo haben sich hierfür bedankt.
  26. Die MR 50 ist eine tolle kleine Lampe mit viel Leistung.Manchmal zickt sie etwas.Wenn ich nach der zweithöchsten Leuchtstife per schnellem Doppelklick in die Turbostufe schalte, regelt sis manch mal sofort wieder zurück.Wiederhole ich den Doppelklick bleibt die Lampe merklich länger in der Turbohelligkeit.Wiederhole ich es noch einmal, regelt sie nach ein paar Sekunden zurück.Danach wiederrum nicht.Ziemlich unvorhersehbar das Ganze. Der Akku ist voll geladen.8| Hat Jemand eine Erklärung?
     
  27. Ich kann nur folgendes beisteuern.
    Bei knapp über 4 V lief der Turbo kontinuierlich, bis die Lampe mir zu warm wurde. Dann hab ich den Turbo nicht mehr aktiviert.
    Gestern war die LL-Spannung bei 3,84 V am Beginn.
    Erste Turboaktivierung - aus nach einer Sekunde.
    Nach weiteren Aktivierungen kam das "Turbo aus" immer etwas später, spätestens nach 5 Sekunden.
    Ganz zum Schluss dauerte es keine Sekunde mehr. (Danach Leerlaufspannung 3,73 V)
    Stört mich aber nicht. Brauche Turbo im Normalfall selten.

    Gesamt betrachtet ist es eine gelungene Lampe.
     
  28. Zeitgesteuertes Runterregeln ist für mich nicht so gut wie temperaturgesteuertes Runterregeln.Wie schon oben gesagt im Review, das Temperaturmanagement kann besser sein.Bei noch relativ vollem Akku nach spätestens 5 Sekunden runterregeln ist nicht optimal.Wie schnell geht es bis die 3,7 Voltgrenze und Turbosperre errreicht wird? Gefühlt ziemlich schnell, hängt aber auch wohl vom benutzten Akku ab.
    Hier eine Grafik aus einem CPF Review
    https://i.postimg.cc/XNCs5L93/wykres_Copy.jpg
    In einem anderen Review wurde Parasitic Drain gemessen, sind 165-215 mikro A viel? Eine Tabelle Luxvergleich ist auch vorhanden.
    http://budgetlightforum.com/node/62512
     
    #30 Riesbachtaler Urgestein, 23. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden