Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Olight SR51 Intimidator XM-L 900 OTF-Lumen max.

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.536
3.765
0
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Einführung

Nicht umsonst erinnert die Olight SR51 Intimidator schon rein äußerlich ein klein wenig an die großen Schwestern Olight SR90 oder Olight SR91, im Unterschied zu diesen ist sie jedoch wesentlich kompakter und hat ein paar Lumen-PS weniger unter der Haube. Mit 900 OTF-Lumen ist die Olight SR51 Intimidator jedoch allemal hell genug, um auch Licht ins größte Dunkel zu bringen, und auch bei der Reichweite (laut Hersteller über 700 Meter(!)) lässt sich die Olight SR51 Intimidator nicht lumpen.

Die Olight SR51 Intimidator ist außerdem mit der aktuellen Hochleistungs-LED CREE XM-L ausgestattet und liefert damit 200 OTF-Lumen mehr als die Olight M3X, die ja von vielen Flashaholics als Mega-Thrower betrachtet wird. Was die SR51 sonst noch so zu bieten hat, möche ich in meinem Review gleich näher erläutern.

Alle Angaben wie Leuchtweite, Laufzeiten usw. sind wie immer Herstellerangaben.



Verpackung/Zubehör

Ausgeliefert wird die Olight SR51 Intimidator in einem etwas kleineren, aber auch sehr schicken und stabilen Alukoffer, wie er auch schon von den größeren Modellen her bekannt ist. Im Lieferumfang enthalten sind:
  • Alukoffer
  • 6 x CR123A-Primärzellen
  • Holster
  • Bedienungsanleitung
  • Diffusor
  • O-Ringe
  • Lanyard



An dieser Stelle gleich noch ein wichtiger Hinweis: Standardmäßig wird die Olight SR51 Intimidator ohne zusätzliches Akku-Magazin für den Betrieb mit zwei 18650-Akkus ausgeliefert, welches jedoch als Zubehör erhältlich ist. Ich kann deshalb an dieser Stelle nur empfehlen, dieses Akku-Magazin gleich mitzubestellen, denn vom Betrieb der Olight SR51 mit sechs Zellen im Format CR123A/16340 würde ich ganz klar absehen; die Gründe dafür erläutere ich weiter unten.


Erster Eindruck

Nicht ganz so martialisch wie eine Olight SR90, aber dennoch ein echter Leuchtkraftzwerg. Die Bedienung ist sehr simpel, denn sie beschränkt sich auf zwei Leuchtmodi sowie einen versteckt untergebrachten Strobe. Olight setzt bei dieser Taschenlampe auf die Bedienung via Seitenschalter, der unterhalb des Lampenkopfes angebracht ist.

Da Olight eine Reichweite von 700 Metern für die SR51 angibt, sollte man davon ausgehen, dass sie mit einem SMO-Reflektor ausgestattet ist. Das ist aber nicht der Fall, es kommt stattdessen ein Mini OP-Reflektor zum Einsatz, der dennoch einen sehr ausgewogenen Beam mit einer ausgezeichneten Reichweite liefert.



Verarbeitung

Man merkt den Lampen von Olight meines Erachtens einfach die jahrelange Erfahrung bei der Entwicklung hochwertiger Taschenlampen an. Ich hatte bislang noch nie eine Lampe von Olight in der Hand, die verarbeitungsmäßig wirklich schlecht gewesen wäre.

Gleiches gilt für die Olight SR51 Intimidator, denn hier passt einfach alles, angefangen bei der Anodisierung bis hin zu den Gewinden und Kontakten. Dank der Riffelung liegt die SR51 auch bei Regen oder nasser Witterung noch stabil in der Hand.
















Leuchtmodi und Laufzeiten
  • High: 900 OTF-Lumen/1,2 Stunden
  • Low: 200 OTF-Lumen/10 Stunden
  • Strobe: 10 Hz/2,4 Stunden
Wie ich weiter oben schon angedeutet habe, lautet meine Empfehlung, die Lampe ausschließlich mit 18650-Zellen zu betreiben. Die Gründe dafür sind:
  • Die Laufzeit beim Betrieb mit CR123A-Zellen ist kürzer
  • Bei Betrieb mit 16340-Akkus sollte auf jeden Fall sichergestellt sein, dass sich alle Akkus im gleichen Ladezustand befinden (Stichwort: Akkuchemie), und wer misst tatsächlich schon vor jedem Leuchteinsatz die Akkukapazität penibel durch?
  • Für ein Optimum an Laufzeit und Leistung führt kein Weg am Betrieb der Olight SR51 mit zwei 18650-Zellen vorbei, selbst wenn man noch ein paar Euro zusätzlich für das Magazin auf den Tisch legt – darauf kommt es beim Preis der Lampe dann auch nicht mehr an…
Bedienung
Das User Interface (UI) der SR51 ist sehr simpel und leicht bedienbar:

1. Ein- und ausgeschaltet wird die Olight SR51 über einen Seitenschalter unterhalb des Lampenkopfes

2. Die zwei Leuchtmodi werden durch Drücken des Seitenschalters ausgewählt

3. Strobe wird aktiviert, indem der Seitenschalter länger gedrückt gehalten wird

Beamshots

Alle Beamshots wurden im High Mode aufgenommmen. Zusätzlich habe ich noch einen Beamshot mit aufgesetztem Diffusor gemacht, so dass man die Unterschied mit und ohne Diffusor gut erkennen kann.

1. Ohne Diffusor




2. Mit Diffusor


Video

Ein Video aus unserer Serie Helle Taschenlampen@Night zeigt die Olight SR51 beim nächtlichen Einsatz:


Olight SR51 at night

Technische Details

  • CREE XM-L LED
  • Max. 900 OTF-Lumen
  • Quick Strobe Mode
  • Digitales Energiemanagement für konstante und optimale Laufzeiten
  • Anodisierung nach HA Type III
  • Taktischer Clicky
  • Wasserdicht nach IPX-8
  • SMO-Reflektor für optimale Reichweite
  • Clip entfernbar
  • Energieversorgung: 6 x CR123A oder 6 x CR123A, 2 x 18650 mit optional erhältlichem Akku-Magazin
  • Länge: 18,5 cm
  • Gewicht: 396 Gramm (ohne Akkus/Batterien)


Lieferumfang

  • Alukoffer
  • 6 x CR123A-Primärzellen
  • Holster
  • Bedienungsanleitung
  • Diffusor
  • O-Ringe
  • Lanyard

Pro

+ Hervorragende Qualität und Verarbeitung
+ Umfangreiches Zubehör
+ Strobe versteckt

Contra

- Magazin für Betrieb mit 2 x 18650-Akku nicht im Lieferumfang enthalten
- Holster passt nicht ganz genau

Fazit

Die SR-Serie von Olight steht für "Search and Rescue", also suchen und retten. Tatsächlich ist diese Einstufung keinesfalls übertrieben, denn bei Olight sind nicht nur die großen Lampen aus der SR-Serie unglaublich hell, sondern bei etwas geringerer Größe und weniger Leuchtleistung auch die kleinen Lampen wie die SR51 Intimidator.

Selbstverständlich eignet sich die SR51 nicht nur für den Einsatz bei Rettungskräften oder dem THW, sondern es handelt sich um eine Taschenlampe, die ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten abdeckt. Der Beam der Olight SR51 Intimidator bietet wie bereits erwähnt einerseits durch den OP-Reflektor genügend Sidespill, um den nahen und mittleren Bereich auszuleuchten, und andererseits auch eine brachiale Reichweite von über 700 Metern(!).

Ob man in dieser Entfernung noch etwas erkennen, ist natürlich die andere Frage – Fakt ist aber, dass die SR51 wirklich einen sehr weitreichenden Beam hat. Mit dem mitgelieferten Diffusor ist außerdem eine äußerst helle Ausleuchtung des Nahbereichs möglich.

Dass leistungsstarke Taschenlampen keine Riesenprügel sein müssen, stellt Olight mit der SR51 Intimidator eindrucksvoll unter Beweis, und angesichts der Leistungsfähigkeit der SR51 halte ich das Preis-/Leistungsverhältnis für angemessen. Einzig die Tatsache, dass ein Akku-Magazin für den Betrieb mit 18650-Akkus nicht im Lieferumfang enthalten ist, finde ich nur suboptimal – ich für meinen Teil hätte ein Akku-Magazin für 18650-Betrieb gegenüber dem mitgelieferten mit 6 x CR123A/16340-Zellen bevorzugt.

Nichtsdestotrotz ist die Olight SR51 Intimidator eine der hellsten und leistungsfähigsten Lampen in dieser Größenklasse und deshalb auf jeden Fall eine Empfehlung wert.




Bezugsquelle
Die Olight SR51 Intimidator ist im MSITC Shop erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.044
5.240
113
BaWü
Danke für dein ausführliches Review.:thumbup:

Meiner Meinung nach,die zur Zeit beste kaufbare Taschenlampe.

Hohe Reichweite,XM-L super angesteuert,wunderbare Verarbeitung,handlich,man hat Strobe mass aber nicht jedes mal drüber beim Modiwechsel,super Zubehör.

Auf das Holster kann ich zumindest auch verzichten,
da sie gerade in meine Jackentasche geht.
Soll heißen -im Winter auch als EDC tauglich.;)

Gruß Xandre
 

Andi

Flashaholic**
3 Februar 2011
2.545
2.468
113
`z Kanza
www.andis3d.de
Acebeam
Bei techn. Details steht SMO Reflektor, stimmt glaube ich nicht ganz. ;)

@Xandre: Woher kennst du die Bestromung der SR51?

Ich denke nicht, dass Olight die XM-L mit 4,2A anfährt. ;)
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Moin,

weiß zufällig jemand, welche Lampe im Praxistest (nicht Herstellerangabe)die größere Reichweite hat?
SR51 oder M3X?

Gruß
Klaus
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Ja, ganz klar die M3X: sie hat ca. 8 kLux mehr @1m und wenn man sich den Spot in 2m Entfernung auf der weißen Wand anschaut, dann ist die M3X sichtbar heller.

Das ist eben der Preis des OP-Reflektors bei der SR51, mit dem Vorteil, dass die Lampe deutlich alltagstauglicher ist. :thumbup:

Wie Xandre geschrieben hat: für diese Jahreszeit, in der man eh mit Jacke draußen rumläuft, ist das quasi eine EDC mit der Leuchtkraft einer "Umhänge-Taschenlampe".

Gruß Walter
 
  • Danke
Reaktionen: cuxhavener

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Ich hätte zu der Lampe eigentlich nur einen Verbesserungsvorschlag und eine Frage an Olight selbst:

1. Verbesserungsvorschlag: Wenn man das Batterie nur um 1-2 mm im Durchmesser größer machen würde, dann würde auch ein Käfig mit 3x18650 reinpassen. Dann wäre die Lampe geradezu genial bzgl. Leuchtkraft und Laufzeit!

2. Frage: Welchen Throw würde man mit dieser Lampe erreichen, wenn man den OP-Reflektor durch eine gleichwertig hoch verarbeitetend SMO-Reflektor (ohne die Außenmaße des Lampenkopfes zu verändern) ersetzt?

Aber das sind Fragen und Verbesserungsvorschläge, die einem so durch den Kopf gehen, wenn man sich gerade genüßlich zurücklehnt und sich wieder mal über die Lampe freut. :thumbsup:

Gruß Walter
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Olight Shop
Danke Andi - User wie du sind es, die unser tolles Forum hier außergewöhnlich machen! :thumbup:

Ich stelle eine fiktive Frage an den Hersteller hier in den Raum und du hast prompt schon eine Antwort drauf. Klasse.

Jetzt fehlt nur, dass fritz (oder RC-Drehteile oder ein andere) hier antwort, also ich habe mal so ein Batterierohr nachgedreht ... :D

Gruß Walter
 
4 Dezember 2010
49
13
0
Kiel
Hallo Markus,

tolles Review mit wunderschönen Bildern einer hervorragenden TaLa.
Ins Holster passt sie mit dem Kopf voran. Dann kann man auch den Reißverschluß schließen. ;)
Da das Holster aber sehr eng sitzt, sollte man beim Entnehmen vorsichtig sein!

@walter01:
3x 18650er wird mit einer Betriebsspannung von 4,5V bis 8,4V schwierig. :confused:

Gruß, Ralf
 

the_holodoc

Flashaholic***
7 August 2011
5.008
3.246
113
Die Idee drei 18650er zu verwenden dürfte bei der Lampe so wie sie ist wohl schwer umzusetzen sein, denn für mich sieht es nach den Bildern stark danach aus, dass bei beiden Haltern jeweils zwei Zellen in Serie geschaltet sind, und bei dem für die CR123A/16340er davon eben 3 Stränge parallel. Der Treiber wird dann vermutlich bei allem, was spannungmäßig deutlich über 8,4 Volt hinausgeht, aussteigen.

P.S. Das ist nur meine Vermutung, die kann aber auch deutlich neben der Wahrheit liegen...

P.P.S. Das kommt davon, wenn man langsam tippt, schon ist einer schneller...
 
Zuletzt bearbeitet:

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Friede - ich wollte nicht den Review-Thread zu müllen. :peinlich:

Das war nur so eine Überlegung, um eine Spitzenlampe weiter zu optimieren.

Nach oben ist immer Platz für mehr.

Ein kleine Anmerkung sei mir aber noch erlaubt: wo ist das Problem mit dem Treiber? Wenn der aktuelle das nicht kann, dann muss ein neuer her. So what?
Falls man drei unterbringen könnte, müsste man so wie so überlegen, ob die dazugewonnene Energie im Tank nur für Laufzeit oder doch auch für noch etwas mehr Licht benutzt werden soll. Phantasie gepaart mit Realismus ist es, was einen Kontrukteur antreiben sollte, oder? :rolleyes:

Aber jetzt höre ich auf hier.

Ich wiederhole mich gerne: Markus, ein spitzen Review über eine Spitzenlampe. :thumbsup:

Gruß Walter
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.044
5.240
113
BaWü
Bei techn. Details steht SMO Reflektor, stimmt glaube ich nicht ganz. ;)

@Xandre: Woher kennst du die Bestromung der SR51?

Ich denke nicht, dass Olight die XM-L mit 4,2A anfährt. ;)

Denke ich auch nicht;)

mit den 6 Batterien 2,75 Ampere
Google Übersetzer

mit 18650er bischen mehr.
So wird die XM-L mit ca.3 Ampere angefahren,
was für eine Kauflampe echt super ist.

Mach mal da einen SMO rein;)

OT: Die M3X und die SR 51 kann man beide mit 2 18650er füttern:
Meine Meinung: Lieber dick als lang-aber wie immer GeschmacKsache :)

Sind beide super Lampen:thumbup:

Gruß Xandre
 

van9186

Flashaholic*
8 April 2010
296
3
0
also meine sr51 hat einen nicht so stark geriffelten reflektor wie die aus dem review. Anscheind baut olight da verschiedene ein.

welche seriennummer hat die aus dem review???
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.044
5.240
113
BaWü
Beim Händler einen für die SR 50 bestellen und probieren ob er passt.

Heute ist mein Glas gekommen,bestellt für die SR 51
und bei der SR 50 eingebaut.;)
Passt oder ist einfach das Gleiche.;)
Wie warscheinlich so vieles bei den Zwei.

Gruß Xandre
 

alpen

Flashaholic*
22 September 2010
277
17
18
32584 Löhne
ich habe gestern die SR51 mit einer Eagletac M3C4 Singel XM-L
verglichen....die SR51 ist auf eine 50m entfernte wand etwas heller im spot.
Aber bemerkbar macht es sich nicht wirklich wenn man sie in der Praxis Benutzt... dafür ist die Bedienung über den Seitenschalter und die
2 Stufen nicht wirklich gut gemacht.
Und der Prügel ist einfach zu groß.


Außerdem wüste ich gerne mal wie man denn bei Lampen die Reichweite angibt.
Ich vergleiche mal nur meine M3C4 tripple XP-G R5 mit der Single XM-L
Und der SR51.
Kann mir mal einer sagen welche Reichweite die wirklich haben sollen ?
 
4 Dezember 2010
49
13
0
Kiel
Beim Händler einen für die SR 50 bestellen und probieren ob er passt.

Die SR51 ist mit 19cm aber etwa 5mm länger! :eek:

Vielleicht sollte man lieber einen SR51-Reflektor vorsichtig polieren.
Low Orange Peel => Very Low Orange Peel

Gruß, Ralf

PS: Gibt es den Reflektor der SR51 irgendwo einzeln zu kaufen?
PPS: Bei meiner MRV SK ist der Beam mit OP hübscher :rolleyes: als mit original SMO.
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.044
5.240
113
BaWü
Da weiß man man ja nicht ob es am Reflektor liegt.
Außer jemand hat beide und misst nach.
Reflektor polieren würde ich nicht empfehlen!Wird meistens Nichts :eek:

Mir kommt es so vor,wie wenn Olight
einfach die gleiche Lampe genommen hat,eine XM-L und anderen Reflektor verbaut hat,und beim Treiber kann ich es nicht genau sagen,weil ich ihn nicht selber gemessen habe.

Mir gefällt das sehr gut mit dem Schalter. :)
Finde ich persönlich sehr edel und funktionel gemacht.:thumbup:
Aber ist wie immer Geschmacksache.;)

Sollte bei jedem Händler der Olight vertreibt nachzubestellen zu sein.

Gruß Xandre
 
  • Danke
Reaktionen: tanne-42

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.044
5.240
113
BaWü
Beim Händler einen für die SR 50 bestellen und probieren ob er passt.

Heute ist mein Glas gekommen,bestellt für die SR 51
und bei der SR 50 eingebaut.;)
Passt oder ist einfach das Gleiche.;)
Wie warscheinlich so vieles bei den Zwei.

Gruß Xandre

Es passt doch nicht ganz:rolleyes:

Beim Einbauen habe ich gepennt,oder mir ist es nicht aufgefallen.
Das Glas der SR 51 ist im Durchmesser bischen kleiner.

Meine Vermutung, dass vieles "gleich "ist bei den Zwei muss ich revidieren.

Gruß Xandre
 

karli

Erleuchteter
31 Januar 2011
97
39
18
Oberfranken
Übrigens hat die SR51 analog der S35 einen Modus zum Schutz gegen unbeabsichtigtes Einschalten: Einfach bei gedrücktem Bedienknopf drei Mal den Wechsel High -> Low -> High abwarten, dann schaltet die Lampe ab und muss per dreimaligem schnellen Tastendruck wieder zum Leben erweckt werden.
 
  • Danke
Reaktionen: walter01
27 September 2010
27
1
3
Hi Leute,
ich habe aktuell noch eine Wolfseye T3 (3x XP-G 5).
Glaubt ihr es lohnt sich auf die SR51 zu wechseln. Ich möchte schon throw aber auch im Nahbereich soll alles schön ausgeleuchtet sein.
Von der T3 war ich anfang absolut überwältigt aber nun will ich mehr.
Oder soll ich dann gleich zur SR92 greifen? Ich habe aber Angst das mir diese zu schwer ist und im Alltag nicht mitgenommen wird. ?(
Danke schon mal für Tipps :thumbsup:
 

Sepultura1972

Flashaholic*
13 November 2011
647
184
43
Bayern
Da ich nun auch die besagte Lampe habe,

kurze Anmerkung zum Markus (MSITC):
Soll nur als Tipp gedacht sein (will da nicht kritisieren),
Das Holster passt super gut! bzw. die Olight passt super in das Holster, allerdings mit dem Lampenkopf nach unten! Dann verjüngt sich der Reißverschluß nach oben hin und die Lampe kann selbst bei geöffneter Lasche nicht rausfallen!

Aber um was es mir eigentlich geht:
Weiß jemand wieviel Ampere die SR51 auf High (bzw. auf Low) zieht?
Habe da schon einige Zeit gesucht, aber nichts zu finden!

Oder aber es kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich bei dieser Lampe selbst am besten Ampere meßen kann (bei Lampen mit Clicky bzw, 1x Akku kein Problem, aber bei der SR51 und auch bei der TK35 habe ich mich noch nicht rangetraut zum Ampere meßen!)
 

moregothic

Flashaholic*
29 Dezember 2010
554
144
43
www.facebook.com
Hab ich die Luxmessung im Review überlesen?

Ich hab bei gearbest die Version mit XM-L2 gekauft und mag sie sehr. Gemessen habe ich 55600lx@1m bei Messung auf 2m. Selbst der Low Mode schafft noch 12000lx@1m.

Natürlich kommt sie in der Leistung nicht z.B. an eine Supbeam K40 ran, ist aber kompakter und leichter. Derzeit mein Favorit auf der Hunderunde :thumbup: