Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] - Olight S1 Baton

Andi

Flashaholic**
3 Februar 2011
2.557
2.482
113
`z Kanza
www.andis3d.de
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Olight S1 Baton



BezugsquelleGearBest
Preis$49,95
empfohlene VersandartGermany Express





Technische Daten: Olight S1 Baton

LeuchtquelleCREE XM-L2
Leuchtstufen3 + 2 (High-Mid-Low + MoonLight-Strobe)
High500/300 Lumen / 1,5 Min./1 Std.(RCR123A) - 1,5 Min./1,5 Std.(CR123A)
Mid80 Lumen / 4 Std.(RCR123A) - 6 Std.(CR123A)
Low8 Lumen / 25 Std.(RCR123A) - 40 Std.(CR123A)
MoonLight0,5 Lumen / 15 Tage(RCR123A) - 25 Tage(CR123A)
Stromversorgung 1 x RCR123A(3,7V) / 1 x CR123A(3V)
Luxwert3000
Reichweite110m
SchalterSeitenschalter am Kopf
Tailcapmagnetisch
AnodisierungHAIII
WasserdichtIPX-8
Gewicht30g (ohne Akkus)
Abmessungen61 mm x 21 mm


Die Verpackung:
Die Lampe kommt in einer kleinen Plastikverpackung.​

1.jpg



Der Lieferumfang:
  • Lampe
  • Bedienungsanleitung
  • 2 O-Ringe (dienen als Halter in der Verpackung)
  • Clip (an der Lampe montiert)
  • Lanyard (mit Einfädelhilfe)

2.gif


Die Bedienungsanleitung:
Man sehe und staune, sogar in Deutsch.​
3.jpg

Bedienung der Olight S1 Baton:

LampenzustandBetätigung des SchaltersFunktion
AUSdrückenLampe AN (Leuchstufe aus Memory)
AUSgedrückt haltenLampe AN (MoonLight)
AUS2 x drückenLampe AN (HIGH)
ANdrückenLampe AUS (Mode wird ins Memory gespeichert(außer Strobe), Timer wird deaktiviert)
ANgedrückt haltenModi wechseln
AN2 x drückenTimer wird eingeschalten (3Min.)
AN (Timer aktiviert)2 x drückenTimer wird umgeschalten (9Min.)
AN3 x drückenStrobe


Das Lanyard:
Mit Einfädelhilfe.​
4.jpg



Die Lampe:
Perfekte Verarbeitung in Miniaturformat.​

12.gif



5.jpg



6.jpg


7.jpg




Eine Besonderheit der Lampe:
Der Akku kommt "falschrum" in die Lampe, deshalb auch die Kennzeichnung. Es kann aber auch nichts passieren, wenn man das mal vergisst, da die Lampe über einen Verpolungsschutz verfügt. Auch eine Temperaturregelung ist vorhanden, was leider fehlt, ist eine Akkuüberwachung, weshalb man nur geschützte Akkus verwenden sollte!​
8.jpg



Tailcap geöffnet:
Das finde ich sehr gut an der Lampe, daß diese trotz der sehr kleinen Größe über eine abschraubbare Tailcap verfügt. Hier gut zu erkennen, der Magnet, der sich unter der Feder in der Tailcap befindet.​
9.jpg



Magnet demontiert:
Durch das System, mit dem der Magnet in der Lampe befestigt ist, kann man diesen sehr leicht entfernen.​
10.jpg



Blick in die Lampe:
Auch auf der gegenüber liegenden Seite ist die Verarbeitung sehr gut. Die Federn sind sehr straff und überzeugen, überbrücken kann man sich hier wohl sparen.​
11.jpg



Die Lampe ohne Clip:
Ohne Clip ein richtiger Handschmeichler und trotzdem rollt die Lampe, bedingt durch das Design, nicht weg.​
13.jpg



Größenvergleich:
Hier sieht man mal, wie klein die Lampe eigentlich ist.​
14.jpg



15.jpg


Beamprofil und Lichtfarbe:

Olight S1 Baton gegen:
  • D.Q.G. Tiny II 26650 XP-G2 S3 2T (HIGH: 500 Lumen)
  • Olight SR MINI 3 x XP-L V6 3S auf 32mm Noctigon MCPCB (MID: 600 Lumen)

19.jpg



20.jpg



21.jpg



22.jpg



Beamshots:
Die 3 Lampen im Praxistest.​

16.jpg



17.jpg



18.jpg


Beamshots:
Nochmal als GIF.​

23.gif


P.S. Wer die Lampe günstig möchte, kann sich bei mir melden.​
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hannoveraner

Flashaholic**
8 Dezember 2012
1.434
823
113
Hannover
Acebeam
Danke Andi! :thumbup: Endlich ein Review der S1.

Ich durfte das Lämpchen auch schonmal kurz bespielen, sie ist wirklich extrem klein.
Eine kleine Anmerkung dazu: Große Hände sollte man dabei nicht unbedingt haben, sonst kann sie einem dann doch schonmal aus der Hand rutschen. :rolleyes:

Sie ist zur S10 nochmal n knappen cm kürzer & im Durchmesser auch nochmal 2mm kleiner - beachtlich!
Sie hat übrigens eine TIR-Optik verbaut.

Grüße
 

Andi

Flashaholic**
3 Februar 2011
2.557
2.482
113
`z Kanza
www.andis3d.de
Vielen Dank für die netten Beiträge zu den Bildern...

habe für dieses Review ~1400 Fotos gemacht.
Das meiste sind Fokusreihen, damit alles von vorn bis hinten scharf abgebildet wird.
Das Ganze läuft dann durch den RAW Entwickler, wird zusammengefügt und landet zur Bildbearbeitung in Photoshop.
Dort erstmal alles freistellen und den Schatten als eigene Ebene ebenfalls auf die Hintergrundfarbe anpassen.

Ihr könnt euch vorstellen, das dauert. ;)

p.s. da meine Fotoausrüstung bei solchen Sachen an ihre Grenzen kommt und als eizige Beleuchtung ein Dachfenster herhalten muss, muss ich eben mehr "bescheissen". :D
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
p.s. da meine Fotoausrüstung bei solchen Sachen an ihre Grenzen kommt und als eizige Beleuchtung ein Dachfenster herhalten muss, muss ich eben mehr "bescheissen". :D

Aber sehr, sehr gut "beschissen", muss ich schon sagen. :thumbsup:
Das da ´ne unheimliche Menge an Arbeit drin steckt, kann man sich schon vorstellen. Vielen Dank dafür.

Gruß Micha
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.605
2.537
113
Hessen / MTK / Taunus
Vielen Dank für die netten Beiträge zu den Bildern...

habe für dieses Review ~1400 Fotos gemacht.
Das meiste sind Fokusreihen, damit alles von vorn bis hinten scharf abgebildet wird.
Das Ganze läuft dann durch den RAW Entwickler, wird zusammengefügt und landet zur Bildbearbeitung in Photoshop.
Dort erstmal alles freistellen und den Schatten als eigene Ebene ebenfalls auf die Hintergrundfarbe anpassen.

Ihr könnt euch vorstellen, das dauert. ;)

p.s. da meine Fotoausrüstung bei solchen Sachen an ihre Grenzen kommt und als eizige Beleuchtung ein Dachfenster herhalten muss, muss ich eben mehr "bescheissen". :D

Das sieht man auf jeden Fall das darin Arbeit steckt :)
Vielen Dank nochmal :thumbsup:

Gruß
Nightbreed
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.132
113
Die Verschmelzung mit dem Untergrund ist super gelungen, das gefällt mir richtig gut und das Review als solches natürlich auch:thumbsup:

Gruß
Klaus
 

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.071
1.806
113
Lübeck
Vielen Dank für die netten Beiträge zu den Bildern...

habe für dieses Review ~1400 Fotos gemacht.
Das meiste sind Fokusreihen, damit alles von vorn bis hinten scharf abgebildet wird.
Das Ganze läuft dann durch den RAW Entwickler, wird zusammengefügt und landet zur Bildbearbeitung in Photoshop.
Dort erstmal alles freistellen und den Schatten als eigene Ebene ebenfalls auf die Hintergrundfarbe anpassen.

Ihr könnt euch vorstellen, das dauert. ;)

p.s. da meine Fotoausrüstung bei solchen Sachen an ihre Grenzen kommt und als eizige Beleuchtung ein Dachfenster herhalten muss, muss ich eben mehr "bescheissen". :D

Und das alles, um sie dann auf 1200x1000 runterzubrechen :eek: schade drum!:S gibts das animierte Bild nochmal irgendwo in Originalauflösung zu bewundern?
 

Andi

Flashaholic**
3 Februar 2011
2.557
2.482
113
`z Kanza
www.andis3d.de
Das animierte Bild hab ich größer, aber im Forum würde das nur Probleme machen und mit meinem Webspace muss ich auch etwas sparen.
Wobei meine Kamera für eine 1:1 Ansicht nicht gut genug ist, FullHD geht meist noch. ;)

...ups, waren nicht 1400 Fotos, sondern nur die Hälfte, hab die RAW´s mitgezählt. :rolleyes:
 
Trustfire Taschenlampen