Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Olight Array - Kopflampe für Läufer mit Magnetladefunktion

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.020
6.252
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Heute darf ich euch hier die Olight Array vorstellen. Es handelt sich dabei um eine Kopflampe die speziell für Läufer entworfen wurde.
Es gibt bereits ein sehr gutes Review von @amaretto welches ihr HIER finden könnt!

Die Array wurde mir für das Review kostenlos von Olight zur Verfügung gestellt :thumbup: Vielen Dank an dieser Stelle an Harris von olightworld.com!
IMG_7953k.jpg
Technische Daten (Herstellerangaben)
HerstellerOlight
ModellOlight Array
LEDHigh Performance Cool White LED
MaterialAluminium + Kunststoff
ReflektorTIR Lens + frosted TIR Lens
Leuchtstufen4+1 Blink Modi
Helligkeit Max400 Lumen
Helligkeit Min50 Lumen
Reichweite1600cd (80m)
Laufzeit max.13h
Laufzeit min.2.5h
Mode MemoryJa
Schalterelektronischer Taster (seitlich am Stirnband
USB LadefunktionJa (Magnetladestecker)
Stoßfest1m
WasserfestIPX4
Akkubox64.5x42.4x24mm
Kopfgröße45x23x24mm
Gewicht124g

Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
ModellAkkuboxKopfgrößeGewicht mit Akku
Olight Array65.52x42.33x~20mm44.7x16.33x18.38mm125g

Die Gewichts- und Größenangaben dieser Kopflampe dürften ziemlich genau stimmen, es ist halt immer die Frage von wo aus der Hersteller gemessen hat (beim Kopf z.B.).
Das Gewicht passt fast aufs Gramm genau!
Leider konnte ich nirgends ermitteln welche LED's nun genau verbaut sind. Finde es schade, dass dies der Hersteller nicht gleich angibt :thumbdown:

IMG_7951k.jpg
Meine Lumen-Messungen

Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
Olight ArrayOlight 2000mAh LiPo AkkupackFlood Low50lm64lm
Flood High200lm236lm
Flood+Throw Low100lm132lm
Flood+Throw High400lm473lm

Die Array übertrifft in sämtlichen Stufen die vom Hersteller angegebene maximale Helligkeit! :thumbup: Leider auch in den niedrigen Stufen, somit eignet sich die Array nur bedingt um zum Beispiel ein Buch zu lesen, da mit gemessenen 64 Lumen eine gewisse Eigenblendung gegeben ist.

IMG_7948k.jpg
Meine Lux-Messungen

Gemessen wurde wie bisher mit einem Abstand zwischen Lampe und Luxmeter von 765cm, Raumtemperatur ~16°C. Der Messwert wurde mit voll geladenen Akkus etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten der Lampe erreicht!

LampennameLEDReflektorverwendete AkkusLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
Olight Arrayn.a.TIR LensOlight 2000mAh LiPo Akkupack1600cd80m2189cd94m

Die Array übertrifft auch die vom Hersteller angegebene Reichweite um ein ganzes Stück :thumbup: Klar ist diese Stirnlampe keine Lampe um damit in ein paar hundert Meter etwas zu suchen, jedoch für den gedachten Einsatzzweck völlig ausreichend und super gut nutzbar. Zudem kann man ja noch die Throw LED abschalten und man hat ein super floodiges Lichtbild das auch Indoor gut zu gebrauchen ist!

Da ich die Lampe jetzt schon einige Male in Gebrauch hatte, würde ich die effektiv nutzbare Reichweite auf höchster Stufe auf etwa 35-40m einschätzen. Klar erkennt man in 50m Entfernung auch noch eine (helle) Hauswand, aber wirklich Details kann man dort dann nicht mehr erkennnen.

Verpackung und Zubehör
_Verpackung gesamt.jpg
Geliefert wird die Array in einer Kartonbox, die hauptsächlich in weiß und schwarz gehalten ist.
Öffnet man die Box so kommt eine von Olights Transportboxen zum Vorschein! Das finde ich klasse :thumbup: somit hat man dann gleich eine passende Aufbewahrungsbox in der die Kopflampe gegen mechanische Beschädigung und auch Feuchtigkeit etwas geschützt wird!

IMG_8048.JPG
Das mitgelieferte Zubehör ist zwar recht überschaubar, dennoch ist alles dabei was man für den normalen Betrieb benötigt.

- Stirnlampe mit Kopfband und Akkubox
- USB-Magnetladekabel
- 2 Stk. Clips für die Helmmontage
- Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen (auch Deutsch)

Schade finde ich das es keine Möglichkeit gibt den Akku selbst zu tauschen (Gehäuse scheint verklebt). Wäre in meinen Augen sinnvoller gewesen das Gehäuse für einen normalen 18650er oder 21700er zu konstruieren damit man im Notfall auch mal den Akku schnell wechseln kann.

Verarbeitung
IMG_8065.JPG
Die Array ist sehr gut verarbeitet und es gibt eigentlich nichts zu bemängeln! Weder konnte ich am Aluminiumkopf irgendwelche scharfen Grate oder Beschädigungen in der Anodisierung finden, noch weist das Kunststoffgehäuse von der Akkubox unschöne Stellen auf.


IMG_8061.JPG
Der Verbindungsstecker von Akkubox zum Lampenkopf ist zusätzlich mit einem Metallbügel gesichert. So wird effektiv ein unbeabsichtigtes Abstecken verhindert :thumbup:
Zudem ist eine Dichtung in der Steckverbindung integriert, womit ein Schutz gegen eindringende Feuchtigkeit gewährleistet ist.
Der Taster lässt sich recht leicht drücken und ist durch die seitliche Positionierung leicht im Dunkeln zu finden.

IMG_8067.JPG
Hier sieht man gut den Unterschied zwischen der Flood und Throw LED. Bei einer LED ist die Linse aufgeraut (frosted) damit das Lichtbild flutiger und homogener wird.
Die LED's scheinen gut zentriert zu sein was durch die TIR Linsen kaum anders möglich ist.

Magnetladefunktion
IMG_8059.JPG
Der fest verbaute LiPo Akku lässt sich mit Hilfe vom mitgelieferten Magnetladekabel aufladen. Während dem Ladevorgang leuchtet die LED am Ladestecker rot. Ist der Akku voll aufgeladen wechselt diese LED auf Grün.

UI (User Interface - Bedienung)
IMG_8062.JPG

Bedient wird die Lampe über den seitlich sitzenden elektronischen Taster.
Die Bedienung ist sehr einfach und in der BDA sehr gut beschrieben!

Ein kurzer Klick schaltet die Lampe in der zuletzt benutzten Helligkeitsstufe ein (Mode memory). Drückt und hält man den Taster gedrückt, so kann man zwischen den beiden Helligkeitsstufen wechseln (LOW-HIGH-LOW-HIGH...). Ein Doppelklick bei eingeschalteter Lampe aktiviert / deaktiviert die Throw LED. Auch hier hat man dann wieder die beiden Leuchtstufen zur Verfügung.
Ein Dreifachklick bei eingeschalteter Lampe aktiviert die SOS Funktion. Die SOS Funktion verwendet dabei die vorher eingestellte Helligkeitsstufe.

Lichtbild und WhiteWallShot
_Beamprofil.gif

Das Lichtbild ist deutlich flutig und bietet auch bei eingeschalteter Throw LED nur eine begrenzte Reichweite. Welche jedoch für den gedachten Einsatzzweck als Lauflampe ausreichend ist.

_WWS.gif
Die Lichtfarbe ist sehr schön Kaltweiß und weist kaum einen Tintshift ins grünliche oder bläuliche auf! Nur schade das die Array nicht mit NW LED's verfügbar ist.

Laufzeitmessung Olight Array 10min.jpg
Selbst nach über 10 Minuten Laufzeit übertrifft die Array noch die vom Hersteller angegebenen 400 Lumen auf der höchsten Stufe. Generell wird die Leistung sehr konstant gehalten und reagiert auch auf Temperaturveränderungen.

Olight Array gesamt.jpg

Erst nach knapp 50 Minuten wird die 400 Lumen Marke unterschritten :thumbup:
Nach etwa 115 Minuten gesamter Laufzeit sinkt die Lichtleistung dann kontinuierlich ab und die Lampe geht nach fast 140 Minuten aus. Mit über 2h Laufzeit dürfte die Lampe somit auch für ausgedehntere Lauftouren im Dunklen geeignet sein.

Während dem Test konnte ich eine maximale Temperatur von 66.5°C messen! :oops: Das ist schon nicht mehr wenig, aber auch nicht weiter verwunderlich, da der Lampenkopf einfach fast keine Kühlmasse zur Verfügung hat!

Nach dem Test hatte der Akku noch 3.12V Restspannung (konnte ich über den Magnetladeanschluss messen). Der Akku wird dann mittels eines Handyladegeräts oder einer Powerbank und dem beiliegendem Magentladekabel geladen. Dabei zieht es 0.85A @5.10V und lädt den Akkupack auf 4.19V auf.

Fazit
IMG_7955k.jpg
Die Array ist eine wirklich schöne, kleine und leichte Kopflampe die sicherlich perfekt für den vorgesehenen Einsatzzweck passt. Leider bietet sie kein wirkliches Moonlight, weswegen für mich die Einsatzmöglichkeiten schon etwas beschränkt sind!
Der fest verbaute Akku dürfte für einige interessierte Käufer ein Dorn im Auge sein, weswegen ich es super fände wenn man die Akkus (zur Not) auch händisch wechseln könnte. Die Laufzeit und die dabei erreichte Helligkeit reichen für die meisten Einsätze aus. Der Preis ist gemessen an dem was man dafür bekommt für mich nur beim Angebot angemessen! Für den normalen Preis den man derzeit aufruft, gibt es meiner Meinung nach bessere Stirnlampen.

Pro :thumbup::
- solide Verarbeitung ohne Mängel
- Transportbox im Lieferumfang enthalten
- sehr einfache Bedienung
- maximale Leistung wird übertroffen
- sitzt gut am Kopf und drückt nicht

Con :thumbdown::
- kein Direktzugriff auf die niedrigste Stufe
- eine zusätzliche "richtige" Moonlight Stufe wäre super (max. 1-2lm)
- fest verbauter LiPo Akku

Vielen Dank fürs durchlesen, ich hoffe euch hat es gefallen! Falls Fragen auftauchen oder ich für euch was probieren soll, einfach hier reinschreiben.

Da seit 2 Wochen bei uns das Wetter mehr als schlecht für Beamshots ist, werde ich diese baldmöglichst nachliefern!

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.020
6.252
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Outdoor Beamshots

So nun hat es unser Wetter hier endlich zugelassen um ordentliche Beamshots zu machen! Leider ging dann bei der zweiten Location genau der Vollmond (war sogar ein "Super Vollmond") auf und hat die Beamshots leider etwas negativ beeinflusst :facepalm:
Aber besser so als gar nicht!

Einstellungen der Kamera
KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4f2.8ISO2000.8 Sek.17mm5200K


Location 1
Ganz vorne in der Mitte sieht man eine kleine Gelbe Tafel. Die ist etwas mehr als 50m weit von der Leuchtposition entfernt!
Loc1_01_Olight Array.JPGLoc1_02_Olight H1R.JPGLoc1_03_Armytek Elf C1 (WW).JPGLoc1_04_Armytek Elf C2 Warm.JPGLoc1_05_Zebralight H600w MKii.JPG

Hier die erste Location als GIF
Loc1_00_All.gif


Location 2
Die Büsche sind ca. 50m von der Leuchtposition aus entfernt
Loc2_01_Kontrollshot.JPG
Loc2_02_Olight Array.JPGLoc2_03_Olight H1R.jpgLoc2_04_Armytek Elf C1 (WW).JPGLoc2_05_Armytek Elf C2 Warm.JPGLoc2_06_Zebralight H600w MKii.JPG

Hier die zweite Location als GIF
Loc2_00_All.gif

Kurzer positiver Nachtrag zum Review:

Das Stirnband und die Halterung der Array gehören zu den am angenehmsten zu tragenden in meiner Sammlung :thumbup:
Ich habe es doch eher stramm eingestellt, jedoch drückt da nichts und es stört auch nach längerem Tragen nicht! Ganz anders hier zum Beispiel das Kopfpand der Skilhunt H03, davon bekommt ja fast Kopfschmerzen.

Das Lichtbild ist auch perfekt geeignet um einen Waldspaziergang zu machen. 400 Lumen hören sich nach nicht viel an, reichen aber in der Praxis mehr als vollkommen aus! Das einzig Negative was ich oft bemerkt habe, mir fehlt hier eindeutig eine richtig dunkle Stufe :thumbdown: Ich hoffe das Olight bei einer eventuellen Update Version eine Moonlight Stufe integriert (von mir aus nur bei der Flood LED). Sie könnte auch "versteckt" sein z.B. mit Doppelklick von AUS.

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Xandre und helicoil

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.109
5.316
113
BaWü
Acebeam
Nutze die Lampe hauptsächlich
um die Hunderunde zu machen-
Das Lauflicht als Rücklicht is wirklich sinnvoll-

Mittlerweile trage ich die Lampe als Halskette.
Vermutlich gefährlicher,aber noch angenehmer als auf dem Kopf-

Da reicht das Low locker aus und das Licht ist direkt vor den Füßen.
Und keine Gefahr auf Low,dass man sich die Jacke anfackelt-

Finde die Lampe und dein Review genial-

Gruß Xandre
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

MajorC

Flashaholic
25 Juli 2013
105
48
28
Ich habe die HS2 und mir immer ein Rücklicht gewünscht, da ich Lampe sonst fürs Laufen genial finde. Aber warum Olight nicht auf USB-C setzt sondern den doofen eigenen Anschluss verbaut?
Bei der alten HS2 war wenigstens Mini USB drin.
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.020
6.252
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Ich habe die HS2 und mir immer ein Rücklicht gewünscht, da ich Lampe sonst fürs Laufen genial finde. Aber warum Olight nicht auf USB-C setzt sondern den doofen eigenen Anschluss verbaut?
Bei der alten HS2 war wenigstens Mini USB drin.
Bzgl. dem Ladeanschluss das mag schon sein, nur darfst du nicht vergessen das im Gegensatz zu normalen USB Typ C oder Micro USB Anschlüsse der Magnetladeport von Olight wasserdicht ist und ohne zusätzliche Gummiabdeckung auskommt! Und wenn man weitere Olight Lampen (mit diesem Ladeport) besitzt, kann man auch die damit laden und braucht nur ein Kabel.
Klar wäre es schön wenn sich die Hersteller auf einen Typ einigen! Das wird aber ähnlich wie bei Smartphones wahrscheinlich noch lange nicht passieren :thumbdown:

Gruß Andi
 

MajorC

Flashaholic
25 Juli 2013
105
48
28
USB-C bekommt man auch Wasserdicht. Für zu Hause kann man auch gerne die ganzen Kabel rumliegen haben. Auch wenn ich es dort schon nervig finde. Aber wenn man mit so einer Lampe campen geht, ist man froh wenn man Abends das Handy abzieht und gleich die Kopflampe wieder ansteckt nachdem die Smart-Uhr vollgeladen ist. Und das alles nur über ein Kabel. Vielleicht gibt es ja noch eine Version 3 :)
Ansonsten eine tolle Lampe zum Laufen, kann sie sehr empfehlen. Nichts wackelt, nichts rutscht, auch ohne Überkopfband.
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.109
5.316
113
BaWü
Warum gibt es diese geniale Lampe nicht mehr zu kaufen ?

Gibt es Alternativen ? (max 100 Euro)

Also Akku und Rücklicht hinten.

Gruß Xandre
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.592
9.435
113
Hannover
Warum gibt es diese geniale Lampe nicht mehr zu kaufen ?
Es gibt doch jetzt die Array 2 und Array 2S, beide mit USB-C Anschluß und roter Akkustandsanzeige als "Rücklicht".
https://www.olightstore.de/olight-array-2-stirnlampe.html

Bin ja nun absolut kein großer Olight-Fan, aber die Array 2S musste ich mir im Sale bestellen, soll noch heute geliefert werden... :D
Ich bin auf die Gestensteuerung, das Rotlicht und den verbauten Akku der 2S wirklich gespannt...
https://www.olightstore.de/olight-a...treamerId=1432673000674689027&channel=default

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Xandre

hydrou

Stammgast
8 August 2021
72
42
18
42
Steinfurt
www.instagram.com
Ich kann Petzl Nao oder Nao+ empfehlen, liegt knapp über der Grenze, ist aber ihr Geld wert. Vor allem, wenn man regelmäßig abends oder nachts draußen Sport macht oder wandert. Gerade das rote Rücklicht im Dauermodus oder Blinklicht ist für Autofahrer sehr gut sichtbar. Das ist das rote Licht der Olight nur ein Witz dagegen, was Autofahrer leicht übersehen.
 
  • Danke
Reaktionen: Xandre

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.109
5.316
113
BaWü
Die Petzels sind mir zu groß.
Am Helm ok,
aber über der Mütze zu" globig "
Der größere Akku ist für meine kleineren Einsätze
auch nicht von Nöten.

Das mit dem Lauflicht der Array kann ich so nicht bestätigen,
man sieht es meiner Meinung nach echt sehr gut.

Danke Casi,die hat ich noch nicht auf dem Schirm :thumbup:

Gruß Xandre
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.592
9.435
113
Hannover
Meine Array 2S ist angekommen ! :D

Die Gestensteuerung ist für mich ein Knaller und funktionierte beim ersten ausprobieren einwandfrei ! :thumbup:

Und das Rotlicht an der Vorderseite scheint ordentlich Bumms zu haben, die roten LEDs an der Hinterseite des Akkus blinken dauerhaft.
Bin auf Beamshots gespannt...

full



full



full




Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
17 Juli 2014
5
0
1
Habe auch gestern die Array 2S bekommen - eigentlich bin ich ganz zufrieden, nur blende ich meistens selbst bei der Gestensteuerung :).
Hatte vorher schon die HS2 und die alte Array, was mich bei der 2S aber massiv stört ist dieses unglaublich billige Stirnband :mad:, dieses war sowohl bei der HS2 als auch bei der alten Array um Häuser besser.

Gruß
Clemens
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.592
9.435
113
Hannover
Habe auch gestern die Array 2S bekommen - eigentlich bin ich ganz zufrieden, nur blende ich meistens selbst bei der Gestensteuerung :).
Hatte vorher schon die HS2 und die alte Array, was mich bei der 2S aber massiv stört ist dieses unglaublich billige Stirnband :mad:, dieses war sowohl bei der HS2 als auch bei der alten Array um Häuser besser.

Gruß
Clemens
Ja, mir wäre der Sensor zur Gestensteuerung seitlich am Gehäuse auch lieber...
Und ein Wechselakku wäre ein weiterer großer Schritt nach vorne...

Gruß
Carsten
 

fehlikz

Flashaholic
18 Januar 2021
177
108
43
Recklinghausen
Schade finde ich bei Array 2 und 2S, dass das Kabel nicht mehr gesteckt ist. Das hat natürlich auch Vorteile - bei der normalen Array fand ich aber interessant, dass man sie auch direkt per Mikro-USB Kabel anschließen konnte. Bei längeren Touren konnte man sie dadurch an einer Powerbank betreiben, entweder am Stirnband, oder am Rucksack.
 
11 September 2021
35
18
8
Am Ufer des Lechs…
@casi290665 - bist Du immernoch mit der Gestensteuerung zufrieden? Ich schleiche um eine neue Stirnlampe rum und die Array 2S könnte ich mir durchaus auch vorstellen. Nur bin ich halt echt skeptisch bei Allem, was in Richtung Gesten geht. Nicht dass ich da wild fuchtelnd neben der Straße stehe und der entgegenkommende Autofahrer denkt, ich zeige ihm den Scheibenwischer...:pfeifen:
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.592
9.435
113
Hannover
@casi290665 - bist Du immernoch mit der Gestensteuerung zufrieden? Ich schleiche um eine neue Stirnlampe rum und die Array 2S könnte ich mir durchaus auch vorstellen. Nur bin ich halt echt skeptisch bei Allem, was in Richtung Gesten geht. Nicht dass ich da wild fuchtelnd neben der Straße stehe und der entgegenkommende Autofahrer denkt, ich zeige ihm den Scheibenwischer...:pfeifen:
Die Array 2S kann ja per Geste und per Schalterdruck bedient werden, so stehst Du nicht an der Straße und andere denken, daß Du ihnen zeigst, sie wären bescheuert ("Scheibenwischergeste")...
 
  • Danke
Reaktionen: Firewitch
Trustfire Taschenlampen