Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Niteye TF25

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo Forum,

dieses Mal stelle ich euch die Niteye TF25 vor.

Eine Lampe mit Drehring ist für Flashies immer verführerisch. Einfache Auswahl der Leuchtstufen durch simples Drehen am Rad. Bisher gab es das bei Jetbeam zb. in der RRT21 oder bei Sunwayman. Beides zu recht ordentlichen Preisen. Die Niteye TF25 ist da schon günstiger im Preis. Schauen wir uns mal an, ob es auch ein Schnäppchen ist.

Die TF25 liegt mit ihrem schlanken Batteriekörper gut in der Hand und leuchtet mit dem größeren Reflektor ordentlich weit. Dabei ist sie noch so kompakt, dass sie selbst in der Hosentasche Platz findet.

Die Verpackung:



Die Lampe:



Technische Daten:
- Cree XM-L U2 mit 50.000 Stunden Lebensdauer
- Smooth-Reflektor für große Reichweite
- Einstellen der Helligkeit durch Selektorring
- Stufenloses Dimmen von 2 - 500 Lumen
- Maximale Leistung 500 lm (1 Std.)
- Sonderblinkfunktion Stroboskoplicht mit 500 Lumen
- Leuchtweite: 280 Meter
- Intensität: 13000 cd
- Taktischer Endschalter mit Druckschalter für Moment- und Dauerlicht
- Hart-anodisierte Oberfläche
- Wasserdicht gem. IPX-8
- Speziell beschichtete Linse
- Wegrollgehemmtes Design
- Länge: 15,4 cm
- Durchmesser Kopf: 4,9 cm
- Durchmesser Batterierohr: 2,54 cm
- Gewicht: 185 Gramm ohne Batterien
- Betrieb mit 2x CR123A-Batterien oder mit 1 x 18650er Akku

Lieferumfang:
- Fangschnur /Lanyard mit Befestigungsring
- Gürtelholster
- Ersatzgummi Endschalter und Gummi für den sog. Zigarrengriff
- 2 O-Ringe


Komplettes Paket:


Mit montierter Fangschnur:



Das unten offene Holster:



Verarbeitung:
Von vorn bis hinten ist die Verarbeitungsqualität der TF25 auf hohem Niveau. Hier kann man sagen, dass auf Jetbeam Niveau Taschenlampen gebaut werden. Die dunkelgraue/anthrazitfarbene Anodisierung des Gehäuses wirkt edel. Einen optischen Akzent setzt der satt laufende und spürbar rastende Selektorring aus Edelstahl. Er ist relativ stramm zu drehen, verhindert so aber unbeabsichtigtes Verstellen der Helligkeitsstufe. Auch der Druckschalter (taktischer Forward-Clicky) der Tailcap ist recht straff zu bedienen und hat jedoch ein sehr weiches Schaltfeeling zu vermitteln.

An beiden Enden der Lampe sorgt jeweils ein Ring aus Edelstahl für Schutz vor Stößen. Am Lampenkopf gerade ohne Zacken abschließend, am Lampenende ebenso. Über die perfekt zentrierte LED und den makellosen Reflektor gibt es nichts zu meckern. Das sauber geschnittene und gefettete Gewinde läuft seidenweich. Ein lock-out ist durch die Anodisierung des Gewindes möglich. Vergoldete Federn und Kontakte sucht man vergeblich, aber auch so macht die Qualität der Lampe Freude.

Die Beschriftung der Lampe ist sehr gut umgesetzt worden. Keine Farbunterschiede erkennbar.
Das mitgelieferte Holster ist ebenfalls sehr schön verarbeitet und man braucht keine Angst zu haben, dass dieses nach kurzer Nutzungsdauer auseinanderfällt.

Die Fangschnur ist mit einer der besten die ich aktuell erlebt habe. Starkes, dickes Material zu dem man Vertrauen haben kann. Monatge über den mitgelieferten Ring am hinteren Ende der Lampe zwischen Endkappenschalter und Lampenbody. Siehe Foto weiter oben.

Tailstand ist wegen des hervorstehenden Schalterknopfes nicht möglich. Es ist jedoch auch seit längeren wieder eine Lampe, die einen hervorstehenden Schalter hat. Mir persönlich gefällt das besser, da es das Momentleuchten vereinfacht.

Im Detail, fehlerfreie Anodisierung:


Edelstahl am Lampenbezel:


Und an der Tailcap:





Blick auf die exakt zentrierte LED:



Auch innen hui, das sauber geschnittene Gewinde:


Auseinandergeschraubt:



Größenvergleich mit 18650 Akku:



Stromversorgung:
Die TF25 kann wahlweise mit zwei CR123A Lithium-Batterien oder einem 18650 Lithium-Ionen-Akku versorgt werden. Der Strombereich wird von 3-6 Volt angegeben. Flattopakkus von AW funktionieren und passen ohne Probleme in die TF25. Gleiches gilt für die anderen Buttontop Akkus von Enerpower und Eagletac.


Bedienung:
Man kann die Lampe intuitiv wie einfach bedienen. Über den Clicky wird die Lampe ein- oder komplett ausgeschaltet, mit dem Selektorring wird die gewünschte Helligkeit eingestellt. Ausgehend von der Standby-Position des Ringes quasi „0“ Position, gelangt man über einen sehr deutlichen Rastpunkt nach links in den Stroboskop. Nach rechts regelt man über feinere Rastpunkte von dunkel nach hell. Am Anfang ist der Helligkeitsunterschied groß, am Ende des Regelwegs des Rings ändert sich die Helligkeit nur wenig. So ein Verhalten ist nicht unüblich bei Lampen mit Selektorring.

Selektorring aus Edelstahl:



Lichtbild:
So wie es der Reflektor schon hoffen lässt, erhält man tatsächlich einen Beam für große Reichweite. Nach dem gut gebündelten Spot kommt noch ein wenig Corona und daran schließt sich ein sauberer Spill an ohne Artefakte. Die Lichtfarbe ist kaltweiss ohne störenden blauen, gelben oder grünen Färbungen. Alles in allem ein sauberer Beam trotz glattem Reflektor. Auch das ist Zeichen von Qualität. Der Reflektor ist größer als bei der Niteye TF20. Somit sind die Leuchtweiten auch höher.

Der Hersteller gibt für die kleinste Leuchtstufe 2 Lumen an. Das scheint mir eher 10 Lumen zu sein.



Fazit:
Die Niteye TF25 ist ein hübscher Thrower in edlem Outfit. Kein Lumenmonster aber eine durchweg solide und helle Lampe mit komfortabler Helligkeitsregelung mittels eleganten Drehring.


Viele Grüße

euer Lampentroll


Marcus
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Acebeam
super review ! und eine klasse lampe... das verlockt ja schon wieder.
da ich von der eye10 schon sehr angetan bin, wäre dies vllt als großer bruder eine tolle erweiterung.

kannst du beamshots nachreichen ? lichtfarbe würde mich interessieren ( eye 10 mit u2 hat eine tolle) , und die reichweite wäre für mich von interesse!

Danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Habe noch eine frage. Bei meiner eye 10 sind die ersten 3 schaltstufen nicht zu gebrauchen ( falls licht kommt dann so wenig das man nichts sieht) ist dies hier auch so, oder ab der ersten stufe licht?
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hi,

also, du hast bereits in der ersten "Stufe" Licht zur Verfügung. Das ist hier etwas besser gelöst als bei der Eye10. Da hast du recht.

Die Reichweite ist ok, gemessen habe ich 13400 Lux. Der große Reflektor produziert dann doch schon mehr Reichweite als zb. die TF20.

VG

Marcus
 
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
habe leider keine agnung was die TF20 so an reichweite bringt... nur sehe ich mich in letzter zeit nach einem 1x 18650 thrower um und vllt kommt die niteye mit in betracht, wenn die als thrower taugt.
kannst du die reichweite abschätzen ? ggf beamshot machen ? *liebguck* ;)
 

Lampi-on

Flashaholic**
6 Februar 2012
3.046
2.127
113
Schwäbische Alb
Hallo Marcus,

danke für das Review.:thumbup:

Interessante Lampe, was die Bedienung angeht.

Selektorring:thumbup: Standby zwischen Strobe und Low:thumbup:
Für mich das ideale UI.

Gruß Hacki:)
 

dirk.online

Flashaholic*
4 Dezember 2010
470
143
43
Olight Shop
auch mir hat dein review sehr gut gefallen. suche nämlich auch noch eine 18650'er lampe.

muss mich nur noch entscheiden zwischen et g25c2 mk2, jetbeam rrt-21 oder eben der hier toll beschriebenen tf25.

brauche nur noch ein paar beamshots. aber ich habe zeit

gruß dirk
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Seit gestern kann ich mich auch stolzer Besitzer dieser Lampe nennen! Anhand der Posts hier gehe ich mal davon aus das die Lampe aber gar nicht mal so riesen anklang gefunden hat ?!

Ich finde die Lampe echt klasse, sehr gute Qualität, geiles UI und irgendwie extrem kompakt. Trotz des größeren Kopfes wirkt die Lampe irgendwie kompakter als meine Nitecore P25.
Ärgern tut mich zZ eines: mit montiertem Combat Ring lässt die Lampe sich so gut wie gar nicht mehr aus dem Holster heraus bekommen, hinein geht mit etwas fummeln.


Die Leistung der Lampe ist für einen Allrounder schon eher "gering", auch wenn sie ausreicht. Die Lampe hat einen extremen Spot ( extremer als bei meiner C8 ).
Aber irgendwie fände ich es schön wenn die Lampe von der Leistung her mit anderen mithalten könnte.
-> jemand eine Idee wie man die Lampe Pimpen könnte ? So auf ~1000Lm wäre klasse. XM-L soll aber bleiben, ggf XM-L2 und der dome soll auch bleiben ;)
 

the_holodoc

Flashaholic**
7 August 2011
4.992
3.235
113
Die Leistung der Lampe ist für einen Allrounder schon eher "gering", auch wenn sie ausreicht. Die Lampe hat einen extremen Spot ( extremer als bei meiner C8 ).
Aber irgendwie fände ich es schön wenn die Lampe von der Leistung her mit anderen mithalten könnte.
-> jemand eine Idee wie man die Lampe Pimpen könnte ? So auf ~1000Lm wäre klasse. XM-L soll aber bleiben, ggf XM-L2 und der dome soll auch bleiben ;)

Vermutlich findet sich auf dem Treiber ein Messwiderstand, dessen Verringerung eine Erhöhung der LED Bestromung zur Folge hätte.

Beispiel für Modifikation des Messwiderstands an einer Thrunite TN31:
http://www.taschenlampen-forum.de/t...n31-strom-messungen-treiber-modifikation.html

Eine XM-L2 auf Kupferplatine ohne Sperrschicht würde sicher auch nicht schaden.

MfG Frederick
 
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
AW: Review: Niteye TF25

Hat jemand eine Idee wofür das dritte Kabel ist was auf der Pill angelötet ist?
 

Anhänge

  • uploadfromtaptalk1381165734717.jpg
    uploadfromtaptalk1381165734717.jpg
    31,9 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:

hille56

Flashaholic**
6 Dezember 2011
1.427
751
113
Magdeburger Börde
Technische Daten:
...
- Stufenloses Dimmen von 2 - 500 Lumen
- Maximale Leistung 500 lm (1 Std.)
- Sonderblinkfunktion Stroboskoplicht mit 500 Lumen
...
Könnte es sein das die TF25 wie die TF20 auch eine versteckte SOS Funktion besitzt?
Bei der TF20 kann man sie wie folgt aktivieren:
-dreimaliges Hoch- und Runterregeln der Helligkeit (ohne Standby zu erreichen)

Der Hersteller gibt für die kleinste Leuchtstufe 2 Lumen an. Das scheint mir eher 10 Lumen zu sein.
Vielleicht ist es wie bei der TF20 wo die 2 Lumen nur erreicht werden wenn man den Drehring aus der ersten Position leicht in Richtung Standby dreht bis die Led fast ausgeht. Ansonsten sind es eben ca. 10 Lumen die in der ersten Rastposition zur Verfügung stehen.


Gruß Mario