Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Niteye JA 10

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Nabend.

Ich habe vor kurzem die Niteye JA 10 erhalten, habe selber aber im Vorfeld so gut wie nix über diese Lampe gefunden. Aus diesem Grund versuche ich mich hier an einem kleinen, schnellen Review damit sich in Zukunft interessenten Informieren können.


Info des Händlers wo ich sie bezogen haben:
$34.34 Niteye JA10 CREE G2 180 LM 3 Mode Mini LED Flashlight w/Tail Magnetic Design - Deep Grey (1xAA)
( mit Code für super 23 €)

Description:
Name: Niteye JA10 CREE G2 180 LM 3 Mode Mini LED Flashlight w/Tail Magnetic Design - Deep Grey (1xAA)
Brand: Niteye
Model: JA10
Color: Deep Grey

Body :Aerospace aluminum
Beam Distance: 70m
Intensity:1100cd
Working voltage: 1-3.2V
Power Supply: 1*AA battery
Output and Runtime: Hi (180LM ;1.5h)>Lo (5LM ; 40h)> Strobe (180LM)
Waterproof: IPX-8

Features:
HD Lens
Lighting by the side
Switch button on the top
Magnetic design at tail
Solid stainless pocket clip, can be fixed on backpack, belt or pocket
User-defined infinitely variable dimming, output freely setting and intelligent memorize
Constant current circuit, constant brightness


Die Lampe kommt in einem Pappschachtel ohne Sichtfenster. Wie üblich sind plakativ die Spezifikationen der Lampe angegeben.


Ausgepackt findet sich:
-die Lampe
-anschraubarer Clip + 4 Inbus-Schrauben und passendem Schlüssel
-ersatz O-Ring
-ersatz Schaltergummi
-Bedienungsanleitung
-Garantiekarte
-und so ein Silicium Säckchen gegen feuchtigkeit.



Beim ersten befummeln der Lampe fällt direkt auf das sie, wie von Niteye gewohnt, auf hohem Niveu spielt.
Desweiteren viel mir direkt auf wie klein und vorallem schlank die Lampe ist ! Im gegensatz zu allen meinen anderen AA Lampen ist diese wirklich schlank.


v.l.n.r. Eye 10, Rofis JR30, JA 10, MSA 10
Hier sieht man deutlich den geringen Durchmesser des Batterierohres !

Eine kleine besonderheit der Lampe ist, das sie mit einer Linse ausgestattet ist und nicht mit Reflektor. Niteye selbst nennt es eine " HD " Linse, was genau das heisst und was sie besonders macht, weiss ich nicht.


Das Lichtbild wird durch die Linse schön weich und ermöglicht sogar auf kurze Distanz volle Power ohne große Eigenblendung. Aber, die Linse ist scheinbar nix für White Wall Fetischisten, das Lichtbild ist auf kurze distanzen (bis ~50cm) ungleichmäßig und der Hauptbeam sogar Eckig ! Das was eckig zu erkennen ist ( konnte es leider mit einem Foto nicht einfangen) scheint die LED selbst zu sein, wie bei einer Aspherischen Linse. Es ist an einer Seite des Spots der Teil der LED zu erkennen wo die Bonding Drähte sitzen, stört aber nicht und ist bei normalen gebrauch nicht sichtbar.

Desweiteren hat die Lampe am Heck einen Neodymagneten verpasst bekommen. Dieser hält wirklich ausgesprochen gut ohne auffällig ins Gewicht zu fallen oder sonst irgendwie zu stören.

Lampe Horizontal - hält gut

Lampe Kopf über - hält noch besser ;)




Gewindelöcher für den Clip



Der Hintern


Die Bedienung der Lampe ist sehr einfach und funktioniert sehr gut.
Durch einen einfachen druck auf den el. Schalter geht die Lampe mit ca 1s Verzögerung im zuletzt verwendeten Modus an. Drückt man den Schalter für ~2s fängt die Lampe an schnell zu "Rampen" und bleibt im max. High bzw Low stehen (oder halt wenn man den Schalter los lässt). Ein Doppelklick bei eingeschalteter Lampe aktiviert den Strobe Modus welcher ebenfalls Dimmbar ist.

Der Schalter gibt ein tolles Gefühl und Feedback an den Bediener. Dazu ist er griffig und gut erreichbar




Niteye gibt für die Lampe 180 lm an, welche ich nicht ganz bestätigen kann.
Ich habe einen kleinen Cellnig Bounce test gemacht:

JA 10 - 480Lux
JR 30 - 580Lux
MSA10- 380Lux

Alle Werte wurden mit demselben Akku ermittelt und nach 30s Laufzeit erfasst.
Ich weiss nicht ob die Rofis (125lm) deutlich heller als vom Hersteller angegeben ist, oder die Niteye (180lm) einfach alle deutlich dunkler...die angeblichen 180lm der JA10 reichen aber denke ich aus im Einsatz als zb EDC oder Kopflampe...


....als eine Kopflampe ist die JA10 bei mir nämlich geplant gewesen. Da sie mir so gut gefällt, könnte sie aber auch in den gelegentlichen EDC genuss kommen.
Als Kopfband habe ich eines von Intl-Outdoor, universell für Lampen.
Die JA10 passt soweit gut hinein, ragt aber an einer Seite doch etwas weit heraus.


Als Kopfersatz dient hier mein Diffusor der TK75


Mein Exemplar hat ein sehr niedriges Low von geschätzt 0,1Lumen ! Angegeben ist die Lampe eigentlich mit einem Low von 5lm, so wie sie auch andere hier im Forum besitzen.
Die Lampe ist gleich auf mit meiner Thrunite T20 und Thrunite Ti in der Firefly Variante

Low

Low auf ca 15cm - Wand ist nicht weiß

Was ich aber noch bemerkenswert finde, die Lampe hat selbst bei einer so niedrigen Lichtstärke keinen Farbstich. Nahezu alle meine anderen Firefly Lampen haben einen grünen stich im Licht...diese nicht :thumbup:



Da ich befürchtete das es heute abend wieder derart Nebelig wird das Outdoor Beamshots nicht möglich sind, habe ich heute Mittag welche im Flur gemacht.
Kontrolle

JA10

JR30

MSA10



Ich versuche heute abend noch Beamshots im Garten zu machen, kann aber nix versprechen. Sieht aber gerade nicht nach Nebelfronten aus.


Bitte entschuldigt die schwankende Fotoqualität :peinlich: ich habe keine Profiausrüstung und musste die Objekte mit anderen Lampen belichten :D


Fragen, Kritik, Verbesserungen immer raus damit.

Gruß
Robin
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.051
5.879
113
nördlich von Stuttgart
Hallo Robin, das ging aber flott mit dem review :) Danke dafür :thumbsup:

Also ich finde die JA10 zeigt doch im Flur ein sehr ausgewogenes Lichtbild im Vergleich, ob das jetzt 180lm sind weiß ich auch nicht, aber meiner Erfahrung nach absolut praxistauglich; Ich hatte jetzt die niteye mehrfach beim Laufen dabei, das taugt schon :thumbup:

Lediglich deine Kopfbandlösung gefällt mir nicht, ich würde da eher zum ultrafire elastic belt raten, das passt farblich besser und scheint auch besser zu passen, sofern man den clip unmontiert lässt.

Wolltest du dir nicht 3,2V LiFePo4 Akkus für die Lampe besorgen; wäre super wenn du darüber berichten würdest :)

Grüße Jürgen
 

Anhänge

  • IMG_1943.JPG
    IMG_1943.JPG
    64,9 KB · Aufrufe: 44
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Acebeam
AW: Review Niteye JA 10

Wolle ich,ja.
Habe über eBay eine anfrage an einen Händler ob er nach D senden kann ohne große Probleme. Die haben aber laut rück Mail auch Wochenende.

Sollte ich ihn den Genuss kommen welche zu bekommen, werde ich mich melden:thumbup:

Dein Kopfband sieht mal viel besser aus...
 
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
So war gerade im Garten:

Kontrollshot

JA 10 - Eneloop

JR 30 - Eneloop

MSA 10 - Eneloop


JA 10 mit 14500 LiIon :rolleyes:


Entfernung bis zur Steinwand sind laut GE 15m


Hier stinkt die JA10 etwas ab... schade eigentlich. Bin mal gespannt wie es mit 3,2V Akku aussieht, falls ich einen bekomme :)
 
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil

z7c9vx

Flashaholic
3 Dezember 2012
144
270
63
SüdBB
Hallo Robin,

danke für das Review. Ich habe mir auch eine bestellt und freue mich um so mehr zu sehen, daß das Lichtbild schön "weich" und flutig ist. So mag ich das.

Was ist das eigentlich für ein grünes "Ding" an Deiner MSA10?

Gruß
 
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
AW: Review Niteye JA 10

Das Ding an der MSA10, ist ein Zigarrengriff von Konrad dem hellen. Er hat einen extra Thread dafür... Aber mit TapaTalk ist verlinken sehr kompliziert...:rolleyes:
 
  • Danke
Reaktionen: z7c9vx
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
JA10 mit 14500 LiIon?

Wie lange hast du sie denn laufen lassen? :D
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.051
5.879
113
nördlich von Stuttgart
Was heißt hier Versuch?

Das ist doch super gemacht, da sind doch alle relevanten Informationen drin und man bekommt einen sehr guten Eindruck der JA10, und gleich mehrfach auf das TLF verwiesen :thumbsup:

Und deine JA10 hat definitiv ein niedrigeres low als meine, beim Leuchten in die Hand sieht man es deutlich;

Nur das mit der angegeben Akku Verwendung haut glaube ich so nicht hin, du sprichst von LiPo Akkus; ich glaube die liegen in der Spannungslage bei eher 3,7V. Gemeint waren sicher LiFePo4 Akkus, die in der Spannungslage bei 3,2V liegen;

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

Spawnie

Flashaholic*
15 November 2013
565
106
43
RLP
Mir kam beim lesen/anschauen ein ganz anderer Gedanke.

Mögen Akkus überhaupt Magneten?

Vermutlich wird da nix direkt abrauchen, wegbrennen, explodieren oder oder oder.

Eher vom Grundsatz her.
Denn von den Bildern her hält der ja recht ordentlich und sollte sein Feld ja auch nach Innen aufbauen.
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Mögen Akkus überhaupt Magneten?

Das ist zwar keine perfekte Antwort und nur weil es viele umsetzen, muss es noch nicht richtig sein, aber öfters werden Magnete bei Flattopakkus eingesetzt, damit diese Kontakt zum Treiber bekommen, wenn dort keine Feder ist. Bisher habe ich bei so etwas noch nicht von Problemen gelesen (ich lasse jetzt mal die eventuelle Gefahr durch verrutschen des Magneten in einem unanodisierten Batterierohr unbeachtet, da es ja um das Magnetfeld gehen soll und nicht um eine Kurzschlussgefahr, durch die elektrische Leitfähigkeit).
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Sooo, nach 28 Tagen sind dann auch meine LiFePo4 Akkus von Soshine und der dazugehörige Lader angekommen.
Akkus kamen in einer Box mit 3,30V , dennoch mal in den Lader rein, bei 3,4V war schluss.

So schneller CB vergleich
Eneloop: 110 Lux
Soshine LiFePo4: 280 Lux

Also schon deutlicher zuwachs an Licht. Werde heute abend mal schaun ob ich Outdoorfotos machen kann.

Der Strobe wird aber auch hier extrem schnell. Sieht gar nicht mehr nach Flakern aus, eher nach einem konstantem Licht was pulsiert.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Ich habe heute morgen die LED (XP-G) gegen eine XP-G2 aus meiner HA30 gewechselt...
CB MEssung:
190 Lux XP-G
288 Lux XP-G2

Die Lampe wurde dabei mit einem LiFePo4 betrieben.

Schon ein erstaunlicher zuwachs an Lumen...

Fotos der Linse

uvedapuj.jpg
qybasy6e.jpg


Um an die LED zu kommen habe ich den BEzelring mit einem 10ner Imbusschlüssel herausgedreht :)
Die LED sitzt aber extrem tief und durch die geringe öffnung ist das arbeiten dort sehr doof...
 
  • Danke
Reaktionen: MetalDeep
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Auf deiner Verpackung steht G2 druff, aber drinne war eine XP-G? :eek:
 
Trustfire Taschenlampen