Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review NiteCore TM16 Tiny Monster

Bernd2015

Stammgast
9 November 2014
71
5
8
Zuletzt bearbeitet:

heba

Flashaholic
5 August 2015
102
28
28
Raum Nürnberg
Fenix LD60 vs. TM16 auf dem Stativ

Die Bohrung für ein Stativ befindet sich in der Tailcap, da sitzt sie nicht richtig finde ich. Die Bohrung müßte im Rohr sich befinden im Bereich wo der Schwerpunkt der Lampe am besten ausgeglichen werden kann.

Nachdem ich dieses Feature an der Fenix LD60 zu schätzen gelernt habe (Dank an Gray Matter für den Verkauf :)), war ich im Nachhinein ein bißchen enttäuscht, daß bei der TM16 die Bohrung rückwärtig ist.

Ich hab' meine neue trotzdem gleich mal mit einem kleinen, leichten Stativ mit Kugelkopf ausprobiert: Ich großen und ganzen steht die damit relativ stabil. Spätestens wenn man sie so positioniert, daß eins der Beine direkt unter der Lampe ist, wie auf dem Foto, dann kann man auch mal ranstoßen, ohne daß sie gleich umfällt :thumbup:

Aber, gefallen tut's mir leider auch nich so recht. Auch wenn alles stabil verarbeitet ist, hat man das Gefühl, es bricht gleich was ab :)
 

Anhänge

  • P1030162.jpg
    P1030162.jpg
    58,6 KB · Aufrufe: 41
  • P1030163.jpg
    P1030163.jpg
    66,7 KB · Aufrufe: 50

Turbo-Siggi

Ehrenmitglied
29 September 2010
5.454
1.456
113
Harsewinkel
www.trispeed.de
Habe festegestellt das die Lampe sehr Akkulastig ist was die Turbostufe betrifft:eek:
Mit schon guten geschützten Enerpower hat sie deutlich weniger Licht als z.B. die Samsung 25R
Luxmeter CB 210 zu 280.
Ist euch das auch aufgefallen?

Übrigens ne richtig Klasse Lampe zu DEM Preis...Wow:thumbsup::thumbsup:
 

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.071
1.805
113
Lübeck
Nachdem ich dieses Feature an der Fenix LD60 zu schätzen gelernt habe (Dank an Gray Matter für den Verkauf :)), war ich im Nachhinein ein bißchen enttäuscht, daß bei der TM16 die Bohrung rückwärtig ist.

Ich hab' meine neue trotzdem gleich mal mit einem kleinen, leichten Stativ mit Kugelkopf ausprobiert: Ich großen und ganzen steht die damit relativ stabil. Spätestens wenn man sie so positioniert, daß eins der Beine direkt unter der Lampe ist, wie auf dem Foto, dann kann man auch mal ranstoßen, ohne daß sie gleich umfällt :thumbup:

Aber, gefallen tut's mir leider auch nich so recht. Auch wenn alles stabil verarbeitet ist, hat man das Gefühl, es bricht gleich was ab :)

Ooooha, das sieht aber schon gut wackelig aus:eek: Ich weiß ja nicht, ob ich dem so trauen würde. Ich bekomme die Lampe demnächst aus einem PA, da werd ich das dann auch mal selber testen. Finde an sich die Bohrung wie bei der LD60 sinnvoller :thumbup: Danke für den Vergleich!
 

UrbanExplorerBB

Flashaholic
14 Dezember 2014
209
64
28
Berlin
Kann mir einer von euch sagen wie viel Ampere die TM16 im Turbo zieht? Bin auch grade dabei ein paar neue Akkus zu bestellen, habe Momentan noch die Panasonic NCR18650B drin.

Welche Akkus nutzt ihr denn?

Mir ist übrigens auch aufgefallen dass dem Turbo relativ schnell die Puste ausgeht. Regelung meiner TN36 gefällt mir deutlich besser.
 

UrbanExplorerBB

Flashaholic
14 Dezember 2014
209
64
28
Berlin
Passen auch nur wenn man etwas schummelt mit kleinen Magneten (die TM16 nimmt nur Button Tops) :eek:

Ich weiß noch genau wie ich hier vor etwa einem Jahr zusammengesch***** wurde weil ich meine neu erworbene TN36 mit ungeschützten Panasonic Akkus betreiben wollte. Ich besitzte bis zum heuteigen Tag genau 2 geschützte Akkus, alle anderen (mittlerweile über 30 Stück :) ) sind ungeschützt. Alle Finger noch dran, teuteuteu :D
 
Zuletzt bearbeitet:

JJ Alien

Stammgast
22 Dezember 2013
57
5
8
Hallo Leute. Mir persönlich gefällt die TM16 richtig gut. Überlege zur Zeit ob ich sie mir zulege. Des öfteren wurde hier auch die Acebeam K60 erwähnt. Leider habe ich mit Acebeam null Erfahrung. Ist die Acebeam K60 zu empfehlen, bzw ist die Marke Acebeam generell zu empfehlen? Würdet ihr ehr zur Nitecore TM16 greifen, oder zur Acebeam K60? Also in der Vitrine werden sie nicht stehen. Werde sie auch regelmäßig benutzen. Lieben Gruß an alle Lampenfreaks. :)
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.336
2.935
113
Goslar
Was mich bei der Acebeam überzeugt (habe sie leider noch nicht) ist folgendes:
- ein Emitter, keine Eselsohren und schöner gleichmäßiger Spill
- Mehr Lumen
- Mehr Reichweite
- UI: Selektorring für Helligkeitstufen
- Holster im Lieferumfang (bei der TM16 bin ich mir da nicht sicher, die Fenix TK75 hat definitiv keinen - und ich bin Holster Freak)

Vergleichsbeamshots, Messwerte, ...:
Acebeam K60 (XHP70, 4x18650) Review: RUNTIMES, BEAMSHOTS, VIDEO +
Nitecore TM16 (4xXM-L2, 4x18650) Review: RUNTIMES, BEAMSHOTS and more!

Man kann sie z.B. hier: https://www.fasttech.com/products/0/10017816/3659900-authentic-acebeam-k60-led-flashlight mit Coupon: BLF oder XMAS günstiger kaufen.
Sie ist auch bei eBay ähnlich günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.780
113
Kr. AB
Hallo Leute. Mir persönlich gefällt die TM16 richtig gut. Überlege zur Zeit ob ich sie mir zulege. Des öfteren wurde hier auch die Acebeam K60 erwähnt. Leider habe ich mit Acebeam null Erfahrung. Ist die Acebeam K60 zu empfehlen, bzw ist die Marke Acebeam generell zu empfehlen? Würdet ihr ehr zur Nitecore TM16 greifen, oder zur Acebeam K60? Also in der Vitrine werden sie nicht stehen. Werde sie auch regelmäßig benutzen. Lieben Gruß an alle Lampenfreaks. :)

Ich habe die K60 leider noch nie live gesehen, aber wenn Du ordentlich Action haben willst, wird die K60 die bessere Wahl sein. Die TM16 ist dafür in Ch deutlich günstiger und ist alles andere als eine schlechte Lampe, vergleichbar mit der TK75. Ich benutze meine TM16 eher selten,.
Zur TK75 gibts noch eine Verlängerung, die die Laufzeit verdoppelt. Das ist meine momentane Wahl.
 

JJ Alien

Stammgast
22 Dezember 2013
57
5
8
Danke euch für die schnellen Antworten. Phuu, wirklich nicht leicht. Hey, mir fällt gerade ein, dass ich sehr lange abstinent gelebt habe. Die letzte Lampe habe ich im Jahr 2014 gekauft. Ich finde das so viel Disziplin belohnt werden sollte. Darum könnte ich mir doch jetzt gleich drei oder vier Stück auf einmal gönnen. Was meint ihr? :D:D:D
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.336
2.935
113
Goslar
Klar!
Und falls dir die Acebeam nicht gefällt, und du nicht weißt, wem du sie schenken sollst, dann melde ich mich schon mal. ;):peinlich::D
 

JJ Alien

Stammgast
22 Dezember 2013
57
5
8
Klar, schenke ich Dir dann. ;) Scherz beiseite. Fällt mir wirklich schwer mich zu entscheiden. Wie immer die Qual der Wahl. Denke aber mal das ihr das Gefühl kennen werdet. Es gibt von der TM 16 auch ein Komplettset mit Ladegerät und 4 Akkus. Komplett in einem Koffer. Das Komplettset kostet 270 Euro. Für mich würde das Sinn machen, da ich bis jetzt noch keine Lampe mit Akkus betrieben habe und ich mir Akkus und Ladegerät so oder so zulegen müsste. Ihr merkt schon das ich noch kein Vollprofi bin. Das wäre dann meine erste Akkulampe.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.780
113
Kr. AB
Klar, schenke ich Dir dann. ;) Scherz beiseite. Fällt mir wirklich schwer mich zu entscheiden. Wie immer die Qual der Wahl. Denke aber mal das ihr das Gefühl kennen werdet. Es gibt von der TM 16 auch ein Komplettset mit Ladegerät und 4 Akkus. Komplett in einem Koffer. Das Komplettset kostet 270 Euro. Für mich würde das Sinn machen, da ich bis jetzt noch keine Lampe mit Akkus betrieben habe und ich mir Akkus und Ladegerät so oder so zulegen müsste. Ihr merkt schon das ich noch kein Vollprofi bin. Das wäre dann meine erste Akkulampe.

Hehe, das kennen wir.
Aber Spaß beiseite. Das Set mit Koffer würde ich nicht nehmen. Den Koffer braucht man nicht. Ladegerät und Akkus gibts günstiger, als der Mehrpreis für so ein Set beträgt.
Die K60 beispielsweise bekommst Du mit "gescheiten" Akkus und einem guten Ladegerät zusammen mit der Lampe, auch für 270€ evtl. noch ein bißchen günstiger. Dafür ist die Lampe eine richtige Drecksau.:thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:

JJ Alien

Stammgast
22 Dezember 2013
57
5
8
Wo kann ich die K60 denn am besten bestellen? Also mit ebay habe ich nix am Hut. Und bei Amazon haben se die nicht. Nur bei Amazon UK. Irgend ne Zoll Geschichte kommt für mich auch nicht in Frage. Das Gerät soll schon ohne großen Aufwand zügig bei mir vor der Haustür landen.
 

JJ Alien

Stammgast
22 Dezember 2013
57
5
8
ne sind ungeschützt ;)

Gruß Perry

Guten Abend. Ich überlege auch mir die TM16 zuzulegen. Aber ich bin kein Profi. Warum schwören die meisten Lampenfans auf ungeschützte Akkus? Sind die nicht ziemlich gefährlich? Was ist an denen besser als an geschützten? Kann ich nicht auch geschützte für die TM16 nehmen? :confused:
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.055
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ungeschützte Akkus haben den Vorteil das man damit höhere entladeströme erreichen kann und der Wiederstand geringer ist. Das ich bei den meisten Serienlampen aber unwichtig weil die so wenig Strom ziehen das geschützte Akkus das locker liefern können. Bei einigen wenigen Lampen passen die meist etwas größeren geschützten Akkus nicht in die Lampe.

Für die TM16 kannst du mit ruhigem Gewissen geschützte Akkus kaufen.
 
  • Danke
Reaktionen: JJ Alien

Thunderstruck

Flashaholic**
24 Februar 2014
4.846
2.305
113
Auetal
gefährlich sind ungeschützte Akkus keinesfalls (auser sie heißen Ultrafire oder wat weis ich wie die schlimmen Marken alle heißen :D ) man muss nur wissen wie man damit umgehen sollte :cool: wenn die Lampe dir wie auch immer sagt Akku leer dann isser auch leer (meist so um die 3,6 Volt). dann sollte man denn Akku auch wieder aufladen und nicht noch weiter runter rocken :thumbsup: geschützte gehen in den Schutz ''Un''geschützte eben nicht :cool:

Gruß Perry
 
  • Danke
Reaktionen: JJ Alien

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
667
617
93
Hallöchen, habe ein kleines Problem mit der TM 16.
Die Led`s sind bei meinem Exemplar nicht exakt zentriert.
Hat jemand schon mal versucht dieses Problem zu beheben?
Sind vielleicht Bilder vorhanden?
Eine Anleitung oder so.
Grüße.....
20160113_181241_cr.jpg
 

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
708
591
93
Rheinhessen
Da lässt wohl nicht allzu viel machen: Die LEDs sind alle zusammen auf ein gemeinsames Board aufgelötet.
Der Bezelring lässt sich abschrauben und der Reflektor einfach entnehmen. Du kannst probieren, ob sich das durch drehen des Reflektors evtl. etwas verbessert - aber Vorsicht wg. Schmutz und Fingerabdrücken. Auf den Beam sollte diese leicht außermittige Anordnung aber in der Praxis eh keinen gravierenden Einfluss haben.
 
  • Danke
Reaktionen: ksuup

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
667
617
93
Hatte gestern noch eine Luxmessung per Smartphone durchgeführt, mit 4 geschützten Soshine 18650er hat sie knapp 100klux erreicht.
Fehlt also noch ein ganzes Stück.
Läuft die TM16 mit ungeschützten 18650er besser?
Welche Akkus mit mindestens 3000mAh und Button Top sind empfehlenswert?
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.235
113
Nanda Parbat
Ich habe die neuen EagTac mit 3500 drin. Da fehlt im Vergleich zu ungeschützten IMRs nur noch 6% der Maximalhelligkeit, die man mit IMRs erreicht.

Bei solchen Multi-Emitter-Lampen ist es außerdem wichtig, in welcher Entfernung man die Luxmessung durchführt. Selbst 10 Meter können da unter Umständen noch zu nah dran sein.

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: ksuup

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
667
617
93
gemessen aus 3m.
hatte mich oben etwas ungünstig ausgedrückt.
sollte eigentlich lauten : Welche ungeschützten Akkus mit mindestens 3000mAh und Button Top sind empfehlenswert?
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.235
113
Nanda Parbat
Meine bescheidene Meinung: keine. :)
(Wegen der seriellen Verschaltung der Akkus in der Lampe.)
Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: ksuup

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
708
591
93
Rheinhessen
Ich habe meine TM16 vor dem dedomen mal mit verschiedenen Akkus getestet. Bei der Anfanshelligkeit konnte ich keine signifikanten Unterschiede z.B. zwischen den Soshine 3400 und Sony Konion 2100 ausmachen. Ich habe da jeweils über 130kLux gemessen. Die Soshine waren aber die einzigen Akkus, mit denen nach 30 Minuten noch etwas über >100 kLux raus kamen.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.235
113
Nanda Parbat
Hier mal eine Animation, direkt nach dem Einschalten mit vollen Akkus.

output_AtuNh5.gif


Die Kandidaten sind: LG INR18650HG2, EagTac 3500, Soshine 3400.

Sony Konion erachte ich (genau wie die berühmten Samsung 25R) als veraltet. Man muss mittlerweile wegen Hochstromfähigkeit nicht mehr auf Kapazität verzichten. Gute aktuelle 3000er Zellen (LG HG2, Samsung 30Q) und teilweise sogar 3500er Zellen (Panasonic GA, LG MJ1, Samsung 35E) sind, zumindest in Taschenlampen (die eigentlich nie mehr als 5A ziehen - wenn überhaupt)) sind dem Konion und 25R überlegen, weil sie genau so hell machen, aber länger durchhalten.

Und speziell in der TM16: die HG2 sind schon etwas heller, aber ich nehme trotzdem lieber die EagTac 3500, einfach der Sicherheit wegen. Wenn mir das Licht der TM16 nicht langt, nehme ich lieber die K60, statt in der TM16 mit ungeschützten Akkus zu hantieren. (Die K60 ist auch besser geregelt; da gibt es keinen messbaren Unterschied zwischen HG2 und Soshine 3400.)

Der meßtechnische Helligkeitsunterschied von HG2 zu EagTac 3500 sind 6%.

Viele Grüße,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: heizer

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.235
113
Nanda Parbat
Mein persönliches Fazit ist mittlerweile: wenn in einer Lampe ein Soshine 3400 dunkler ist als ein ungeschützter IMR, dann spricht das nicht gegen den Akku, sondern gegen die Lampe.

Viele Grüße,
Markus
 

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
708
591
93
Rheinhessen
Hier ein Diagramm mit den Akkus, die ich in meiner TM16 getestet hatte. Von oben nach unten waren das:

Thrunite 3400
Soshine 3400
Foxnovo 2600
Sony Konion 2100

Alle Akkus wurden vor dem Test nochmal voll geladen, die TM16 per Ventilator gekühlt. Die ersten beiden Messungen waren direkt nach Einschalten der Lampe und nach 30 sec. Dann alle 10 Minuten.

Die Thrunite sind hier wie auch bereits in anderen Lampen als eher Leistungsschwach aufgefallen und werden von mir daher vorwiegend in Lampen eingesetzt, bei denen es eher um Laufzeit als um max. Helligkeit geht.

TM16-chart.jpg
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.482
2.647
113
Hallo zusammen,

eben war ich mit der TM16 im Wald unterwegs und habe dabei ein Bisschen mit den Schaltern experimentiert.

Dabei ist es mir unbewusst und nicht reproduzierbar gelungen, die Schalter während des Betriebs der Lampe blau zu hinterleuchten.

Es war eine nicht blinkende blaue Dauerbeleuchtung, die ich sehr praktisch fand, um die Schalter zu finden.

In der Anleitung ist nur der Location-Beacon der Schalter im “Aus” beschrieben, aber keine dauerhafte Beleuchtung.

Habe ich eine versteckte Funktion gefunden, einen Bug oder einen einmaligen, nicht wiederholbaren Fehler produziert?

Danke und viele Grüße,

Stephan
 

Bernd2015

Stammgast
9 November 2014
71
5
8
Hallo. Kurze Frage: Gibt es eine Griffverlängerung oder eine andere Möglichkeit, wie bei der Fenix 8 Akkus im Griff zu plazieren?

Danke