Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review NiteCore TM16 Tiny Monster

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
9.728
13.058
113
Leverkusen
sarembe.de
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
p1120585qdala.jpg


Heute möchte ich euch die Nitecore TM16 vorstellen.

Nitecore hat die Tiny Monster Serie um ein Lumen- und Luxstarkes Modell erweitert.


Technische Daten (Dem Datenblatt entnommen.)
- Vier Cree XM-L2 U2 LED
- Stromversorgung: 4*18650er Li-Ion Akkus
- Leuchtweite 700 m
- 122500 cd
- 4000 Lumen
- Anti Reflex beschichtete Glaslinse
- Wasserdicht nach IPX-8 Standard

Gewicht
- 506 Gramm ohne Akkus
- 688 Gramm mit Akkus (selbst gewogen)

Abmessungen
- 180 mm lang
- 89 mm Kopfdurchmesser
- 53 mm Gehäusedurchmesser

Verpackung/Zubehör
In einer Pappverpackung mit geschäumten Kunststoff sind die Lampe, zwei Ersatz-O-Ringe, ein Lanyard, eine deutsch- und eine englischsprachige Bedienungsanleitung und eine Garantiekarte enthalten.

Gut gepolstert kommt die Lampe zum Flashie.

p1120579pfqny.jpg



Das Zubehör beschränkt sich auf das Nötigste.

p1120471hjoq7.jpg



Verarbeitung
Die Lasergravur ist sauber ausgeführt.
Hier hat das kleine Monster schon Freunde gefunden.

p1120481yrs1n.jpg




LED
Vier Cree XM-L2-U2-LEDs sitzten in einem SMO-Reflektor hinter einer ultraklaren, antireflex-beschichteten Glaslinse.
Dadurch erzielt die TM16 eine Reichweite von 700 Metern.
Zwei der vier LEDs sind nicht genau zentriert.
Das hat aber keinen Einfluss auf den Beam.

p1120506l4sb5.jpg



p1120514gvsh8.jpg



Tailstand ist sicher möglich.

p1120538qwk6d.jpg



Die drei Lanyard Öffnungen sind sauber gefräst und entgratet.

p1120476aoukj.jpg



Die Tailcap mit den Batteriekontakten.

tm16kfer71uhu.gif



Mit Stativgewinde in der Tailcap, für Fotografen sehr interessant.

p112059907sf8.jpg



Das Gewinde ist sauber geschnitten, gefettet und leichtgängig.
Beim Auf- und Zuschrauben muss man bei der letzten halben Umdrehung etwas mehr Kraft aufwenden.
Dadurch kann die Tailcap versehentlich nicht gelockert werden.

p1120482r5jp6.jpg



Stromversorgung
Die Lampe wird ausschließlich mit 4*18650er Li- Ion Akkus betrieben.

p1120534bhur3.jpg



Laut Aufkleber sind auch CR123 Batterien erlaubt.
In der Bedienungsanleitung wird aber ausdrücklich davor gewarnt.

p1120490wps0y.jpg



Hier ist die TM16 mit 4*18650er Akkus bestückt.

p1120541m7s79.jpg



Leistung und Laufzeit bei Verwendung von 4*18650 Akkus mit 2600mAh.
Turbo 4000 Lumen für 45 Minuten
High 1780 Lumen für 2 Stunden 30 Minuten
Mid 680 Lumen für 6 Stunden
Low 280 Lumen für 16 Stunden
Lower 5 Lumen für 520 Stunden

Strobe, Bcon, SOS

UI (Bedienung)
Mit dem unteren Schalter AN/AUS schalten.

Modi Wechsel:
Bei eingeschalteter Lampe den Modi Schalter kurz drücken, Schaltet jeweils eine Leuchtstufe weiter.
Ultra Low mit 5 Lumen
Low mit 280 Lumen
Mid mit 680 Lumen
High mit 1780 Lumen
Turbo mit 4000 Lumen
Diese Modi werden beim Ausschalten gespeichert. (Mode Memory)

Direkter Zugriff auf Ultra Low- und Turbo Modus.
Wenn die TM 16 ausgeschaltet ist:
Den EIN/AUS Schalter länger als eine Sekunde gedrückt halten aktiviert den Ultra Low Modus mit 5 Lumen.
Den Modi Schalter länger als eine Sekunde drücken aktiviert den Turbo Modus mit 4000 Lumen.


Strobe/Beacon/SOS

Zum Glück sind die Blink- Modi gut versteckt.

Lampe ist eingeschaltet:
Den Mode Schalter länger als eine Sekunde drücken aktiviert den Strobe Modus.
Den Mode Schalter nochmals länger als eine Sekunde drücken aktiviert den Beacon Modus.
Den Mode Schalter nochmals länger als eine Sekunde drücken aktiviert den SOS Modus.

Direkter Zugriff auf Strobe.
Lampe ist aus:
Durch zweimal schnell drücken der Mode Taste aktiviert man den Strobe Modus.

Sperren gegen versehentliches Einschalten:
Gleichzeitig den Modi- und den AN/AUS Schalter länger als eine Sek. drücken.
Die Lampe blinkt 1 Mal um die Tastensperre zu bestätigen.
Es ist egal ob die Lampe an oder aus ist.
Nun sind die Schalter gegen versehentliches Betätigen gesichert.

Entsperren:
Ebenfalls beide Schalter länger als eine Sekunde drücken.

Standby- Modus:
Bei eingeschalteter Lampe den EIN/AUS Schalter länger als eine Sekunde drücken.
Jetzt blinkt die blaue Kontroll- LED alle 3 Sekunden um die Position der Lampe anzuzeigen.
Weden 18650er Akkus mit 2600mAh benutzt, blinkt die Lampe ca. 6 Monate.

tm16schalter7jqcd.gif



Batteriestand- Anzeige wird aktiviert:
- Nach dem einlegen der Akkus.
- Durch kurzes drücken des Modi Schalters.

3* Blinken bedeutet mehr als 50% Kapazität sind vorhanden.
2* Blinken bedeutet weniger als 50% Kapazität sind vorhanden.
Blinkt die blaue Betriebsanzeige 1*, wird es Zeit den Akku zu laden oder zu wechseln.

Das UI ist absolut identisch mit dem der EC4 aus gleichem Hause.


Temperaturregelung
Wird die Lampe zu warm regelt sie selbstständig die Helligkeit herunter.
Man kann jedoch immer wieder in den Turbomodus schalten.

Großzügig dimensionierte Kühlrippen sorgen für eine gute Wärmeabfuhr.

p1120590jboda.jpg



Der Größenvergleich mit einer Fenix TK75.

Von links nach rechts:

....................................Nitecore TM16 4*XM-L2.....18650er Akku .... ....Fenix TK75 3*XM-L

p11205213vssd.jpg



Hier noch ein Bild mit meiner aktuellen EDC.

p11205266yb0l.jpg




Beamshots
Von der Lampe bis zum:
- 1.Pfeiler sind es 8,40 m
- Bis zum Topf 18,40 m
- Bis zur weißen Kiste 40 m
- Bis zur Hecke 55 m
- Bis zur Eiche 100 m
- Der Abstand zwischen den Eisenpfeilern beträgt 4 m


Ultra Low - 5 Lumen für 520 Stunden

p1120648ptl2x.jpg



Low - 280 Lumen für 16 Stunden

p1120649n4lxo.jpg



Mid - 680 Lumen für 6 Stunden

p1120650nelgs.jpg



High - 1780 Lumen für 2,5 Stunden

p1120651yqa6r.jpg



Turbo - 4000 Lumen für 0,75 Stunden

p1120652s8al0.jpg



Fazit
Die Verarbeitung der Nitecore TM16 ist auf gewohnt hohem Nitecore-Niveau angesiedelt.
Für die meisten Einsatzzwecke reichen bereits die drei dunkleren Stufen aus, wenn’s ein bisschen mehr sein darf, verfügt die Lampe noch über ausreichend Reserven.
Ich finde die Ultra Low Stufe sehr gelungen.
Dadurch kann man die Lampe ebenfalls im Nahbereich einsetzen.

Für mich ist der einzige Kritikpunkt das fehlende Holster.

Ansonsten eine Rund um gelungene Lampe mit guter Praxistauglichkeit.

Erhältlich ist die TM16 hier: selected-lights.de

Gruß
Bluzie
 

Thunderstruck

Flashaholic**
24 Februar 2014
4.846
2.305
113
Auetal
ouh vielen dank für dieses interessante Review einer sehr interessanten Lampe :thumbsup: aber wirklich Tiny ist auch diese Lampe nicht wirklich :D

Gruß Perry
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.011
2.062
113
Bayern
Besitzt du eine K60?:confused:
Du versuchst da Äpfel mit Birnen zu vergleichen!

Ja ich besitze eine K60, die übrigens ständig mit der TK75 verglichen wird, so wie die TM16 jetzt eben auch.

Ich wollte übrigens niemandem auf den Schlips treten - sorry Bluzie, wenn das so rübergekommen sein sollte. Die TM16 ist für sich gesehen eine tolle Lampe die auch ich nicht verschmähen würde.

Gruß
T-Freak
 
  • Danke
Reaktionen: lemmy07
Tolles Review von Kay, Danke dafür!
Die Bohrung für ein Stativ befindet sich in der Tailcap, da sitzt sie nicht richtig finde ich.Die Bohrung müßte im Rohr sich befinden im Bereich wo der Schwerpunkt der Lampe am besten ausgeglichen werden kann.Also keine Nickbewegungen der Lampe.
Oder habe ich Etwas falsch verstanden?
Ernst-Dieter
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.200
21.125
113
NRW
Neil von Banggood wird ein Exemplar der Lampe schicken, die wir für Tests/Passarounds nutzen können. Zudem gibts (wahrscheinlich) obendrauf noch ein besonderes Leckerli eines anderen, weniger bekannten Herstellers.
 
  • Danke
Reaktionen: Franky K.

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.200
21.125
113
NRW
Klar könnt ihr sie ausprobieren. Lampe ist schon unterwegs (aus China).
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.993
4.419
113
Overath
^^ Markus könnte ja mal eben schnell nach China fliegen, die holen und wieder zurück. Bis morgen Abend sollte er dann wieder hier sein :thumbsup:
 
  • Danke
Reaktionen: Franky K.

Ostwestfale

Flashaholic*
27 März 2012
897
1.026
93
Gütersloh
Hi,

Danke Ernst-Dieter für den Review-Tipp!
Tolles Vorstellung,war echt am überlegen ob ich sie mir kaufe!
Aber dann lese ich das mit dem Plastik Reflektor:(
Oder bewerte ich das über? kann mich jemand Aufklären?:)

V.G.

Ralf
 
Hi,

Danke Ernst-Dieter für den Review-Tipp!
Tolles Vorstellung,war echt am überlegen ob ich sie mir kaufe!
Aber dann lese ich das mit dem Plastik Reflektor:(
Oder bewerte ich das über? kann mich jemand Aufklären?:)

V.G.

Ralf
Was für Nachteile sollte er haben? Ohne Plastikreflektor wäre die TM 16 sicherlich teurer.
Der Beam der TM zeigt aber Eselohren, wenn auch nicht so deutlich wie andere Produkte in der Klasse.Einen Beam ohne Eselohren in der Klasse liefert wohl nur die Acebeam K60, weil sie nur eine LED hat! Wäre mir wichtig!
Ernst-Dieter
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.055
113
In der oberen Hälfte des Landes
Was Zählt ist das was raus kommt, egal mit was für einem Reflektor..

Zum Thema Eselsohren möchte ich mal meine persönliche Meinung los werden.

Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen das die Eselsohren im Beam bei einem Outdooeinsatz [wofür die Lampe ja konzipiert ist] auch nur irgendwie stören, meiner Meinung nach stören die nur beim Whitewaall leuchten vom Sofa aus:peinlich:
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.200
21.125
113
NRW
genauso ist es. Dass die Lampe einen Reflektor aus Kunststoff hat, ist Bluzie beispielsweise gar nicht aufgefallen. Das sieht man nämlich vermutlich überhaupt nicht. Entscheidend ist, wie hochwertig die Beschichtung des Reflektors ist.
Im Zweifel lieber einen hochwertig beschichteten Kunststoffreflektor als einen mäßig polierten Alureflektor.

Die Verwendung dieses Materials und der bescheidene Lieferumfang (kein Holster) lässt mich vermuten, dass der Hersteller die Lampe zu einem möglichst attraktiven Preis anbieten wollte. 120 Dollar mit Rabattcode ist schon ne Kampfansage an TK75 und Co.

Direkter Zugriff auf Ultralow und Turbo, das sehr niedrige Low und die Akku-Anzeige find ich prima. Dazu anscheinend eine gute Lichtfarbe ohne viel Blau oder Grün.
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.328
603
113
in Sachsen
Der Grund ist vermutlich viel banaler. Bei jetzt schon 500g (leer) wird eine Lampe irgendwann auch einfach zu schwer für bequemen Handbetrieb.

Den Reflektor zur Wärmeabfuhr zu nutzen ist eine Notlösung oder ein Kompromiss, die Wärme sollte bestenfalls hinter der LED mit geeignetem Kühldesign an die Luft abgegeben werden.

Ein Kunststoffreflektor ist einfach in dieser Größenordnung um Dimensionen leichter, die sich im Handling deutlich bemerkbar machen. Das gesparte Gewicht lässt sich deutlich sinnvoller andersweitig einsetzten.
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale
genauso ist es. Dass die Lampe einen Reflektor aus Kunststoff hat, ist Bluzie beispielsweise gar nicht aufgefallen. Das sieht man nämlich vermutlich überhaupt nicht. Entscheidend ist, wie hochwertig die Beschichtung des Reflektors ist.
Im Zweifel lieber einen hochwertig beschichteten Kunststoffreflektor als einen mäßig polierten Alureflektor.

Viele Bajonettanschlüsse bei DSLRs haben ein Kunststoffbajonett, keine Nachteile gegenüber Metallbajonett nachweisbar.Warum sollte dies bei Taschenlampen anders sein?
Von der Größe her gefällt mir die TM 16 besser als die TK75 oder LD75!
Nicht viel größer als eine Acebeam K40 m, :thumbup:!
Ernst-Dieter
 

Ostwestfale

Flashaholic*
27 März 2012
897
1.026
93
Gütersloh
Hi,

meine bedenken gehen halt in Richtung Wärmeentwicklung!
Sind diese Kunststoffe verformungsfest?
Warum nehmen andere Hersteller ( z.b. Eagtac) Aluminium?
Und teurer sind die auch nicht!
Wenn ich mich recht errinnere,war das für manch einen Tester
ein wichtiges Qualitätsmerkmal!:)

V.G.

Ralf
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.993
4.419
113
Overath
Bei Maglite nutzen die doch auch schon seid ewigkeiten Kunststoff Reflektoren und bei den grösseren Lampen ab 3C/D entwicklen die Birnchen sicherlich auch eine recht hohe Abwärme und es passierte noch nichts mit den Reflektoren, also nicht das Ich was gehört hätte.
 

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.328
603
113
in Sachsen
Hi,

meine bedenken gehen halt in Richtung Wärmeentwicklung!
Sind diese Kunststoffe verformungsfest?
Warum nehmen andere Hersteller ( z.b. Eagtac) Aluminium?
Und teurer sind die auch nicht!
Wenn ich mich recht errinnere,war das für manch einen Tester
ein wichtiges Qualitätsmerkmal!:)

V.G.

Ralf

die Wärme bei LEDs geht hauptsächlich nach hinten raus. Das was du vorne merkst ist keine Infrarotstrahlung sondern tatsächlich die Energie der Photonen beim Auftreffen (glaube ich). Für den Kunststoff ist die Temperatur der Lampe kein Problem. Selbst bei Dragster Lampen hört man nicht von geschmolzenen Dichtungen oder Schaltergummis im Normalbetrieb

natürlich fühlt sich Metall hochwertiger an. aber erstens solltest du als normaler Kunde dazu keine Gelegenheit bekommen und dann wie gesagt das Thema Gewicht
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.055
113
In der oberen Hälfte des Landes
Da ich überlegt hatte die TM16 zu kaufen habe ich mir mal schnell ein Modell zum einschätzen der Größe gebaut. So ganz kann ich mich mit diesem Monster noch nicht anfreunden.

Hier das Modell aus einer Küchenrolle neben der Convoy L4.

32229
 

Anhänge

  • IMG-20150811-WA0000(1).jpg
    IMG-20150811-WA0000(1).jpg
    14,7 KB · Aufrufe: 709
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Victor

Flashaholic*
20 Dezember 2014
303
64
28
Manchmal ist man doch froh noch Junggeselle zu sein ;)
Zitat von Chris LED
Meine Frau würde mich für so etwas sooo dermaßen durch die Küche prügeln...

Lg Chris
Meine schläft, ich kassiere die Schläge erst morgen
Tja wie man sich doch manchmal zu vorschnellen Urteilen hinreißen lässt:
Nett aber eigl dasselbe wie die TK 75:
Das Einzige was deutlich anders ist, ist die unterste Stufe mit 520 versus 200 h
War ich bei der Ankündigung dieser Lampe noch dieser Meinung muss ich das doch noch mal überdenken :rolleyes: Gerade der Preis ist neben dem interessanten UI natürlich verlockend!
 

Telemarkus

Flashaholic*
12 Januar 2015
592
105
43
Da ich überlegt hatte die TM16 zu kaufen habe ich mir mal schnell ein Modell zum einschätzen der Größe gebaut.
Dachte ich, hast Du eine mit Zewa umgewickelt:D
Ich habe die TM 16 kurz in der Hand gehabt.
Dadurch, dass die Lampe kein Batteriekäfig hat, ist der Griff schön schlank.
Durch die blaue Anzeige und super abgestufte Lichtstufen finde ich sie der TK 75 doch überlegen. Mehr Licht bietet sie auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:

Chewbacca

Flashaholic**
23 September 2010
1.028
316
83
Leverkusen, Nrw
Hier das Modell aus einer Küchenrolle neben der Convoy L4.

32229

Sowas gehört eigentlich nach "du weist das du ein unheilbarer flashaholic bist"
:thumbup:
Freut mich das ich nicht der einzige bin
Ich hab immer alte Alkalis, Baby oder Mono, genommen um mir auch einen Eindruck vom Gewicht zu verschaffen

Gruß Jerome
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Adler1

Flashaholic
15 Januar 2015
200
149
43
Ulm
Bei dieser schicken TM16 juckt mir echt der Finger :D
Überleg' grade, ob es demnächst die Eagtac MX30 Hi wird, oder diese NC TM16...
Wäre meine erste 4-Akku-Lampe...8|

Danke für die guten Reviews und Links zu solchen... Da kann ich mich wohl bald entscheiden...
 
Zuletzt bearbeitet: