Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Lumapower MRV Sidekick ultra III

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Ein nicht näher genannter Händler (msitc) hat mir freundlicherweise eine dieser Lampen für einen Test zur Verfügung gestellt. Da ich bereits eine Lumapower D-mini VX ultra sowie einen Turboforce Reflektor für diese besitze, ging ich natürlich mit hohen Erwartungen an diese Lampe.

Dort wurde sie bereits von Markus vorgestellt, aber hier kommt nun die schonungslose Wahrheit:

2866




Lieferumfang:

Im schmucken schwarzen Pappkarton befindet sich eine Anleitung, ein Tütchen mit insgesamt 9(!!!) O-Ringen sowie Ersatzschaltergummi (ein großer GITD-O-Ring für die Front, sowie ein GITD-Schaltergummi), sowie die Lampe selbst, bestehend aus Turboforce Kopf, Body mit Seitenschalter (Sidekick), Verlängerung und Tailcap. Die hohe Anzahl an O-Ringen liegt unter anderem darin begründet, dass sämtliche Verschraubungen doppelt abgedichtet sind.

Detail: Turboforce Kopf:

2871





Verarbeitung:

Metallverarbeitung: Super Gewinde: Trapezförmig geschnitten, perfekt. Eloxierung: Ohne Fehl und Tadel. Sitzt der Reflekor nicht mittig, ist das kein Thema, der Turboforce Reflektor hat eine Befestigung, die eine nachträgliche Zentrierung erlaubt. Allerdings habe ich noch nie eine Lampe in der Hand gehabt, die so jämmerlich gequietscht hat. Nach dem Einfetten der Gewinfe und O-Ringe gleiten sämtliche Verbindungen seidenweich. Wunderbar, das hätte aber auch direkt so sein können beim Lieferumfang. Da dieses Exemplar ein Kundenrückläufer war, kann es aber auch sein, dass der Kunde die Gewinde erstmal "gesäubert" hat. Somit habe ich nichts zu meckern. Aber vielleicht kommt das ja noch...

Optimal zentrierte LED:

2867



Beschriftung:

2869


2870


Handhabung:

Jo mei, wer hätt's gedacht: Mit zwei Knöpfen lässt sich eine Lampe wirklich entspannter schalten, als mit nur einem. Der Forwardclicky ermöglicht Momentlicht, Morsen, wie man lustig ist. Der Seitenschalter (Taster) schaltet durch die Modi: ultra, high, mid, low, strobe. Superschnell, supereinfach. Weil er so einfach zu betätigen ist, kann man ihn in jeder Haltung mit jedem Finger bedienen. Wirklich praktisch!

Sidekick:

2868



Aber auch zum Thema Handhabung gehört für mich die Gewichtsverteilung und Größe. Und hier ist nun ne ganze Ecke Lampe zu tragen. 30 cm Lampe sind schon ne ordentliche Hausnummer! Mit zwei 18650ern und Verlängerung trägt sich die Lampe ganz ordentlich, mit kurzem Body finde ich sie etwas zu kopflastig.


Größenvergleich mit VX ultra (1x18650 Body und Turboforce montiert)

2874



Ausleuchtung:

Erste Tests ergeben ein Leuchtbild, welches fast exakt der VX ultra mit Turboforce entspricht. Kunststück, selber Emitter, fast gleicher Reflektor. Somit ist auch hier eine sehr weitreichende Ausleuchtung gegeben. Mit dem üblichen Problem starker Thrower. Direkt vor den Füßen ist kein Licht bei waagerecht gehaltener Lampe. Ich sehe das nicht als Nachteil, weil die Lampe ja mit diesem Reflektor als Thrower beworben wird, aber es muß klar sein, dass auf schwierigem Terrain eine andere Lampe für die Nahfeldausleuchtung vorteilhafter wäre. Der Spot ist mit einem Austrittsvollwinkel von 3.5° genau so eng wie bei der VX ultra. Das ermöglicht natürlich eine tolle Reichweite!


Vergleich: MRV Sidekick links, D-mini VX ultra rechts:

2863



MRV Spot alleine:

2864



VX ultra Spot alleine

2865



Einsatzbereich:

Puh, wofür benötigt man eine Lampe, die laut Hersteller eine Reichweite von 600 Metern haben soll? Ich habe keine Ahnung, aber es macht Spaß, sowas zu haben! Ich werde einen der nächsten Abende mal damit verbringen, rauszufinden, wie hoch die Reichweite tatsächlich ist. Vermutlich für Jäger, Geocacher, Spaziergänge mit Hund, und natürlich Flashaholics.

2873




Fazit:

Eine große Lampe mit großem Output. Gute Regelung: Aus zwei vollen Zellen wurde ein Strom von 1.8 A entnommen, aus zwei halbvollen Zellen waren es schon 2.2A. Der Turboforce Reflektor ist ein tolles Teil, und ermöglicht sehr hohe Reichweiten. Anscheinend ist er auch für SST-90 tauglich, die Bohrung am Boden ist jedenfalls deutlich größer, als für die SST-50 notwendig.


So heiss, dass sie sich in Holz brennt:

2872



Marcus



Nachträgliche Ergänzungen:
Lichtfarbe: Während meine VX ultra (die mir immer sehr neutral erschien) einen Hauch lila im direkten Vergleich hat, hat die MRV eine sehr neutrale Lichttemperatur mit einem leichten Grünstich. (Wirklich sehr leicht nur!).

Die angegebene Reichweite scheint nicht zu hoch gegriffen zu sein. Auf 400m kommt schon ein bisschen mehr Licht an, als bei meiner VX ultra, somit dürften die 600m drin sein.
 

Anhänge

  • Sidekick01.JPG
    Sidekick01.JPG
    60,3 KB · Aufrufe: 214
  • Sidekick02.JPG
    Sidekick02.JPG
    39,6 KB · Aufrufe: 218
  • Sidekick03.JPG
    Sidekick03.JPG
    40,5 KB · Aufrufe: 214
  • Sidekick04.jpg
    Sidekick04.jpg
    81 KB · Aufrufe: 220
  • Sidekick05.jpg
    Sidekick05.jpg
    66,7 KB · Aufrufe: 220
  • Sidekick06.jpg
    Sidekick06.jpg
    60,6 KB · Aufrufe: 217
  • Sidekick07.jpg
    Sidekick07.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 216
  • Sidekick08.jpg
    Sidekick08.jpg
    46,5 KB · Aufrufe: 216
  • Sidekick09.jpg
    Sidekick09.jpg
    48,7 KB · Aufrufe: 215
  • Sidekick10.jpg
    Sidekick10.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 222
  • Sidekick13.jpg
    Sidekick13.jpg
    102,6 KB · Aufrufe: 220
  • Sidekick14.jpg
    Sidekick14.jpg
    63,4 KB · Aufrufe: 219
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Acebeam
Mist, sind die nicht zu sehen??? Grummel, wird behoben!


Marcus


AAAAAAAAAAAHHHHHHHHH, Fehler gefunden!
Logisch, ich bau die mal hier ein!
 
Zuletzt bearbeitet:

JAG

Flashaholic*
10 Dezember 2010
865
118
43
Saarländer
ich habe noch 2 MRV-lampen der ersten stunde. sind immer noch tolle thrower. in sehr guter verarbeitungsqualität. :thumbup:
 

Bernd

Erleuchteter
2 Dezember 2010
84
7
8
Schön sauberer Beam bei der VX ultra.
Allein die Bauart mit Akkus in Reihe gefällt mir weniger
 
Zuletzt bearbeitet:

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Schön sauberer Beam bei der VX ultra.
Allein die Bauart mit Akkus in Reihe gefällt mir weniger

Die VX hat nur einen Akku drin, der Treiber akzeptiert nur maximal 4.2V...

Für mich ist die VX ultra auch der klar bessere Thrower. Zwar ein Hauch weniger Helligkeit, aber die Größe ist einfach genial. So viel Throw aus so ner kleinen Kiste ist halt schon was feines. Für den Sucheinsatz aus nem Hubschrauber oder so ist vermutlich die MRV besser.

Aber ich stehe ja eher auf kleinere Formate bei Lampen.

Der BEam der VX ultra ist so sauber, dass man an der Wand noch ein bisschen das Quadrat des Dies um den Spot rum erkennen kann... So extrem fokussiert der Turboforce!



Marcus
 

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Total genial

Soll heissen: Bei den Messungen auf 1 Meter mit Zollstock, war quasi kein Unterschied vorhanden. 31000 Lux versus 32000 Lux.

Auf ~6 Meter im Wohnzimmer war dann der Unterschied 120 Lux zu 150. Aber das war auch sehr grob: Beide Lampen gleiczeitig an, und dann getestet.

Und dass bei annähernd gleichem Strom aber doppelter Spannung!?

In dem Bereich ist die SST-50 einfach nicht effizient genug.

Habe eben mal aus dem Haus geleuchtet. Auf 150 Meter ist die MRV einen Tuck heller, aber der Unterschied ist so gering, dass ich fast Freudensprünge gemacht habe, weil die VX ultra so geil ist

Die 600m Herstellerangabe halt ich für erreichbar. Ein weißes Haus konnte ich mit meiner vx ultra samt Turboforce ja auf etwas über 400m deutlich sichtbar erhellen. Somit sind die 600m bei der MRV wohl auch drin.

Aber das Handling ist bei der VX enorm viel besser. Die Doppel18650 BEstückung macht die MRV zu lang und unhandlich.

Lieber nen Reserveakku für die kleine mitnehmen...


Marcus


EDIT: Ich habe gerade meine Freundin überrascht, weil ich unbedingt noch nen Hundespaziergang machen wollte. Reichweitentest war nicht drin, weil es zu diesig war, aber die MRV hat überzeugt. Auf 400m waren die angeleuchteten Bäume einen Tick heller mit der MRV. War schon cool, zwei Lichtschwerter in der Hand zu haben!
 
Zuletzt bearbeitet:

Xyored1965

Flashaholic*
19 Dezember 2010
477
54
28
Bissen in Luxemburg
Tolles Review : Macht absolute Freude in dieser "unbeschreiblichen Art" zu lesen ... und nicht so trocken rübergebracht wie bislang gewohnte Reviews , aber trotzdem aussagekräftiger Inhalt. :thumbsup:

Der Lampe an sich ... kann ich nicht wirklich was abgewinnen ... auch wenn die technischen Daten sehr beeindruckend sind :
Das Design ist (für mich persönlich) derart abschreckend dass ich diese Lampe niemals mögen könnte :(
Das Verhältnis Griff-Lampenkopf (spindeldürrer langer Griff <-> enormer Kopf) ... abartig ... villeicht aber noch erklärbar.
Dann aber noch den Griff so zu gestalten, dass irgendwie zusammen-gebastelt wirkt : Da ist für meinen Geschmack Feierabend ... da tröstet auch die wohl beeindruckende Leistung + Fertigungsqualität nicht mehr darüber hinweg.

Das wäre doch bei 2x 18650 eher ein Kopf für Grifform "2 Akkus nebeneinander" gewesen ...

Freundliche Grüsse,
Serge


PS.:
Als Einzeltäter (Review-Ersteller) wohl leider nicht so einfach ... vermissen tue ich bei noch unbekannten Lampen soweit immer ... die "In-Hand-Bilder" ... daran lässt sich meist am besten Übermitteln "wie sich die Lampe so trägt ..."
 
Zuletzt bearbeitet:

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Tolles Review : Macht absolute Freude in dieser "unbeschreiblichen Art" zu lesen ... und nicht so trocken rübergebracht wie bislang gewohnte Reviews , aber trotzdem aussagekräftiger Inhalt. :thumbsup:

Der Lampe an sich ... kann ich nicht wirklich was abgewinnen ... auch wenn die technischen Daten sehr beeindruckend sind :
Das Design ist (für mich persönlich) derart abschreckend dass ich diese Lampe niemals mögen könnte :(
Das Verhältnis Griff-Lampenkopf (spindeldürrer langer Griff <-> enormer Kopf) ... abartig ... villeicht aber noch erklärbar.
Dann aber noch den Griff so zu gestalten, dass irgendwie zusammen-gebastelt wirkt : Da ist für meinen Geschmack Feierabend ... da tröstet auch die wohl beeindruckende Leistung + Fertigungsqualität nicht mehr darüber hinweg.

Das wäre doch bei 2x 18650 eher ein Kopf für Grifform "2 Akkus nebeneinander" gewesen ...

Freundliche Grüsse,
Serge


PS.:
Als Einzeltäter (Review-Ersteller) wohl leider nicht so einfach ... vermissen tue ich bei noch unbekannten Lampen soweit immer ... die "In-Hand-Bilder" ... daran lässt sich meist am besten Übermitteln "wie sich die Lampe so trägt ..."

Danke, ich versuche, den Text so zu schreiben, dass man auch Spaß hat beim lesen. In der Tat ist die Lampe potthässlich. Spindeldürr der Body, und dann noch den Extender drauf, das sieht schon seltsam aus. Aber durch die Verlängerung hat man nunmal die Möglichkeit, verschiedene Batteriekonfigurationen zu nutzen. Der Treiber arbeitet von 5-12V. Also 2x18350, 4xCR123, oder, aber laut Anleitung nicht empfohlen: 2x16340.

Ich habe ja ausschliesslich einzellige Lampen. Ist mir einfach lieber.

In-Hand-Bilder... Hmm, ja, könnte ich mal einfliessen lassen.


Marcus
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.536
3.765
0
Olight Shop
@Marcus: Bravo, großer Applaus - sehr schönes Review, das sich aufgrund deines lockeren Schreibstils auch ziemlich angenehm konsumieren läßt. :thumbup:
 

ramrod1708

Taschenlampenforumknotenknüpferkönig
28 Januar 2010
1.965
241
83
Frankfurt am Main
Hmmm, habe die MRV nun auch hier zum testen und bin gerade etwas baff!
Die will absolut nicht mit meinen AW 2600ern arbeiten.
Mit 2 16340er von AW gehts, aber sobald ich die 18650er einlege verweigert sie den Dienst.

Kann das jemand bestätigen?
 

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Also bei mir ging sie mit zwei geflammten Trustfires und mit zwei blauen Trustfires. Beide nicht flat top, sondern herkömmlicher Pin oben drauf.

2x16340 ging auch, habe ich aber nur mal sehr kurz getestet, weil mir der Strom auf high zu hoch war dafür. Macht nur mit IMR Sinn...

Hast Du vielleicht die Verlängerung nicht richtig draufgeschraubt? Was anderes kann ich mir nicht vorstellen...


Marcus
 

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Mit AW-Akkus (Flat Top) hatte ich auch schon meine Probleme mit manchen Lumapower-Lampen, von daher ist es gut möglich, dass auch die U-III keine Flat Tops mag.

Ah, ich erinner mich, deshalb ist ja auch im D-65 (Body für 18650 bei der VX ultra und VX) so ein Plastikscheibchen mit einer Feder drin. Ohne funktioniert die Lampe genauso gut (bei manchen sogar besser!), aber ohne laufen keine Flat Tops...

Evtl könnte ja unser User djmikeymyers oder so ein paar kleine Scheibchen herstellen, die dann mittels einer Feder oder Kupferlitze den Kontakt auch solcher Akkus ermöglichen?


Marcus
 

Bernd

Erleuchteter
2 Dezember 2010
84
7
8
Oder du bemühst mal eben den Lötkolben und setzt ´ne kleine Zinnperle auf + der Lampe.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.308
21.317
113
NRW
Oder du bemühst mal eben den Lötkolben und setzt ´ne kleine Zinnperle auf + der Lampe.
Oder auf den Batteriepol.

Magneten sind unsicherer, wenn sie seitlich verrutschen, kanns nen Kurzen geben.

Die Zinnperle auf der Batterie ist nur nützlich, auch beim Laden, und kostet quasi nichts.