Review: Lumapower LM series LM21 LM31 LM32 LM33

Dieses Thema im Forum "LumaPower" wurde erstellt von msitc, 20. April 2012.

  1. Einführung
    Bereits vor einigen Jahren hat Lumapower die LM-Serie aufgelegt, die recht erfolgreich war. Aufgrund der Fokussierung auf die neueren Produktlinien wie IncenDio, TRUST oder MRV wurde die LM-Serie jedoch ein wenig stiefmütterlich behandelt und die Weiterentwicklung wurde zugunsten der anderen Modelle zurückgestellt. Da die meisten bekannten Hersteller mittlerweile auch Taschenlampen im Budget-Bereich anbieten, wollte Lumapower sich diesem Trend nicht verschließen und hat deshalb die LM-Serie wieder aufleben lassen.

    [​IMG]

    Bevor es nun mit dem Review weitergeht, möchte ich an dieser Stelle noch eines anmerken: Ich bekomme viele Anfragen von Kunden, die das Wort "Budget" fälschlicherweise mit schlechterer Qualität verbinden. Das ist auf keinen Fall so, denn Budget bedeutet in diesem Kontext nicht, dass die Produktqualität wesentlich schlechter ist, sondern dass einfach auf kostentreibende Faktoren wie eine topmoderne LED vom Schlage einer CREE XM-L-LED oder auf weitere Elektronik wie einen Mode Memory verzichtet wird. Das Ergebnis sind Taschenlampen, die nicht alle Gimmicks wie die höherpreisigen Modelle bieten, aber qualitativ in der Regel genauso gut sind.

    Schließlich gibt es auch Käufer, für die es einen großen Unterschied macht, ob eine Taschenlampe 60 Euro oder 33 Euro kostet, und nicht für jeden Einsatzbereich benötigt man auch tatsächlich immer das Premium-Modell mit einem großen Sack voll Features.

    Last but not least möchte ich noch erwähnen, dass es zwei weitere Taschenlampen aus der LM-Serie nicht mehr in dieses Review geschafft haben. Wie jetzt, wird sich vielleicht der ein oder andere denken – die LM-Serie besteht doch aus vier Taschenlampen? Das ist natürlich auch richtig, doch hat Lumapower es sich nicht nehmen lassen, noch zwei weitere LM-Modelle zu entwickeln, die mich allerdings nicht rechtzeitig erreicht haben, aber in Kürze auch verfügbar sein werden.

    Zum einen handelt sich dabei um ein LM-Modell mit 18650-Betrieb, und zum anderen um eine Stiftlampe, die man auch prima in der Hemdtasche tragen kann. Technische Details kenne ich derzeit noch nicht, ich werde sie aber nachreichen bzw. mein Review entsprechend ergänzen.
    Wie immer gilt: Alle Angaben wie Lumen, Laufzeiten usw. sind Herstellerangaben, die ich nicht selber überprüft habe.

    Lieferumfang
    Bereits anhand der Verpackung unterscheiden sich die LM-Taschenlampen von den anderen Modellen, denn hier setzt Lumapower auf eine transparente Verkaufsverpackung, in der sich folgendes Zubehör befindet:
    • O-Ringe
    • Lanyard
    • Bedienungsanleitung
    Ein Holster ist im Lieferumfang nicht enthalten. Die technischen Daten sind zudem auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckt, so dass man alle wichtigen Details auf einen Blick sieht.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Erster Eindruck und Verarbeitung
    Wem die Lumapower IncenDio V3U gefällt, dem dürften auch die Taschenlampen aus der LM-Serie gefallen. Im Ernst: Ganz so einfach ist das natürlich nicht, aber ich habe den Bezug zur bekannten IncenDio V3U nicht umsonst hergestellt – die LM-Lämpchen orientieren sich rein farblich an der IncenDio V3U und weichen damit schon mal rein äußerlich vom sonst üblichen Einheitsschwarz ab.

    Dass es sich um Budget-Modelle handelt, ist zumindest der Verarbeitung nicht anzumerken: Die Wandstärken der Batterierohre machen vor allem bei den größeren Modellen LM31, LM32 und LM33 einen stabilen Eindruck, und auch auch zum Rest der Taschenlampen lässt sich nichts schlechtes sagen – die Gewinde sind sauber geschnitten, und die Anodisierung ist nun doch noch Type III geworden.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ursprünglich wollte Lumapower nämlich aus Kostengründen nur HA II Plus verwenden, hat sich dann aber letztendlich doch für die bessere und kratzfestere Anodisierung entschieden – meiner Meinung nach war das eine gute Entscheidung.

    Im Vergleich mit anderen Clickies muss man bei der LM-Serie etwas fester drücken, bis die Taschenlampen ein- und ausgeschaltet oder die Modi gewechselt sind. Ich persönlich kann damit gut leben, zumal damit auch verhindert wird, dass der Clicky bereits bei der geringsten Berührung reagiert.

    Bis auf die LM21 bieten die LM-Taschenlampen keinen Wegrollschutz in Form eines Clips oder dergleichen, dafür lässt sich das mitgelieferte Lanyard in den Bohrungen an der Tailcap anbringen. Typisch für Lumapower sind die nachleuchtende Endschalterkappe sowie die GITD-Dichtung (GITD = Glow in the dark) im Lampenkopf; beides erleichtet das Auffinden der Taschenlampen im Dunkeln deutlich, insbesondere dann, wenn die Lampen vorher in Betrieb waren.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Von links nach rechts: Lumapower LM33, Lumapower LM32, Lumapower LM31 u. Lumapower LM21
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Links Lumapower IncenDio V3U, rechts Lumapower LM33
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Von links nach rechts: Lumapower LM21, Lumapower LM31, Lumapower LM32, Lumapower LM33
    [​IMG]
    Größenvergleich, v.l.n.r: Lumapower Signature LX, Lumapower LM21, Lumapower LM31, Lumapower LM32, Lumapower LM33, Lumapower IncenDio V3U
    [​IMG]

    Änderungen und Neuheiten gegenüber der ursprünglichen LM-Serie
    Gegenüber der ersten LM-Serie haben sich bei der aktuellen Auflage folgende Änderungen ergeben:
    • Forward Clicky statt Reverse Clicky
    • Drei Leuchtstufen anstelle von zwei Leuchtstufen
      Das LED-Modul basiert auf dem gleichen Design wie das der IncenDio V3U, es lässt sich deshalb leichter upgraden
    • Es kommt eine CREE XP-G R5 LED zum Einsatz
    Die Auswahl an Modellen ist größer:
    • LM21: 1 x AAA (10440-Akkus mit 4.2V werden unterstützt)
    • LM31: 1 x AA (14500-Akkus mit 4.2V werden unterstützt
    • LM32: 2 x AA (NiMH-Akkus werden unterstützt – auf keinen Fall zwei 14500-Akkus verwenden!)
    • LM33: 1 x CR123A (16340-Akkus mit 3.7V werden unterstützt)
    Das User Interface (UI) wurde bewusst simpel gehalten und verzichtet vollständig auf SOS und Strobe. Es besteht aus drei Leuchtstufen (Low, Medium und High) und startet immer im Low Mode. Bleibt eine Taschenlampe aus der LM-Serie länger als 5 Sekunden aus, dann schaltet sie automatisch wieder auf den Low Mode um.

    Laufzeiten und Leuchtmodi

    a) Laufzeit LM21
    • Laufzeit: Bis 50% der Akku-/Batterie-Kapazität (NiMH/Alkaline)
    • High: 42/20 Minuten
    • Medium: 260/160 Minuten
    • Low: 3200/2500 Minuten
    b) Laufzeit LM31
    • Laufzeit: Bis 50% der Akku-/Batterie-Kapazität (NiMH/Alkaline)
    • High: 110/55 Minuten
    • Medium: 480/240 Minuten
    • Low: 23000/18000 Minuten
    c) Laufzeit LM32
    • Laufzeit: Bis 50% der Akku-/Batterie-Kapazität (NiMH/Alkaline)
    • High: 75/25 Minuten
    • Medium: 240/80 Minuten
    • Low: 8800/3000 Minuten
    d) Laufzeit LM33
    • Laufzeit: Bis 50% der Akku-/Batterie-Kapazität (CR123A)
    • High: 45/120 Minuten
    • Medium: 150/280 Minuten
    • Low: 6000 Minuten
    Technische Details

    a) Lumapower LM21
    • CREE XP-G R5 LED
    • Anodisierung nach HA Type III
    • Antireflexbeschichtete Linse
    • Energieversorgung: 1 x AAA/NiMH/10440)
    • Spannungsbereich. 0.9V-4.2V
    • Emitter Output 1: 3/60/100 Lumen (NiMH)
    • Emitter Output 2: 12/220/350 Lumen (NiMH)
    • Länge: 9,0 cm
    • Durchmesser Lampenkopf: 1,45 cm
    • Durchmesser Lampenkörper: 1,2 cm
    • Gewicht: 21 Gramm (ohne Batterie/Akku)
    • Lieferumfang: O-Ringe, Lanyard
    • Forward Clicky
    b) Lumapower LM31
    • CREE XP-G R5 LED
    • Anodisierung nach HA Type III
    • Antireflexbeschichtete Linse
    • Energieversorgung: 1 x AA/NiMH/14500
    • Spannungsbereich. 0.9V-4.2V
    • Emitter Output 1: 1/60/150 Lumen (NiMH)
    • Emitter Output 2: 10/200/380 Lumen (14500)
    • Länge: 9,4 cm
    • Durchmesser Lampenkopf: 2,0 cm
    • Durchmesser Lampenkörper: 1,8 cm
    • Gewicht: 37,5 Gramm (ohne Batterie/Akku)
    • Lieferumfang: O-Ringe, Lanyard
    • Forward Clicky
    c) Lumapower LM32
    • CREE XP-G R5 LED
    • Anodisierung nach HA Type III
    • Antireflexbeschichtete Linse
    • Energieversorgung: 2 x AA/NiMH
    • Spannungsbereich. 0.9V-4.2V
    • Emitter Output 1: 5/120/250 Lumen (NiMH)
    • Länge: 14,7 cm
    • Durchmesser Lampenkopf: 2,2 cm
    • Durchmesser Lampenkörper: 1,85 cm
    • Gewicht: 58,5 Gramm (ohne Batterie/Akku)
    • Lieferumfang: O-Ringe, Lanyard
    • Forward Clicky
    d) Lumapower LM33
    • CREE XP-G R5 LED
    • Anodisierung nach HA Type III
    • Antireflexbeschichtete Linse
    • Energieversorgung: 1 x CR123A/RCR123A/16340
    • Spannungsbereich. 0.9V-4.2V
    • Emitter Output 1: 5/120/250 Lumen (CR123A)
    • Emitter Output 2: 10/230/450 Lumen (16340)
    • Länge: 8,2 cm
    • Durchmesser Lampenkopf: 2,2 cm
    • Durchmesser Lampenkörper: 2,0 cm
    • Gewicht: 36,5 Gramm (ohne Batterie/Akku)
    • Lieferumfang: O-Ringe, Lanyard
    • Forward Clicky
    Die volle Leistung wird bei den Modellen LM21, LM31 und LM33 ausschließlich mit Lithium-Ionen-Akkus erreicht, was sich im Emitter Output widerspiegelt. Allerdings sollte man sich auch darüber im Klaren sein, dass eine so kleine EDC-Taschenlampe wie die LM21 nicht dafür geeignet ist, längere Zeitmit einem 10440-Akku betrieben zu werden, da sie dadurch stark erhitzt. Das ist allerdings kein Problem der LM21, sondern technisch durch den 10440-Akku bedingt.

    Bedienung
    Die Bedienung der LM-Taschenlampen ist bewusst einfach gehalten. Mit einem Druck auf den Clicky werden die Taschenlampen ein- und ausgeschaltet, und wenn der Clicky halb durchgedrückt wird, werden der Reihe nach die drei Leuchtmodi (Strobe und SOS gibt es nicht, ebensowenig wie einen Mode Memory) durchgeschaltet.

    Wenn die Lumapower LM21, LM31, LM32 und LM33 für mehr als 5 Sekunden ausgeschaltet bleiben, dann starten die Lämpchen beim nächsten Einschalten wieder im Low Mode. Die Sache mit dem Start im Low Mode gefällt mir gut, da somit auch bei nächtlichen Einsätzen die Nachtsichtfähigkeit erhalten bleibt und die Eigenblendung auf ein Minimum reduziert wird.

    Video
    Ausnahmsweise fehlt das Video aus der Serie Helle Taschenlampen@Night an dieser Stelle. Das ist zum einen der Tatsache geschuldet, dass es zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Reviews ziemlich geschüttet hat, und zum anderen möchte ich noch warten, bis die beiden anderen LM-Taschenlampen (18650/Stiftlampe) eingetroffen sind, um alles auf einem Video zu verewigen.

    Beamshots
    Alle Beamshots wurden jeweils im Modus High aufgenommen. Da die LM21 nur mit einem Lithium-Ionen-Akku ihre volle Leuchtkraft erreicht und ich keinen 10440-Akku zur Hand hatte, war die Leuchtkraft mit dem NiMH-Akku zu schwach für meine Kamera, deshalb fehlt dieser Beamshot auch.
    a) Lumapower LM31
    [​IMG]
    [​IMG]

    b) Lumapower LM32
    [​IMG]
    [​IMG]

    c) Lumapower LM33
    [​IMG]
    [​IMG]
    Der Helligkeitsunterschied zwischen LM32 und LM33 ist in der Realität deutlich höher, auf den Beamshots kommt der Unterschied nicht so richtig zur Geltung.


    Fazit
    Schicke Sache, die neue Lumapower LM-Serie. Obgleich Lumapower nicht der erste Hersteller ist, der Taschenlampen im Budget-Bereich baut, so finde ich die neue Lumapower LM-Serie richtig gelungen. Die Verarbeitung ist meines Erachtens sehr ordentlich, die LM-Taschenlampen machen allesamt einen stabilen Eindruck – in der Summe erhält man einen guten Gegenwert für sein Geld.

    Natürlich – und das möchte ich noch einmal extra erwähnen – ist die LM-Serie ausstattungsmäßig nicht mit teureren Taschenlampen vergleichbar, aber das ist auch nicht die Intention von Lumapower. Die LM-Serie wurde explizit für die "Ich suche eine günstige Taschenlampe"-Zielgruppe aufgelegt, und genau für diese Zielgruppe ist es meiner Erfahrung nach völlig unwichtig, ob noch weiteres Zubehör wie Holster, Endschaltergummikappen usw. im Lieferumfang enthalten ist oder nicht. Primär zählt hier nur der Preis, und mit der LM-Serie kann Lumapower nun auch in diesem Segment sehr gut mithalten, und das sogar noch in einer wirklich ordentlichen Qualität.

    Egal, ob als EDC-Taschenlampe (LM21, LM31, LM32) oder als etwas größere Taschenlampe (LM32) fürs Auto, fürs Wohnmobil, beim Geocaching oder beim Campen: Wer auf Mode Memory und Geblinke verzichten kann, wird von der Lumapower LM-Serie nicht enttäuscht werden.

    [​IMG]

    Bezugsquelle
    Die Lumapower LM-Serie ist im MSITC Shop erhältlich.
     
    #1 msitc, 20. April 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. April 2012
    funzelfan, Dunuin, otibol und 15 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ein schönes Review. Vielen Dank. :thumbup:

    Mir persönlich gefällt die LM31 am besten. :)

    Gruß Walter
     
  3. Meine beiden Favoriten sind die LM21 (AAA mit Clicky sind selten, zudem mit diesem output) und die LM33 (kompakt mit höchster Leistung der Modelle).

    @Markus
    Läuft die Stiftlampe auch mit AAA?
     
  4. Acebeam
    Schöne Lampen und besonders freut mich, dass auch in dem 20..30 Euro Bereich etwas passiert. Mein Einstieg damals in die Welt der LED-EDC's war die Fenix E1. Kostete "nur" 22 Euro und dabei hatte ich schon ein schlechtes Gewissen, soviel Geld für einen Schlüsselanhänger auszugeben. :peinlich:
    Das ganze Hochrüsten ist zwar für uns "Freaks" interessant, aber "Normalbürger" setzten Lampen wie diese täglich ein.
    Es ist wie bei den Autos. Es gibt zwar die Super-Sportwagen, aber die Mehrheit fährt doch mit der Golf-Klasse herum.

    Gruß
    Gerhard
     
    #4 Maiger, 21. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2012
    amaretto hat sich hierfür bedankt.
  5. Danke für die Vorstellung, Markus!

    Ich warte schon sehnsüchtig auf meine vier LM's :)
    Mal sehen, welche mir persönlich am besten gefällt.
     
  6. Hi,

    wie immer ein sehr gutes Review! Danke.

    Ich glaube, so langsam muss auch mal eine Lumapower bei mir einziehen :D

    Kannst du bitte bei Gelegenheit auch die Lux-Werte nachreichen, das wäre sehr hilfreich (oder bin ich blind uns sehe sie diesmal nicht :confused: ).

    Gruß und Dank

    Paetzi
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Hallo Walter,

    Gerne doch. :)

    Mein Favorit ist die LM33: Klein und schön hell. :thumbup:

    Gruß,
    Markus

    Ich warte noch auf die genauen technischen Details, und sobald ich diese habe, werde ich sie hier nachreichen.

    Gruß,
    Markus

    Gern geschehen, Marcel. :thumbup:

    Gruß,
    Markus

    Hallo,

    besten Dank für das Feedback. :)

    Die berühmte Qual der Wahl...:D

    Gruß,
    Markus

    Hallo Paetzi,

    Danke auch an dich fürs Feedback. :)

    Da kann ich gerne behilflich sein. :D

    Ja, sobald ich wieder mehr Zeit habe.

    Gruß,
    Markus

    Die erwähnte Lumapower LM36 mit 18650-Betrieb wird schätzungsweise in ca. zwei bis drei Wochen bei uns eintreffen, dann werde ich mein Review entsprechend aktualisieren.

    @Mods: Kann bitte jemand die Zeitangabe 1,5 Sekunden auf 5 Sekunden ändern? Lumapower hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es tatsächlich 5 Sekunden und nicht 1,5 Sekunden sind.

    Gruß,
    Markus
     
    #7 msitc, 22. April 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2012
  8. ist geändert
     
  9. Danke. :)

    Gruß,
    Markus

    Ich habe noch zwei Ergänzungen zu meinem Review:

    1. Die Lumapower LM36 wird in ca. 5-10 Tagen fertig sein, so dass sie schätzungsweise in der zweiten Maiwoche bei uns eintreffen wird, mit etwas Glück sogar noch früher...

    2. Lumapower plant noch einiges an Zubehör für die LM-Serie, auf weitere Details warte ich momentan. In Kürze bei uns verfügbar ist ein Batterierohr für die LM33, die sich dann optional auch mit 2 x AA-Batterien betreiben lässt. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass das Batterierohr deutlich günstiger als eine ganze Taschenlampe ist. :thumbup:

    Gruß,
    Markus
     
    #9 msitc, 24. April 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Mai 2012
  10. Wie ich mittlerweile von Lumapower erfahren habe, gibt es nun auch SMO-Reflektoren für die LM-Serie, die im Betrieb deutlich höhere Lux-Werte und mehr Reichweite als die OP-Reflektoren liefern. Außerdem wird es in Kürze auch das E100-Batterierohr geben, mit dem sich die LM33 auf den Betrieb mit zwei AA-Batterien umrüsten lässt.

    Last but not least gibt es optional nun auch Holster für die LM-Serie; alle Artikel werden ca. in 10 Tagen bei uns im Shop verfügbar sein.

    Gruß,
    Markus
     
  11. Update: Die LM-Serie (mit Ausnahme der LM21) ist nun auch mit XM-L-LED und SMO-/OP-Reflektor erhältlich. Ich teste derzeit meine LM33 mit XM-L-Modul und SMO-Reflektor, weitere Testergebnisse u. Messungen folgen in Kürze.

    Gruß,
    Markus
     
  12. Moin,
    auf der Suche nach einem günstigen Ersatz für meine Liteflux (verloren oder geklaut...) bin ich hier bei der LM31 hängen geblieben. Ist bei der Lampe in Clip mit im Lieferumfang, bzw. gibt es ihn als Zubehör?

    Viele Grüße
    Leo
     
  13. Die Clips legen wir allen Lampen aus der LM-Serie bei, die passenden Holster für die LM-Taschenlampen (außer LM21) muss ich noch im Shop einpflegen.

    Gruß,
    Markus
     
    Leo hat sich hierfür bedankt.
  14. Vielen Dank für das Feedback, ich habe jetzt eine Lampe bestellt.
     
  15. Olight Shop
    Besten Dank auch an dich, dein Lämpchen ist mitsamt Clip auf dem Weg zu dir. :)

    Gruß,
    Markus
     
  16. Gibt es schon näheres dazu?
     
  17. Ja, und um es kurz zu machen: Da die Nachfrage nach LM-Modellen mit XM-L-LED sehr gering ist, wird es derartige Modelle bei uns nur auf Anfrage geben. Die Reichweitensteigerung hält sich in einem überschaubaren Rahmen, aber der Preis liegt dann doch deutlich über dem für ein LM-Modell mit XP-G R5-LED.

    Gruß,
    Markus
     
    Recon83 hat sich hierfür bedankt.
  18. Moin,
    heute konnte ich meine LM31 in Empfang nehmen. Bestückt mit einem AW14500 macht sie echt gut Licht. Für mich als nicht so stark infizierten Flashoholic ist es eine gute Wahl :). Ich werde bestimmt demnächst noch eine AAA bestellen.

    [​IMG]
     
    msitc hat sich hierfür bedankt.



  19. hahahahahahaha, welch ein wiederspruch in sich :D
    sagen das man nicht infiziert ist, aber eine neue kaufen :thumbsup:

    einsicht ist der erste schritt zur "besserung":thumbup:
     
  20. Wahrscheinlich hast Du recht ;). Nachdem ich gestern einem Freund die Lampe zeigte, hat er gleich 2stk bestellt und ich habe die Gelegenheit genutzt die LM21 mit auf seine Bestellung zu setzen...
     
  21. Hallo,

    vielen Dank für das Review, auch, wenn der Dank etwas spät kommt. Bin schon seit Wochen auf der Suche nach einer möglichst kleinen 14500er EDC-Lampe mit Clicky und jetzt erst auf die LM31 aufmerksam geworden.

    Dazu einige Fragen:
    1. Sind die Lumen-Angaben LED- oder OTF-Lumen? (Da steht "Emitter-Output", das wird wohl die Antwort sein^^)
    2. Da sind so Löcher in der Tailcap. Ist die Lampe trotzdem wenigstens spritzwassergeschützt oder gar wasserdicht? Wohl kaum :(
    3. Die Reichweite der XM-L-Version ist sicher wegen der größeren LED nicht besonders gewachsen aber ist die Lampe denn zumindest im Nahfeld sichtbar heller?
    4. Was kostet die LM31 mit XM-L?
    5. Welche XM-L wird verbaut? T6, U2?


    So das wars, was mich dazu interessiert. Vielen Dank schon mal für die Hilfe und beste Grûße,
    Robert
     
    #21 h!fisch, 3. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2012
  22. Hallo Robert,

    zwei der LM Modelle noch der älteren Version habe ich ausprobiert und war von der geringen Helligkeit doch sehr enttäuscht.
    http://www.taschenlampen-forum.de/lumapower/14116-review-lumapower-lm21-lm33.html

    Ob diese Lampen mit XM-L in einer gänzlich anderen (besseren) Liga spielen, kann ich dir nicht sagen.

    Ich kann dir aber als Alternative eine aktuelle Xeno E03 für AA/14500 empfehlen. Denn da kommt entsprechend viel Licht heraus (etwa 450-500 Lumen aus 1x 14500).
     
  23. Vielen Dank für die Info. Hab dein Review gelesen, vielen Dank auch dafür.
    Die Xeno E03 hab ich natürlich schon länger auf dem Schirm, dort stört mich aber massiv das nicht vorhandene Low bei Betrieb mit 14500er. Die LM31 wirds aber auch nicht werden. Schade.
     
  24. Kein echter clicky, aber ein elektronischer Taster, möglicherweise wäre die Zebralight sc52 was für Dich...

    Marcus
     
    #24 Sternwanderer, 4. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2012
  25. Ja definitiv, deren Veröffentlichungsdrama beobachte ich schon von Anfang an :D

    Vielen Dank für den Hinweis!
    Irgendwann wird schon eine Lampe für mich erfunden werden. Im Prinzip wär ich mit ner V11R glücklich. Muss ich noch etwas sparen :)
     
  26. Hallo,

    ich habe die LM33 mit XP-G R5 nun ein paar Tage im Einsatz und bin sehr angetan. Hauptanspruch war eine Lampe mit niedrigem Low und Einhandbedienung. Diesen Zweck erfüllt die LM33 voll und ganz. Dazu bin ich mit der Lichtfarbe sehr zufrieden, die um einiges neutraler ist, als die XM-L vom Little Bonny. Auch ist die Lampe um einiges leichter, als das Little Bonny ohne dabei minderwertig zu wirken. Was ich noch gegenprüfen müsste - auch wenn es für mich nicht wirklich relevant ist - ist der Unterschied zwischen MID und HIGH. Ohne technische Hilfe kann ich da keinen erkennbaren Unterschied feststellen. Ein Beamshot sollte da bei Zeiten für Aufklärung sorgen.

    Ich bin rundum zufrieden und kann die Lampe nur wärmstens empfehlen.

    Grüsse

    Kenjii

    PS: Meine Frau hat einen Mangel entdeckt. Sie kann den Schalter mit ihren langen Fingernägeln nicht ohne weiteres einschalten, da der Clicky ordentlich durchgedrückt werden muss. Ich glaube die eigentliche Zielgruppe wird das aber nicht als Mangel auslegen ;)

    [​IMG]
     
    msitc hat sich hierfür bedankt.
  27. Hallo,

    ich habe die LM33 in der Zwischenzeit auf eine Nichia219 umgebaut, da ich mal wissen wollte, ob die Farbechtheit tatsächlich so toll ist, wie manche hier berichten. Dank dieses Threads von amaretto fand ich dann auch die Stromangaben zur Lampe. Damit ist die Lampe für mich nochmals verbessert. Eine wirklich tolle Farbwiedergabe. Erstaunlich, dass man solche Unterschiede erst wahrnimmt, wenn man den Vergleich hat, war ich doch vorher schon ziemlich zufrieden.

    Der LED-Tausch ging ganz einfach. Einfach Pill rausschrauben und LED tauschen. Die originale war nur eingepresst.

    Hier mal ein Shot mit etwas Lego meines Sohnes :thumbup:

    [​IMG]

    Grüsse

    Kenjii
     
    msitc hat sich hierfür bedankt.
  28. Die LM-Serie wurde mittlerweile um die neue Lumapower LM36 erweitert, die mit folgenden technischen Details aufwarten kann:

    Laufzeiten und Leuchtmodi

    High: 500 OTF-Lumen/120 Minuten
    Medium: 280 OTF-Lumen/750 Minuten
    Low: 11 OTF-Lumen/2000 Minuten

    Technische Details

    CREE XM-L2 LED
    OP-Reflektor
    Drei Leuchtmodi
    Anodisierung nach HA Type III
    Antireflexbeschichtete Linse
    Energieversorgung: 1 x 18650/1 x 17500
    Spannungsbereich. 0.9V-4.2V
    Länge: 12,5 cm
    Durchmesser Lampenkopf: 2,2 cm
    Durchmesser Lampenkörper: 2,15 cm
    Gewicht: 51,5 Gramm (ohne Batterie/Akku)
    Lieferumfang: O-Ringe, Lanyard
    Forward Clicky

    Ich werde in Kürze mal detaillierter darauf eingehen, da sie meiner Meinung nach ebenfalls ein sehr interessantes Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

    Gruß,
    Markus
     
  29. Hallo, auf der lumapower.com-Website gibt es folgende Tabelle: 2012 EDC LM series

    Dort sind z.B. für die LM31 folgende Lumen und Laufzeiten angegeben:

    OTF-Lumens (NiMH): 1 - 33 - 105
    Runtime Minutes: 18000 - 350 - 85

    Im Ausgangspost hier im Thread stehen aber:

    1 - 60 - 150 Lumen (NiMH)
    23000 - 480 - 110

    In beiden Tabellen steht als LED die XP-G R5, also müßten das doch die gleichen Modelle sein. Übersehe ich da etwas, oder sind das doch unterschiedliche Modelle?
     
  30. Die nutzen aber alle PWM für Low und Medium, nicht?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden