Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Liqoo CL06 Laterne (Lampe ähnlich Fenix Cl25R)

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.199
113
Halle (Saale)
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Auf Ebay für 10.99€ plus 2€ Versand gekauft.
Aktuell sogar noch günstiger mit 7,99€

Liqoo CL06 (link is external)

Die Lampe kommt in einer kleinen Schachtel.

IMG_2116.jpg


Spezifikationen:

5 Modes: High, Medium, LOW, Red light, Red beacon

Batterie: 18650 mit USB Ladefunktion

Ladezeit: ca. 3h mit 2000mAh

Laufzeit: High: ca. 3 h

LED Typ: 24x2835 SMD(white light) a. 6x2835 SMD(red light)

Helligkeit: 330lm Light temperature: 6000 - 6500K

IP rating: 64 waterproof

Größe: Ø 5,5cm x 10cm

Gewicht: 178g mit Batterie, 136g ohne

IMG_2117.jpg


Sie kommt mit einem ungeschützten Akku mit 2000mAh Aufdruck, 400mA Entladetest hat aber 1100 bzw. 1500mA für die Lampen betragen.


Im Handbucht steht den Akku aufladen, wenn die lampe dunkler wird, niemals den Akku laufen lassen bis die Lampe ausgeht, sehr wahrscheinlich hat die Lampe keinen Unterspannungsschutz.

Die Lampe wird mit 500mA geladen, nachdem die lampe eine Akkuspannung von 4,21V erreicht wird auf 4,15V Erhaltungsladung umgeaschalten.

IMG_2120.jpg


Das weiße Licht hat ein neutral bis kaltweiße Lichtfarbe ohne einen merkbaren Farbstich.

Die Lampe braucht 0.78A in der höchsten Lichtstufe, 250mA mittlere, 66mA kleine, 137mA Rot und 50mA Rot Blinklicht.


IMG_2127.jpg


Standbystrom ist 36.5uA gemessen mit 1kOhm Shunt, also würde eine 3000mAh Batterie 9 Jahre entladen, was wohl unterhalb der Selbstentladung der Zelle liegt.

IMG_2126.jpg




Das Batteriefach ist aus einer nicht anodidierten Aluminiumröhre gebaut und recht rau.

Die Röhre hat eine sechseckige Form, wo höchstwahrscheinlich die LED Boards angeklebt sind.

IMG_2121.jpg


Die Kappe hat einen starken magnet eingabaut..
Die Außenseite der Verschlusskappe hat einen Dichtungsring zur Abdichtung.
Federbypass von mir gelötet.

IMG_2122.jpg


Beide Seiten der Batteriepole haben eine Feder und es passen geschützte und ungeschützte Akkus.


Die gesamte Lampe ist verklebt und läst sich nicht öffnen.

IMG_2133.jpg


Die Lampe hat eine Lichtfarbe um 5500K, die Fenix CL25R ist etwas wärmer und kompakter.
Yqwt0D0.jpg


Schlussfolgerung:

Die Verarbeitung ist nicht auf dem Niveau wier die Fenix CL25R, aber auch nicht zu schlecht für den Preis.

Gute Lichtausbeute etwas zu kalt, gute Laufzeit mit Markenakku.

Die mitgelieferte Batterie kommt nicht an die angegebene Kapazität heran ist ungeschützt und daher eine sehr schlechte Kombination mit der Lampe ohne Unterspannungsschutz.

Batteriekapazität Test liefert 1100mAh bzw. 1500 mit einem sehr hohen Innenwiderstand und erreicht nur 2.6A mit einer XPL HD Taschenlampe.

Die mitgelieferte Batterie sollte entsorgt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.764
21.975
113
NRW
Danke, dass du einer so preiswerten Lampe auf den Zahn gefühlt hast. :thumbup:
 

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.199
113
Halle (Saale)
Aus Gewohnheit einen Federbypass gelötet.
Bringt natürlich deutlich weniger als bei stromhungrigen Lampen.

Stahlfedern haben bei 3A schonmal 200mV Spannungsfall, was natürlich die maximale Helligkeit beeinträchtigen kann, vor allen bei Lampen mit 2 längeren Federn.
Wenn man längere Geschützte Batterien verwendet wird zum Glück oft vile der Windungen von alleine kurzgeschlossen.
 

strolch2505

Flashaholic*
16 September 2012
927
341
63
Hochsauerlandkreis, woll !
Die Lampe entspricht genau Lexels Beschreibung.
Ich habe mir zwei dieser "Fenix-Klone" gekauft und als erstes die Akkus gegen einen geschützten Panasonic3400mAh gewechselt ! Danach noch aussen um die Lampe eine Lee Filterfolie 205 gelegt (orig. war mir die Lampe zu kalt). Das Licht ist nun viel angenehmer...
Was mich aber nervt, ist das recht laute piepen der Lampe auf mid und low ! Bei high und rot ist es nicht vorhanden.
Sie piept mit allen Akkus, die ich ausprobiert habe...:(
@Lexel : macht Deine Lampe das auch ?
VG Gerd
 

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.199
113
Halle (Saale)
Die lampe hat ein deutlich hörnbares fPWM fiepen in den kleinen Modes, nix um in Ruhe ein Buch undter der bettdecke zu lesen.
Aber perfekt um draußen auf der Terrase lich zu bekommen.
 
3 Februar 2018
7
0
1
hab mir auch 2 von diesen fenix nachbau laternen in grün gekauft.haben bei ali express 7$ pro stück gekostet.
weiters hab ich auch schon orange lee folie besorgt (205 und noch eine hellere und eine dunklere).
ich dachte ich mach die folie einfach auf der innenseite rein, aber das gehäuse dürfte verklebt sein, bekomms nicht auf und will die laternen nicht demolieren.
d.h. ich muss sie irgendwie von außen ankleben, hat das schon jemand von euch gemacht ? welcher kleber und wie bekomm ichs hin dass man keine kleberspuren sieht ?

20180323_184423_HDR.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.764
21.975
113
NRW
genauer gesagt, mit Tesafilm. Hab ich genauso gemacht, wie von Tobias geraten.
 

finges

Flashaholic*
15 September 2012
330
90
28
Also bei meiner sind oben 4 Schrauben (um sie zu sehen muss man erst oben die Folie entfernen). Wenn man die Schrauben entfernt kann man die Lampe zerlegen und innen dann die Folie anbringen.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
hab mir auch 2 von diesen fenix nachbau laternen in grün gekauft.haben bei ali express 7$ pro stück gekostet

Unter welchem Suchbegriff sucht man denn bei AliExpress? "Liqoo CL06" oder "CL06" oder "Liqoo" führt bei mir zu Null sinnvollen Ergebnissen...

... bzw. wie ist der AliExpress Link?
 

Madtoffel

Flashaholic*
1 Juni 2017
526
241
43
Karlsruhe
Das hier scheint auch die selbe zu sein:https://www.amazon.de/Campinglampe-...D=41DZ%2BYaQJDL&preST=_SX342_QL70_&dpSrc=srch

Hab die Lampe auch, wenn auch mit anderem Namen. Für den Preis ist sie eigentlich überraschend gut. Ein Phänomen ist mir allerdings noch aufgefallen: Nämlich das das fiepen in den niedrigen Stufen (fast) weg ist, wenn man den Akkudeckel weglässt und Rohr und Akku direkt verbindet. Könnt ihr euch erklären warum?
Ps: Die Lampe hat wirklich keinen Tiefentladungsschutz. Echt gefählich sowas mit einem ungeschützten Chinaschrottakku auszuliefern...:exploLiIon:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: kirschm

Madtoffel

Flashaholic*
1 Juni 2017
526
241
43
Karlsruhe
Würde ja Sinn machen, wenn es hier auch am Magneten liegt. Gäbe es denn irgendeine Möglichkeit den abzuschirmen, denn ganz raus machen will ich den ehrlich gesagt nicht.
 

Madtoffel

Flashaholic*
1 Juni 2017
526
241
43
Karlsruhe
Also als ich das mal bei meiner Kopie getestet hab ist mir der Akku in die Schutzschaltung gerannt. Ich würde aber schon vermuten das das Orginal wie alle besseren Lampen eine Abschaltung hat.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Mag sein, aber 2,6 Volt im unbelasteten Zustand bei der Fenix sehen für mich wie zwei Volt unter Last aus, besonders wenn die Lampe vorher auf hell oder sowas eingestellt war, das ist selbst für die Fenix bisschen zu kritisch. Wenn ich z.b. einen Akku auf 2,8 Volt entlade (ohne vorherige signifikante stromreduzierung) dann haben die danach im unbelasteten Zustand oft ziemlich deutlich über 3 Volt, meist über 3,3 Volt.
 
Zuletzt bearbeitet:

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.589
1.352
113
Ich hab Grad mal die Fenix genau angeschaut.

Auch diese hat oben ne Folie drauf. Wenn man die abzieht kommt man auch hier an die Schrauben und kann sie zerlegen :cool:
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Habe mir gerade mal so ein Ding für 6€ gekauft... wenn's nix ist, habe ich wenigstens eine Mülltonne mit Innenbeleuchtung...
https://www.aliexpress.com/item/Por...32813836422.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.tFzE4T

Kam heute an... aber das USB-Laden ist ziemlich buggy bzw. unbrauchbar:

o Akku mit 3.7V eingelegt
o Ladevorgang OK, halt zwischen 0.45A und 0.50A lt. USB-Meter
o habe dann in der 'Constant Voltage' Phase das Laden bei 0.3A unterbrochen, um zu gucken, welche Leerlaufspannung der Akku dann hat. Es waren 3.96V... alles OK und normal
o dann wollte ich weiterladen... allerdings bleibt der Ladestrom bei nur ca. 0.05A

Habt Ihr so was auch beobachtet? Wenn es kein Bug ist, dann würde sich die Lampe ja nicht mehr laden, wenn der Akku noch einigermassen voll ist?

P.S.: habe den Akku jetzt mal auf ca. 3.9V entladen... danach war dann auch der Ladestrom wieder bei den üblichen max. 0.5A
 
Zuletzt bearbeitet:

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Und hier mal ein paar weitere Eigenschaften. Die Ampere-Werte sind vom USB-Multimeter, getestet mit einem 18650er LG D1 4.35V:

USB-Laden
o 7.5h Ladezeit von 3.30V Leerlaufspannung bis 'voll/grün' = 4.09V = Ladeschlussspannung... sehr gut
o Ladestrom bei 3.30V = 0.6A
o 0.30A, dann 3.965V
o 0.15A, dann 4,05-4,07V
o ab 0.15A wird 'stundenlang' geladen
o voll/grün bei ca. 0.075A, danach kein Weiterladen, also 0.00A

Laufzeittest
o LG D1 4.35V: 4:00h Laufzeit auf höchster Stufe von 4.08V auf 3.28V
 

Tobias

Flashaholic**
22 Februar 2011
1.472
693
113
Aachen
Würde ja Sinn machen, wenn es hier auch am Magneten liegt. Gäbe es denn irgendeine Möglichkeit den abzuschirmen, denn ganz raus machen will ich den ehrlich gesagt nicht.
Auf einen stromdurchflossenen Leiter wirkt im Magnetfeld eine Kraft. Beim Lautsprecher wird das genutzt, um die Membran anzutreiben.
Wenn Du den Magneten nicht entfernen willst, mußt Du verhindern, daß sich etwas bewegen kann, z. B. durch Dämpfung oder indem Du es verklebst.
 
Trustfire Taschenlampen