Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review LED LENSER K2 Schlüsselbundlampe

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
8.732
11.882
113
Leverkusen
sarembe.de
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo Forum,
heute möchte ich euch die Led Lenser K2 Schlüsselbundlampe vorstellen.

Technische Daten (Teilweise dem Datenblatt entnommen.)
- 5 mm Hight End Led
- Die Lampe wird mit 4 Knopfzellen der Größe AG13 (LR44) mit 1,5 Volt betrieben.
- Reichweite 20 m
- 25 Lumen
- Länge 5,2 cm
- Body Durchmesser 1,4 cm
- Kopf Durchmesser 1,4 cm
- 12 Gramm ohne Batterien (Herstellerangabe 20 Gramm)
- 20 Gramm mit Batterien

Zubehör/ Verpackung
Die Lampe wird mit Schlüsselring und Bedienungsanleitung in einer Pappschachtel geliefert.




Ein kleiner Glaszylinder schützt die Led.
Dieser Zylinder sitzt etwa 1,5 mm zurückversetzt in der Lampe.
So kann im Falle eines Sturzes die Led nicht beschädigt werden.

Die K2 lässt sich in 3 Teile zerlegen.




Verarbeitung
Die Lasergravur ist ohne Fehler ausgeführt.




Sauber geschnittene Gewinde lassen sich leicht schrauben.




Durch die Feder in der Tailcap werden die Batterien sicher gehalten, da klappert nichts.




Hier ein Größenvergleich mit einer AAA Batterie.




Stromversorgung
Die Led Lenser K2 wird mit 4*AG13 1,5 Volt Knopfzellen gefüttert.
Sie werden mit dem Minuspol zur LED eingelegt.
Achtung: Man kann die Batterien nur von hinten in die Lampe einlegen.







Von links nach rechts:
Fenix E99 TLF Edition, Led Lenser K2 und Zebralight SC600 MKII cw




UI (Bedienung)
Durch festschrauben des Lampenkopfes oder der Tailcap wird die Lampe angeschaltet.
Löst man den Lampenkopf oder die Tailcap wird die Lampe ausgeschaltet.

Leuchtmodi/Laufzeit
Es gibt einen Leuchtmodus, der nicht geregelt ist.
Die Lampe startet mit 25 Lumen und soll 6 Stunden leuchten bis 1 Lumen erreicht ist.




Fazit
Eine sehr gut verarbeitete Schlüsselbundlampe.
Die, noch während ich Fotos für dieses Review machte, eine Abnehmerin gefunden hat.
Langzeittest beginnt…..

Gruß
Bluzie
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
682
113
Thüringen
Nettes kleines Ding, aber ich mag Lampen mit Knopfzellen einfach nicht. :(
Aber sowas von überhaupt nicht!!

Geht das nur mir so? :confused:

Was aber keinesfalls eine Einschätzung zum Review sein soll, das hast du schön wie immer gemacht. :klatschen:

Gruß Micha
 

Leedrag

Flashaholic*
4 Dezember 2012
493
286
63
Hamburg
Acebeam
AW: Review LED LENSER K2 Schlüsselbundlampe

Danke fürs Review.

Ich habe selber die K1l und bin zufrieden damit. Und ja sie hat auch Knopfzellen. Vom PLV passt mir das aber. Sie Wied eher selten benutzt und soll aber immer am Schlüsselbund sein und dabei nicht stören.

Gibt es den etwas vergleichbares in der Größe das nicht gleich ~200€ kostet?
 

Dagor

Moderator & Erschaffer der TL-Smileys
Teammitglied
14 Mai 2011
15.834
9.405
113
Bremen
Nettes kleines Ding, aber ich mag Lampen mit Knopfzellen einfach nicht. :(
Aber sowas von überhaupt nicht!!

Geht das nur mir so? :confused:
Geht mir genau so. Deshalb hat meine K3 nach einer langen Nutzungspause einen LiIon-Akku bekommen.

@Bluzie: Du könntest die K2 ja auch mal auf Akkutauglichkeit testen (die lange Tailcapfeder sieht aus, als könnte das vielleicht sogar ohne Spacer gehen).
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.006
12.107
113
im Süden
aber ich mag Lampen mit Knopfzellen einfach nicht. :(
Aber sowas von überhaupt nicht!!
Geht das nur mir so? :confused:
Nö, mir auch. Knopfzellen sind für wenige mA Strom gebaut. LR44 haben ca. 100mAh. Sagt eigentlich alles über erzielbare Leistung und Laufzeit. Zum Schlüssellochsuchen reicht es. Aber warum sich mit so wenig zufrieden geben?

Gibt es den etwas vergleichbares in der Größe das nicht gleich ~200€ kostet?
Eine Lampe mit CR2, z.B. von foursevens (gleich lang, etwas dicker)
Oder die DQG Hobi: 20mm kürzer, 1mm dünner.
Und aus beiden kommt sogar richtig Licht raus :D


Trotzdem: schönes Review mit schönen Bildern einer eigentlich auch ganz schönen Lampe - wenn sie eine halbwegs anständige Stromversorgung hätte.
 

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
8.732
11.882
113
Leverkusen
sarembe.de
@Tobias, ob es ein Glaszylinder oder ein vergossener Dom ist kann ich nicht genau sagen.
Für mich sieht es nach Zylinder aus.

@Dagor, bei meiner Recherche zu der Lampe habe ich deine Lösung mit Li-Ion Akku gesehen. :thumbsup:
Ich habe zur Zeit keinen passenden Akku. :peinlich:
Mal sehen wie lange die Knopfzellen durchhalten.
Leuchtdauer pro Tag wird etwa 1 Minute sein. Ich werde berichten.

Gruß
Bluzie
 

Tragbares-Licht

Flashaholic
24 September 2014
234
56
28
Ich habe auch eine K2,

Vorteil ist der recht günstige Preis, die Batterien werden nicht ewig halten, aber so eine kleine lampe ist ja auch nicht zum gassigehen.
Man erreicht damit keine langen Nutzzeiten. natürlich sagt sich der TLF eingesessene, dann kann man doch die Nitecore Tube oder ne Thrunite Ti3 nehmen (Eneloop oder 10440) wo sogar ne gassirunde drin ist, ohne das man wirklich ne größere Lampe mitschleppt.
Aber es gibt ja doch noch die große Welt der nicht Flaschies..


Die Nachteile die ich in der Praxis bei der K2 erkannt habe sind jedoch:
- Anodisierung nicht passend zum Einsatzzweck (Schlüsselbundlampe = deutlicher Abrieb)
- keine Frontscheibe, man ist vor jedem Einsatz am wischen und pusten um Reflektor und LED zu entstauben/entfusseln
inbesondere auch das ist für mich unpassend zum Einsatzzweck, am Schlüsselbund sammelt sich nunmal mehr staub - vor allem wenn man ihn ne Anodisierung abschleifen lässt..
- Konstruktion des "Schalters" ist sorry aber lächerlich. Es handelt sich um eine hochgebonene Drahtschlaufe. Nach ein paar einsätzen ist diese so weit runtergebogen, das selbt ein festangezogener Kopf, die Lampe nicht leuchten lässt. Jetzt ist die Zeit gekommen mit einer Zange diese "aufgebogene Büroklammer" wieder aufzurichten und zurechtzubiegen..
Als Notreparatur kann ich ja mit so einem Draht leben, als "fabrikneu" ist es ein nogo.
Ingesamt war in meiner Praxis der Drehkopf damit eher schwergänging(= zweihändig) und die Lampe unzuverlässig.
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.821
113
Raum Karlsruhe, BW
Ein schönes Review, herzlichen Dank. :thumbup:

Auch der Größenvergleich mit dem Traktor ist klasse.
Jetzt kann ich mir ungefähr vorstellen, wie groß die Lampe ist. ;)

Gruß Walter
 

Dr.Sentinel

Flashaholic*
11 November 2011
576
110
43
Mars, hab mich verfahren...
Schönes Review, danke.
Ein an sich schöne Lampe mit zuwenig Leistung und besch... Stromversorgung.
LL ist kein "Kleiner", da fragt man sich nur was bezwecken die damit?
Oder ist die Lampe schon älter, irgendwie aus den 90ern:confused:

Gruß
Stefan
 

Tobias

Flashaholic**
22 Februar 2011
1.472
692
113
Aachen
Die Lampe gibt es auch mit 20 statt 25 Lumen und in Blisterverpackung statt im Karton von der LL-Zweitmarke Photonpump als E2.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
wo wurde die Lampe hergestellt, in welcher Fabrik oder land?
 

Section31

Flashaholic
24 Januar 2011
159
11
18
Bin ja nicht so der Lithium Fan. ;) Wäre die Batterie denn klein genug? Sicher auch nicht ganz so günstig, oder?
 

Dagor

Moderator & Erschaffer der TL-Smileys
Teammitglied
14 Mai 2011
15.834
9.405
113
Bremen
Bin ja nicht so der Lithium Fan. ;) Wäre die Batterie denn klein genug? Sicher auch nicht ganz so günstig, oder?
Klein genug für die LED-Lenser K2/K3? Nein, dafür sind die CR2 viel zu dick.

Da bräuchtest du einen 10180 (mit Verlängerung).



links: 4x AG13, rechts: 10180 mit Magnet



von links nach rechts: AA, AAA, CR123A, CR2, 10180, 10180+Magnet​
 

DER_GERMANE

Flashaholic*
26 November 2013
467
167
43
Mollis CH
Hi

Vielen Dank fürs Review.

Meine letzte LedLenser Schlüsselbundlampe hat sich leider unbemerkt gelöst, und wurde dadurch leider verloren.

Grüssle
Manu