Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Klarus G20

13 Dezember 2016
8
0
1
Mainz
Olight Taschenlampen
Trustfire
"must-have" ist gestern gekommen. Bei FoxBuy.com am 4. Jan. für € 69,87 bestellt und bezahlt.
Sieht gut aus, wertig und technisch. Nur die Tailcap ist etwas langweilig. Liegt gut in der Hand. Einzig die USB-Abdeckung steht etwas über und kann versehentlich geöffnet werden. Der Frontschalter lässt sich gut bedienen
und hier liegt der Hase im Pfeffer. War nochmals abends draußen, kalt und Handschuhe an. Lampe einfach in die Jackentasche stecken, geht nicht. Beide Handschuhe aus, den Logout mit zwei Händen machen, Lampe in die Tasche, Handschuhe an. Nach 30 m in der Tiefgarage, wie geht die G20 wieder an? 3x drücken. Neee, wer hat sich sowas ausgedacht. So eine kleine Lampe mit zwei Händen zu bedienen....? Die unachtsamen Folgen: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/die-taschenlampe-als-handwärmer-im-winter.53018/#post-729839
Nun gut, ich benutze die G20 nur zu Hause. Auch zum Fotografieren. Schönes breites Licht. Das Laden, wie die SR52 UT, mit dem Handy-Kabel ist für mich ein HauptPlusPunkt.
"nice to have" mit kleinen...naja. Gruß
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.691
3.214
113
War leider wieder schneller mit dem Umbau wie die Kamera :D weil alles so schnell ging und gut
funktioniert hat.
Ist jetzt auch ne Ecke heller wie Original und NW. Allerdings hat der USB und der Hecktaster jetzt
keine Funktion mehr, ist mir aber egal, war eh nur noch der Host da.

Gruß, Gerd
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.691
3.214
113
Frag mich nicht mehr wo ich den her habe, hatte mir vor einiger Zeit mal mehrere gekauft und wusste
garnicht daß da auch Boost für 6V und eine Zelle dabei waren.
Der Treiber macht an die 7A, auch mit 3,6V Akku. :thumbup:
 

Thunderstruck

Flashaholic**
24 Februar 2014
4.725
2.167
113
Auetal
Olight Shop
für mich ist ja beides ein und dasselbe :grinsen: ist das nicht wurscht wie man das nennt :pinch: man könnte es auch ''Lampen Einschaltvorrichtung'' oder ''Licht an und aus macher'' oder einfach ''Knopf'' oder ''Pinökel'' nennen :ugly: :rofl: :Totlachsmiley:

Gruß Perry
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.691
3.214
113
für mich ist ja beides ein und dasselbe :grinsen: ist das nicht wurscht wie man das nennt :pinch: man könnte es auch ''Lampen Einschaltvorrichtung'' oder ''Licht an und aus macher'' oder einfach ''Knopf'' oder ''Pinökel'' nennen :ugly: :rofl: :Totlachsmiley:

Gruß Perry
hast ja recht. War nur verwirrt.@muellihenry schrieb: "...daß im Original ein Taster ist und kein Clicky".8|
Aber Ihr beide seht schon den Unterschied zwischen dem Original und dem Schalter in dem Video??? ?( :augenrollen:
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.691
3.214
113
ja klar ;) die ''originale'' hatte doch noch en Heckschalter :) der aber dank deiner modifikation überflüssig ist
Ich sage mal jain, der Vordere ist jetzt ein schalter (clicky), also er rastet und kein (Taster) mehr, Elektronik Switch.
Bei der Original sind beide (Taster), Elektronik Switch's, geschalten wird mit kurz und lange drücken.
Der hintere wir aber auch noch mit einbezogen, sozusagen für momentary / taktisch...

Gruß, Gerd
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.691
3.214
113
Nee, reverse Clicky. ;) Und ja, die Lampe ist richtig aus, da es ja ein Schalter ist
und den Stromkreis bei Lampe aus unterbricht.
Genau das ist der Unterschied zwischen einem elektronik Switch und einem Clicky.
Ich werde die Lampe noch mal zerlegen, den Hecktaster noch mit einbeziehen
und den Umbau noch was genauer darlegen.

Gruß, Gerd
 
13 Dezember 2016
8
0
1
Mainz
danke für die Erklärung. Hab noch was gefunden:
Wieselflinkpro, 2. September 2015
Zitat:
"Forward= Kontakt vor dem klicken bzw. Einrasten, wie bai alten Maglites mit Glühbirne
Reverse= Erst klicken und Kontakt erst beim loslassen bzw. Einrasten.
Forward: zum Morsen, etc. Wenn man Leuchtstufen wählen will, drückt man solange leicht bis die richtige Helligkeit da ist, dann Knopf durchdrücken, damit die Lampe an bleibt.
Reverse: einschalten, kurz drücken um den Stomfluss zu unterbrechen und damit die Leuchtstufe wählen."
bin gespannt auf deinen Umbau. Hätte noch paar Tips zum leichteren Aufschrauben, auch mit Bilder.
Gruß aus Mainz
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.691
3.214
113
Ja das wäre nett ;) was hast du mit deiner Lampe vor?
Na wieder zum laufen bringen. ;) Das war die Lampe von Boverm, die ich schon mal repariert hatte, jetzt hat der Treiber
endgültig den Geist aufgegeben. Sie läuft ja schon mal, jetzt will ich noch alles etwas Robuster im Inneren gestalten und
den Hecktaster als momentary Switch verschalten. Schön wäre noch die USB Ladfunktion, das wird aber wohl nichts. :)

Gruß, Gerd
 
18 November 2015
8
6
3
Habe mich nach Eurem positiven Review mal breitschlagen lassen und heute die Klarus für 65 Euro geschossen bei igogo, bin mal gespannt, die Wolf Eyes Storm (V1) macht so langsam die Grätsche, Akkus sind wohl ausgelutscht, eine andere billige Lampe mit Zoom ist ok, aber der Reiz des Neuen....

Zwei Fragen, die ich nirgendwo beantwortet finde:
Hat der Ladeanschluss der Klarus Micro USB oder einen normal großen?
Und kann ich da das Netzteil eines Smartphones mit ordentlich Bums benutzen, hat, glaube ich, 2A?
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.592
6.685
113
Hannover
Zwei Fragen, die ich nirgendwo beantwortet finde:
Hat der Ladeanschluss der Klarus Micro USB oder einen normal großen?
Und kann ich da das Netzteil eines Smartphones mit ordentlich Bums benutzen, hat, glaube ich, 2A?
Hallo kingoftf,
die G20 hat, wie die meisten Talas, einen Mikro-USB-Port. Im Lieferumfang ist ja ein USB/Mikro-USB-Kabel zum laden am Computer dabei.
Natürlich geht das Laden mit Deinem Handynetzteil schneller, da das ja 2 A bereitstellt. Die Lampe wird diese 2 A jedoch nicht abrufen, ich glaube sie lädt mit ca 1A.

Gruß
Carsten
 
18 November 2015
8
6
3
Hab die Klarus jetzt seit ein paar Tagen und bin sehr zufrieden, sehr gut verarbeitet, allerdings mehr der Breit-als der Punkt-Strahler, aber für meine Ansprüche vollkommen ok, nur abends mal auf die Finca gucken, wo sich die Hunde rumtreiben.
Die Wolf Eyes und selbst die X-Euro Zoom leuchten weiter, allerdings ist dann auch rechts und links daneben alles vollkommen dunkel.
Die Klarus leuchtet halt einen extrem breiten Bereich sehr gut aus. Der Turbo-Mode ist schon beeindruckend.
Allerdings wird die Klarus dann auch sehr schnell recht warm am Kopf, aber den Mode braucht man ja auch nur punktuell, bei Dauerbetrieb würde die Lampe bestimmt schnell sehr heiß werden.

Preis-Leistung ist mMn. sehr gut.
 
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.592
6.685
113
Hannover
allerdings mehr der Breit-als der Punkt-Strahler
Hallo kingoftf,
die G20 ist so ziemlich die flutigste Lampe die ich kenne.
Wenn Deine nächste Lampe dann ein Allroundlichtbild hast, dann hast Du von Beidem etwas. Eine höhere Reichweite und trotzdem noch ein ausreichend breites Lichtbild um eine größere Fläche zu beleuchten. Deswegen gibt es ja nicht die eine perfekte Lampe und man findet leicht Gründe sich noch eine zu kaufen und noch eine und noch eine....:D
Viel Spaß mit der G20,

Gruß
Carsten
 
26 April 2017
24
9
3
Ich versuche gerade jede Möglichkeit, die Lumen zu erhöhen bei der G20.
Also entfernen der Feder mit direkt Kontakt des Akkus an der Leiterbahn.
Null Verbesserung.
Austauschen der LED (ja ich bin so verrückt, neue XHP70 N4 reflowed)
Null Verbesserung
Anderer Akku
Null Verbesserung
Hat jemand Fotos vom PCB? also der Oberseite? Der Helligkeitsverlauf im Turbo lässt darauf schließen, dass sie dauerhaft geregelt ist, ggf. über ein Shunt, vllt. sogar per BUCK?
Da wären dann 2 Punkte zu beachten:
  1. was kann der MOSFET ab?
  2. wann is der Buck-Regler gesättigt?
Da die Lampe kein PWM-Flackern zeigt, aber auf High auch kaum warm wird, habe ich schon einen Buck-Regler in verdacht, da müsste man dann das Feedback ändern (würde aber alle Leuchtstufen betreffen).

P.S.: Ich habe auch eine G20 bekommen, als Austausch für eine defekte XT1C, für die ich mir anderweitig Ersatz beschafft habe. Verglichen mit der TM36 ist die G20 einfach so viel angenehm floodiger und halt auch ne Ecke kompakter, die Laufzeit ist bei mir nicht all zu entscheidend, da ich tendenziell eh nur mit Low und Medium unterwegs bin, die 2 hohen Stufen sind eher selten in Verwendung.
 
Zuletzt bearbeitet:
26 April 2017
24
9
3
Aber guter Tausch
habe ich mir auch gedacht :) und da ich wusste, dass ich wieder günstig an eine XT1C komme, habe ich Klaurs grünes licht gegeben.
Bisher habe ich in meiner Sammlung ja schon so 1-2 vergleichbare Modelle:
Convoy C8 6 x 7135, Nitecore TM06, BTU Mini (short/long tube), Convoy L6, zanflare F1, ne kleine ThorFire TG06, Nitecore EA45S, ThruNite Ti AAA (Cree und Nichia), 2x ReyLight Tool Ti Nichia 219B, AIRAYLAND T7 Titanium, AIRAYLAND T7 Titanium, DQG Spy Ti, 2x Nitecore EC11, Nitecore MH20, MecArmy illumineX, Olight S10R Baton II, Olight S1R Baton, DQG Tiny AA, Manker LAD (Nichia)…
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.592
6.685
113
Hannover
hast Du die mal mit der DQG Tiny 3 26650 verglichen?
Moin Nuss,
nein, leider nicht. Da ich die DQG nicht habe und die G20 ja verkauft ist, bin ich da jetzt der falsche Ansprechpartner...:)
Ich könnte mir aber vorstellen, daß die G20 doch ausdauernder ist als die DQG...
Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Nuss
14 März 2012
48
17
8
NRW
maxh-fotografie.de
Hallo, habe mehrere Fragen zur G20:

1)
Wurde die G20 mittlerweile herstellerseitig optimiert? Also das komische Verhalten die in den ersten Postings hier beschrieben wurden?

2)
Wann regelt die G20 die Helligkeit herunter im Normalgebrauch (also nicht im kalten Wasserbad)? Auch erst nach 3:30 Minuten oder schon deutlich früher? Meine ZebraLight Sc63w regelt mit ihren 1.170 Lumen (turbo) im Normalgebrauch schon nach 30 Sekunden auf gefühlte max. 700 Lumen runter, was ich nervig finde.

3)
Wie heiß wird die Lampe nachdem sie paar Minuten an ist auf max. Stufe? Meine ZebraLight ist so heiß dass man sie gerade noch so anfassen kann, hinten am Gehäuse, am Kopf verbrennt man sich direkt.

4)
Gibt es mittlerweile Alternativen mit diesem Akku die ähnlich gut flooden und mind. genauso stark sind? War ja mal ein Geücht mit der Fenix PD40R etc.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.519
2.594
113
Niedersachsen
Die G20 ist ein überflooder da brauchst du selbst bei anderen XHP70 Lampen nen Diffussor...
Die R50 Pro flooded ähnlich.
Jetzt sagen welche, die hat doch mehr Lumen... ja aber der Flood ist schon krass. Die R50 pro hat nur zusätzlich einen konzentrierteren Spot als die G20... der kommt ja zum Spill dazu.

Aber das Licht der G20 ist homogener.
Bei den Akkutyp gibt es keine mir bekannte Lampe, die weniger Flooded bei der Leistung.
Man muss ja bedenken, wenn man die Leistung auf 1000 Lumen dimmt, gehen die LUX ja auch proportional runter. (Nur mal so, falls jemand gleich schreibt, die und die 1000 Lumen Lampe hat aber nur halb soviel Lux...)

Die DN70 Throwed schon etwas mehr, als eine R50 Pro
 
26 April 2017
24
9
3
1. kp was gemeint ist, aber die Lampe zeigt bei mir kein ungewöhnliches Verhalten.
2. http://budgetlightforum.com/node/53441 << die Lampe regelt also auf jeden Fall die Temperatur und wird auch echt schnell warm, ich habe den Turbo bisher immer nur 10-40 Sekunden genutzt, das geht gut, aber danach ist die Lampe auch schon gut warm, die 3 min scheinen quasi fix zu sein, und je nach dem, wie warm sie dann ist, fällt die Helligkeit in High dann anders aus, der Turbo ist also wirklich eher selten zu nutzen, weil er die Lampe an sich über ihr Limit treibt
3. siehe 2
4. die genannte Imalent ist nett aber ist nicht ganz so homogen flutig und zumindest als ich danach schaute ne ecke teurer, meine G20 habiech für 65€ bekommen.