Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review KDLITKER C8.2 XHP 50.2 5000K

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.625
1.215
113
Stuttgart
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo Leute,

seit kurzem befindet sich eine KDLITKER C8.2 mit XHP 50.2 LED in 5000K von Kaidomain in meinem Besitz. Da es über diese interessante Lampe noch recht wenige Infos gibt, möchte ich Euch diese hiermit vorstellen:


Zunächst zu den Werksangaben des C8-Derivats:

- XHP 50.2 LED mit maximal 2600 lumen in 3 Farb-Bins
- 1x 18650-Akku (Achtung: Kein Verpolungsschutz!)
- 4-mode-Treiber mit LVP (shut-off bei 3.0V)
- DTP-Board auf einer Messing-Pill
- AR-Glas
- Maße 140mm (L) x 44mm (Dia. of Head) x 26mm (Dia. of Body)
- Input Voltage: 3V – 4.2V
- Modes: Very Lo(5%) > Lo(35%) > Med(65%) > Hi(100%) + Hidden Strobe: Double Click


Meine ergänzenden Messungen/Angaben:

- Gewicht 155g ohne Akku
- Ströme (gemessen mit einem vollgeladenen ungeschützten NCR18650B):
Low 0.016A
Med 0.39A
High 1.44A
Turbo 5.60A​
- 34.000 Lux in Turbo (als Vergleich: Haikelite SC01 58.000 Lux in Turbo, Convoy C8 XPL-HI mit BLF A6 DD-Treiber 88.000 Lux in Turbo), gemessen auf 2m und umgerechnet auf 1m


Meine Eindrücke:

Die Lampe kommt in der typischen Karton-Verpackung, welche man von anderen Lampen dieser Couleur auch kennt:

BBE_5159.jpg

Die Lampe selbst war zusätzlich noch in Luftpolsterfolie verpackt, und es ist ein kleines Mikrofaser-Putztuch beigelegt (nett!), dazu das typische Lanyard, Ersatz-O-Ringe und ein zusätzlicher grüner Schaltergummi.

Der Qualitätseindruck ist gut: Es gibt keine scharfen Grate, der Heckschalter hat einen sauberen Druckpunkt, die Gewinde (im herkömmlichen Schnitt ausgeführt) laufen sauber und kratzfrei, sind überaus großzügig gefettet (ich musste ein wenig reinigen, da das Fett schon aus dem Gewinde drückte); allerdings macht die durchaus schön aussehende Anodisierung (samtig-schwarz) keinen allzu harten Eindruck, es gibt auch an der Bezel schon leichte Abriebsspuren an den Kanten. Der glatte Reflektor ist soweit makellos, sieht aber je nach Blickwinkel ein wenig beschlagen (leicht matt) aus (es ist keine Feuchtigkeit...). Laut KD sollte ein OP-Reflektor verbaut sein... Das Glas ist tatsächlich beschichtet, es zeigt den typischen lila Schimmer. Die XHP 50.2-LED sitzt perfekt zentriert unter dem Reflektor. Ein Tailcap-Lockout ist möglich.

BBE_5149.jpg

BBE_5150.jpg

BBE_5151.jpg

BBE_5153.jpg

BBE_5154.jpg

BBE_5155.jpg

Also mit einem 18650er Akku bestücken und einschalten. Die Akkus werden beidseitig von Federkontakten (nicht gebrückt) aufgenommen, es passen auch dicke und/oder lange geschützte Akkus. Aber Achtung: Kaidoman weist extra darauf hin, dass der Treiber keinen Verpolungsschutz hat! Also muss man beim Einlegen des Akkus ein wenig sorgsam sein! Der Heckschalter (Reverse-Clicky) hat einen angenehmen Druckpunkt.

Die Lampe hat eine simples UI mit mode memory. Es gibt 4 Stufen und ein verstecktes Strobe (Doppelklick). Die Stufen werden durch leichten Druck weitergeschaltet (wie von z.B. der Convoy S2 bekannt). Auf der niedrigsten Stufe gibt es einen kurzen pre-flash, egal ob die Lampe auf dieser gestartet oder ob von Turbo in Low geschaltet wird. Außerdem wird beim weiterschalten beim ersten leichten Druck zunächst die bereits aktive Stufe erneut ausgewählt, erst beim zweiten leichten Druck, welcher innerhalb von 3 Sekunden erfolgen muss, wird die Leuchtstufe geändert. Dieses Verhalten kenne ich zwar von dem alten Convoy 3/5-mode-Treiber, finde es allerdings etwas gewöhnungsbedürftig und auch nicht so schön. Aber sei’s drum, diese Lampe protzt mit anderen Dingen als mit einem ausgeklügelten UI, und das sind vor allem jede Menge Lumen aus einer top-aktuellen LED zum unschlagbaren Preis! Und diese Lumen muss sie jetzt zeigen:


Alle Bilder, auf denen leuchtende Lampen zu sehen sind, wurden mit einem Weißabgleich von 5000K aufgenommen, und natürlich sind die Belichtungs- und Blendeneinstellungen bei Vergleichsfotos konstant gehalten!


Outdoor-Beamshots (wegen Sauwetter vom Balkon in den Garten)

Als „Konkurrenz" treten an: Haikelite SC01 (zum Vergleich der Helligkeit und des Leuchtbildes), Haikelite SC02 zur Bewertung der Lichtfarbe, und die von mir mit einem BLF A6 DD-Treiber ausgerüstete Convoy C8 (mit XP-L HI im Farb-Bin 3C), als „herkömmliches“ C8-Derivat:

KDLITKER C82.gif

Haikelite SC02.gif

Convoy C8.gif

Haikelite SC01.gif

Alle zusammen auf Turbo:
Turbo-Vergleich.gif

Ich habe in Turbo ja 5.60A aus einem vollen ungeschützten NCR18650B gemessen, was im Zusammenspiel mit der effizienten XHP50.2 LED für gut 2000 Lumen gut sein sollte (Lumen kann ich leider nicht messen). Der Vergleich mit der Haikelite SC01 lässt tatsächlich ein wenig mehr „Dampf“ als bei dieser vermuten, ist aber aufgrund der doch etwas unterschiedlichen Leuchtcharakteristik schwierig zu beurteilen. Die KD C8.2 zeigt ein Allround-Leuchtbild mit ordentlicher Reichweite ( 34.000 Lux in Turbo) und hellem, nicht zu scharf abgegrenztem Spill. Ob jetzt wirklich 2600 Lumen am Start sind kann ich nicht sagen, aber gute 2000 werden es schon sein. Die Lampe wird auf Turbo nicht besonders schnell unangenehm heiß, ein herunterschalten konnte ich nicht beobachten.


WhiteWall-Shots:

Als „Konkurrenz" treten an: Haikelite SC01 (zum Vergleich der Helligkeit und des Leuchtbildes), Zebralight SC62w zur Bewertung der Lichtfarbe, und die von mir mit einem BLF A6 DD-Treiber ausgerüstete Convoy C8 (mit XP-L HI im Farb-Bin 3C), als „herkömmliches“ C8-Derivat:

BBE_5140t.jpg

BBE_5139t.jpg

BBE_5141t.jpg

BBE_5142t.jpg

BBE_5145t.jpg

Alle zusammen:
Whitewall-Vergleich.gif

An der weißen Wand zeigt die KD C8.2 einen neutralen Spot, welcher leider von einer gelblichen Korona umgeben ist. Der Spill außen ist wieder ziemlich neutral in der Lichtfarbe. Die gelbliche Korona fällt jedoch nur an der weißen Wand auf, im Alltag spielt das keine Rolle


Fazit:

Kaidomain bietet mit dieser Lampe die bisher einzigartige Kombination von einem klassischen C8-Host mit modernster LED inkl. Boost-Treiber an. Der Treiber selbst ist eher von der einfachen Sorte, bietet aber immerhin eine low-voltage-protection. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach (vor allem zu diesem Preis) sehen lassen! Was diese doch recht kleine Lampe an Helligkeit zaubert ist schon beeindruckend. Dabei finde ich das Leuchtbild durchaus alltagstauglich, eine gesunde Mischung aus Reichweite und Ausleuchtung. Die Schaltstufen sind sinnvoll gewählt, auch wenn die unterste Stufe kein richtiges „moonlight“ ist. Wie sich die Lampe im Alltag bewährt, und wie haltbar sie ist, werden die kommenden Wochen in der dunklen Jahreszeit zeigen…

Gruß, Konrad

P.S: Ich habe diese Lampe ganz regulär für meine eigene Sammlung gekauft…
 
Zuletzt bearbeitet:

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
5.184
5.580
113
Nähe Hannover
Vielen Dank für die Vorstellung einer Lampe, über die schon viel diskutiert und wenig geschrieben wurde!
Kleine Anmerkung: Dein NCR 18650B kommt bei dieser Lampe schon recht nahe an seine Leistungsgrenze. Ein Sanyo GA wäre hier eine bessere Wahl.

:thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: Banane

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.625
1.215
113
Stuttgart
Acebeam
Kleine Anmerkung: Dein NCR 18650B kommt bei dieser Lampe schon recht nahe an seine Leistungsgrenze.
... ja, ich weiß. Ich muss mich wohl bei den 18650ern mal modernisieren. In letzter Zeit hatten alle meine leistungsstarken Lampen das 26650er-Format, bei denen bin ich mittlerweile ganz gut aufgestellt...
 

eisderbaer

Flashaholic*
27 September 2017
760
366
63
:thumbup: Top Review, danke nochmals.
Die 6500K-Version ist dann bestimmt noch einen Ticken heller... ;)
Bin schon eine Weile am überlegen diese Version der C8 auch noch zu kaufen... Wenn dann das 'typische' Geblinke resp. das Bestätigungsgeblinke und die darauf folgende Doppelschaltung nicht wäre...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Banane
17 November 2013
29
8
3
Vielen Dank für deinen Review.
Ich habe mir auch eine vor ca. 3 Wochen bestellt und freue mich nur noch mehr darauf :)

Viele Grüße
Patrick
 
  • Danke
Reaktionen: Banane

cwb

Flashaholic*
27 Januar 2016
466
172
43
NCR18650B, geschützt, schaltet auf Turbo binnen Sekunden ab.

Ansonsten, knuffig, handlich, hell, matte Anodisierung, da war doch was......

Viking für Arme.
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.468
1.406
113
Danke für das Review, es ist wirklich
aussagekräftig so freue mich noch mehr
auf meine. :thumbsup:
Nachdem hier im Forum irgendwo die
Diskussion über diese Lampe los ging,
habe ich sie mir sofort bestellt, in 6500K.

Gruß
Daniel
 
  • Danke
Reaktionen: Banane

cwb

Flashaholic*
27 Januar 2016
466
172
43
Ok, hab bei der Formulierung "Viking für Arme", den Zwinkersmiley vergessen.

In ihrer Preisklasse ist die KD super.

Im Detail, z. B. Schalter/Bedienung, kann sie der Armytek natürlich nicht das Wasser reichen.
 
17 November 2013
29
8
3
Meine ist heute angekommen, erster Eindruck sehr gut! Allerdings kann ich bestätigen, daß die Anodisierung am Bezel sehr dünn ausfällt.

Viele Grüße
Patrick
 

Leuchturm

Flashaholic*
28 August 2016
470
189
43
Rheinland-Pfalz
Meine ist heute angekommen. Kann mir jemand einen guten geschützter Akku für diese Lampe empfehlen?
Eagtac 3500 mhA 10A?
oder Olight Hdc 10A?
sind das die selben Zellen?
 
Trustfire Taschenlampen