[Review] K60 Light?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von RS.FREAK, 7. September 2017.

  1. Hallo,

    bei Amazon gab es neulich ein verdächtig günstiges Angebot der Acebeam K60. Auch wenn ich eigentlich vorher schon wusste das da etwas nicht hin haut, habe ich die Lampe bestellt. Ein paar Tage später erhielt ich auch eine Trackingnummer. Moment mal... Sitzt der Händler laut Amazon nicht in den USA? Laut Tracking kommt das Paket aus China. Naja mal sehen…

    Voller Vorfreude was denn nun in meinem chinesischen Überraschungsei drin ist, habe ich gewartet und gewartet. Nach endlosen 3 Wochen war es da. Von der Größe her hätte eine K60 rein gepasst, aber schon beim ersten anheben war klar das nicht viel mehr wie Papier drin sein kann.



    Voller Erwartungen öffnete ich den Karton und fand diese kleine schwarze Schachtel.
    [​IMG]



    In der Schachtel befand sich tatsächlich eine Taschenlampe. Aber hatte ich nicht eine Acebeam K60 bestellt? Habe ich mich etwa in der Artikelbeschreibung verguckt und bei dem Angebot handelt es sich um eine Light Version?
    [​IMG]


    Der Lieferumfang enthielt nicht mal einen Ersatzdichtring. Aber da original schon keiner auf der Lampe drauf ist, braucht man so ein unnützes Zeug ja sowieso nicht. Auch solche sinnlosen Dinge wie ein Clip, ein Holster oder gar eine Bedienungsanleitung wurden nicht mitgeliefert. Was soll das auch, benutzt ja eh niemand…
    [​IMG]



    Nach dem auspacken habe ich erstmal auf den Schalter gedrückt. Der rutschte sofort in das Batterierohr. Praktisch! So brauche ich die Lampe nicht aufschrauben um zu gucken ob eine Batterie eingelegt ist. Mit eingelegter Batterie passiert dies nicht.
    [​IMG]



    Wenn man mal von den scharfen Kannten, den unsauber gearbeiteten Oberflächen, dem schlechten Schalter und den zahlreichen anderen Verarbeitungsmängeln absieht, ist es eigentlich eine gute Lampe.
    [​IMG]

    [​IMG]



    Hier ein Größenvergleich neben ihren chancenlosen Konkurrenten Convoy S2+ und Nitecore P12GT.
    [​IMG]



    Das Loch in der Tailcap ist nicht etwa für ein Lanyard, sondern um unterwegs jederzeit Schnüre schneiden zu können. Hierzu wurde ein extra scharfer Grad eingearbeitet.
    [​IMG]



    Eigentlich ist die Lampe schon fast ein Multitool. Auch vorne gibt es eine integrierte Schneide.
    [​IMG]



    Das Gewinde ist weder geschmiert noch läuft es sauber. Dieses durchdringende Quietschen beim drehen kann allerdings auch vorteilhaft sein. Wenn man im dunkeln die Batterie wechseln muss, wird man ja nicht mehr gesehen, so aber wenigstens noch gehört. Solche Sicherheitsvorrichtungen habe ich noch bei keiner anderen Lampe gesehen bzw. gehört. Hier sollten sich andere Hersteller mal eine Scheibe von abschneiden.
    [​IMG]



    Bei vielen Markenlampen passen die Akkus nur sehr knapp rein, auch hier gibt es bei der K60 Light kein Problem. Eine handelsübliche AA Batterie schlackert munter im Batterierohr umher.
    [​IMG]



    Die nächste innovative Idee ist das weglassen des Wegrollschutzes. Man stelle sich nur mal vor das man unter dem Tisch sitzt und die Lampe oben drauf liegt. In dieser Situation braucht man lediglich am Tisch wackeln und die K60 Light rollt einfach griffbereit runter auf den Fußboden.
    [​IMG]



    Bei dem Reflektor könnte man jetzt denken das er zerkratzt ist. Ich denke aber eher das es sich hier um eine neue Art der Oberflächenstrukturierung handelt. Auch beim Glas werden neue Wege gegangen. Es ist leicht milchig und hat auf der Innenseite eine Orange Peel Strukturierung. Orange Peel Reflektoren waren gestern…
    [​IMG]



    Mit der Lampe wurden ja schon jede Menge neue Wege gegangen und innovative Ideen umgesetzt, warum nicht auch bei der Lichtfarbe? Vernünftige Farbwiedergabe führt sowieso nur zur Reizüberflutung. Um das zu verhindern wurde eine LED mit deutlichem Blaustich verbaut.
    [​IMG]



    Da so eine Acebeam K60 ja 5.000 Lumen bringt, vermutete ich bei meiner vermeintlichen K60 Light mindestens 3.000 Lumen. Beim messen in meiner DIY Ulbrichtkugel kam dann die Ernüchterung… Sie hat lediglich 14,82 Lumen. Auch die Luxmessung war eher schlecht. Mehr wie 192,73 Lux auf einem Meter konnte ich nicht erreichen. Jetzt könnte man denken das sie nicht auf der höchsten Stufe eingeschaltet war, das kann aber gar nicht passieren. Sowas verwirrendes wie mehrere Leuchtstufen gibt es erst gar nicht.
    [​IMG]

    [​IMG]



    Abschließend konnte ich leider nicht klären ob es sich um eine Light Version der K60 oder um einen Fake handelt. Da ich mein Geld wieder haben wollte, musste ich den Verkäufer kontaktieren und etwas warten. Nach dem er nicht geantwortet hat, konnte ich einen Garantieantrag bei Amazon stellen und habe mein Geld wieder bekommen. Die Lampe durfte ich behalten…
     
    #1 RS.FREAK, 7. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2017
    Onkel Otto, melbecker, vale199 und 46 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. :grinsen: Aber sie leuchtet :flooder:
     
  3. Was hat denn der Spaß gekostet :pfeifen:
     
  4. Acebeam
    :rofl: :thumbsup:

    Tolles Entertainment, klasse geschrieben! :thumbup:
     
  5. Dann reiche uns bitte schleunigst deinen sonst unter Wasser durchgeführten Leuchtdauertest nach, :thumbsup:

    Sehr nett geschrieben !! :klatschen:
     
  6. Das ist ein schönes Review, super geschrieben. :thumbup:

    Meine Frau wollte mich schon aus dem Wohnzimmer werfen weil ich mich so über dein neues 'Multitool' amüsiert habe.
     
    Lux Transfer hat sich hierfür bedankt.
  7. Zu geil! Ich liebe solche sarkastisch verpackte Artikel, absolut Klasse :thumbsup: :Totlachsmiley:

    Prädikat: 10/10
     
  8. Hallo RS.FREAK,

    danke Dir für die Vorstellung dieser neuen Überlampe ! :thumbup:

    Unter den Neuerscheinungen in diesem Jahr nimmt sie einen ganz besonderen Platz ein...:Totlachsmiley:

    Was für eine Verschwendung einen solchen Plunder herzustellen...

    Gruß
    Carsten
     
  9. Die überbelichteten Beamshots finde ich etwas irreführend, ansonsten ein nettes Review. :thumbsup:

    Tipp: mach das am besten so, wie ich das damals in diesem Review gemacht hatte. Sonst geht die teure Lampe vielleicht kaputt. :vorsichtig:
    Andererseits - who cares? Ich hab auch sowas ähnliches (möglicherweise sogar baugleich) in schwarz. Kam als Füllmaterial in einem Paket von einem anderen Flashy. Das war vermutlich der einzige Weg, das Ding loszuwerden. Zu nichts zu gebrauchen, das Ding. Zum Wegschmeißen funktioniert sie zu sehr, zum Benutzen ist sie zu schlecht und zum Verschenken dementsprechend auch zu schäbig. Man ist einfach nur traurig, dass dafür Ressourcen verschwendet wurden. Sie taugt also höchstens als Mahnmal.
     
    vale199 und Profi58 haben sich hierfür bedankt.
  10. Das schreit nach einem Passaround :)
     
    valentinweitz hat sich hierfür bedankt.
  11. Danke für das schöne Review, ich habe mich köstlich amüsiert :thumbsup:
    Ich finde die Lampe taugt zum :destruction: Test. Endlich ein Modell, bei dem es einem nicht leid um die Lampe tut :)
    Gruß Frank
     
    Lux Transfer hat sich hierfür bedankt.
  12. Das Mittelteil erinnert mich stark an die Überwurfmutter von z.B. Eckventilen im Sanitärbereich.

    Apropos Sanitärbereich - das Ding ist für'n Ar.....

    Danke für das Review, das definitiv mehr wert ist als die "sog. Lampe"
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  13. Super geschrieben, Danke dafür.
     
  14. Selten so ein sarkastisches Review gelesen. Einfach Klasse :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
     
  15. Olight Shop
    Dank Deines fundierten Reviews werde ich nun meine Tala-Sammlung dem örtlichen Kindergarten spenden und mich stattdessen mit mehreren der von Dir vorgestellten Hochleistungslampen eindecken.

    Warum habe ich bloß seit Jahren die falschen Talas gekauft???

    :D

    Gruß, Stephan
     
  16. Danke für dein Review! Ein Amazonlink wäre noch super, damit wir uns auch eindecken können mit diesem brachialen Leuchtwunder!

    Habe übrigens auch so eine (leider in schwarz hat deshalb wahrscheinlich weniger Lumen). Bin aber trotzdem sehr angetan von der! Muss ich mal wieder suchen, hoffe sie funktioniert noch :pinch:

    Gruß Andi
     
  17. Das Lanyard ist aber genauso ein Kunstwerk wie die Lampe.
     
  18. Das wüsste ich auch gern...ich tippe mal auf eine 2 vor dem Komma;).
     
    tdmtreiber11 hat sich hierfür bedankt.
  19. Das kann man sich ganz einfach ausrechnen...

    Man nehme die drei Buchstaben TLF.

    A] = Der wievielte Buchstabe im Alphabet ist das T?

    B] = Der wievielte Buchstabe im Alphabet ist das L?

    C] = Der wievielte Buchstabe im Alphabet ist das F?

    D] = A+B*C

    E] = D dividiert durch die Zahl dieses Beitrages in diesem Thread gekürzt auf 4 Stellen nachdem Komma

    F] = 137,6% von E gekürzt auf 3 Stellen hinter dem Komma

    G] = F multipliziert mit der Anzahl der Bilder in meinem Eingangspost

    H] = G dividiert durch 9,0192893401 ergibt den Betrag in Euro.
     
    Thomas W hat sich hierfür bedankt.
  20. Bist du Geocacher? :pinch:
     
  21. Bis jetzt noch nicht :rofl:
     
    Bluzie hat sich hierfür bedankt.
  22. Schon diese Berechnung wäre teurer als der tatsächliche Wert der Lampe. :facepalm:
     
  23. Nichts für ungut, aber man kann auf eine einfache Frage auch einfach antworten...dann halt eben nicht:(.
     
  24. Nimm das nicht so ernst... 11,82€... :)
     
    Tekas hat sich hierfür bedankt.
  25. Autsch, das ist dann doch etwas zu viel Geld für den Lampenschrott, für zwei oder drei Euros hätte man damit leben/leuchten können.
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  26. :Todlachsmiley::Todlachsmiley: ...geiles Ding, das muss ich haben...
     
  27. Neee, das ist ja nur so ne Billigkopie von RS' Lampe...
    Wenn, dann will ich die vollen 11,818226024315367777919458920719€ bezahlen :entsetzt:
    Ne billige Kopie der billigen Kopie, also wenn das mal nicht noch billiger wird:vorsichtig:. Nenene, nicht mit mir! :hinter:

    Vale.
     
  28. Ich habe sie eben aus dem Schrank geholt und..... sie leuchtet immer noch:thumbsup:
     
  29. Ja, solch ein Höllengerät geht auch nicht so schnell kaputt.
    Ich denke das auf der Lampe auch eine lebenslange Garantie besteht.
    Alles andere macht ja auch kein Sinn.
    Ich hab dieses Lampenwunder noch garnicht bei Kay auf seiner Beamstrecke gefunden... :eek:
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  30. das passiert wenn man in ein Amazonloch gerät! Das ist sehr gefährlich, da bekommt man solche Hirnflausen beim bestellen.

    Danke, sehr gut geschrieben

    Gruß Steph
     
  31. Soll man lachen oder weinen? Ich konnte mich gegen Ersteres nicht wehren, dein sarkastisches Review war daran "schuld"... :thumbsup: Danke dafür!
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  32. Vermutlich war 11,82€ der Early Adopter Preis. Jetzt sehe ich da ein $2,89 Preisschild...
     
  33. Jungs, worauf wartet ihr? Zuschlagen!!! o_O
     
  34. Hmmm, da hatte ich mich eben noch über meine neue Olight M2R gefreut,
    und nun entdecke ich Dein ausgezeichnetes Review einer höchst attraktiven
    Lampe, die in gar vielerlei Hinsicht neue Massstäbe setzt.
    Wie komme ich nun darüber hinweg ?
    Greetings
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden