Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Imalent DT70 (2019) - 16000 Lumen Flood King mit 4x XHP70 shaved Dome

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.990
6.025
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen :thumbup:
Heute gibt es ein Review der aktuellen Version von der Imalent DT70 (2019er Version) von mir.
Die mir vorliegende Testlampe wurde mir freundlicherweise von Imalent zur Verfügung gestellt. Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle an Shellen von @imalent :thumbup:
IMG_6359.JPG
Was ist neu bei der aktuellen Version? Die Lampe hat eine zusätzliche 3000 Lumen Stufe spendiert bekommen! Der Rest wurde von der ursprünglichen Version übernommen (leider auch die XHP70 LED's).
Leider gibt es keine aktualisierte Bedienungsanleitung der 2019er Version, auch die Angaben am Karton stimmen deshalb nicht!

Technische Daten (Herstellerangaben)
HerstellerImalent
ModellDT70 (2019)
LED4x Cree XHP70 (CW shaved Dome)
MaterialAluminium
ReflektorOP Reflektor
Leuchtstufen5+3 Blink Modi
Helligkeit Max16000Lumen
Helligkeit Min80 Lumen
Reichweite123000cd (700m)
Laufzeitmax. 40h (80lm) - min. 1.5h (16000lm)
Mode MemoryJa
Schalter2 elektronische Seitentaster
LadefunktionJa (Micro USB)
Stoßfest1.5m
WasserfestIPX8 (2m)
Kopfdurchmesser70mm
Durchmesser Batterierohr50mm
Länge146mm
Gewicht ohne Akkus427g

Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
ModellKopfgrößeMitte (Tasterbereich)TailcapLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akkus
Imalent DT70 (2019)Ø69.90mmØ62.50mmØ48.80mm146.87mm432g624g

Die Angaben zu Gewicht und Größe weisen zwar eine geringe Abweichung auf, hält sich aber insgesamt in Grenzen. Die Lampe hat schon ein ordentliches Gewicht wenn sie betriebsbereit mit Akkus bestückt ist ;)
Dies sollte man beachten wenn man vor hat die Lampe öfters mitzunehmen. Sie passt von den Außenmaßen noch knapp in meine Winterjackentasche, ist dort aber unangenehm zu tragen! Da jedoch ein Holster mitgeliefert wird, kann man auch dieses verwenden!

IMG_6360.JPG
Meine Lumen-Messungen
Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
Imalent DT70 (2019)4x Imalent 3000mAhTurbo16000lm12908lm
Turbo nach 30 Sec.11944lm
High8000lm6950lm
Mid3000lm4134lm
Low1000lm1003lm
Eco80lm161lm

Meine Messungen decken sich zum Großteil auch hier mit denen von @RS.FREAK in seinem Thread zur alten Version der DT70.
Nur die Low Stufe konnte ich mit der quasi gleichen Leistung messen wie vom Hersteller angegeben. Alle anderen Stufen weichen von den Herstellerangaben ab. Da ich dachte das evtl. die Akkus schuld sind, dass die 16k Lumen nicht erreicht wurden, habe ich die Messungen auch mit einem Satz nagelneuer, frisch geladener Samsung 30Q Button Top durchgeführt. Leider mit dem selben Ergebnis.

Trotzdem haut die DT70 schon eine richtig große Menge Licht vorne raus ;) Und dadurch das die XHP70 LED's geshaved sind, ist auch die Reichweite nicht unbeachtlich :thumbup:
Schade finde ich es das Imalent nicht im Zuge des Updates (zusätzliche 3000lm Stufe integriert) auch gleich auf die neueren XHP70.2 LED's gesetzt hat :( Damit würde sie die 16k Lumen dann auch vermutlich schaffen!
IMG_6361.JPG
Meine Lux-Messungen
Gemessen wurde wie bisher mit einem Abstand zwischen Lampe und Luxmeter von 765cm, Raumtemperatur ~15°C. Der Messwert wurde mit voll geladenen Akkus etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten der Lampe erreicht!

LampennameLEDReflektorverwendete AkkusLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
Imalent DT70 (2019)XHP70 (shaved Dome)OP4x Imalent 3000mAh123000cd701m83043cd576m

Die DT70 erreicht die angegebene Reichweite ganz klar nicht :thumbdown:
Effektiv würde ich die Reichweite der DT70 im realen Einsatz auf etwa 200-250m schätzen. Evtl. ein bisschen weiter falls die Eigenblendung gering gehalten wird.

Verpackung und Zubehör
_Verpackung gesamt.jpg

Geliefert wird die DT70 in einem Pappkarton mit seitlichem Magnetverschluss. Im Inneren befindet sich die Lampe eingebettet in stabilem Schaumstoff (ähnlich Moosgummi). Das Zubehör findet man in einer kleinen Pappschachtel die neben der Lampe in der Verpackung ist.
Leider stimmen die Angaben auf der Verpackung zum Teil nicht :thumbdown: So wird zum Beispiel am Frontdeckel damit beworben das die Lampe ein Low von nur 20 Lumen hätte, tatsächlich hat sie im Low Modus aber 80 Lumen (bzw gemessene ~160 Lumen)!
Außerdem fehlt der Hinweis darauf, dass es sich bei den LED's um XHP70 mit shaved Dome handelt.
IMG_6330.JPG
Neben der Lampe selbst findet man noch folgendes Zubehör:
- 4 Stk. Imalent 18650er Akkus mit 3000mAh Kapazität (sind bereits in der Lampe eingelegt und mit einer Kunststoffscheibe isoliert)
- 2 Stk. Ersatz O-Ringe
- Micro USB Kabel
- Nylon Holster mit Neopren Innenfutter
- Bedienungsanleitung

Die mitgelieferte BDA ist leider auch nicht auf dem aktuellen Stand, hier wird noch das alte Modell beschrieben!

Verarbeitung
IMG_6382.JPG
Die DT70 ist insgesamt sehr gut gefertigt und wirkt äußerst robust und kompakt :thumbup:
Die Taster lassen sich knackig schalten und geben ein gutes Feedback.
Das Frontglas ist natürlich AR beschichtet und weist keinerlei Kratzer auf! Die Anodisierung hat nur ein oder zwei winzig kleine Fehlstellen im Bereich des Knurling vom Batterierohr.
IMG_6347.JPG
Der Micro USB Anschluss wird durch einen relativ dicken Gummiverschluss gegen Wasser und Staub geschützt. Dieser sitzt recht stramm in der Öffnung und bietet meiner Meinung nach einen guten Schutz!
Alle Ecken und Kanten sind sauber entgratet und fühlen sich gut in der Hand an.
IMG_6336.JPG
Zerlegen lässt sich die DT70 per Hand in nur zwei Teile (Kopf + Batterierohr). Auf der Treiberseite hat man massive Kontaktflächen, wobei die mittlere Fläche für das Akku-Plus zugleich als mechanischer Verpolschutz fungiert. Die Lampe braucht deshalb zwingend Button Top Akkus!
Im Batterierohr wurde auf relativ kurze Federn gesetzt.
IMG_6338.JPG
Das Gewinde mit quadratischem Profil ist sauber geschnitten und auch ausreichend gefettet :thumbup:
Da das Gewinde auch anodisiert ist, ist ein mechanischer Lockout natürlich möglich und während der Lagerung oder dem Transport auch empfehlenswert!
IMG_6356.JPG
Der Bezelring aus Aluminium ist fest mit dem Lampenkopf verklebt und lässt sich nicht ohne weiteres öffnen. Die XHP70 LED's sitzen in je einem eigenen OP Reflektor Bereich. Durch die typische Bauweise für Multi Emitter Lampen wird das Lichtbild natürlich "Eselohren" haben ;)
Der gesamte Reflektor ist frei von Staubeinschlüssen oder Kratzern :thumbup:
_LEDs.jpg
Die LED's selbst sind leider nicht 100%ig zentriert. Jedoch merkt man davon nichts im Lichtbild!
_Holster.jpg
Das mitgelieferte Holster hat eine gute Fertigungsqualität und passt natürlich perfekt für die DT70. Mir würde es zwar besser gefallen wenn es auch unten geschlossen wäre, aber funktionieren tut es natürlich auch so!
Die Lampe selbst hat leider keine Öffnung für die Befestigung eines Lanyards :thumbdown: hier muss man sich also selbst etwas überlegen wenn man gerne eines befestigen würde.
IMG_6353.JPG
Die DT70 verfügt zusätzlich über ein OLED Display auf dem Informationen wie aktuell gewählte Leuchtstufe (in Lumen), Batteriespannung sowie Blinkmodus dargestellt werden. Leider befindet sich bei meiner Lampe eine kleine Verunreinigung direkt hinter der Kunststoffscheibe des Displays :thumbdown: Da alles verklebt zu sein scheint, hat man keine Möglichkeit dieses Sichtfenster zu reinigen.
Der Tailstand ist wie oben zu sehen natürlich problemlos möglich ;)

UI (User Interface - Bedienung)
IMG_6387.JPG
Bedient wird die DT70 über zwei elektronische Taster an der Seite vom Lampenkopf.
Mit dem rechten Taster lassen sich die vier Leuchtstufen schalten (Eco - Low - Mid - High). Mit dem linken Taster aktiviert man den Turbomodus sowie die Blinkmodi.

Rechter Taster:
Lampe AUS - kurzer Klick - Lampe AN (Mode Memory)
Lampe AN - kurzer Klick - Lampe schaltet durch die vier Leuchtstufen (Eco - Low - Mid - High - Eco)
Lampe AN - drücken + halten (ca. 1.5 Sekunden) - Lampe AUS

Linker Taster:
Lampe AUS - drücken + halten um den Turbo zu aktivieren (der Turbo ist wenn man den Taster nur ganz kurz drückt als Momentlicht verfügbar)
Lampe AN (Turbo) - 2fach Klick - Blinkmodi (Strobe - SOS - Beacon)
Um durch die Blinkmodi zu schalten einfach wieder einen 2fach Klick am linken Taster
Um den Turbo zu deaktivieren, muss man entweder kurz auf den rechten Taster drücken (Lampe AN im vorher verwendeten Modus) oder man drückt den rechten Taster länger und schaltet die Lampe direkt aus.

Leider gibt es keinen Direktzugriff auf den Low Mode und die Blinkmodi leuchten immer mit der höchsten Stufe (Turbo) :thumbdown:
IMG_6374.JPG
Beim Rumspielen mit der DT70 und ihren Leuchtmodi habe ich auch einen Bug (oder Feature ;)) herausgefunden! Ich bin mir nicht sicher ob ich euch das jetzt auch gut erklären kann :pinch: falls nicht, sagt mir bitte bescheid.

Also wenn die Lampe aus ist und man den rechten Taster drückt (und ihn gedrückt hält) passiert ja eigentlich nichts. Drückt man jedoch währenddessen gleichzeitig den linken Taster 2 mal schnell und hält ihn beim zweiten Klick gedrückt, so kann man den aktuellen Mode (Eco - Low - Med - High je nachdem was im Memory ist) als Momentlicht aktivieren! Man kann so aber auch durch die Leuchtstufen schalten und den im Memory gespeichert Mode ändern. Selbes Spiel wie vorhin, nur das man nicht bereits beim zweiten Klick auf den linken Taster hält sondern man einfach durch einen drei- vier- oder fünfach Klick in die gewünschte Leuchtstufe schaltet und dort dann Momentlicht hält. Sobald man jedoch den linken Taster loslässt geht die Lampe sofort aus.
Das selbe kann man übrigens auch mit Turbo + Blinkmodi machen. Dazu muss man einfach nur den Linken Taster drücken (achtung Turbo wird aktiv ;)) und man kann mit dem rechten Taster die Modi durchschalten.

Ladefunktion
IMG_6343.JPG
Die DT70 verfügt wie bereits erwähnt über eine integrierte Ladefunktion mittels Micro USB.
Sobald man die Lampe anschließt um sie aufzuladen, wird am Display der Ladestatus angezeigt. Ist die Lampe vollständig geladen so erlischt nach einigen Sekunden das Display!
Geladen wird mit etwa 1.70A @ 5.20V. Die Akkus hatten nach der vollständigen Ladung eine Spannung von 4.15V.

Lichtbild und White Wall Shot
Das Lichtbild ist wie erwartet sehr flutig. Es gibt zwar im Zentrum einen etwas helleren Spot, dieser ist jedoch nicht sehr stark ausgeprägt! Die Lichtfarbe ist an der weißen Wand zwar etwas grünlich, fällt aber im Outdoor Betrieb nicht mehr auf. Genaueres sehen wir dann bei den Beamshots ;)

Laufzeittest
Wie zu erwarten kann die DT70 die anfänglich hohe Leistung wegen Hitzeentwicklung nicht besonders lange halten! Bereits nach knapp 2 Minuten führt sie einen Stepdown auf etwa 1800lm durch. Diese Leistung kann sie dann permanent halten. Evtl. wäre hier etwas mehr möglich gewesen, ich schätze sie würde auch mit 2500 Lumen noch klar kommen ohne das man sich die Finger am Gehäuse verbrennt ;)
Zum Vergleich die kleine, gegen die DT70 ja gerade zierliche Acebeam K30 kann dauerhaft sogar ein klein wenig mehr Lumen halten 8|
Klar die K30 wird dabei unangenehm heiß und ist nicht mehr angenehm in der nackten Hand zu halten :pfeifen:
Während meiner Messungen erreichte die DT70 eine maximale Gehäusetemperatur von 66.3°C. Diese Temperatur erreicht sie jedoch nur am Kopf in der Nähe der beiden Taster. Weiter hinten wo man sie hält sind es nur knapp 57°C was (für mich) noch problemlos mit der bloßen Hand zu halten ist.
Man kann die Imalent natürlich immer wieder manuell in den Turbo Modus schalten. Die hohe Lichtleistung wird dann jedoch nur für sehr kurze Zeit gehalten, worauf die DT70 temperaturbedingt sofort wieder herunterregelt. Während dem Test sinkt diese dauerhaft mögliche Leistung von anfänglich etwa 1800 Lumen auf schlußendlich ~1000Lumen. Nach ca. 140 Minuten schaltet sie dann in den Low Modus und geht dann kurz danach ganz aus.

Nach dem Test konnte ich alle vier Akkus mit einer Restspannung von 2.9V messen :thumbup:
Anschließend habe ich die Akkus in der Lampe geladen. Dabei zog die DT70 etwa 1.70A @ 5.20V und hat die Akkus dabei auf eine Spannung von 4.15V geladen. Ist zwar kein Spitzenwert, aber besser zu wenig als zu viel ;)

Größenvergleich
_Größenvergleich.jpg
v.l.n.r. Favour Protech T2417 - Imalent DT70 - Sofirn SP36 - Noctigon Meteor M43
Die DT70 ist schon um einiges kleiner als die Protech T2417 mit vergleichbarer Leistung :thumbup:
Wie bereits erwähnt kann man sie auch noch knapp in die Jackentasche stecken!

Fazit
IMG_6384.JPG
Die aktuelle Version der DT70 ist eine (noch) recht kompakte sehr Leistungsstarke Lampe mit guter Verarbeitung. Leider erreicht sie die Herstellerangaben nicht! Der Lieferumfang ist wirklich vorbildlich und lässt nichts zu wünschen übrig. Eine Befestigungsmöglichkeit für ein Lanyard hätte ihr auf jeden Fall gut getan und im Zuge des Updates wäre es natürlich geschickt gewesen direkt auf XHP70.2 LED's zu setzen. Sie ist äußerst robust gebaut und liegt super in der Hand.

Pro :thumbup::
- Fehlerfrei und sauber verarbeitet
- gut gewählte Lichtstufen
- integriertes Display und simple Bedienung
- All- inclusive Paket inkl. hochwertigem Holster

Con :thumbdown::
- keine aktuelle Bedienungsanleitung dabei und Angaben fehlerhaft
- Herstellerangaben werden nicht erreicht
- kein Direktzugriff auf Low & kein Moonlight Mode
- keine aktuellen LED's (XHP70.2 wären natürlich besser)
- leider nur in CW erhältlich


Wie immer möchte ich mich fürs Durchlesen bedanken, und falls Fragen auftauchen einfach hier posten!

Im nächsten Post gehts dann auch gleich weiter mit den Beamshots!

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.990
6.025
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Outdoor Beamshots

Einstellungen der Kamera
KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 0.8 Sek. 17mm 5200K


Location 1
Ganz vorne in der Mitte sieht man eine kleine Gelbe Tafel. Die ist etwas mehr als 50m weit von der Leuchtposition entfernt!
Loc1_03_Sofirn SP36.JPG Loc1_04_Noctigon Meteor.JPG Loc1_05_Imalent DT70.JPG Loc1_06_Favour Protech T2417.JPG
Hier die erste Location als GIF
Loc1_DT70.gif

Location 2
Die Büsche sind ca. 50m von der Leuchtposition aus entfernt
Loc2_03_Sofirn SP36.JPG Loc2_04_Noctigon Meteor.JPG Loc2_05_Imalent DT70.JPG Loc2_06_Favour Protech T2417.JPG
Hier die zweite Location als GIF
Loc2_DT70.gif

Location 3
Die Kiste ist etwa 105m von der Leuchtposition aus entfernt
Loc3_03_Sofirn SP36.JPG Loc3_04_Noctigon Meteor.JPG Loc3_05_Imalent DT70.JPG Loc3_06_Favour Protech T2417.JPG
Hier die dritte Location als GIF
Loc3_DT70.gif

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
548
93
Ruhrgebiet
Acebeam
Danke für das aussagekräftige Review! Bei einer Neuauflage der Neuauflage könnte Imalent dann neben den XHP70.2 (bitte weiterhin ohne Dom!) vielleicht auch gleich auf USB Type C wechseln und den Ladestrom erhöhen — nur falls du die Ergebnisse deiner Begutachtung jetzt an Imalent zurückmeldest... ;)
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

uselessuser

Flashaholic*
11 März 2018
685
338
63
Schweiz
Danke für das Review! Kurze Frage zum Thema Modding: Es sieht so aus als sei am Bezel nur sehr wenig Angriffsfläche um die Lampe zu öffnen. Kannst du sagen, ob der verklebt ist?
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.990
6.025
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Danke für das Review! Kurze Frage zum Thema Modding: Es sieht so aus als sei am Bezel nur sehr wenig Angriffsfläche um die Lampe zu öffnen. Kannst du sagen, ob der verklebt ist?
Ich habe jetzt nochmal probiert den Bezelring zu lösen, leider ohne Erfolg. Habe die Lampe auch auf eine Silikonmatte gedrückt und aufdrehen probiert, da rührt sich nichts! Die alte Version war jedoch nicht verklebt... mehr Gewalt möchte ich jedoch nicht anwenden, würde nur ungern das Gehäuse beschädigen ;)

Gruß Andi
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.990
6.025
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Vermutlich meint er die, immernoch, (bei weitem) nicht erreichte Lumenangabe.
Achso ;)
Man muss halt auch bedenken das die XHP70 LEDs dedomed sind. Wahrscheinlich hat Imalent die 16k Lumen angenommen bei entsprechender Bestromung von den LEDs mit Dome. Aber eine korrekte (gemessene) Lumenangabe wäre natürlich wünschenswert!

Gruß Andi
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
1.551
920
113
Kassel
Olight Shop
Ein informatives Review und schöne Beamshots - danke dafür!

Die Verbesserungsvorschläge von @0815 würde ich um eine deutlichere Spreizung der Leuchtstufen sowie ein schwächeres Low ergänzen wollen. Z. B. würden mir statt der gemessenen ca. 160 - 1000 - 4100 -7000 - 12900 Lumen 5 - 50 - 500 - 3000 - 13000 Lumen besser gefallen. Nicht nur bei Imalent liegen vor allem im oberen Bereich die Leuchtstufen viel zu eng beieinander.

Gruß Rolf
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Mit dem 903 Multimeter in der mA-Stellung messe ich folgende 2019-Standby Ströme abhängig vom Voltlevel der Source (Kann das jemand bestätigen Wayne?):

@4.195V : 0.111mA = 111μA
@3.35V : 0.098mA = 98μA

Wegen der Parallelschaltung der 18650's würde pro Batterie also nur ein Viertel davon gedrained, d.h. ~25μA/Batt
Das ist imho ein guter Wert. Man bräuchte also nicht die Tailcap eine Vierteldrehung aufzudrehen um den Stromkreis zu unterbrechen (~0μA/Batt).