Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Hugsby P2 CREE Q5 220 Lumen max.

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Verpackung/Zubehör

Die Hugsby P2 wird in einer schmucklosen Pappschachtel ausgeliefert, Zubehör ist im Lieferumfang nicht enthalten.

IMG_1181_thumb.jpg

IMG_1187_thumb.jpg


Erster Eindruck

Die Hugsby P2 ist aus meiner Sicht insofern eine außergewöhnliche Lampe, da sie zum einen eine spezielle optische Linse für optimalen Throw besitzt und sich zum anderen mit verschiedenen Akkus bzw. Batterien betreiben läßt. Vom Hersteller wird die Hugsby P2 als taktische Einsatzlampe positioniert, sie läßt sich aber aufgrund ihrer Größe auch sehr gut als EDC verwenden.

IMG_1182_thumb.jpg


Wie bereits erwähnt, läßt sich die Hugsby P2 mit verschiedenen Akkus und Batterien betreiben und erreicht je nach Energiequelle bis zu 220 Lumen. Dazu gehören folgende Formate (jeweils 1 x) mit einem Spannungsbereich von 1,5-4,2V: AA, CR123A, 16340 und 14500. An dieser Stelle möchte ich nicht unerwähnt lassen, daß es mir bei meinen Tests nicht gelungen ist, die Hugsby P2 sowohl mit einer normalen AA-Zelle als auch mit einem Eneloop-Akku zu betreiben. Alle Tests wurden deshalb mit einem 16340/14500-Akku durchgeführt.

Im Lieferumfang enthalten ist ein Adapterstück, mit dessen Hilfe sich die Lampe schnell und einfach umbauen läßt. Sobald es zwischen Lampe und Tailcap geschraubt wird, ist der Betrieb mit AA/14500-Zellen möglich. Möchte man die Lampe hingegen mit CR123A/16340-Zellen betanken, dann läßt man das Adapterstück einfach weg.

IMG_1192_thumb.jpg


IMG_1194_thumb.jpg


Last but not least bietet die Hugsby P2 drei Modi, und zwar Hi > Low > Strobe.

Verarbeitung

Eine Anodisierung Type III ist sauber und gleichmäßig aufgetragen, und die Gewinde sind ordentlich gefräst und mit O-Ringen versehen. Der Reverse Clicky läßt sich ohne großen Kraftaufwand betätigen. Alles in allem betrachtet ist die Hugsby P2 für ihre Preisklasse ordentlich verarbeitet.

IMG_1196_thumb.jpg



Leuchtkraft

Die Hugsby P2 besitzt als Besonderheit wie schon erwähnt eine spezielle optische Acryl-Linse, die das Licht extrem bündelt und damit einen sehr konzentrierten Lichtstrahl erzeugt, wie man anhand des Beamshots deutlich erkennen kann.

IMG_1234_thumb.jpg


IMG_1143_thumb.jpg


Wärmeentwicklung

Nach 10 Minuten Betrieb mit einem 16340-Akku auf der höchsten Stufe war eine leichte Erwärmung spürbar. Daß man so eine kleine Lampe nicht mehr mehrere Stunden auf höchster Stufe betreiben kann, dürfte einleuchtend sein - dafür gibt es dann den zweiten Modus, der für die meisten Zwecke auch noch ausreichend hell sein dürfte.

Modi

Die Hugsby P2 verfügt über drei Leuchtmodi (Hi/Low/Strobe) und erreicht in der höchsten Leuchtstufe max. 220 Lumen. Ein Memory, der sich den zuletzt eingestellten Modus merkt, ist nicht vorhanden.

Technische Details:

  • Cree Q5 LED
  • max. 220 Lumen Lichtleistung
  • Reverse Clicky am Lampenende
  • Drei Modi: Hi (100%), Low (60%) und Strobe
  • Hochwertiges Flugzeugaluminium
  • Anodisierung nach HA Type III
  • Stabiler Gürtelclip
  • Erhältlich in schwarz und olivgrün
  • Max. Leuchtdauer: Bis zu vier Stunden mit CR123A/16340-Akku
  • Wasserdicht nach IPX-8
  • Spezielle optische Acryl-Linse für optimalen Throw
  • Länge: 9,2 cm (ohne Adapterstück)
  • Durchmesser: 2,9 cm
  • Gewicht: (ohne Batterie/Akku)
  • Tailstand ist möglich

Pro und Contra

Die Hugsby P2 ist sowohl in der verkürzten als auch in der “langen” Variante ein Handschmeichler, der richtig gut in der Hand liegt. Besonders gut gefällt mir die Umbaumöglichkeit, die den Betrieb mit verschiedenen Energiequellen ermöglicht, sowie der tolle Throw dieser Lampe. Natürlich kann man diese kleine EDC-Taschenlampe nicht mit großen Throwern wie der Brinyte D8 oder der Thrunite Catapult vergleichen, aber für Polizisten oder Rettungskräfte, die öfter mal dunkle Ecken ausleuchten müssen, ist diese Lampe hervorragend geeignet. Auch als Backup-Lampe fürs Geocaching oder für Jogger, Hundebesitzer, Outdoor-Aktivisten usw. macht diese Lampe eine gute Figur.

Mein einziger Kritikpunkt ist die Tatsache, daß meine Testexemplare sich nicht mit normalen AA-Batterien betreiben ließen, obwohl dies vom Hersteller eigentlich vorgesehen ist. Ob das nun bei allen Exemplaren auftritt oder nur bei meinen beiden, kann ich nicht sagen – hierzu warte ich noch auf eine Antwort von unserem Lieferanten.

Da ich meine Lampen aber sowieso nur mit CR123A/16340/14500-Akkus betreibe, kann ich damit leben.

IMG_1190_thumb.jpg


IMG_1195_thumb.jpg



Bezugsquelle

Die Hugsby P2 kostet 35,90 EUR und ist bei uns im Shop erhältlich.

Fazit

Wer eine handliche und kompakte Taschenlampe mit schönem Throw sucht, ist mit der Hugsby P2 gut beraten. Sie ist wasserdicht und ordentlich verarbeitet, und der Hybridbetrieb mit diversen Batterien/Akkus macht sie zu einer universell einsetzbaren Lampe.
 

Mark

Flashaholic**
20 Dezember 2009
1.211
35
0
Diekholzen, bei Hildesheim
Acebeam
Super Review, Markus.:thumbsup:

Das Gewicht würde mich auch interessieren.:)

Eine andere Frage: Wäre die Hugsby eine sinnvolle Ergänzung zu meiner Signature VX mit Turbo Force Head?

LG Mark
 

ramrod1708

Taschenlampenforumknotenknüpferkönig
28 Januar 2010
1.965
241
83
Frankfurt am Main
Super Review, Markus.:thumbsup:

Das Gewicht würde mich auch interessieren.:)

Eine andere Frage: Wäre die Hugsby eine sinnvolle Ergänzung zu meiner Signature VX mit Turbo Force Head?

LG Mark

Na, juckts schon wieder in den Fingern? :D
Ich bin echt mal auf eines unserer Treffen gespannt, wenn wir alle Gleichzeitig alle unsere Funzeln einschalten. Ich glaube den Beam sieht man noch vom Mond aus :D:D:D
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.132
113
Super Review und schöne Lampe, die mich optisch etwas an Surefire erinnert.
Schade, dass der Betrieb mit AA Eneloop noch nicht klappt, wäre sonst für einige sicher eine tolle Lampe zum Verschenken.

Gruß
Cuxhavener
 

Mark

Flashaholic**
20 Dezember 2009
1.211
35
0
Diekholzen, bei Hildesheim
Die Lampe erinnert wirklich stark an Surefire.:) Gefällt mir wirklich sehr gut. Bis die Frage mit den AA-Batterien/Akkus allerdings nicht geklärt ist, halte ich noch etwas Abstand.;) Das wäre für mich ein absolutes No-Go, wenn eine solche Funktion (die ja in der Produktbeschreibung angepriesen wird und für die ja sogar extra ein Adapterstück mitgeliefert wird) nicht existent wäre.:eek::mad: Eventuell liegt da ein erhebliches, technisches Problem vor. Die Lampe ist wahrscheinlich nicht für den Betrieb mit der geringen Spannung (1,5V) ausgelegt, das Adapterstück dient wahrscheinlich nur für den Betrieb mit einem 14500er-Akku, dann darf ich aber keine AA-Batterien mit in der Beschreibung angeben.

LG Mark
 
Zuletzt bearbeitet:

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Vielen Dank erst mal für euer positives Feedback. Ich warte tatsächlich noch auf eine Antwort von unserem Lieferanten, denn das Thema "Warum funktionieren AA-Zellen nicht?" beschäftigt mich derzeit mindestens genauso wie euch.

Davon abgesehen ist die P2 tatsächlich eine richtig schnucklige Lampe, die ich auch jederzeit weiterempfehlen würde. :)
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Super Review, Markus.:thumbsup:

Das Gewicht würde mich auch interessieren.:)
Muß ich noch messen, kommt morgen.

Eine andere Frage: Wäre die Hugsby eine sinnvolle Ergänzung zu meiner Signature VX mit Turbo Force Head?

LG Mark

Wäre ich ein gewiefter Verkäufer, würde ich diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. ;)

Stattdessen gibt es eine ehrliche Antwort: Mit der Signature VX bist du hervorragend ausgestattet, und hinsichtlich der Reichweite kommt die Hugsby P2 natürlich nicht an die Lumapower ran.
 

Mark

Flashaholic**
20 Dezember 2009
1.211
35
0
Diekholzen, bei Hildesheim
Muß ich noch messen, kommt morgen.



Wäre ich ein gewiefter Verkäufer, würde ich diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. ;)

Stattdessen gibt es eine ehrliche Antwort: Mit der Signature VX bist du hervorragend ausgestattet, und hinsichtlich der Reichweite kommt die Hugsby P2 natürlich nicht an die Lumapower ran.


Danke für die ehrliche Antwort.:) Dann würde die Lampe nur Sinn machen, wenn ich als Flashaholic einfach eine neue Lampe benötige.:D

LG Mark
 

Brinki

Flashaholic
16 März 2010
118
3
18
Super Review!!! Tolle Bilder ! :thumbsup:

Da der Clip mit zwei Schrauben befestigt ist, frag ich mich, ob die Bohrungen bis in das Gehäuse durch gehen, denn dann wäre eine Wasserdichtigkeit nur noch bedingt gegeben!?

Gruß
Brinki
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Hallo Forum!!

Die Hugsby P2 ist heute endlich angekommen. Kann mich dem Review von msitc nur anschließen. Es ist echt eine tolle Lampe!!!
Sie hat kaum Spill, das Licht der XR-E Q5 wird voll in den Spot gepumpt:D

Zu den Bohrungen des Clips sei gesagt, dass sie in den Body reichen. Hier wurde 2 mal komplett durchgebohrt, aber die Schrauben sind etwas kürzer als die Bohrung.

Auch mir ist es nicht möglich die Hugsby mit 1,5/1,2V Zellen zu betreiben.
Die Lampe bleibt dunkel. Hätte gedacht, dass sie leuchten müsste, eben nur etwas dunkler als mit Lion-Zelle. Naja dafür ist ja der 2. Modus da...:thumbsup:

Gruß Legat
 

Anhänge

  • 07062010259.jpg
    07062010259.jpg
    64,1 KB · Aufrufe: 18
  • 07062010067.jpg
    07062010067.jpg
    79,6 KB · Aufrufe: 18

bergzierde

Erleuchteter
5 Mai 2010
78
4
8
Hallo Forum.

So, meine Hugsby P2 ist auch angekommen.
Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen, tolle Lampe für den Preis.
Bei meiner Lampe war noch ein ungeschützer Akku (16340) und ein Ladegerät mit 2 Schächten dabei.
Das Ladegerät hat einen US-Stecker, ich hätte mich aber sowieso nicht getraut es mit dem ungeschützten Akku zu testen. :S
Es wird zur Ladeschale umgebaut.
Ach ja, meine Lampe läuft auch einwandfrei mit AA-Eneloop und AA-Batterien:thumbsup:

CU
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Na endlich ist deine Lampe da.:thumbsup: Habe schon sehnsüchtig auf einen Beitrag gewartet. Warum läuft deine auch mit normalen Batterien/ Akkus:confused: Bei mir bleibt sie mit solchen Zellen dunkel....

Desweiteren hatte die Lampe vor kurzem einen kleinen Aussetzer:
Ich habe mit ihr ein wenig rumgefunzelt, sie wurde auch leicht warm. und beim erneuten einschalten ( noch warm) glimmte sie auf einmal nur noch!:eek:
Ich dachte schon, na toll das wars wohl... Hab sie dann 10 min abkühlen lassen und beim erneuten einschalten ging sie wieder tadellos. Hab sofort vermutet, dass sie eine Regelung hat, die bei zu hoher Temperatur runterregelt. Dass konnte ich bei einem anschließenden Test aber nicht bestätigen. Mhh, wer weiß, vllt. hatte der Schalter ne kleine Macke.....:(

Gruß Legat
 

bergzierde

Erleuchteter
5 Mai 2010
78
4
8
Desweiteren hatte die Lampe vor kurzem einen kleinen Aussetzer:
Ich habe mit ihr ein wenig rumgefunzelt, sie wurde auch leicht warm. und beim erneuten einschalten ( noch warm) glimmte sie auf einmal nur noch!:eek:
Ich dachte schon, na toll das wars wohl... Hab sie dann 10 min abkühlen lassen und beim erneuten einschalten ging sie wieder tadellos. Hab sofort vermutet, dass sie eine Regelung hat, die bei zu hoher Temperatur runterregelt. Dass konnte ich bei einem anschließenden Test aber nicht bestätigen. Mhh, wer weiß, vllt. hatte der Schalter ne kleine Macke.....:(

Haha, das kann ich auch berichten. Nach etwa 15 Minuten rumspielen, hatte ich nur noch eine Leuchtstufe.
Die Helligkeit lag so zwischen den beiden normalen. :confused:
Nach einer Pause zum abkühlen lief wieder alles einwandfrei.
Nicht sehr Vertrauen erweckend, diese Lampe.

CU
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Haha, das kann ich auch berichten. Nach etwa 15 Minuten rumspielen, hatte ich nur noch eine Leuchtstufe.
Die Helligkeit lag so zwischen den beiden normalen. :confused:
Nach einer Pause zum abkühlen lief wieder alles einwandfrei.
Nicht sehr Vertrauen erweckend, diese Lampe.

CU

Ja da hast du Recht. Obwohl die Hugsby einen hochwertigen Eindruck macht.
Dennoch muss man sich im Klaren sein, dass sie recht günstig zu erstehen ist...

Ich hab mal auf verschiedenen Seiten gestöbert und musste feststellen, dass ihr Spannungsbereich unterschiedlich angegeben wird. Einmal von 1,2V - 4,2 V und 3V-4,2V:confused::confused::confused:

Mhh...

Gruß Legat
 

femto

Projektleiter Forentaschenlampe 2012
26 Mai 2010
2.259
312
83
Blaustein bei Ulm
Mich würde die Hugsby ebenfalls interessiern, da sie für ihr Geld sauber verarbeitet und ein ganz ordentlicher Thrower zu sein scheint! Allerdings wäre mir die Verwendung von AA-Eneloops sehr wichtig!

Kann da jemand anders als Bergzierde ebenfalls bestätigen, das die Hugsby auch mit AA-Akkus betrieben werden kann?

// ~ HD ~
 

bergzierde

Erleuchteter
5 Mai 2010
78
4
8
Mich würde die Hugsby ebenfalls interessiern, da sie für ihr Geld sauber verarbeitet und ein ganz ordentlicher Thrower zu sein scheint! Allerdings wäre mir die Verwendung von AA-Eneloops sehr wichtig!

Kann da jemand anders als Bergzierde ebenfalls bestätigen, das die Hugsby auch mit AA-Akkus betrieben werden kann?

// ~ HD ~

Hallo,
ich glaube keiner kann Dir zum jetzigen Zeitpunkt bestätigen,
das die Lampe die Du bekommen würdest diese Eigenschaft hat.
Außer der Lieferant testet Dein Modell vor der Auslieferung.
 

ThePath

Flashaholic*
29 Dezember 2009
474
30
0
Freiburg
Errinert mich ein wenig an die Lowbudget- Dealextreme- Lotterie, die nichtmal dem Staatsmonopol angehört :D

Erklärt mir bitte, wie man eine neue Taschenlampe akzeptiert, die nicht richtig funktioniert.:eek:
 

bergzierde

Erleuchteter
5 Mai 2010
78
4
8

Erklärt mir bitte, wie man eine neue Taschenlampe akzeptiert, die nicht richtig funktioniert.:eek:

Meine funktioniert eigentlich ganz gut. Einmal hatte ich nach 15 Minuten auf 100% einen Aussetzer. Es war nur noch eine Helligkeitsstufe vorhanden. Nach einer Abkühlphase war alles wieder OK und es ist bis jetzt nicht nochmal aufgetreten.
Also für roundabout 15 € macht die Lampe schon ordentlich Licht und sieht auch gut aus.
Sie liegt gut in der Hand und durch den Zwischenring kann ich 3 Akkusorten verwursten.
Rumspielen macht mir Spaß mit dieser Lampe.
Für wichtige "Einsätze" greife ich sowieso auf meine Markenprodukte zurück.:D

CU
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Da kann ich mich nur anschließen. Bis auf den einen Aussetzer habe ich mit meiner Hugsby auch keine Probleme. Der Preis ist hierbei natürlich unschlagbar.
Gleichwohl bin ich mir gerade deswegen darüber im klaren, dass man bei 15 € für solch eine Lampe auch Pech haben kann. Aber mal ganz ehrlich: Lieber bestelle ich mir eine günstige Lampe, in der Hoffnung sie funktioniert, als den 3-fachen Preis anderswo zu zahlen.
Sicherlich hätte ich dann eine Art "Garantie" auf die Funktionalität der Lampe, vorausgesetzt der Händler prüft alle seine Lampen (was ich bei einem seriösen Händler mal unterstelle und auch erwarte). Aber ich bin nicht bereit, ein überteuertes Produkt zu erwerben, nur um eine hohe Marge zu finanzieren....

Gruß Legat
 
Zuletzt bearbeitet:

femto

Projektleiter Forentaschenlampe 2012
26 Mai 2010
2.259
312
83
Blaustein bei Ulm
Hallo,
ich glaube keiner kann Dir zum jetzigen Zeitpunkt bestätigen,
das die Lampe die Du bekommen würdest diese Eigenschaft hat.
Außer der Lieferant testet Dein Modell vor der Auslieferung.

Sorry, das ist dann aber so als wenn ich mit meinem neuen Auto vielleicht 180km/h fahren kann, aber wenn ich Pech habe eben nur 90km/h! In diesem Fall würde mir jeder wohl zustimmen, das es mich überhaupt nicht trösten würde, das ich für das Auto nur den halben Preis zu zahlen habe! :mad:

// ~ HD ~
 

ThePath

Flashaholic*
29 Dezember 2009
474
30
0
Freiburg
Für 15€ gibts aber auch Lampen, die einwandfrei funktionieren.
Da investiere ich lieber 50€ in eine gescheite Lampe, die auch ma in den Dreck fallen kann, etc. und immernoch 100%ig funktioniert.

Wer billig kauft, kauft zweimal. mM ;)
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Für 15€ gibts aber auch Lampen, die einwandfrei funktionieren........Wer billig kauft, kauft zweimal. mM ;)

Diese Aussage ist ein Widerspruch...

Da investiere ich lieber 50€ in eine gescheite Lampe, die auch ma in den Dreck fallen kann, etc. und immernoch 100%ig funktioniert.

Ist im Prinzip richtig. Aber: Wenn ich 2 identische Lampen habe, jedoch der Preisunterschied bei 2 Bezugsquellen erheblich ist, dann frage ich mich, wie oft ich die teure Lampe fallen lassen muss, damit sich der höhere Preis rechtfertigt?

Gruß Legat
 

ThePath

Flashaholic*
29 Dezember 2009
474
30
0
Freiburg
Diese Aussage ist ein Widerspruch...

Ups, ja schon. Aber ich glaube es ist klar was ich mein... Ich sehe ITP Lampen als recht "billig bzw. preiswert" an.

Gleich eine Lampe zu kaufen, die nicht funktioniert, ist Schwachsinn. Aber auch eine billige, aber funktionierende Lampe ist nicht so zuverlässig wie eine gescheite, das wollte ich damit sagen.


Gut natürlich reicht zum 2 mal im Jahr benutzen eine Aldilampe. Aber wer die Lampe wirklich benutzt, der wird das Runterfallen nicht mehr zählen.
Eine gute Lampe hält ein Laben lang.


Wie mit den Autos: man kann sich nen Dacia Logan kaufen oder nen VW.
 

realive

Urgestein des Forums
5 Januar 2010
2.464
1.096
113
Kreis Heinsberg, NRW
Gut natürlich reicht zum 2 mal im Jahr benutzen eine Aldilampe. Aber wer die Lampe wirklich benutzt, der wird das Runterfallen nicht mehr zählen.
Eine gute Lampe hält ein Laben lang.


Tja, wer billig kauft, kauft zweimal.
Wer Flashaholic ist, kauft noch viel öfter.
Und der schwer infizierte Flashy kauft sich alle 2 Monate eine Lampe, die ein Leben lang hält! :D:D:D
 

Paetzi

Flashaholic**
16 Mai 2010
1.591
761
113
NRW
Hi,

[...]
Und der schwer infizierte Flashy kauft sich alle 2 Monate eine Lampe, die ein Leben lang hält!

:D

Ich oute mich mal: Auch mein Bestand hält für mehrere Leben :)

Ich halte es so: Günstig kaufe ich gerne, da hier der Preis für das Gebotene relativ niedrig ist. Billig kaufe ich ungern, da hier der Preis für das Gebotene relativ hoch ist (aber ggf. absolut niedrig wie bei DX & Co.).

Ich hoffe, dass ich jegliches Verständnis ausgeräumt habe :D

Gruß

Paetzi
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen