[Review] FiTorch P25 - little Fatty 26350 EDC

Dieses Thema im Forum "Fitorch" wurde erstellt von oOFOXOo, 17. November 2018.

  1. Ja klar umgangen, ist dann so wie bei jedem 0815-Normalakku, das intern verbaute Ladeteil wird ja nicht genutzt.
    Mach ich bei solchen USB-ladbaren Akkus zu über 90 % so, aus der Lampe müssen sie sowieso und meinem X-TAR-Lader vertrau ich mehr als den Akku-integrierten Ladern. :thumbup:

    Ist was anderes, wenn man unterwegs ist, da ist sowas halt praktisch.
    Braucht man nur ein Kabel und das allgegenwärtige USB.

    Gruß Micha
     
    LightintheNight hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Genau so ist es! Als "Notdingens" würde ich die integrierte Ladefunktion vom Akku jetzt nicht ansehen, da es ja auch genügend Kunden geben wird die über kein externes LiIon Ladegerät verfügen! Die verbaute Elektronik weist halt leider bei diesem Akku ein gewisses Maß an Serienstreuung auf bzw. ist nicht hochwertig genug... Bei meiner P25 hat die Elektronik im Akku bei 4.15V abgeschaltet.

    Gruß Andi
     
  3. Stimmt, das als Notdingens zu bezeichnen ist vielleicht ein wenig überzogen aber auf diese Art kann man halt nie die volle Kapazität des Akkus nutzen...
     
  4. Acebeam
    Habe meine Fitorch eben eingeweiht und bin mit ihr nach Hause gelaufen. Unglaublich, wie hell das 30 Lumen "Ultra Low" bereits ist. Wenn man es nicht wüsste könnte es auch locker als 60 Lumen durchgehen. Im Grunde bereits vollkommen ausreichend um den Weg gut auszuleuchten....
    Im Hausflur ist man von dem Ultra Low schon fast geblendet...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden