[Review] FiTorch M30R - taktische Lampe mit Wippschalter

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von oOFOXOo, 6. Mai 2018.

  1. Hallo zusammen, heute möchte ich euch hier die neue M30R von FiTorch vorstellen!
    Diese Testlampe wurde mir freundlicherweise kostenlos vom Hersteller für das Review zur Verfügung gestellt :thumbup: vielen Dank dafür!
    IMG_3788.JPG
    Technische Daten
    HerstellerFiTorch
    ModellM30R
    LEDCREE XHP 35 HD CW
    MaterialAluminium
    ReflektorSMO
    Akku18650er 3400mAh mit integriertem Micro USB
    Leuchtstufen4+2 Blink Modi
    Helligkeit Max1800 Lumen
    Helligkeit Min20 Lumen
    Reichweite26300cd (328m)
    Laufzeitmax. 146h - min. 30 Minuten
    Mode Memoryja (Seitenschalter)
    Schalterseitlicher Taster + Tailclicky + Wippschalter an der Tailcap
    Stoßfest2m
    WasserfestIPX8
    Kopfdurchmesser36.5mm
    Batterierohrdurchmesser28mm
    Länge159mm
    Gewicht mit Akku169.8g (ohne Akku)

    IMG_3794.jpg
    Meine Lumen-Messungen
    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    FiTorch M30RFiTorch 18650 3400mAhTurbo1800lm1433lm
      Turbo nach 30 Sec. 1402lm
      High460lm417lm
      Mid130lm102lm
      Low20lm4lm

    Leider wird die Herstellerangabe von 1800lm nicht erreicht :(
    Dafür ist der Low Mode mit 4lm noch brauchbar um Karten oder ein Buch zu lesen ohne sich selbst zu stark zu blenden! Mir persönlich fehlt zwischen der High und der Turbostufe noch eine weiter Abstufung bzw. ist die High Stufe einfach ein bisschen zu gering! Da wäre es besser wenn die Stufe High ~900lm hat die die Lampe sicher auch dauerhaft halten könnte.

    Abmessungen
    ModellKopfgrößeMitteTailcapReflektorLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akku
    FiTorch M30RØ37mmØ25.4mmØ32mmØ29.8mm159mm169g216g


    Verpackung und Zubehör
    Verpackung gesamt.jpg
    IMG_3778.JPG IMG_3779.JPG IMG_3780.JPG IMG_3782.JPG
    Geliefert wird die M30R in der FiTorch typischen orange/schwarzen Verpackung auf der Außen schon allerhand Infos stehen. Auf der Rückseite der Verpackung stehen die ganzen Leistungsdaten, sowie enthaltenes Zubehör und Funktionen :thumbup:

    Öffnet man die Verpackung so kommt folgender Inhalt zum Vorschein...
    IMG_3785.JPG
    Die Lampe selbst sitzt fest und gut verpackt in einem transparenten Inlay. Hinten im Inlay befindet sich eine Bedienungsanleitung sowie ein Holster in dem das restliche Zubehör verstaut ist.

    Folgender Inhalt befindet sich neben der M30R im Lieferumfang:
    - Bedienungsanleitung (auf Englisch)
    - 18650er Akku mit 3400mAh und Micro-USB Anschluss (bereits in der Lampe eingelegt und durch Kunststoff geschützt um nicht leergesaugt zu werden)
    - sehr stabiles und gut verarbeitetes Holster
    - Micro-USB Kabel
    - Lanyard
    - Ersatz Schaltergummi (für den Tailclicky)
    - Ersatz O-Ring
    - Micro-USB auf USB OTG Stecker + Schlüsselbundring dafür

    Der Lieferumfang ist wie von anderen FiTorch Lampen gewohnt sehr hochwertig und lässt überhaupt keine Wünsche offen :thumbsup: Da ist wirklich alles dabei, was für nicht Flashys einen großen Vorteil birgt (man braucht keinen externen Lader, Akku etc.).

    Verarbeitung
    IMG_3808.JPG
    Die Verarbeitung und Haptik der M30R ist sehr gut und wirkt äußerst robust!
    Ich konnte bei meinem Testexemplar keinerlei Fehlstellen in der Anodisierung feststellen und auch die Lasergravuren sind sehr sauber ausgeführt und kein bisschen ausgefranst :thumbup:

    Die Lampe lässt sich ohne Werkzeug in folgende Teile zerlegen (der Clip wäre noch demontierbar, wollte ich aber nicht machen wegen Kratzer ;))...
    IMG_3798.JPG
    Hier sieht man bereits das aufgrund des Tailclicky kein Tailstand möglich ist da der Schaltergummi etwas hervorsteht!
    Das Gewinde der Tailcap ist zwar sauber geschnitten und ausreichend geschmiert aber da es sich nicht um ein rechteckig gefrästes Gewinde handelt läuft es etwas hackelig :thumbdown:
    Da das Gewinde auch nicht anodisiert ist, kann man zwar den Tailclicky durch ein mechanisches Lockout "deaktivieren", der Seitentaster bleibt jedoch funktionsbereit! Dieser kann jedoch durch ein elektronisches Lockout deaktiviert werden :thumbup:

    IMG_3801.JPG
    Ein Blick in die Tailcap bzw. ins Batterierohr zeigt das hier beidseitig Federn verbaut sind, was bei einem Sturz den Akku etwas mehr schont! In der Tailcap ist überhaupt eine doppelte Feder verbaut, was einen höheren und vor allem widerstandsärmeren Stromfluss zulässt. Auch zu sehen ist der doppelte Aufbau vom Batterierohr, welcher notwendig ist um die Funktionen des Tailclicky/Wipptasters sowie dem Seitentaster zu gewährleisten (siehe auch Lockout).

    IMG_3796.JPG
    Bei der LED handelt es sich um eine Cree XHP 35 HD mit kaltweißem Licht.
    Die LED ist perfekt zentriert und der glatte SMO Reflektor weist keinerlei Beschädigungen oder Staub auf :thumbup:
    Die Glasscheibe ist rundum geschützt durch einen Edelstahlbezel und natürlich AR beschichtet.

    UI (Bedienung)
    IMG_3805.JPG
    Jetzt wirds etwas tricky zum erklären :vorsichtig: ich hoffe ich kann das so rüberbringen das ihr ein Bild von der Bedienung bekommt :S Falls irgendetwas unklar ist, würde ich euch einfach bitten mich nochmal zu fragen!

    Generell kann die Lampe über den Tailclicky bzw. der Wipptaste bedient werden bzw. für die normalen Leuchtstufen wird der Seitenschalter verwendet!

    Wipptasten & Tailclicky
    Wird eine der beiden Wipptasten betätigt, so aktiviert man den Strobe Mode. Hält man die Wipptaste länger als 3 Sekunden gedrückt bleibt der Strobe dauerhaft aktiv (ohne das man die Wipptaste länger gedrückt lässt). Ein erneuter kurzer Klick auf die Wipptaste deaktiviert den Strobe dann wieder.
    Um den Strobe zu deaktivieren, kann man jedoch auch den Tailclicky durchdrücken (es aktiviert sich der Turbo Mode) nach erneutem betätigen des Tailclicky schaltet sich die Lampe wieder aus!
    An der Tailcap ist zusätzlich noch ein Ring montiert den man eine Stufe nach links bzw. rechts drehen kann, um die Wipptasten mechanisch zu blockieren.
    Benutzt man den Strobe via Wipptaster hat der Seitentaster keine Funktion!

    Beim Tailclicky handelt es sich um einen Forward Clicky mit dem durch halbes durchdrücken auch Momentlicht (auf der Turbo Stufe) möglich ist (fürs Morsen z.B.).
    Drückt man den Tailclicky ganz durch aktiviert sich wie bereits gesagt der Turbo Mode. Ist der Turbo aktiv kann man den Strobe über die Wipptasten zwar momentan aktivieren, dieser bleibt aber auch nach mehr als 3 Sekunden nicht dauerhaft an sondern man kehrt wieder zur Turbo Stufe zurück sobald man die Wipptaste loslässt.
    Ist der Tailclicky eingeschaltet hat auch hier der Seitentaster keine Funktion!

    Seitentaster
    Der Seitentaster erfüllt ein paar Funktionen bei der Lampe, diese wären....
    - Location Beacon (Grün blinkender Seitentaster) wird aktiviert durch 4-fach Click bei ein- oder ausgeschalteter Lampe. Wird deaktiviert durch einen langen Click auf den Seitentaster oder wenn der Tailclicky oder Wipptaster betätigt wird. Ist der Beacon aktiv führt ein kurzer Click auf den Seitentaster zum Low Mode
    - Batteriestandsanzeige --> 3-fach Click auf den Seitentaster die LED im Seitentaster blinkt zuerst Grün für die ganzen Volt und dann Rot für die Voltzahl nach dem Komma (z.B.: 3.7V = 3xgrün + 7xrot) Nach der Anzeige startet die Lampe ebenfalls im Low Mode
    - elektronisches Lockout --> den Seitentaster für ~5 Sekunden gedrückt halten bei ausgeschalteter Lampe dann blinkt die LED im Seitenschalter ein paar mal Rot und der Seitentaster ist gesperrt (Tailclicky und Wipptasten funktionieren aber weiterhin)! deaktivieren kann man die Funktion in dem man den Seitentaster entweder 3x oder 4x drückt (Location Beacon oder Batteriestandsanzeige wird aktiviert)

    "normale Bedienung"
    kurzer Click --> Lampe schaltet ein (Mode Memory)
    längerer Click (aber unter 5 Sekunden --> wegen Lockout) --> Lampe startet im Low Mode
    Ist die Lampe an schaltet die Lampe bei jedem weiteren kurzen Click eine Stufe hoch (Low-Mid-High-Turbo-High-Mid-Low)
    Ein langer Click bei eingeschalteter Lampe schaltet die Lampe aus.
    Ein Doppelclick bei ein- oder ausgeschalteter Lampe aktiviert den Strobe, ein weiterer Doppelclick führt zum SOS Mode.

    So ich hoffe ich habe keine Funktion vergessen ;) wie gesagt falls es Fragen zum (sehr umfangreichen und meiner Meinung nach eher komplizierten) UI gibt einfach immer her damit!

    Laufzeitmessung und Ladefunktion FiTorch M30R gesamt.jpg FiTorch M30R 10min.jpg Die M30R erreicht die 1800lm lt. Hersteller leider nicht!
    Sie bleibt die ersten 3 Minunten auf über 1350lm und fällt dann auf eine Stufe mit ~650lm und bleibt dort ziemlich konstant. Der Turbo lässt sich immer wieder aktivieren fällt aber sofort wieder auf die 650lm Stufe und bereits nach ~30min erreicht der Turbo keine 850lm mehr.

    IMG_3797.JPG
    Der Akku in der Lampe lässt sich über einen Micro USB aufladen (bzw. hat der beiliegende Akku selbst auch einen Micro-USB Ladeanschluss).
    Die M30R lädt mit 1.38A @5.09V den Akku auf. Dabei blinkt die LED der Seitentaste Rot. Nach erfolgreichem Ladevorgang hat der Akku gemessene 4.09V was wie ich finde doch ziemlich wenig ist :thumbdown: Ist der Ladevorgang abgeschlossen leuchtet die LED der Seitentaste durchgehend Grün.
    Ich habe dannach den Akku selbst mit Micro-USB weiter aufgeladen mit 0.51A bis der Akku schlußendlich 4.18V hatte. Das passt :thumbup:

    Größenvergleich
    hier mit ein paar mehr oder weniger bekannten Lampen im Größenvergleich...
    IMG_3803.JPG IMG_3804.JPG
    v.l.n.r. sind das Sofirn SF36W; OnTheRoad X5; FiTorch M30R; Thrunite Lynx

    Fazit
    Die M30R hat eine wirklich solide Verarbeitung und lässt kaum Wünsche offen. Jedoch ist das Bedienkonzept etwas unübersichtlich und vielleicht nicht jedermanns Sache!

    Pro :thumbup::
    - Super Verarbeitung und Haptik
    - toller Lieferumfang, ein wirkliches All in One Paket
    - Schöne Lichtfarbe und perfekt zentrierte LED
    - Viele Bedienmöglichkeiten und nützliche Zusatzfunktionen (Location Beacon, Batterieanzeige)

    Con :thumbdown::
    - kompliziertes UI
    - Lichtleistung wird nicht erreicht
    - Wipptasten können nur Strobe (keine Programmierbarkeit)
    - Ladefunktion lädt nur bis 4.09V in der Lampe selbst

    Ich hoffe euch hat das Review gefallen und auch hier würde ich mich über konstruktive Kritik sehr freuen!

    Outdoor-Beamshots konnte ich leider aufgrund des Wetters noch keine machen, werden aber nachgereicht!
    Indoor-Beamshots werde ich jetzt dann noch machen und etwas später hier hochladen :thumbup:

    Gruß Andi
     
    Straight Flash, Riesbachtaler Urgestein, Maiger und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Servus Andi, Vielen Dank für die Vorstellung einer interessanten Lampe!

    Bleibt der über den Sideswitch angewählte Modus an, wenn man den Heckschalter mit Momentlicht kurz auf Turbo gejagt hat? Oder ist dann duster?
     
    Gammel und Nachtwanderer haben sich hierfür bedankt.
  3. Danke für die Frage, habe ich gleich mal ausprobiert und in der Tat die Lampe geht nachdem man den Tailclicky kurz angetippt hat aus :pinch:
    Nicht sehr schön gelöst :thumbdown:

    Gruß Andi
     
    Nachtwanderer und Wurczack haben sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Danke für die Vorstellung der Lampe.

    Sehr .... interessantes UI

    Wie sieht es beim Output aus, wenn Du n potenten Akku ala 30Q nimmst?
     
  5. Werde ich gleich noch testen ;) 1 Minute!

    Edit: Mit einem voll aufgeladenen Samsung 30Q komme ich direkt nach dem Start auf 1450lm! Also nicht erwähnenswert höher als mit dem FiTorch Akku. Das dachte ich mir bereits, denn die FiTorch Akkus sind eigentlich recht gut und zuverlässig.

    Gruß Andi
     
  6. Indoor Beamshots

    Die Türe ist von der Lampenposition genau 7m entfernt!
    Einstellungen der Kamera wie folgt:
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 1/8 Sek. 17mm 5200K


    Kontrollshot Dunkelbild.JPG Kontrollshot normale Beleuchtung.JPG FiTorch M30R.JPG Astrolux S41S Nichia.JPG Convoy S2 mit XP-G2 S4 5D2 Tripple.JPG OTR X5.JPG

    Hier als Gif (alle Indoor-Beamshots)
    Alle Beamshots.gif

    und hier als Gif nur die FiTorch und die Astrolux S41S
    Gif FiTorch und Astrolux.gif

    Wie gesagt die Outdoor Beamshots reiche ich nach sofern das Wetter die Tage besser wird und ich Zeit dafür finde!

    Gruß Andi
     
    Nightbreed, wiestom89, FrankFlash und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Danke für das schöne Review, ich habe meine M30R auch mit ca. 1400 Lumen gemessen, das bestätigt mich zum Glück das ich doch keinen Mist gemessen habe.;)
    Interessant finde ich deine M30R den Akku auf 4,09Volt lädt.
    Meine überlädt den Akku leicht auf 4,22Volt, zwar noch im Rahmen aber trotzdem suboptimal.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  8. Danke das wiederum bestätigt mich mit meinen Messungen ;) so ein Forum ist halt schon super :thumbup:
    Das mit dem Ladeverhalten kann aber durchaus mit dem mitgelieferten Akku mit eingebautem Micro USB liegen (oder hast du den gleichen in Verwendung)?!
    Denn ich hatte bereits bei der P30R probleme den Akku in der Lampe voll zu kriegen! Bei Gelegenheit lade ich mal einen 30Q oder HG2 in der Lampe und messe nochmal nach!

    Gruß Andi
     
    MarcoPolo86c hat sich hierfür bedankt.
  9. Ich habe auch den Akku mit 3400mah von Fitorch im Einsatz.
    Ich habe allerdings nur die Ladefunktion der Lampe getestet.
    Die direkte Ladefunktion des Akku ist zwar nett aber doppelt gemoppelt, schließlich hat die Lampe ja eine direkte Ladefunktion.

    Was mich an der M30R extrem nervt ist die "labbrige" USB-Abdeckung die bei mir schon mehrfach abgehauen ist beim Versuch zu laden.
     
    joharo hat sich hierfür bedankt.
  10. Eigentlich ne schöne Lampe, aber das UI geht (für mich) gar nicht!!

    Hatte sie als Dienstlampe im Auge, das fällt aber aus.

    Schade, ein ähnlich schlimmes UI hat mich schon veranlasst, die Acebeam L30 wieder abzugeben...

    Naja, Geld gespart!!

    Vielen Dank für das tolle Review übrigens!!!

    Gruß,

    Bodo
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  11. Der Hersteller hat mir übrigens heute geschrieben, dass sie ein Detail bei der USB Abdeckung an der Lampe ändern (wird ca. 1mm kleiner) da es Probleme mit schlecht haltenden Gummiabdeckungen bzw. Wassereintritt gibt :S

    Ich bin generell nicht so der Fan von diesen ganzen Micro USB Anschlüssen die nur durch so einen Silikon Pfropfen geschützt werden! Da finde ich Systeme wie bei der Foco T2117 oder Zanflare F1 um einiges besser, auch wenn diese etwas "fummeliger" zu bedienen sind!

    Gruß Andi
     
    MarcoPolo86c hat sich hierfür bedankt.
  12. Ich bin mal so "dreist" mein Videoreview hier zu Posten.;)



    Ich komme im Endeffekt zum gleichen Fazit wie @oOFOXOo .

    FiTorch hat mir auch mitgeteilt das die USB-Abdeckung geändert wird.
     
    Riesbachtaler Urgestein und oOFOXOo haben sich hierfür bedankt.
  13. Outdoor Beamshots

    Endlich hat das Wetter etwas umgeschlagen und ich konnte Outdoor Beamshots machen :)

    Der Zaun ist von der Lampenposition ca 40m entfernt!
    Einstellungen der Kamera wie folgt:
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO400 2 Sek. 17mm 5200K


    1Kontrollshot Hell.JPG 2Kontrollshot Dunkel.JPG 3FiTorch M30R.JPG 4OTR X5.JPG 5Astrolux S41S 18650.JPG 6Convoy S2+ Triple XP-G2 S4 5D2.JPG

    Und hier alle als GIF (selbe Reihenfolge wie oben)
    FiTorch & OTR alle.gif

    Hier im direkten Vergleich mit der S41S Nichia (18650er)
    S41S&M30R.gif

    Gruß Andi
     
    helicoil und TimeLord haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden