Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Fenix WT50R .... "die Kaffeekanne" ........

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Falls jemand mal eine tasse "licht" mochte ? :confused:

Einleitung zum review der Fenix WT50R im vergleich zum Nextorch Saint Torch 10 und der Fenix TK35UE ... alle mit 3.200 lumen .......und XHP70(.2)....

Der WT50R ist irgendwie wie eine "TK35UE auf Steroide" .... mehr ausdauer durch den größeren akku und "kräftiger" durch die grossere optik.......
(neben die grossere funktionalität .... natürlich)


Sollte interessant sein da der unterschied zwischen den ST10, WT50R und TK35UE nicht im power/lumen aber nur in die konfiguration liegt !

Als erstes mal ein kleines vergleich mit genannte und einige andere lampen........

P1030522.jpg

Von links nach rechts .... Nextroch Saint Torch 10 .... und weiter nach rechts der Fenix WT50R, LD75c, TK35UE, FD45, TK16 und der RC11.

Was als erstes auffällt ist das der Saint Torch 10 ein wirkliches "Grossmaul" ist mit eine optik von 80 mm (gehause) aber der kamera lasst es größer aussehen als es in wirklichkeit ist ...... die optik der kamera betrugt uns ein wenig ......aber da liegt (doch) auch der wichtigste unterschied der WT50R im vergleich mit einige der andere "kopfschwere" tala's (vor allem der LD75c und Saint Torch 10) .......
Durch der "griff" von der WT50R spurt man absolut keine "kopfschwere" wie es bei der Nextorch ST 10, und weniger der Fenix LD75c, schon der fall ist. In der praxis fühlt sich der WT50R dadurch leichter an als Sie wirklich ist und das passt gut zusammen mit der nutzung als arbeitslampe !

Der "tragekomfort" von der Fenix WT50R ist wirklich überraschend muss ich sagen ....... :thumbup:
die lampe fühlt sich an als wäre sie nur halb so schwer ! :jedi: (ohne diese kopflastigkeit der ST 10)


Ich habe das "problem" der kopflastigkeit mal illustriert mit hilfe von ein haargummi in die nachste bilder ......


P1040535.jpg <= Der Fenix WT50R is perfect balanciert durch den griff ----------- ST 10 dagegen ist deutlich kopflastig => P1040536.jpg

Auch der griff von der WT50R hilft beim halten im bezug zu der "form" (= kerben fur die finger) die bei der platzierung von die fingern behilflich ist (gefühls massig im dunkeln...).
Die lampe hat aber auch eine tragegurt .... für wenn es mal länger dauert oder wenn man die hande frei wil halten.....für andere zwecke ...... beamshots ? ..... oder bei benutzung von der flutter lampe (neben der lade-anschluss***, sehe bild weiter unten) in kombination mit tragegurt und frei hande !
Dieses erklärt auch warum der tragegurt am griff befestigt ist ..... so das der flutter immer nach unten gerichtet ist bei benutzung von tragegurt.

Der griff von WT50R macht es auch möglich die lampe verdekt zu tragen wenn man den griff unter die jacke im Ärmel steckt...... :confused: .....
(winter) jacke sollte dann aber schon etwas steif sein ...... eine " Innentasche" wäre naturlich besser
..... (auch zum "einhaken"...)

Der Lieferumfang im vergleich zum Nextorch...... (Fenix im luxus "Karton" mit schaum und Nextorch mit kunststoffkoffer, wobei der tala wird eingeklemmt)

P1030526.jpgP1030528.jpg P1030527.jpgP1030532.jpg<= Fenix-----------P1030523.jpg--------- Nextorch => P1030525.jpgP1030524.jpg

Lieferumfang in einzelteilen..... (akku in lampe... detailaufnahmen folgen demnächst )P1040534.jpg
( Gummi dient nur zum aufrechthalten von dem griff ....... 8|..... )
Der Nextorch nutzt einen AC/DC converter ...... und der Fenix WT50R einen USB-C anschluss => Quick Charge 3.0 .....P1020516.jpg (***)
Das erste mal laden ging recht vlot in etwas weniger als 2 stunden ....... (bei anfang war der akkustand rund 50 % .... 2 von 4 led's haben geleuchtet).

P1030531.jpg

Eine weitere überraschung, für mich, ist das die beiden holster die ich fur den Feniz LD75c gebastelt habe auch gut geeignet sind fur den WT50R !!!
Auch der Fenix HT18 passt sehr gut in das (vorne nach unten) holster das ich fur den LD75c gebastelt habe !!! (details folgen spater....)


Einmal die lampe "zerlegt" in ihre .... drei teilen ...... der akku (voll = 8,25 Volt ohne last) und der plus ist in der mitte .....
Die zwei andere teilen sind der kopf und der "po" .... wobei der letzte auch der flutter lampe in sich hat zusammen mit ihre bedienung / taste fur das einschalten und checken der lade-zustand ..... und naturlich die lade (USB-C) und der entlade buchse (normales USB) fur die powerbank funktion.

P1040537.jpgP1040538.jpgP1040539.jpg<= von der seite ----- und die innenseite =>P1040540.jpgP1040541.jpg

Gut zu sehen auf die bilder ist die taste zum einschalten der hauptlampe der im griff verarbeitet ist und ein sehr positives "gefühl" gibt beim betätigen.
Die taste macht aber kein click und ist völlig "silent"..... Der akku ist mittels drei kontakte mit die lampe verbunden wobei der mittlere der plus ist.
Auch ist zu sehen dass der flutter im "po" keine klare lense / optik / glass hat wie es bei der hauptlampe schon der fall ist.

Die hauptlampe ist ziemlich tief und der reflektor hat ein leichtes OP effect. Durch die tiefe von der reflektor hat der WT50R ein spot der noch gut zu sehen ist. Im vergleich zum TK35UE wurde ich sagen das der reflektor fast doppelt so tief ist bei der WT50R.
Ich nehme mal an das diese "tiefe" unbedingt notwendig war um den WT50R noch an eine beachtliche reichweitte zu helfen .... im vergleich zum TK35UE der ja auch 3.200 lumen hat ......und "nur" 300 meter reichweitte .......

P1040545.jpgP1040542.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Der "po" in detail...... mit der taste von der flutter im kupfer ..... die zugleich auch für den akku check dient ..... die blaue leds leuchten danach wenige sekunden auf (sehe bild unten).

P1040549.jpg

P1040546.jpgP1040547.jpgP1040548.jpgP1040550.jpgP1040551.jpgP1040552.jpg

Der close-up vom flutter zeigt das dieser moglicherweisse aus zwei led's besteht, ein ring-led und ein center-led. Ich habe als probe einmal der flutter mit papier abgedekt und dan ist der "corona" von moglichen ring-led, auch gut zu sehen......
Wenn man der flutter benutzt dann ist die beleuchtung gefühlsmäßig fast gleich eine laterne und auch die reichweitte is ordentlich fur ein flutter.

Die Gummi abdeckung funktioniert gut und ist rundum geschützt mittels eine vertiefung die es ziemlich unwahrscheinlich macht sie ohne abzicht zu öffnen. Nur von die seite der flutter, gegenüber dem griff, ist der Gummi direkt mittels eine verlangerung des gummi's gut zu lossen (letztes bild).
Die obenseite vom Gummi ist fast gleich mit die ruckseite vom "po" der lampe.
Das gleiche gilt fur die taste vom flutter was es (leider ?) etwas schwer macht die taste mit z.b. handschuhe zu betätigen ......

Das kontrast von die leds für die akkuanzeige, einmal kurz drucken von flutter-taste, sollte fur jeder gelegenheit mehr als ausreichend sein (sehe bild).
Beim laden der lampe wird die zustand des laden animiert mit 1-2-3-4-led's und beim entladen (powerbank funktion) 4-3-2-1-led.

Es ist möglich gleichzeitig zu (ent)laden und leuchten mit beide lampen ..... nur gleichzeitig laden und entladen wird ein wenig schwer werden da die anschlusse sehr dicht neben einander sitzen ......

Der vorderseite der lampe, die hauptlampe, hat eine "krone" mit leichten wellen und nicht eckige kanten so wie es meistens ublich ist. Das heist das wenn die lampe aufrecht steht wie im bild man sehen kann ob die lampe ein- oder aus-geschaltet ist. Die wellen sind gerade noch zu erkennen im foto von lieferumfang (zweite grosse bild oben und das bild unten).

P1040557.jpg

Wenn man die lampe mit dem griff auf die seite platziert dan ist der flutter nach unten gerichtet ...... aber der optik von flutter ist geschützt durch einen metallring und ca. 1 mm tiefer als die flache seite neben den flutter ... sehe das bild mit die leuchtende blaue led's oben und die bilder unten.
In diese "flache seite" neben den flutter is auch ein Stativanschluss zu finden .... sehe das kleine bild mit der close-up von flutter (rechts im bild).

P1040555.jpgP1040556.jpgP1040558.jpgP1040559.jpgP1040561.jpgP1040560.jpg

Die verarbeitung ist einwandfrei genau wie wir es von Fenix gewohnt sind !

Die ringe zu befestigung von der tragegurt halten auch die "kleine metal pinnen" im platz .......sehe bilder unten ..... wenn man die schlüsselringe heraus nimmt dann kann man auch die kleine metal pinnen heraus nehmen.....
Ich denke dass es hierbei um eine einfache(-re) montage vorgang geht wobei ein loch einfacher ist und der ring (und pin) so auch drehbar bleibt !
Ich sage dies nur weil man durch diese konstruktion auch die ringe und pinnen erzetsen kann durch ein schnur mit einfache sicherungsknoten als tragegurt........ Ich habe nahmlich gelesen das einige menschen die ringe als problem erfinden bei die bedienung von der hauptschalter .......

P1040566.jpgP1040563.jpg

Der schalter fur den flutter ist flach mit der hinterseite der lampe, wie gesagt, aber der hauptschalter im griff ist etwas hoher als die flache seite von griff. In die zwei unteren bilder ist gut zu sehen dass sie etwa 1 mm herauf steht um das bedienungskomfort zu verbessern (sehe bilder unten).
Alles hilft aber ich denke dass dieses kleine unterschied mit handschuhe nicht spurbar sein wird .... aber die form, am innenseite der griff (= kerben fur die finger), werden sicherlich eine hilfe und spurbar sein !

P1040565.jpgP1040564.jpg

Der einzig (mogliche) punkt der ich an die lampe aufmerken kann ist im bild unten ...... wo der griff an die lampe montiert ist .....
Die rückseite ist teils aus einem hochwertigem kunststoff eingeklemmt von metal (rund herum) aber es gibt da ein "schlitz" .... wobei ich nicht sehen kann was sich da, im gehause befinded, wenn es um die spritzwasser "dichtheit" geht ?

P1040567.jpgP1040568.jpg

Okay und damit denke ich das der konfiguration und das aussehen der lampe genug beschrieben ist und werde Ich mal mit der UI weiter gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Acebeam
Und dann doch einfach mal völliger blödsinn .......

P1040569.jpg

Ja das geht auch prima .... haupt und flut lampe zugleich mit ein USB-spot von IKEA .......... eine wirklich reinrassiger campingleuchte .... oder was ?
Alles in einem .... einmal in die ferne :thrower:..... einmal im zelt :laterne: ..... und ein spot zum lesen :augenverdrehen: ........... :glotzen:

Die lampe steht auf einen glas für weinflaschen (= tropfenfanger) und das ist sehr gut geieignet um das licht weiter zu leiten .......

Teil der funktionalität ist naturlich auch der tragegurt und deswegen hier mal ein paar bilder von der qualitäts gurt der bei der lieferumfang der WT50R gehort. Das gurt ist etwa 25 mm breit und hat eine minimale lange von 90 cm und eine maximale lange von 170 cm.

P1040570.jpg

P1040574.jpgP1040573.jpg

Der UI:

Hauptlampe/grifftaste : (4 stuffen => 50/350/1.000/3.200 lumen + strobe => 3.200 lumen)

Zum einschalten den griff/hauptschalter 0,5 sec. halten und danach einfach durchschalten mit single click fur low-med-high-turbo-low-med-etc...
Bei ein- oder ausgeschaltete lampe wird der strobe aktiviert wenn man die taste langer als eine sekunde haltet ..... single click und man kehrt zuruck in die normale reihenfolge .... mit der als letzte gewahlte stuffe ...... die lampe hat mode-memory beim einschalten (die letzte stufe die gewählt wurde vor der strobe).
Das heist also das wenn bei ausgeschaltete lampe direkt strobe gewahlt wird dan bleibt die lampe nach single click (strobe geht aus) eingeschaltet auf die zuletzt gewahlte stuffe .... sie bleibt also nach dem strobe eingeschaltet ...... und muss also auf wunsch dan auch wieder ausgeschaltet werden.

(Der Fenix TK35UE hat jeweils 20 / 100 / 350 / 1.000 / 2.000 und 3.200 lumen und der Nextorch ST 10 jeweils 65 / 460 / 1.650 und 3.200 lumen)

Flutter/seiten-lampe-taste : (3 stuffen => 50/200/500 lumen)
Single click gibt ladezustand mit 4 blaue led's die einige sekunden aufleuchten. (beim laden und entladen animiert wie schon gesagt).
Das ein- und ausschalten ist gleich an den griff/hauptschalter .... also kurz halten zum einschalten und danach single click zum durchschalten der stuffen low-med-high-low-med-etc....

Lockout (neben der strobe die einzige spezielle funktion der lampe .... abgesehen von der powerbank funktion und der USB-C anschluss)
Zum aktivieren der griff/haupt-taste zweimal drücken / doppelklick und die lampe blinkt zweimal als bestatigung.
In lockout modus wird die lampe auch zweimal blinken wenn einer der BEIDEN TASTEN (!) aktiviert wird ..... aber wenn man die taste fur der flutter/seitenlicht benutzt wird neben das zweimal blinken auch die ladezustand angezeigt !
Fur das deaktivieren von der lockout modus einfach wieder den hauptschalter im griff zweimal drucken und die lampe bestatigt wieder mit zweimal blinken und bleibt auch dan, wie nach dem strobe, eingeschaltet und muss auf wunsch dan wieder ausgeschaltet werden.

BS> zweimal drucken von taste fur flutter / seitenlicht ergibt niks (!) .... auch keine lade-anzeige !

Wie gesagt können die holster die ich für den LD75c gebastelt habe auch fur den WT50R benutzt werden........ die bilder sprechen fur sich denke ich.

P1040575.jpgP1040576.jpgP1040577.jpgP1040578.jpgP1040579.jpgP1040580.jpgP1040581.jpgP1040582.jpg

Da der kopf von der Fenix HT18 fast gleich ist an der WT50R und beide (nur) etwas kleiner als der LD75c sind alle 3 lampen gut geiegnet fur die beiden holster. Der schwartze ist vor allem geeignet als schutz fur den WT50R aber der braune (mit beleuchtungsloch) ist fur alle 3 gut geiegnet !

Jetzt erst mal essen und danacht mal sehen wie ich ein guter eindruck von das lichtbild der lampe im bild bekomme ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Die beamshots von der Fenix WT50R im garten .... bis zum gebush ist es 6 meter.

Ich habe jemals 2 bilder genommen .... die linke von links und die rechte von .... ja du hast es geraten von rechts.

Bei die 50 lumen stufen gibt es orange farbiges licht das komt von die aussenbeleuchtung des hauses (18 W, SOX-E)

Flutter 50 lumen

P1040590.jpgP1040583.jpg

Flutter 200 lumen

P1040591.jpgP1040584.jpg

Flutter 500 lumen

P1040592.jpgP1040585.jpg

Hauptlampe 50 lumen

P1040593.jpgP1040586.jpg

Hauptlampe 350 lumen

P1040594.jpgP1040587.jpg

Hauptlampe 1.000 lumen

P1040595.jpgP1040588.jpg

Hauptlampe 3.200 lumen

P1040596.jpg(A) P1040589.jpg(C)

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Die beamshots von der Nextorch ST 10: (gleiche arbeitsweise nur lumen unterschied)

Low : 65 lumen (eine aufname zweimal ...zur sicherheit)

P1040600.jpgP1040601.jpg

Med : 460 lumen

P1040599.jpgP1040604.jpg

High : 1.650 lumen

P1040598.jpgP1040603.jpg

Turbo : 3.200 lumen

P1040597.jpg(B) P1040602.jpg(D)

Ich denke das der Nextorch ST10 und der Fenix WT50R sehr ahnlich sind ........

Die ausleuchtung is fast gleich aber der spot von der Nextorch ist deutlich etwas kleiner und heller und das stimmt auch mit dem daten:

Nextorch => 470 meter mit 3.200 lumen
Fenix => 425 meter mit 3.200 lumen

Einfach jeweils ein beamshot von Fenix und Nextorch (mit 3.200 lumen) in ein neues windows fenster offnen und dan hin und her "zappen" um den
unterschied zu erkennen ...... zum beispiel (A) und (B) in ein neues window offnen und dan hin und her "zappen" ........ ergibt diesen vergleich.....
das gleiche gilt fur (C) und (D).
Basiert auf was ich sehe wurde ich sagen das der spot, auf 6 meter, von der Nextorch ST10 etwas weniger als 2 meter gross ist und fur dem Fenix WT50R etwas mehr als 2 meter gross. (grosse ist in diesem fall diameter)
Der totale beleuchtung breite wurde ich sagen ist in beiden fällen fast (oder etwa) 6 meter.
Es sind also mit recht allround lampen da die beleuchtungs breite fast ähnlich ist wie der abstand vom objekt.

Die ausleuchtung von TK35UE werde ich später nochmal hinzufügen....... der unterschied zwischen spot und corona sollte bei der TK35UE noch viel kleiner sein durch die (noch) kleinere optik ?

Martin
PS> Ich habe ja auch noch die Fenix HT18 mit 21700'er und USB-C direct lade anschluss am akku P1020519.jpg ...... aber die kommt auch noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: djembe001

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Ein kleines experiment mit überwachungskameras ........

Ich habe überwachungskameras rundum das haus und ich dachte mir warum benutze ich diese nicht mal fur beamshots ?

Die kameras haben mich einiges gekostet und sollten doch einigermassen besser sein wenn es um nachtbilder geht, als meine Olympus TG850, und so habe ich diese bilder gemacht mittels "screencaps" von der videofeed einer der überwachungskameras hinter dem haus...... (bmp => jpeg)

..... und das ist was ich bekommen habe: (Fenix WTR50R leuchtet von innen durch das glass/fenster nach draussen => kleiner reflektion nach innen....)

Normales aussenlicht mit SOX-E, 18W SNAPSHOT_20200112_194859.jpg

Stufe low, 50 lumen SNAPSHOT_20200112_194920.jpg

Stufe mid, 350 lumen SNAPSHOT_20200112_194938.jpg

Stufe high, 1.000 lumen SNAPSHOT_20200112_194954.jpg

Stufe turbo, 3.200 lumen SNAPSHOT_20200112_195010.jpg

Ihr seid das gericht ? ....... also lass es mich wissen ........... :S oder :thumbup: ?

Falls interessant dann kann ich das gleiche tun mit (alle) andere lampen die ich habe (sehe TLF vitrine).

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Fenix WT50R discontinued ?

Ich nehme mal an dass dies heißt das es nach dem ausverkauf von die vorhandene Bestände es keine weitere/neue produziert werden ?

Schade um diese tolle lampe ...... :S ... die hat wirklich besser verdient ..... ?

Zumindest habe ich demnachst ein klassiker die nicht viele haben ..... :facepalm: ... weiss aber nicht ob das gut oder schlecht ist aber schade auf jedem fall.

Meine lampen werden meistens von andere benutzt und nur wenig von mir, ich habe viele interessen und dies ist nur eine, aber wenn ich gefragt werde ob mann sich einer ausleihen kann dann geht es meistens um die folgende reihenfolge ....

1. Fenix WT50R ...... 2. Nextorch ST10 ..... 3. Eagtac MX30L2's .... 4. Fenix LD75c .... etc. ...

....Ich denke diese reihenfolge spricht für sich wenn es geht um welche lampen man bevorzugt ... wie gesagt schade um den WT50R .....

Ich denke ich werde die WT50R zum "trost" ein exclusives holster/schutz basteln das hat sie schon verdient .....

..... von Fenix hat sie "nur" ein tragegurt mitgeliefert bekommen ohne weiteren schutz oder luxus ?

Eigentlich ist die leistung von 1, 2 und 3 (-R) vergleichbar aber die WT50R hat die bessere ergonomie/handlichkeit, 2 leuchtet eindeutich breiter und weiter als die WT50R ist aber dafur wesentlich kopflastiger und benotigt grosse hande (die ich habe...), und 3 leuchtet eindeutich weiter als 1 und 2 aber das lichtbild ist dafur auch spotlastiger. Fur dem all zweck ist die WT50R die beste, fur dem suchen wurde ich sagen das die MX30, genau wie auch der compact MX30, am besten geeignet sind und die grosste spass am leuchten factor gibt eindeutich der ST10 .... der speziale grosse (OP) reflektor holt wirklich alles aus dem (nur) 3,200 lumen und geben den eindruck (wesentlich) mehr zu sein ..... mit recht ein "polizei magnet" wenn man sie im Gemeindegrenze benutzt ... (nur mit diese lampe bis jetzt 2 mal passiert).
Da die ST10 mittels 14,4 Volt (4 x 3,6 V in serie) ist der kopf der lampe auch direkt mit 12 Volt vom fahrbzeug/akku zu betreiben .....


Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: autobraker

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.001
2.212
113
Ordentliches beamshot video mit der WT50R (neben der Fenix HL18RW) ...... videostart bei WT50R beamshots ....


Gruss,

Martin
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD
Trustfire Taschenlampen